Gänse

Beiträge zum Thema Gänse

LokalesSZ
Landwirt André Schneider und sein Sohn Arthur besuchen Kuh Iris und das zwei Tage alte Kälbchen hinter dem Haus.
4 Bilder

SZ-Serie "Fenster zum Hof": Volkholzer Hofladen
Im Hofladen werden nur eigene Produkte angeboten

goeb Volkholz. Beim Thema Billigfleisch muss André Schneider vom Volkholzer Hofladen ganz tief durchatmen, bevor er etwas dazu sagt. Er steht mit seiner Frau Christina vor dem kleinen Blockhaus an der Straße in Richtung Glashütte. Sie trägt die erst wenige Wochen alte Romy im Tuch, der kleine Arthur kommt gerade von den Kaninchen und will jetzt sofort zu den Gänsen. Der Bauernhof ist für ihn ein riesiger Abenteuerspielplatz. Man hört das Grunzen von Schweinen. Im nahen Stall tummeln sich...

  • Bad Laasphe
  • 29.09.21
LokalesSZ
Der Freigang ist vorerst gestrichen. Erst, wenn das Land den entsprechenden Erlass wieder aufhebt, dürfen Gänse, Hühner und Co. wieder aus dem Stall.
2 Bilder

Kreis schickt Federvieh in den Lockdown
Hühner hinter Schloss und Riegel

sp Siegen/Bad Berleburg. Jetzt ist sie näher an den Kreis Siegen-Wittgenstein gerückt, die Geflügelpest. In einer Putenhaltung im Hochsauerlandkreis kam es am 19. März zu einem Ausbruch der für Geflügel hochansteckenden Geflügelinfluenza vom Typ H5N8. Die Folge: In den Regierungsbezirken Arnsberg und Münster muss gehaltenes Geflügel vorerst in den Stall bzw. so untergebracht werden, dass es nicht mit wilden Vögeln oder deren Kot in Kontakt kommt. Damit soll eine Verbreitung des Virus verhindert...

  • Siegen
  • 31.03.21
Lokales
Das Gefieder, das in der Daunen- und Bettfedernfabrik übrig bleibt, wird zerkleinert und zusammen mit Lehm und Kalk zu einem Putz verarbeitet. Die Idee hatte Dr. Paul-Friedrich Metz.

Bad Laaspher lässt sich Putz patentieren
Zerkleinerte Federn an der Schlafzimmerwand

sp Bad Laasphe. Auf der Suche nach einer ökologischen und ökonomischen Lösung war Dr. Paul-Friedrich Metz für Federnreste, die bei der Produktion in seiner Bad Laaspher Daunen- und Bettfedernfabrik abfallen. Das ist immerhin ein Drittel des Gefieders von Enten und Gänsen. Der Geschäftsführer von Treude & Metz in Bad Laasphe überlegte, forschte, experimentierte. Jahrelang. Im Herbst 2018 stellte er das Ergebnis seiner Arbeit vor: einen Kalk-Lehm-Federnputz. Der Lahnstädter betont, dass er...

  • Bad Laasphe
  • 28.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.