Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Lokales
Auch etablierte Veranstaltungen wie Konzerte können vom neu aufgelegten Fördertopf der Stadt Siegen profitieren.

50.000 Euro stehen bereit
Stadt Siegen möchte ihre Zentren beleben

js Siegen. Noch ist die Corona-Pandemie in vollem Gange, noch sind die Lockerungen der Auflagen eher zaghaft als befreiend. An einen unbeschwerten Bummel durch eine geschäftige Innenstadt ist dieser Tage noch nicht zu denken. Irgendwann aber soll wieder weitaus mehr als heute möglich sein, dann soll auch das Oberzentrum Siegen wieder pulsieren. Genau für diese Lockerungsphase möchte die Stadtverwaltung nun eine Starthilfe geben – mit einem Zentrenbudget zur Wirtschaftsförderung. Die Stadt...

  • Siegen
  • 12.03.21
LokalesSZ
Trotz aller Hürden und der Abhängigkeit von Wetter und Inzidenz gibt es auch Restaurant-Inhaber, die voller Tatendrang sind - so wie  Rainer Kipping vom „Casa“ in Kirchen.

Inzidenzwert-Durcheinander
Verzweifelte Gastronomen klagen über "bodenlose Frechheit"

rege Siegen. Ein gemütliches Feinschmecker-Frühstück mit Blick auf die Bigge, eine knusprige Schweinshaxe über den Dächern der Stadt, ein genussvoller Cappuccino auf Siegens Flaniermeile, ein „kühles Blondes“ frisch gezapft im Biergarten – theoretisch ist nach den Vorgaben der Politik all das ab dem 22. März wieder möglich. In der praktischen Umsetzung sind die am Mittwoch gefassten Beschlüsse aber eine Fortsetzung vom gastronomischen Super-GAU. Planungssicherheit? Fehlanzeige! Gastronomen...

  • Siegen
  • 07.03.21
LokalesSZ
Kaffee, Kuchen, Käsedonge: Bei der Bewirtung in der Liftschänke wird künftig auf Regionales gesetzt. Das Gebäude soll für alle einen Mehrwert erhalten.
2 Bilder

Essen, trinken und übernachten auf der Lützel
Facelifting für die Liftschänke

nja Lützel. Staub wirbelt auf – in der Liftschänke hoch oben am Giller bei Lützel tut sich was. Der Bohrhammer frisst sich durch Wände, die im künftigen Ambiente nichts mehr verloren haben. Vor rund drei Wochen legten die Handwerker los – nachdem eine Tochter der Firma Areto Consulting das Waldgasthaus Gillerberg, Baujahr 1976, von der Liftgemeinschaft Lützel erstanden hatte. Geschäftsführer des Beratungsunternehmens mit Hauptsitz in Köln ist der Hilchenbacher Jan Strackbein. Frischen Atem...

  • Hilchenbach
  • 03.03.21
LokalesSZ
Ohne To-go-Geschäft hätte er seinen Betrieb nicht halten können, sagt Christian Hesse.

Pizza, Pasta, Pandemie
To-go-Geschäft hält Gastronomen über Wasser

sabe Siegen. Teig, Tomatensauce, Käse – und wieder von vorn. Knapp 100 Mal an diesem Abend kommen die drei Grundzutaten zusammen, um als traditionell italienische Pizza heiß aus dem Ofen in einem der Pappkartons zu landen. Es ist Freitagabend, Wochenende. „Wenn es richtig knallt“, sagt „La Cucina“-Chef Christian Hesse, dann seien es sogar bis zu 130 Pizzen. In der Dreisbach gibt es sie also noch, die Rushhour. Trotz Pandemie. Das To-go-Geschäft hat sich „eingegrooved“, und „La Cucina“ hat gut...

  • Siegen
  • 03.03.21
LokalesSZ
Sollten geimpfte Personen in puncto Reisen bevorzugt werden?

Vorsichtige Zustimmung bei Veranstaltern und Betreibern
Privilegien für Geimpfte?

pm Siegen. In Israel schon Realität, in Deutschland und der gesamten EU zunehmend in der Diskussion: ein Impfpass, der gegen Corona geimpften Personen Vorteile gegenüber nichtgeimpften verschafft. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur befürwortet mittlerweile mehr als die Hälfte der Deutschen ähnliche Regelungen für die Bundesrepublik – spätestens wenn allen Einwohnern eine Impfdosis zugänglich ist. Doch ist eine Ungleichbehandlung...

  • Siegen
  • 02.03.21
Lokales
„Der Freudenberger (Gut-)Schein kam genau zur richtigen Zeit,“ freut sich Timo Nöh.

Einzelhandel und Gastronomie profitieren
Freudenberger (Gut-)Schein kommt gut an

sz Freudenberg. Seit der Einführung des Freudenberger (Gut-)Scheins Anfang Dezember wurden bereits über 900 Scheine in Umlauf gebracht. So waren die Gutscheine im ansprechenden Geschenkumschlag unter vielen Freudenberger Weihnachtsbäumen zu finden. Auch wenn der Lockdown die Einlösung momentan auszubremsen scheint, konnte binnen zwei Monaten eine Kaufkraft von über 10.000 Euro im Ort gehalten werden, was den lokalen Einzelhändlern, Gastronomen und Dienstleistern künftig zugutekommen wird....

  • Freudenberg
  • 15.02.21
Lokales
Immerhin selbst mitgebrachte Speisen dürfen in den Kantinen in NRW wieder verzehrt werden.

Corona-Lockerung in der Industrie
Kantinen dürfen wieder öffnen

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Grünes Licht für die Mittagspause in der Industrie: Im Kreis Siegen-Wittgenstein dürfen Betriebskantinen nach einem Beschluss der Landesregierung unter Auflagen wieder öffnen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. „Die bisherige Corona-Verordnung schrieb die komplette Schließung der Kantinen vor. Doch in vielen Industriebetrieben ist der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen nur in diesen Räumen erlaubt. Jetzt herrscht endlich...

  • Siegerland
  • 01.02.21
Lokales

Corona-Krise: Deutlicher Rückgang im Gastgewerbe
Mini-Jobber die großen Verlierer

ch/sz Siegen/Olpe. Im Zuge der Corona-Krise ist die Zahl der Minijobs in den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gesunken. Besonders deutlich war der Rückgang im Gastgewerbe. In den Olper Betrieben der Branche gingen binnen eines Jahres – von Sommer 2018 bis Sommer 2019, so die jüngsten Daten der Arbeitsagentur – insgesamt 412 Minijobs verloren. Ein Minus von 19 Prozent. Im Kreis Siegen-Wittgenstein waren es 474 Minijobs weniger in Hotels und Restaurants – ein Rückgang um 16 Prozent....

  • Siegen
  • 28.01.21
LokalesSZ
Restaurantbesitzer Hüseyin Fidan hat schon länger Ärger mit dem Monopolisten Lieferando. Sein Vorwurf: gezielte Kundenabwerbung.
3 Bilder

Siegener Gastronomen rechnen ab
Schwere Vorwürfe gegen Lieferando

ap Achenbach/Buschhütten/Weidenau. Mittagsgeschäft. Teigböden werden im Akkord belegt, gebacken, verpackt, ausgeliefert. In Zeiten wie diesen zählt jeder Euro. Dass Lieferando aber an den meisten Bestellungen mitverdient und nicht alles in den Taschen der Gastronomen landet – darüber machen sich wohl die wenigsten Gedanken. Vor allem während der Krise ist das besonders hart. Und es kommt noch härter: Im Raum stehen Vorwürfe über gezieltes Abwerben von Kunden, Verschleierung, Abzocke. Keine...

  • Siegen
  • 24.01.21
LokalesSZ
Überfüllter Kornmarkt: Diese Bilder aus dem vergangenen Sommer sorgen noch immer für Diskussionen.

Politik Siegen diskutiert
So soll ein überfüllter Kornmarkt verhindert werden

js Siegen. Diese Bilder hatten im Sommer für viel Aufsehen und lebhafte Diskussionen gesorgt. Angesichts geschlossener Kneipen und Discos entdeckten in lauen Sommernächten viele Jugendliche den Kornmarkt in Siegen unter dem dem Krönchen für sich. Noch ist der Sommer relativ weit weg, aber schon jetzt diskutiert die Politik in Siegen, wie man einen überfüllten Kornmarkt dann verhindern kann - denn das Thema Corona wird in der warmen Jahreszeit wohl kaum vom Tisch sein. Kann und sollen Verwaltung...

  • Siegen
  • 23.01.21
LokalesSZ
Wenn es Sonderrechte für Geimpfte gibt, dürfen dann auch nur die Personen künftig wieder Konzerte besuchen?

SZ-Umfrage
Sonderrechte für Geimpfte?

goeb Siegen-Wittgenstein/Olpe/Altenkirchen. Das Spiel geht in die Verlängerung. Als Meldung im Fußball hört man das gern. Es gibt nichts Spannenderes. Bei der aktuell zur Diskussion stehenden dritten Verlängerung des Lockdowns hält sich die Freude allerdings in Grenzen. Nun werden Rufe lauter, man möge Geimpften doch sukzessive ihre Rechte zurückgeben. Am Wochenende machte Außenminister Heiko Maas mit solchen Vorschlägen von sich reden, holte sich aber bereits eine blutige Nase. Wo, bitteschön,...

  • Siegen
  • 18.01.21
Lokales
Wegen der Corona-Maßnahmen drohen in vielen Bereichen - beispielsweise im Einzelhandel - Insolvenzen. Der heimische Mittelstand plädiert dafür, schneller und mehr zu impfen, damit der Wirtschaft Perspektiven aufgezeigt werden können.

Mittelständische Wirtschaft will Staatseinfluss zurückstutzen
Gegen staatlich verordneten Hausarrest

sz Siegen. Der heimische Mittelstand lehnt einen staatlich verordneten „Hausarrest“ für Bürger und Betriebe (verlängerter Lockdown und weitere Einschränkung der bürgerlichen Freiheiten) ab. „Es ist höchste Zeit, den wachsenden Staatseinfluss auf ein gesundes Maß zurückzuführen und sich auf die effektiven und sinnvollen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie zu fokussieren“, so Rainer Jung, regionaler Geschäftsführer vom Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW). Hunderten droht die...

  • Siegen
  • 10.01.21
LokalesSZ
Die Küche bleibt kalt. Markus Podzimek ist einer von vielen Gastronomen, die unter dem Lockdown zu leiden haben. Sein Fazit: „Wir müssen uns selbst retten.“

Überbrückungshilfen mit großen Hürden
Das große Warten auf die Corona-Hilfe

sp Siegen. Schnell und unbürokratisch soll Unternehmen geholfen werden, die unter der Corona-Pandemie leiden. Das versprechen Politiker wie Peter Altmaier (Bundeswirtschaftsminister) und Olaf Scholz (Bundesfinanzminister). Markus Podzimek gehört zu den Gastronomen, die sich über solche Aussagen ärgern und sie mittlerweile nicht mehr ernst nehmen. Er beantragte die „Novemberhilfe“ im gleichnamigen Monat. Erst in der vergangenen Woche, also zwei Monate später, bekam er eine Abschlagszahlung in...

  • Siegen
  • 06.01.21
LokalesSZ
Janette Müller (r.) wird in den kommenden Wochen dem Team der Metzgerei Scholl (im Bild: Marita Scholl) über die Schultern schauen. Normalweise würde die 16-Jährige bei Küchenmeister und Ausbilder Michael Schmidt im Gästehaus Engel lernen – das wird aber erst nach dem Lockdown wieder in gewohnter Weise möglich sein.

Auszubildende Janette Müller lernt in Metzgerei Scholl
Betriebe rücken in Corona-Krise zusammen

sp Zeppenfeld/Wilden. Wie zerlegt man ein Stück Fleisch, wie würzt man am besten und wie löst man ein Kotelett aus? Mit diesen Fragen wird sich Janette Müller in den nächsten Wochen intensiver auseinandersetzen, allerdings nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, dem Gästehaus Engel in Wilden, sondern in der Metzgerei Scholl in Zeppenfeld. Die 16-Jährige will Köchin werden, hat Anfang August ihre Ausbildung begonnen. Dann kam der zweite Lockdown, die Gastronomie des Gästehauses musste schließen. Es...

  • Neunkirchen
  • 04.01.21
LokalesSZ
Sebastian Weiss (l.) und Markus Boßlet vom Speiselokal „Restaurant Bar“ in Siegen sind gerüstet: Sie bieten ein vakuumiertes Festmenü an, das Hochgenuss verspricht.
2 Bilder

Gastronomen denken um
Mit "Gans to go" durch den Lockdown

yve Siegen/Attendorn/Betzdorf. Das wiederholte Hoch- und Runterfahren der Gastronomie heißt, Hürden überwinden, durchhalten und nicht zuletzt: improvisieren. Vielerorts in der Region bieten Betriebe während der Corona-bedingten Schließungen einen Abhol- und Lieferservice an. Jetzt steht Weihnachten vor der Tür. Eine Zeit, in der die Kassen der Gastronomen eigentlich laut klingeln. In diesem Jahr bleiben die Garderoben leer. Dennoch, die Lust auf kulinarische Finessen ist nicht jedem vergangen....

  • Siegen
  • 21.12.20
LokalesSZ
Auch beim Wohnmobil-Dinner werden die AHA-Regeln eingehalten. Nur beim Schieben des Servierwagens hilft Sandra Kahmer-Dach. Serviert wird im Wohnmobil nicht, das nehmen die Gäste selbst in die Hand.
2 Bilder

"Tommis Restaurant"
Schiebetür auf fürs Wohnmobil-Dinner

ihm Eiserfeld. 1 Grad plus zeigt das Thermometer. Sandra Kahmer-Dach hat die Kabeltrommel schon bereitgestellt, damit der Kastenwagen am Strom andocken kann. Die Elektroheizung beginnt ihr lautloses Werk. Unterdessen freuen sich drei gutgelaunte Wohnmobilisten auf ein leckeres Dinner. Vorbestellt ist das Menü schon per Mail. „Wohnmobil-Dinner“ heißt der Trend, den findige Campingplatz-Besitzer erfunden haben. Facebook-Gruppen verbreiteten die Idee, im Nu sprangen auch normale Restaurants auf...

  • Siegen
  • 19.12.20
LokalesSZ
So sieht es hier längst nicht mehr aus. Nach dem Abriss soll nun im Detail über die Inneneinrichtung nachgedacht werden.

"Kultureller Marktplatz" Dahlbruch
Inneneinrichtung im Fokus

ihm Hilchenbach/Dahlbruch. Der „Kulturelle Marktplatz“ in Dahlbruch war gleich zweimal Thema in der Hilchenbacher Ratssitzung am Mittwoch: einmal im öffentlichen und einmal im nichtöffentlichen Teil. Hinter verschlossenen Türen ging es um Vertragsangelegenheiten und künftige Auftragsvergaben, sagte Bürgermeister Kyrillos Kaioglidis der SZ. Medienausstattung und EinrichtungHörbar für die Öffentlichkeit war dagegen, dass man derzeit über die umfangreichen Anforderungen hinsichtlich der...

  • Hilchenbach
  • 17.12.20
LokalesSZ
Kommt nach Weihnachten der harte Lockdown? Die heimische Gastronomie zuckt bei dieser Frage fast schon mit den Schultern - viel schlimmer könne es ohnehin kaum noch kommen, meinen Gastwirte aus der Region.
2 Bilder

Stimmungsbild aus der Region
Kommt der harte Lockdown?

sz/sabe/juka/ap/js Siegen. Der Ruf nach einem harten Corona-Lockdown in der Zeit nach Weihnachten wird lauter. Nach der nationalen Wissenschaftsakademie Leopoldina plädieren auch immer mehr Politiker dafür, im Kampf gegen die hohen Infektionszahlen nach den Festtagen einschneidende Einschränkungen zu erlassen. Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) sprach sich dafür aus, die Zeit nach Weihnachten zu nutzen, um das öffentliche Leben weitgehend herunterzufahren. „Wir brauchen...

  • Siegen
  • 10.12.20
LokalesSZ
Die Idee: Minijobber, die normalerweise in der Gastronomie arbeiten, helfen in Unternehmen aus und geben beispielsweise Daten ein.
3 Bilder

Wegen Corona: Gastro-Minijobber helfen in Unternehmen aus
Tastatur statt Tablett

ihm Siegen. „Net schwätzen, machen!“ Das ist der kürzeste Nenner für ein Projekt, mit dem zwei Unternehmer an die Öffentlichkeit gehen. Sebastian und Matthias Klietsch (Ingenieurgemeinschaft Klietsch GmbH) und Hüseyin Fidan (Casa’s Pizza) haben nicht nur die Freude an leckerem Essen gemeinsam, sondern man hilft sich neuerdings auch mit Personal aus. Eine Idee, die in der Corona-Krise entstand und sich zu einer Win-win-Situation entwickelt. Normales Jahr für Firma KlietschDie Geschäfte der Firma...

  • Siegen
  • 04.12.20
LokalesSZ
Der Gänsebraten muss in diesem Jahr bei einem Restaurant abgeholt werden - oder man wird gleich selbst daheim tätig.
2 Bilder

Restaurantschließungen über Weihnachten
Gans im Restaurant? Ganz bestimmt nicht

nja Siegen/Olpe.  Die Küchen in den Restaurants müssen nicht kalt bleiben, die Stühle im Gastraum aber, bildlich gesprochen, oben: Gastronomische Betriebe dürfen über Weihnachten ihren Außer-Haus-Verkauf fortführen – jedoch wohl nicht gastfreundlich ihre Pforte öffnen. Das geht zumindest aus Statements von Armin Laschet (CDU) und Malu Dreyer (SPD) hervor. Die beiden Landeschefs in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben die Menschen in ihren Bundesländern darauf eingestimmt. Obwohl der...

  • Siegen
  • 29.11.20
Lokales
Der virtuelle Adventskalender der IHK soll die gebeutelte Gastronomie unterstützen.

IHK Siegen: Virtuelle Adventskalender-Aktion
Türchen "öffnen" für die heimische Gastro

Siegen. Die IHK Siegen unterstützt die heimische Gastronomie in der schwierigen Phase der Corona-Pandemie mit einer virtuellen Adventskalender-Aktion. Die Kammer verlost in der Vorweihnachtszeit vom 1. bis 23. Dezember täglich einen Restaurantgutschein im Wert von 100 Euro auf ihren Social-Media-Profilen. An Heiligabend winkt sogar ein 200-Euro-Wertgutschein. „Der Gewinner entscheidet jeweils selbst, in welchem Lokal er den Gutschein einlösen möchte. Jedes Restaurant kann dabei aber nur einmal...

  • Siegen
  • 21.11.20
Lokales
Das Gutschein-Portal des Stadtmarketings multipliziere Wettbewerbsnachteile in der Gastro-Szene, moniert die Volt-Partei Siegen-Wittgenstein.

Siegener Gastro-Gutschein-Portal
Volt Siegen-Wittgenstein kritisiert Umsetzung

sz Siegen. Via Pressemitteilung äußert sich die Volt-Partei Siegen-Wittgenstein zum vom Siegener Stadtmarketing ins Leben gerufenen Gutschein-Portal, bei dem sich Betriebe aus der Gastronomie unkompliziert registrieren können, um Kaufanreize für Kunden zu ermöglichen. Hier heißt es: „Volt begrüßt die Initiative und möchte Anstöße zur Verbesserung geben. Wir stellen fest, dass bisher lediglich 19 Gastronomen zur Auswahl stehen.“ Forderung nach breiterem AngebotEs störe der Wettbewerbsnachteil,...

  • Siegen
  • 20.11.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.