Gastronomie

Beiträge zum Thema Gastronomie

LokalesSZ
In Siegen gibt es immer mehr vegan-vegetarische Gastronomie.
3 Bilder

STADTLEBEN
Immer mehr vegan-vegetarische Gastronomie in Siegen

sabe Siegen. „Trinken Sie Hafermilch dazu?“ Fragt die nette Bedienung und blickt den älteren Herrn vor der Theke erwartungsvoll an. „Ja, gern“, sagt der. Dass es im veganen Imbiss am Kölner Tor für seinen Kaffee keine Kuhmilch gibt, scheint für den Mittsechziger im Karo-Hemd ausschlaggebend. „Und bitte noch zweimal Çigköfte“, ruft er, um fünf Minuten später mit seiner Veggie-Box in Richtung Siegufer zu stiefeln. In der kleinen Schlange, die sich um die Mittagszeit vor dem Laden in der...

  • Siegen
  • 13.10.21
Lokales
Achim Scheen vom "Stadtkind".

Auf ein Bier mit
Achim Scheen vom "Stadtkind" Siegen

sabe Siegen. Das lange Frühstück, der schnelle Kaffee, die kommunikative Weinschorle. Irgendjemand sitzt immer im „Stadtkind“. Der Andrang auf sein kleines Areal in der Alten Poststraße sei nach dem Lockdown sogar mehr geworden, sagt der Mann, der den Menschen früher statt Selbstgebackenem und Deftigem die Post gebracht hat. Wird das so bleiben? Jetzt, Anfang Oktober, wo sich der Sommer aus dem Siegerland endgültig verabschiedet hat, fürchten sich viele Gastronomen vor den kalten Temperaturen,...

  • Siegen
  • 06.10.21
LokalesSZ
Köstlichkeiten, die sich Besucherinnen und Besucher in kleinen, feinen und nicht ganz alltäglichen gastronomischen Betrieben in Siegen schmecken lassen können. Unsere Bilder zeigen Kulinarisches aus Susis Café Noir am Kornmarkt (1), aus Edgar Schneiders Café Bergwald (2), aus Isabel Maurer Queipos und Isabelle Dumancics Café Cucú (3) und aus Barbara Mc Coys "Suppenküche" (4).
5 Bilder

STADTLEBEN
Gastro-Geheimtipps in den Oberstadt-Gassen von Siegen

sabe Siegen. Um sie zu finden, muss man immer ein bisschen suchen: Cafés mit Charakter, Kulinarik mit Kreativität, Portionen mit Persönlichkeit – gastronomische Geheimtipps sind oft nicht auf vollen Gehwegen zu Hause, sondern verziehen sich lieber in schmale Gassen. Die SZ ist diese Wege fernab von Menge und Manege in Siegens Oberstadt abgelaufen und dabei auf überraschende Speisekarten, besondere Konzepte und charakterschwere Inhaber gestoßen – ein Auszug. „Komm rein, Schatz!“ Café Noir,...

  • Siegen
  • 22.09.21
Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
"G" wie getestet

Seit vielen Wochen sind die Corona-Zahlen in der Region wieder hoch. In Siegen jedenfalls, das ländliche Erndtebrück mal ausgenommen. Wie formulierte es Dr. Christoph Grabe jüngst bei anderer Gelegenheit: „Der Bauer auf dem Traktor ist ja nicht der Hauptüberträger des Virus.“ Mehr Kontakte in der Schule oder am Arbeitsplatz, mehr Nähe in der Mittagspause und beim Ausgehen, das könnten ein paar Gründe sein. Essengehen ist aber so eine Sache. Zwei Beispiele: Mittags mal eben in die Nudelbar...

  • Siegen
  • 17.09.21
Lokales
Nach einem Einbruch in eine Gaststätte in Weidenau sucht die Polizei die Täter.

Polizei sucht die Täter
Einbruch in Gaststätte in Weidenau

sz Weidenau. In eine Gaststätte an der Straße Auf den Hütten in Weidenau eingebrochen sind unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag auf Montag. Die Einbrecher hebelten laut Polizeinotiz ein Kellerfenster gewaltsam auf und verschafften sich Zutritt zu den Räumlichkeiten des Restaurants. Sie durchwühlten diverse Räume und entwendeten unter anderem Handys, ein Tablet, zwei Beamer sowie einen Winkelschleifer und einen Schlagbohrer. Anschließend flüchteten sie unerkannt. Die Kriminalpolizei in...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
Frank Storm, Inhaber des Schwarzen Schafes in Weidenau, hat einen klaren Standpunkt zur Umsetzung der 2-G-Regel: „Wenn ich das mache, habe ich wieder weniger Umsatz und muss Leute entlassen.“
2 Bilder

Massive Kritik an der Politik
Heimische Gastronomen lehnen 2-G-Regel ab

sp Siegen/Bad Berleburg. Soll die 2-G-Regel eingeführt werden? Verpflichtend, oder doch lieber freiwillig? Diese Fragen werden derzeit landauf und landab diskutiert, die Meinungen gehen dabei weit auseinander. Die heimischen Gastronomen haben eine klare Meinung zum „2-G-Optionsmodell“, das jüngst die Hansestadt Hamburg eingeführt hat: Dort können Gastro-Unternehmer und Veranstalter frei wählen, ob sie nur Geimpfte und Genesene (2 G) in ihren Lokalitäten zu lassen oder ob auch Personen mit einem...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
SZ-Redakteurin Sarah Panthel.

KOMMENTAR - KONTRA
Keine Sicherheit

Zutritt nur für Geimpfte und Genesene. Was ist mit den Menschen, die sich – aus welchen Gründen auch immer – nicht impfen lassen können oder vielleicht auch nicht wollen? Was ist mit Schwangeren, Menschen mit Vorerkrankungen oder denjenigen, die eine Impfung nicht vertragen? Bleiben sie auf der Strecke oder wird es Ausnahmen geben? Mit der 2-G-Regel könnten bewusst Menschen ausgegrenzt werden und es muss die Frage gestellt werden, ob das gerecht, rechtmäßig und vertretbar ist. Gerade haben sich...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Michael Roth.

KOMMENTAR - PRO
Impftempo steigern

In der Frage nach 2 G oder 3 G habe ich eine glasklare Meinung: Geimpften und Genesenen (für maximal sechs Monate) sollte zumindest in Teilbereichen Vorteile eingeräumt werden. Zum Beispiel im Fußballstadion: Die besten Plätze im Unterrang bekommen geimpfte/genesene Fans. Wer sich dem Impfen widersetzt, kann sich per Test einen Stadionbesuch erkaufen und bitte im Oberrang Platz nehmen. Ein paar Vereine denken hoffentlich in diese Richtung, das wünsche ich mir von Klubchefs mit Weitblick. Solche...

  • Siegen
  • 31.08.21
LokalesSZ
Nick Schirmer vom Naschwerk in Siegen fragt jeden Gast nach einem Nachweis. Nur Geimpfte, Genesene und Getestete Personen dürfen sich im Innenraum aufhalten.

Geimpft, getestet, genesen
So läuft die Corona-Kontrolle in heimischen Betrieben

gro Siegen/Netphen. Eigentlich ist alles simpel und überschaubar. Geimpft, getestet, genesen: Nur wer eines dieser Kriterien erfüllt und auch den Nachweis dafür mitbringt, darf eine Gaststätte von innen betreten. Auch in Fitnessstudios, Schwimmbädern und Hotels wird seit Freitag wieder kontrolliert – aber ist dies für die Betriebe überhaupt machbar? Die SZ hat sich bei einigen Gastronomiebetrieben, Hallenbädern und Fitnessstudios aus der Region umgehört. Der Großteil ist sich einig: Die...

  • Siegen
  • 24.08.21
LokalesSZ
Niels Thies hat ein Thekenquartett für Siegen erfunden.
4 Bilder

Thekenquartett für Siegen
Fricke, 9bar, Casablanca & Co. als Kartenspiel

gro Siegen. Früher durfte ein Autoquartett in keinem Schulranzen fehlen. Doch für BWL-Student Niels Thies ist das Schnee von gestern. Er hatte eine hippere Idee – ein Siegener Thekenquartett. Anstelle von Autos werden Lokale verglichen, nicht anhand von PS oder Gewicht, sondern mithilfe der Bierpreise oder der Anzahl der Zapfhähne. Siegener Thekenquartett: Idee kommt aus DortmundAber wie kam der 27-Jährige auf die Idee, ein Kartenspiel zu entwerfen? „Die Idee ist ehrlich gesagt nicht von mir....

  • Siegen
  • 01.08.21
LokalesSZ
Noch stehen die Bagger – aber nicht mehr lange. Tische können im „Timberjacks“ theoretisch jetzt schon reserviert werden.

Gastronomie in der Numbach
Timberjacks Siegen: So ist der Stand der Dinge

sabe Siegen. Die Baustelle Timberjacks in der Siegener Numbach ist schon weit fortgeschritten. Nur die brummenden Bagger stören den robusten Charme im Blockhaus-Stil, der für die Marke typisch ist. Ehe die Gäste Anfang Oktober „Beef and Beer“ unter Hirschgeweihen und zwischen Bull-Riding und Feuerstellen genießen können, müssen die Bauarbeiter und Handwerker noch den Endspurt einlegen. Davon gewinnt man einen Eindruck beim Rundgang über das knapp 6700 Quadratmeter große Grundstück: Es fehlt...

  • Siegen
  • 23.07.21
Lokales
IHK-Tour-Entdeckerin“ Celina Schmidt hat die Strecken ausgesucht und begleitet die Teilnehmer durch die Gewinnaktion.

„Tour-Entdecker“
IHK unterstützt heimische Gastronomie mit Wander-Rätsel

sz Siegen/Olpe. Mit der neuen Gewinnaktion „Tour-Entdecker“ unterstützt die IHK Siegen die heimische Gastronomie. Bis zum 5. November ist in jeder Woche ein Wanderrätsel zu lösen. Unter den richtigen Einsendungen wird jeweils ein 100-€-Gutschein für einen gastronomischen Betrieb freier Wahl unter den Teilnehmern verlost. Damit möglichst viele Betriebe unterstützt werden, sind Mehrfachnennungen ausgeschlossen. Außerdem findet alle drei Wochen eine Sonderauslosung statt, in der alle Teilnehmer...

  • Siegen
  • 07.07.21
LokalesSZ
Die Gastronomie-Branche leidet trotz der derzeitigen Lockerungen weiter massiv unter der Corona-Pandemie. Es fehlt an allen Ecken und Enden an Personal. Vor allem Aushilfen und studentische Hilfskräfte haben sich umorientiert. Und mancherorts bleibt gar die Küche kalt.

Trotz Lockerungen bleiben Restaurants dicht
Der Gastronomie bricht das Personal weg

sabe Siegen. Mit der Öffnung der Gastronomie schien ein Seufzer der Erleichterung durch die Straßen Siegens zu hallen, die Stühle der Restaurants, Cafés und Bars sind förmlich dauerbesetzt. Aber die Wiedereröffnung läuft für viele Betreiber weniger reibungslos als erwartet – denn es fehlen die Mitarbeiter. Und zwar einer ganzen Branche. „Wir suchen …“ ist wohl dieser Tage der meistgesetzte Facebook-Post heimischer Gastronomen. Das „Naschwerk“ hält Ausschau nach Eisverkäufern, das „Gartenhaus“...

  • Siegen
  • 04.07.21
Lokales
Mit sinkenden Inzidenzen steigt die Fußball-Freude. Eine abgespeckte Public-Viewing-Variante gibt es zum Beispiel beim Sausalitos an der Hindenburgstraße.

Rudelgucken in Siegen möglich
Ein kleiner Hauch von Fußball-Party

sabe Siegen. Dass die Pandemie außer Jogi Löw nicht viel Gewohntes am Fußball-Fest lassen würde, war klar. Volle Stadien und Menschenmassen vor Riesenleinwänden beim Public Viewing bleiben in diesem Jahr Vergangenheitsbilder. Nicht sonderlich überraschend kam also auch zu Anfang des Turniers die Nachricht aus der alten Poststraße: Die Siegener-Fußball-Fanmeile verkündete mit Rolf Fricke vom „Fricke’s“ und Michael Kämpf von „Onkel Tom’s Hütte“, das vorzeitige EM-Aus für alle Fußball-Verrückten:...

  • Siegen
  • 28.06.21
LokalesSZ
Eleonora Stadel und Gizem Paker vom Picknicker in Siegen benutzen schon seit längerer Zeit Strohhalme und Löffel aus Maisstärke.
3 Bilder

Wegwerfprodukte ab Juli verboten
Auf in die plastikfreie Imbiss-Zukunft

gro Siegen. Künftig müssen die Grillpartys mit Freunden und Familie ohne Plastikgeschirr stattfinden. Auch die kalte Cola „to go“ erfrischt zukünftig nur noch ohne Plastikstrohhalm, und das Eis vom Lieblings-Italiener muss mit einem Holzlöffel oder in der Waffel gegessen werden. Denn am 3. Juli treten in Deutschland zwei Verordnungen in Kraft, die künftig für weniger Plastikmüll in der Umwelt sorgen sollen. Zum einen wird das EU-weite Verbot für viele Einwegplastikprodukte wirksam. Zum anderen...

  • Siegen
  • 22.06.21
LokalesSZ
Die Gastronomie durfte ihre Terrassen wieder öffnen, die meisten Treffen an der frischen Luft fielen bislang aber buchstäblich ins Wasser.

Zumindest die Natur freut sich
Nasser Mai vermiest Gastronomen das Geschäft

sz/sp Siegen/Bad Berleburg. Wer oder was treibt die Spargelpreise in die Höhe? Zwingt uns dazu, den Grill unter der Wetterschutzhaube verpackt zu lassen und das erste, lang ersehnte frisch Gezapfte nach den Lockdown-Lockerungen unter dem Heizpilz runter zu kippen? Das kalte Frühlingswetter, nein, genauer: Der nasse Nathan ist schuld. Das Tiefdruckgebiet hängt in dieser Woche über dem Norden Deutschlands fest – und lässt uns zwischen Burbach, Bad Laasphe und Bilstein im Regen stehen....

  • Siegen
  • 26.05.21
LokalesSZ
Christian Klein, Guido Müller und Sinje Cramer haben gemeinsam mit Hans-Peter Hasenstab (von links) das pure Siegerland destilliert.
2 Bilder

STADTLEBEN
Drauß' vom Walde kommt er her

sabe/sz Siegen. Wenn es um (viel zu offensichtliche) Wortspiele geht, sollte der Journalist unter strenger Selbstbeherrschung stehen und lieber die Finger davon lassen. Aber in diesem Fall muss es wirklich sein. Entschuldigung. Tatsächlich ist es nämlich eine Schnapsidee, die Siegen den ersten eigenen Gin verschafft hat und ja, das ist ganz wörtlich zu nehmen. In der Mittagspause kam Sinje Cramer, Christian Klein und Guido Müller, alias „die Bergwacht“ (so nennt sich das Trio als...

  • Siegen
  • 11.05.21
Lokales
Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar.

AUF EIN BIER mit...
Michael Kämpf von "Onkel Tom's Hütte"

sabe Siegen. Michael Kämpf gehört mit seiner Kult-Kneipe „Onkel Tom’s Hütte“ zum festen Oberstadt-Inventar. Seit über einem Jahr konnte in dem „Schlauch“, wie die alteingesessene Rockkneipe aufgrund ihrer Form gerne genannt wird, kein gewohnter Betrieb stattfinden. Wie sehr vermisst man seine 
Kneipe nach über einem Jahr eigentlich? Es gibt da einen schönen Spruch. Kneipenwirt sein ist kein Beruf, sondern eine Berufung. Du musst hinter diesem Ding stehen. Mit allem was du hast. Und das mache...

  • Siegen
  • 04.05.21
Lokales
Die Siegener Gastro-Szene passt sich mit „To-go“-Konzepten einem Lebensgefühl an.

DRAUSSEN LEBEN
To-go-Konzepte: Gastro Siegen passt sich neuem Lebensgefühl an

sabe Siegen. Durch Corona entdecken wir neue Lebensräume. Vielleicht ist es der kleine Feldweg direkt vor der Tür, der plötzlich zum Frischluft-Ventil wird, vielleicht das Sonnenplätzchen im Vorgarten. Dass alles Leben gerade nach draußen will, ist nur Konsequenz der Pandemie, eine Verlagerung der Habitate, die Aerosolforscher so dringend fordern. Auch die städtische Struktur wird dabei immer mehr genutzt, gerade Plätze, die weite Räume versprechen, spiegeln das. Kommen die ersten...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Das waren noch Zeiten: Die Macher der Pfeffermühle hoffen bald wieder auf besetzte Tische.
2 Bilder

STADTLEBEN
Trotz Corona: In der Pfeffermühle werden Betten bezogen

sabe Siegen. Die bezogenen Sessel sind leer, außer Henner und Frieder wartet niemand an der Rezeption. Fast macht es den Anschein, als würden sich die dekorativen Nachbildungen der Siegener Symbolfiguren im Eingangsbereich der „Pfeffermühle“ trösten. Einsame Wächter vor schickem Landhausstil. Es ist ein Dienstag oder ein Mittwoch, das ist jetzt ziemlich egal, so ein ohnehin schon blöder Reportersatz verliert ja seine allerletzte Bedeutung, sobald die Wochentage ineinanderfließen. Jedenfalls ist...

  • Siegen
  • 04.05.21
LokalesSZ
Inhaber Yilmaz Püsküllü ist auch wegen der vielen Hürden stolz auf sein neueröffnetes Restaurant am Kölner Tor, das vegane und vegetarische Speisen anbietet.
2 Bilder

Speiselokal in der Krönchenstadt
Veganland öffnet seine Pforten im Herzen von Siegen

gro Siegen. Grüne Luftballons schmücken den Eingang eines Speiselokals. Ein großer Aufsteller tanzt mitten am Kölner Tor im Wind. Die Fußgänger stehen Schlange. Aber wofür? Yilmaz Püsküllü hat trotz Lockdown sein neues veganes Restaurant mitten in Siegen eröffnet. Das Veganland bietet ausschließlich vegane und vegetarische Speisen an. Veganer sind es meistens gewohnt auf bestimmte Lebensmittel zu verzichten: Kaffee ohne Milch, Brot ohne Butter und Lasagne ohne Hackfleisch. Im Veganland muss,...

  • Siegen
  • 08.04.21
Lokales
Auch etablierte Veranstaltungen wie Konzerte können vom neu aufgelegten Fördertopf der Stadt Siegen profitieren.

50.000 Euro stehen bereit
Stadt Siegen möchte ihre Zentren beleben

js Siegen. Noch ist die Corona-Pandemie in vollem Gange, noch sind die Lockerungen der Auflagen eher zaghaft als befreiend. An einen unbeschwerten Bummel durch eine geschäftige Innenstadt ist dieser Tage noch nicht zu denken. Irgendwann aber soll wieder weitaus mehr als heute möglich sein, dann soll auch das Oberzentrum Siegen wieder pulsieren. Genau für diese Lockerungsphase möchte die Stadtverwaltung nun eine Starthilfe geben – mit einem Zentrenbudget zur Wirtschaftsförderung. Die Stadt...

  • Siegen
  • 12.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.