Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

LokalesSZ
Gespalten: Gastronomie und Einzelhandel darben, in der Industrie darf dagegen fleißig gearbeitet werden, auch im Bausektor gibt es einen regelrechten Boom.

IHK-Konjunkturbericht zeigt gespaltene Wirtschaft
Corona-Leid ungleich verteilt

sabe Siegen/Olpe. Die einen leiden, bei den anderen läuft es. Corona ist ein Ungleich-Virus. Wie eng Glanz und Elend beieinanderliegen, zeigt der aktuelle Konjunkturbericht der IHK Siegen. „Wir sehen eine konjunkturelle Zwei-Klassen-Gesellschaft. Die einen kommen immer besser durch, bei den anderen liegen die Nerven blank.“ Felix Hensel, IHK-Präsident, und Klaus Gräbener, Hauptgeschäftführer, machten am Montag kein Geheimnis um das zweischneidige Schwert der Konjunkturprognosen. Es waren, wie...

  • Siegen
  • 10.05.21
  • 214× gelesen
LokalesSZ
Bundestagskandidat Guido Müller (l.) und Kreisvorsitzender Peter Hanke wollen bei der Wahl im September ein zweistelliges Ergebnis einfahren.

Bundestagskandidat Guido Müller will zweistelliges Ergebnis
Reichlich Rückenwind für FDP

vö Bad Laasphe. Die FDP Siegen-Wittgenstein geht mit viel Rückenwind in den Wahlkampf für die Bundestagswahl 2021: Die Liberalen in der Region freuten sich über so viele neue Mitglieder wie nie zuvor, sagte Kreisvorsitzender Peter Hanke am Freitagabend am Rande des Parteitages im Bad Laaspher Haus des Gastes: „Und das sind überwiegend junge Leute, die mitten im Leben stehen.“ In die Lahnstadt sei man ganz bewusst gekommen, das sei nach dem hervorragenden Ergebnis bei der Kommunalwahl im Vorjahr...

  • Bad Laasphe
  • 09.05.21
  • 140× gelesen
Lokales
Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar.

AUF EIN BIER mit...
Michael Kämpf von "Onkel Tom's Hütte"

sabe Siegen. Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar. Seit über einem Jahr konnte in dem „Schlauch“, wie die alteingesessene Rockkneipe aufgrund ihrer Form gerne genannt wird, kein gewohnter Betrieb stattfinden. Wie sehr vermisst man seine 
Kneipe nach über einem Jahr eigentlich? Es gibt da einen schönen Spruch. Kneipenwirt sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Du musst hinter diesem Ding stehen. Mit allem was du hast. Und das mache...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 252× gelesen
Lokales
Die Siegener Gastro-Szene passt sich mit „To-go“-Konzepten einem Lebensgefühl an.

DRAUSSEN LEBEN
To-go-Konzepte: Gastro Siegen passt sich neuem Lebensgefühl an

sabe Siegen. Durch Corona entdecken wir neue Lebensräume. Vielleicht ist es der kleine Feldweg direkt vor der Tür, der plötzlich zum Frischluft-Ventil wird, vielleicht das Sonnenplätzchen im Vorgarten. Dass alles Leben gerade nach draußen will, ist nur Konsequenz der Pandemie, eine Verlagerung der Habitate, die Aerosolforscher so dringend fordern. Auch die städtische Struktur wird dabei immer mehr genutzt, gerade Plätze, die weite Räume versprechen, spiegeln das. Kommen die ersten...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 148× gelesen
LokalesSZ
Das waren noch Zeiten: Die Macher der Pfeffermühle hoffen bald wieder auf besetzte Tische.
2 Bilder

STADTLEBEN
Trotz Corona: In der Pfeffermühle werden Betten bezogen

sabe Siegen. Die bezogenen Sessel sind leer, außer Henner und Frieder wartet niemand an der Rezeption. Fast macht es den Anschein, als würden sich die dekorativen Nachbildungen der Siegener Symbolfiguren im Eingangsbereich der „Pfeffermühle“ trösten. Einsame Wächter vor schickem Landhausstil. Es ist ein Dienstag oder ein Mittwoch, das ist jetzt ziemlich egal, so ein ohnehin schon blöder Reportersatz verliert ja seine allerletzte Bedeutung, sobald die Wochentage ineinanderfließen. Jedenfalls ist...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 687× gelesen
Lokales
Für den Einzelhandel hält das Infektionsschutzfesetz einen Hoffnungsschimmer parat.
2 Bilder

Bundesnotbremse kommt
Das gilt jetzt

juka Siegen/Betzdorf/Olpe. Die bundesweite Corona-Notbremse wird aller Voraussicht nach kommen, dem neuen Infektionsschutzgesetz fehlt damit nur noch die Unterschrift des Bundespräsidenten, um in Kraft zu treten. Der Kern des Gesetzes:  Liegt die Inzidenz in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Tagen bei über 100, wie es derzeit im gesamten SZ-Verbreitungsgebiet der Fall ist, gelten hier ab dem übernächsten Tag bundeseinheitliche Maßnahmen. Besonders in...

  • Siegen
  • 22.04.21
  • 3.239× gelesen
LokalesSZ
Als wären die Gastronomen schon nicht genug damit bestraft, dass Stühle und Tische wegen der Corona-Pandemie leer bleiben müssen, bekommen sie von den Versicherungen nun auch kein Geld.
2 Bilder

Betriebsausfälle nicht von Versicherungen gedeckt
Coronavirus trifft die Wirte doppelt

js Siegen. Die Gastronomen kommen aus dem Klagen nicht mehr heraus in dieser Pandemie – und das auch immer mehr im juristischen Sinne. Die 1. Zivilkammer des Siegener Landgerichts unter dem Vorsitz von Richter Dr. Dirk Mühlhoff hatte am Mittwoch mit gleich drei ähnlich gelagerten Fällen zu tun. Alle Kläger möchten Schadensersatz für 30 Tage im ersten Lockdown vom Frühjahr 2020 von ihrer jeweiligen Betriebsausfallversicherung erhalten. Die Anbieter winkten ab: Das Coronavirus sei nicht in den...

  • Siegen
  • 20.04.21
  • 541× gelesen
Lokales
Die Arfelder Lambrie ist wegen der Pandemie seit November 2020 geschlossen. Mit dem Außer-Haus-Verkauf von Speisen und Getränken haben die Inhaber seitdem nur wenig Geld eingenommen – sie stellen das Angebot deshalb ein.

Für den Fortbestand der Lambrie
Inhaber stoppen Außer-Haus-Verkauf

ako Arfeld. Am kommenden Montag, 19. April, ist es auf den Tag genau sechs Monate her, dass Ingrid und Anton Kesselaar die Lambrie in Arfeld wieder zum Leben erweckt haben. Für das Ehepaar wäre das eigentlich ein Grund zum Feiern. Schließlich hatten die beiden Holländer im vergangenen Jahr ihre Heimat hinter sich gelassen, um sich mit der eigenen Gaststätte in den Wittgensteiner Bergen einen Kindheitstraum zu erfüllen. Doch statt Partystimmung herrscht im Traditionsgasthaus „Zum Bahnhof“ nach...

  • Bad Berleburg
  • 14.04.21
  • 1.576× gelesen
Lokales
Ein Bild, an das man sich leider schon gewöhnt hat: Leere Stühle in den Außenbereichen der Gastronomiebetriebe wird es auch an Ostern geben. Fraglich ist aber noch, ob es zumindest die Mitnahme-Angebote geben wird.

Gastronomie hängt in der Luft
Ostermenü in der Warteschleife

sabe Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Die neuesten Corona-Beschlüsse lassen bei der heimischen Gastronomie Fragezeichen zurück. Unklar ist bis zum jetzigen Zeitpunkt nämlich, ob der To-Go-Betrieb im verschärften Lockdown über Ostern aufrechterhalten werden darf oder nicht. Der Grund: Eine klare Regelung, die Gastronomie betreffend, sucht man in dem neuesten Maßnahmenpaket vergeblich. Auch Lars Martin, stellv. Hauptgeschäftsführer beim Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) Westfalen, hat...

  • Siegen
  • 25.03.21
  • 979× gelesen
Lokales
Auch etablierte Veranstaltungen wie Konzerte können vom neu aufgelegten Fördertopf der Stadt Siegen profitieren.

50.000 Euro stehen bereit
Stadt Siegen möchte ihre Zentren beleben

js Siegen. Noch ist die Corona-Pandemie in vollem Gange, noch sind die Lockerungen der Auflagen eher zaghaft als befreiend. An einen unbeschwerten Bummel durch eine geschäftige Innenstadt ist dieser Tage noch nicht zu denken. Irgendwann aber soll wieder weitaus mehr als heute möglich sein, dann soll auch das Oberzentrum Siegen wieder pulsieren. Genau für diese Lockerungsphase möchte die Stadtverwaltung nun eine Starthilfe geben – mit einem Zentrenbudget zur Wirtschaftsförderung. Die Stadt...

  • Siegen
  • 12.03.21
  • 356× gelesen
LokalesSZ
Trotz aller Hürden und der Abhängigkeit von Wetter und Inzidenz gibt es auch Restaurant-Inhaber, die voller Tatendrang sind - so wie  Rainer Kipping vom „Casa“ in Kirchen.

Inzidenzwert-Durcheinander
Verzweifelte Gastronomen klagen über "bodenlose Frechheit"

rege Siegen. Ein gemütliches Feinschmecker-Frühstück mit Blick auf die Bigge, eine knusprige Schweinshaxe über den Dächern der Stadt, ein genussvoller Cappuccino auf Siegens Flaniermeile, ein „kühles Blondes“ frisch gezapft im Biergarten – theoretisch ist nach den Vorgaben der Politik all das ab dem 22. März wieder möglich. In der praktischen Umsetzung sind die am Mittwoch gefassten Beschlüsse aber eine Fortsetzung vom gastronomischen Super-GAU. Planungssicherheit? Fehlanzeige! Gastronomen...

  • Siegen
  • 07.03.21
  • 3.369× gelesen
LokalesSZ
Ohne To-go-Geschäft hätte er seinen Betrieb nicht halten können, sagt Christian Hesse.

Pizza, Pasta, Pandemie
To-go-Geschäft hält Gastronomen über Wasser

sabe Siegen. Teig, Tomatensauce, Käse – und wieder von vorn. Knapp 100 Mal an diesem Abend kommen die drei Grundzutaten zusammen, um als traditionell italienische Pizza heiß aus dem Ofen in einem der Pappkartons zu landen. Es ist Freitagabend, Wochenende. „Wenn es richtig knallt“, sagt „La Cucina“-Chef Christian Hesse, dann seien es sogar bis zu 130 Pizzen. In der Dreisbach gibt es sie also noch, die Rushhour. Trotz Pandemie. Das To-go-Geschäft hat sich „eingegrooved“, und „La Cucina“ hat gut...

  • Siegen
  • 03.03.21
  • 224× gelesen
LokalesSZ
Sollten geimpfte Personen in puncto Reisen bevorzugt werden?

Vorsichtige Zustimmung bei Veranstaltern und Betreibern
Privilegien für Geimpfte?

pm Siegen. In Israel schon Realität, in Deutschland und der gesamten EU zunehmend in der Diskussion: ein Impfpass, der gegen Corona geimpften Personen Vorteile gegenüber nichtgeimpften verschafft. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur befürwortet mittlerweile mehr als die Hälfte der Deutschen ähnliche Regelungen für die Bundesrepublik – spätestens wenn allen Einwohnern eine Impfdosis zugänglich ist. Doch ist eine Ungleichbehandlung...

  • Siegen
  • 02.03.21
  • 629× gelesen
LokalesSZ
Laiki Stavrou (oben) mit Thomas Rullich (l.) und seinem Sohn Christos Stavrou: Die Olper Gaststätte „Samos“ ist derzeit fest in der Hand von Handwerkern. Die Wirtsleute nutzen die Schließung und ziehen ohnehin geplante Sanierungsarbeiten zusammen.

Familie Stavrou nutzt den Lockdown für Sanierung
Frischer Glanz für den „Samos“

win Olpe. Samos – fast überall steht dieser Name für Sonne, Strand und Urlaub. Nur nicht in Olpe. Hier denkt ein Großteil der Bevölkerung in erster Linie an griechische Gastfreundschaft, frisch gezapftes Pils und eine Theke, an der gefachsimpelt, gescherzt und erzählt wird. An knallende Würfelbecher und das Johlen von Fußballfans beim Siegtor ihrer Mannschaft. Seit 42 Jahren führt die Familie Stavrou die Gastwirtschaft einen Steinwurf vom Marktplatz entfernt, und kurz nachdem „Papa Samos“...

  • Stadt Olpe
  • 21.02.21
  • 227× gelesen
Lokales
Andrea Heuer eröffnete 2018 das Goetheplatz-Café. Jetzt muss sie es – unter dem Druck des Lockdowns in der Pandemie – schließen. Am Wochenende verkaufte sie letztmals Kuchen außer Haus.

Corona zwingt Betreiber in die Knie
Goetheplatz-Café in Bad Berleburg schließt

lh Bad Berleburg. Leckerer Kuchenduft und die warme, rustikale Stube voller Leben gehören seit Sonntag im Goetheplatz-Café der Vergangenheit an. Am Samstag und Sonntag öffnete das Café ein letztes Mal seine Tür und bot Torten im Außerhaus-Verkauf an. Ab sofort bleibt der Backofen nun endgültig kalt. Bereits seit November liegt durch den „Lockdown“ die Gastronomie brach. Nach den erneuten Verlängerungen im Dezember mussten sich bereits sämtliche Restaurants, Bars und Gastronomiebetriebe vom...

  • Bad Berleburg
  • 15.02.21
  • 2.680× gelesen
Lokales
Zumindest die Grundschüler in Rheinland-Pfalz werden bald in die Schulen zurückkehren: Am 22. Februar soll der verbindliche Wechselunterricht beginnen.

Wechselunterricht an Grundschulen ab 22. Februar
Rheinland-Pfalz: Rückkehr in die Schule in Sicht

damo Mainz/Kreis Altenkirchen. Viele Grundschüler im AK-Land haben seit Monaten ihre Mitschüler und ihre Lehrer nur im Videochat gesehen – aber die Zeiten sind bald vorbei: Am 22. Februar sollen die Grundschulen in Rheinland-Pfalz mit dem Wechselunterricht beginnen. Und das soll nicht nur ein freiwilliges Angebot sein: Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat am Donnerstagmorgen in einer Pressekonferenz klargestellt, dass am Montag übernächster Woche wieder die reguläre Schulpflicht greift. Malu...

  • Betzdorf
  • 11.02.21
  • 439× gelesen
Lokales
Immerhin selbst mitgebrachte Speisen dürfen in den Kantinen in NRW wieder verzehrt werden.

Corona-Lockerung in der Industrie
Kantinen dürfen wieder öffnen

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Grünes Licht für die Mittagspause in der Industrie: Im Kreis Siegen-Wittgenstein dürfen Betriebskantinen nach einem Beschluss der Landesregierung unter Auflagen wieder öffnen. Das teilt die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) mit. „Die bisherige Corona-Verordnung schrieb die komplette Schließung der Kantinen vor. Doch in vielen Industriebetrieben ist der Verzehr von selbst mitgebrachten Speisen nur in diesen Räumen erlaubt. Jetzt herrscht endlich...

  • Siegerland
  • 01.02.21
  • 1.992× gelesen
Lokales

Corona-Krise: Deutlicher Rückgang im Gastgewerbe
Mini-Jobber die großen Verlierer

ch/sz Siegen/Olpe. Im Zuge der Corona-Krise ist die Zahl der Minijobs in den beiden Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe gesunken. Besonders deutlich war der Rückgang im Gastgewerbe. In den Olper Betrieben der Branche gingen binnen eines Jahres – von Sommer 2018 bis Sommer 2019, so die jüngsten Daten der Arbeitsagentur – insgesamt 412 Minijobs verloren. Ein Minus von 19 Prozent. Im Kreis Siegen-Wittgenstein waren es 474 Minijobs weniger in Hotels und Restaurants – ein Rückgang um 16 Prozent....

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 253× gelesen
LokalesSZ
Überfüllter Kornmarkt: Diese Bilder aus dem vergangenen Sommer sorgen noch immer für Diskussionen.

Politik Siegen diskutiert
So soll ein überfüllter Kornmarkt verhindert werden

js Siegen. Diese Bilder hatten im Sommer für viel Aufsehen und lebhafte Diskussionen gesorgt. Angesichts geschlossener Kneipen und Discos entdeckten in lauen Sommernächten viele Jugendliche den Kornmarkt in Siegen unter dem dem Krönchen für sich. Noch ist der Sommer relativ weit weg, aber schon jetzt diskutiert die Politik in Siegen, wie man einen überfüllten Kornmarkt dann verhindern kann - denn das Thema Corona wird in der warmen Jahreszeit wohl kaum vom Tisch sein. Kann und sollen Verwaltung...

  • Siegen
  • 23.01.21
  • 1.638× gelesen
LokalesSZ
Wenn es Sonderrechte für Geimpfte gibt, dürfen dann auch nur die Personen künftig wieder Konzerte besuchen?

SZ-Umfrage
Sonderrechte für Geimpfte?

goeb Siegen-Wittgenstein/Olpe/Altenkirchen. Das Spiel geht in die Verlängerung. Als Meldung im Fußball hört man das gern. Es gibt nichts Spannenderes. Bei der aktuell zur Diskussion stehenden dritten Verlängerung des Lockdowns hält sich die Freude allerdings in Grenzen. Nun werden Rufe lauter, man möge Geimpften doch sukzessive ihre Rechte zurückgeben. Am Wochenende machte Außenminister Heiko Maas mit solchen Vorschlägen von sich reden, holte sich aber bereits eine blutige Nase. Wo, bitteschön,...

  • Siegen
  • 18.01.21
  • 539× gelesen
LokalesSZ
Die Küche bleibt kalt. Markus Podzimek ist einer von vielen Gastronomen, die unter dem Lockdown zu leiden haben. Sein Fazit: „Wir müssen uns selbst retten.“

Überbrückungshilfen mit großen Hürden
Das große Warten auf die Corona-Hilfe

sp Siegen. Schnell und unbürokratisch soll Unternehmen geholfen werden, die unter der Corona-Pandemie leiden. Das versprechen Politiker wie Peter Altmaier (Bundeswirtschaftsminister) und Olaf Scholz (Bundesfinanzminister). Markus Podzimek gehört zu den Gastronomen, die sich über solche Aussagen ärgern und sie mittlerweile nicht mehr ernst nehmen. Er beantragte die „Novemberhilfe“ im gleichnamigen Monat. Erst in der vergangenen Woche, also zwei Monate später, bekam er eine Abschlagszahlung in...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 2.009× gelesen
LokalesSZ
Janette Müller (r.) wird in den kommenden Wochen dem Team der Metzgerei Scholl (im Bild: Marita Scholl) über die Schultern schauen. Normalweise würde die 16-Jährige bei Küchenmeister und Ausbilder Michael Schmidt im Gästehaus Engel lernen – das wird aber erst nach dem Lockdown wieder in gewohnter Weise möglich sein.

Auszubildende Janette Müller lernt in Metzgerei Scholl
Betriebe rücken in Corona-Krise zusammen

sp Zeppenfeld/Wilden. Wie zerlegt man ein Stück Fleisch, wie würzt man am besten und wie löst man ein Kotelett aus? Mit diesen Fragen wird sich Janette Müller in den nächsten Wochen intensiver auseinandersetzen, allerdings nicht in ihrem Ausbildungsbetrieb, dem Gästehaus Engel in Wilden, sondern in der Metzgerei Scholl in Zeppenfeld. Die 16-Jährige will Köchin werden, hat Anfang August ihre Ausbildung begonnen. Dann kam der zweite Lockdown, die Gastronomie des Gästehauses musste schließen. Es...

  • Neunkirchen
  • 04.01.21
  • 1.955× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.