Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

Lokales
Im "Fuchshof" bewirtet Chefin Christina Hof ihre Gäste. Aber so langsam möchte sie ihre Fühler Richtung Ruhestand ausstrecken.

Hotel- und Restaurantbetrieb läuft weiter
„Fuchshof“ sucht Käufer

nb Niederfischbach. In die Gastronomie-Szenen in Niederfischbach könnte künftig noch mehr Bewegung kommen. Während das Hotel-Restaurant Köhler bereits verkauft worden ist (siehe Bericht oben), soll auch der „Fuchshof“ den Eigentümer wechseln. „Ja, wir suchen einen Käufer für das Gesamtobjekt“, bestätigte „Fuchshof“-Chefin Christina Hof gestern auf Nachfrage der SZ. Auch sie und ihr Lebengefährte Heinrich-Josef Wäschenbach haben viele Jahrzehnte in der Gastronomie gearbeitet, teils...

  • Kirchen
  • 27.07.20
  • 531× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die Fenster sind bereits zugeklebt: Das Hotel-Restaurant Köhler an der Niederfischbacher Ortsdurchfahrt wurde verkauft. Entstehen werden in dem Gebäude Wohnungen und Geschäftsräume, aber auch ein Teil der Gastronomie bleibt erhalten.
3 Bilder

Wohnen, Gewerbe, Gastronomie
Hotel Köhler wird umgebaut

nb Niederfischbach. Ein Traditionshaus in exponierter Lage – kein Wunder, dass es die Föschber Spatzen bereits von den Bäumen an der Ortsdurchfahrt pfiffen: Am Hotel-Restaurant Köhler tut sich was. Und tatsächlich ist das Haus verkauft worden – an die ImmoBauer24 GmbH mit Sitz in Kirchen. Geschäftsführer Michael Bauer stellte am Montag vor Ort seine Pläne vor und, dies sei schon verraten, zumindest ein Stückchen Traditionsgastronomie soll den Menschen im Asdorftal erhalten bleiben. Das...

  • Kirchen
  • 27.07.20
  • 589× gelesen
LokalesSZ-Plus
Die „Hüttenschänke“ ist wieder bereit für Gäste.
5 Bilder

Brachbacher "Hüttenschänke" runderneuert
Warten auf die Feierlaune

nb Brachbach. Erst lag sie eine Dekade lang im Dornröschenschlaf, dann folgten aufwendige und nervenaufreibende Umbauarbeiten: Jetzt ist die Runderneuerung der Brachbacher „Hüttenschänke“ auf den letzten Zentimetern der Zielgeraden. Schon sehr bald ist sie bereit für die ersten Gäste. Ebenso wie ihre Eigentümer. Doch auch wenn erfahrene Gastronomen am Werk sind, Lust aufs Feiern können auch sie in Zeiten von Corona nicht mal so eben „servieren“. Und so gibt es beim Vor-Ort-Besuch der SZ nicht...

  • Kirchen
  • 25.07.20
  • 1.382× gelesen
LokalesSZ-Plus

Unterschiedliche Unterstützung für Betriebe
Der föderale Förderfrust

thor Kirchen/Siegen/Dillenburg. Es ist eine alte Geschichte, die immer wieder dann erzählt wird, wenn es um Absurditäten in der Grenzregion geht: Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in der Charlottenhütte in Schelden auf der Seite der französischen Besatzungsmacht immer mal wieder Maschinen und Anlagen über die Sieg gebracht, um sie vor der Demontage zu retten. Wäre es so einfach, würden die Betreiber der „Hüttenschenke“ in Wehbach oder des „Casa“ in Kirchen ihre Gaststätten ebenfalls auf Rollen...

  • Kirchen
  • 01.04.20
  • 619× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.