Gastgewerbe

Beiträge zum Thema Gastgewerbe

LokalesSZ
An einem Dienstagmittag sollte es im Casa anders aussehen als auf diesem Bild: Dass die Stühle hochgestellt sind und außer Ingrid und Rainer Kipping sowie Christian Weiß niemand zu sehen ist, ist dem Personalmangel geschuldet. Das Kirchener Restaurant muss vorerst montags und dienstags geschlossen bleiben.

Nachwirkungen der Pandemie
Kirchener Restaurant bleibt zwei Tage pro Woche geschlossen

damo Kirchen. Die Stühle hochgestellt, die Lampen aus: So sollte es an einem Dienstag kurz vor der Mittagszeit im Casa in Kirchen nicht aussehen. Schließlich sind die elend langen zehn Monate der Lockdowns vorbei, und es ist weder Heiligabend noch Neujahrstag. Und an allen anderen Tagen des Jahres soll das Restaurant in der Kirchener Bahnhofstraße geöffnet haben, das ist das erklärte Ziel von Ingrid und Rainer Kipping. Aber das Inhaber-Ehepaar hat derzeit schlichtweg keine andere Wahl, als an...

  • Kirchen
  • 26.04.22
Lokales
Die Bürgerstube in Grünebach  bekommt ein neues Pächterehepaar: Marijana und Dalibor Vidakovic folgen als Gastleute auf Bärbel (l.) und Cjharly Braun (2. v.l .), die sich nach 15 Jahren in den Ruhestand verabschieden. Von dem Wechsel berichtete am Samstag Ortsbürgermeister Mike Pfeifer (r.).

Das Dorf hat einen Wirt gefunden
Bürgerstube Grünebach lebt weiter

Unkonventioneller Aufruf bringt in Grünebach den Erfolg: Die "Bürgerstube" lebt weiter. rai Grünebach. Die Ortsgemeinde hat sich auf unkonventionelle Art und Weise einen neuen Dorfwirt gesucht - aber mit „Dorf sucht Wirt“ in einem Kleinanzeigen-Internetportal hatte man als Verpächterin der „Bürgerstube“ Erfolg. Wenn Bärbel und Charly Braun im März das letzte Bier und Essen serviert haben, wird das Licht schon bald wieder von Marijana und Dalibor Vidakovic angeknipst. Fast 15 Jahre ist es nun...

  • Betzdorf
  • 27.02.22
Lokales
Gegenüber dem Vorjahr erzielte das Beherbergungsgewerbe rund 2,2 Prozent weniger reale Umsätze.

Berechnungen des Statistischen Landesamtes
Weiteres Gruseljahr für das Gastgewerbe

sz Mainz/Kreis Altenkirchen. Die Corona-bedingten Einschränkungen setzten dem rheinland-pfälzischen Gastgewerbe auch im zweiten Jahr der Pandemie deutlich zu. Nach vorläufigen Berechnungen des Statistischen Landesamtes in Bad Ems lagen die Erlöse real, also um Preisveränderungen bereinigt, um 6,1 Prozent unter den Ergebnissen in 2020 (Deutschland: minus 2,2 Prozent). Nominal, das heißt gemessen in jeweiligen Preisen, beliefen sich die Rückgänge auf 3,8 Prozent (Deutschland: plus 0,1 Prozent)....

  • Altenkirchen
  • 22.02.22
LokalesSZ
Urlaubsziele im Grünen und Campingplätze wie dieser in Bad Laasphe stehen in der Pandemie hoch im Kurs.

Erlebnis im Grünen ist gefragt
Tourismusbranche schreibt tiefrote Zahlen

ihm Siegen/Olpe. Um 38 Prozent ist die Zahl der Gäste-Übernachtungen im Kreis Siegen-Wittgenstein 2020 zurückgegangen – ein drastischer Einbruch, der viele Betriebe in Existenznot brachte. Diese Zahl liefert das Tourismus-Barometer, das im Auftrag der Sparkassen in Westfalen-Lippe die Lage beobachtet. Im Vergleich zu den anderen Gebieten in Westfalen-Lippe steht Siegen-Wittgenstein als kleinste Tourismus-Region noch ganz gut da. Weniger Verluste verzeichnen nur das Sauerland (minus 34.3 Prozent...

  • Siegen
  • 23.06.21
Lokales
Buchhändler Jörn Heller: „Es war definitiv an der Zeit, dass wir wieder öffnen dürfen, denn es wurde jetzt lange auf Umsätze verzichtet.“
5 Bilder

Branchen atmen auf
Lockerung des Lockdowns

ch/pm Siegen. Aufatmen. Etwa bei den Buchhändlern. Nach langen Monaten des „Fensterverkaufs“ dürfen sie am Montag mit angemessenem Hygienekonzept wieder ihre Pforten öffnen. „Man freut sich natürlich drauf“, sagt Jörn Heller, Leiter der Alpha Buchhandlung am Kölner Tor in Siegen. „Es war definitiv an der Zeit, dass wir wieder öffnen dürfen, denn es wurde jetzt lange auf Umsätze verzichtet.“ Heller geht es dabei gar nicht so sehr um sein eigenes Geschäft, denn das „Rausreichen“ sei vom Kunden...

  • Siegen
  • 05.03.21
LokalesSZ
Janette Müller (r.) wird in den kommenden Wochen dem Team der Metzgerei Scholl (im Bild: Marita Scholl) über die Schultern schauen. Normalweise würde die 16-Jährige bei Küchenmeister und Ausbilder Michael Schmidt im Gästehaus Engel lernen – das wird aber erst nach dem Lockdown wieder in gewohnter Weise möglich sein.

Auszubildende Janette Müller lernt in Metzgerei Scholl
Betriebe rücken in Corona-Krise zusammen

sp Zeppenfeld/Wilden. Wie zerlegt man ein Stück Fleisch, wie würzt man am besten und wie löst man ein Kotelett aus? Mit diesen Fragen wird sich Janette Müller in den nächsten Wochen intensiver auseinandersetzen, allerdings nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, dem Gästehaus Engel in Wilden, sondern in der Metzgerei Scholl in Zeppenfeld. Die 16-Jährige will Köchin werden, hat Anfang August ihre Ausbildung begonnen. Dann kam der zweite Lockdown, die Gastronomie des Gästehauses musste schließen. Es...

  • Neunkirchen
  • 04.01.21
LokalesSZ
Diana Hundte (Bild) und Stephan Frettlöh vom Westfälischen Hof in Erndtebrück begegnen der Ungewissheit mit Kreativität und Flexibilität. Ein durchaus kräftezehrendes Unterfangen, das bislang aber Erfolg mit sich bringt.

Gastronomie in Wittgenstein (mit Kommentar)
Erneuerter Corona-Lockdown als Genickbruch

tika Wittgenstein. Aufgeben kommt nicht infrage – die Gastronomen in Wittgenstein wollen kämpfen. Ob der Tatsache, dass sie auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie allerdings durch Präventionsmaßnahmen nur bedingt Einfluss haben, herrscht ein gewisser Zweckoptimismus – begleitet von einer latenten Angst vor einem zweiten Lockdown. Tatsache ist, dass die Fallzahlen steigen, der Kreis Siegen-Wittgenstein weiterhin mindestens am Status eines Risikogebietes kratzt – und damit auch an weiteren...

  • Wittgenstein
  • 23.10.20
LokalesSZ
"Die Zeiten der Rekordbeschäftigung sind vorbei", sagt Felix Hensel, Präsident IHK Siegen.

Konjunktur: Dem Baugewerbe geht es vergleichsweise gut
Industrie ist das Sorgenkind

tile Siegen/Olpe. Die Stimmung in der heimischen Wirtschaft hebt sich etwas, von gut ist sie aber noch weit entfernt. Zu diesem Ergebnis kommt die IHK Siegen in ihrem aktuellen Konjunkturklimabericht. An der Umfrage hatten sich im September nach Angaben der Kammer 543 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Dienstleistungen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe mit insgesamt über 38 000 Beschäftigten beteiligt. Demnach kletterte der Konjunkturklimaindex von 65 auf 92. Er...

  • Siegen
  • 30.09.20
LokalesSZ
Viele Wochen komplett geschlossen, jetzt nur mit wenig einladenden Einschränkungen am Start: Die gastronomischen Betriebe und die Hotellerie leiden massiv unter der Corona-Krise.

Touristik-Branche ist arg gebeutelt
Campingurlaub erlebt wegen Corona einen Boom

ihm Siegen/Münster. Volle Freibäder, gut gelaunte Menschen in Biergärten, Ausflugslokale mit dicht besetzten Café-Terrassen – das wäre der Normalzustand Ende Juni. Stattdessen: kein Lächeln der Bedienung, die unter ihrer Maske schwitzt, keine ausgelassenen Feiern, Zwangsabstand, der menschliche Nähe im Ansatz zunichte macht. Kein schöner Sommer 2020. Wie soll es weitergehen für Gastronomen, Hoteliers und Freizeiteinrichtungen? Düstere Prognose für TourismusSeit acht Jahren untersucht die...

  • Siegen
  • 24.06.20
LokalesSZ
Wann kommen die Gäste wieder? Die heimischen Gastronomen und Hoteliers platzierten am Freitag Dutzende Sitzmöbel auf den Pflastersteinen des Platzes des Unteren Schlosses in Siegen. Reichlich symbolische Sitzgelegenheiten, die natürlich frei blieben.
3 Bilder

Gastgewerbe fordert Rettungspaket
Corona-Aktion: Lauter leere Stühle

sz/ch Siegen/Bad Berleburg. Heimische Gastronomen und Hoteliers haben am Tag der Arbeit, angelehnt an die DEHOGA-Initiative „Leere Stühle“, die bereits vor kurzem in Dresden für mächtig Aufsehen gesorgt hat, auf ihre prekäre Situation aufmerksam gemacht. Sie platzierten am Vormittag Dutzende Sitzmöbel auf den Pflastersteinen des Platzes des Unteren Schlosses in Siegen. Reichlich Sitzgelegenheiten, die natürlich frei blieben. Die Botschaft hinter der Symbolik: Das Gastgewerbe kritisiert die...

  • Siegen
  • 01.05.20
Lokales
Schüler Nasri Algarar bei der Zubereitung von leckeren Puten-Wraps im Küchen-Workshop.  Foto: Dehoga Südwestfalen

Schüler lernen Berufe kennen
„Tag des jungen Gastgewerbes“ in Siegen

sz Siegen. Knapp 60 Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse nutzten jetzt die Möglichkeit, sich im Siegener Cityhotel über die Ausbildungsmöglichkeiten im Gastgewerbe zu informieren. Beim ersten „Tag des jungen Gastgewerbes“ in Südwestfalen stellten sieben gastgewerbliche Betriebe aus Siegen, Netphen, Hilchenbach und Bad Laasphe die vielfältigen Ausbildungsinhalte in der Hotellerie und der Gastronomie vor. In insgesamt acht halbstündigen Workshops durchliefen die Schüler typische Stationen...

  • Siegen
  • 31.05.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.