Gefahrenabwehr

Beiträge zum Thema Gefahrenabwehr

LokalesSZ
Eine der zentralen Einrichtungen der Feuerwehren im Kreis Olpe ist eine solche Atemschutz-Übungsstrecke, derzeit in Attendorn untergebracht. Langfristig soll auch diese ins geplante Gefahrenabwehrzentrum verlagert werden.

Kritische Anmerkungen zum Gefahrenabwehrzentrum
UWG „importiert“ Attendorner Beschluss

win Wenden. Eine besondere Art interkommunaler Zusammenarbeit: Auf Anregung der UWG hat der Rat der Gemeinde Wenden am Mittwoch eine Beschlussvorlage der Stadt Attendorn quasi nach Wenden „importiert“. Es ging um das Thema Gefahrenabwehrzentrum. Bekanntlich plant der Kreis Olpe, auf der Rüblinghauser Höhe ein solches Zentrum zu errichten, in dem eine neue Rettungswache, die neue Kreisleitstelle und feuerwehrtechnische Einrichtungen unter einem Dach vereint werden sollen. Während die ersten...

  • Wenden
  • 25.06.21
Lokales
Die Pläne für das Gefahrenabwehrzentrum auf die Rüblinghäuser Höhe will die UWG nicht einfach durchwinken.

Infos über Gefahrenabwehrzentrum
UWG gibt Kreisplänen keinen Freifahrtschein

win Wenden/Rüblinghausen. Der nicht unumstrittene Bau eines Gefahrenabwehrzentrums durch den Kreis Olpe auf der Rüblinghauser Höhe war am Montag auch Thema im Haupt- und Finanzausschuss der Gemeinde Wenden. Für die UWG erklärte Thorsten Scheen: „Wir können hier nicht zustimmen, dafür ist viel zu viel offen.“ Seiner Fraktion fehlten noch viele Informationen. So habe er gehört, dass die Leiter der Feuerwehren im Kreis einen Fragenkatalog an den Landrat gerichtet hätten – „und warten bis heute auf...

  • Wenden
  • 22.06.21
Lokales
Erst wenige Jahre alt, aber inzwischen erwiesenermaßen am falschen Ort errichtet: die Rettungswache Olpe. Der Nachfolgebau soll Bestandteil des Gefahrenabwehrzentrums werden. Dieses ist aber nicht unumstritten.

Kreisausschuss Olpe
Gefahrenabwehrzentrum sorgt für Diskussionen

win Olpe. Grundlegend diskutiert wurde am Montagabend im Kreisausschuss das Thema „Gefahrenabwehrzentrum” (GAZ). Wie berichtet, soll der Neubau auf der Rüblinghauser Höhe die neue Rettungswache Olpe und die Kreisleitstelle vereinen, zudem möchte der Kreis dort einige feuerwehrtechnische Einrichtungen zentralisieren. Gefahrenabwehrzentrum soll günstiger werden Für die CDU wiederholte Fraktionschef Wolfgang Hesse einen Antrag aus dem Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung. Zentraler Punkt: Die...

  • Stadt Olpe
  • 08.06.21
Lokales
Zahlreiche Vertreter der Feuerwehren und Hilfsorganisationen in Siegen-Wittgenstein – einige davon auf diesem Bild – waren nach Erndtebrück gekommen, um sich von Landrat Andreas Müller (Mitte) und Thomas Tremmel, Leiter des Amtes für Brand- und Bevölkerungsschutz, Rettungswesen (r.) über den aktuellen Stand des Verfahrens zum Bau eines Gefahrenabwehrzentrums informieren zu lassen. Mit dabei waren u.a. auch Kreisbrandmeister Bernd Schneider (2.v.l.) und Erndtebrücks Bürgermeister Henning Gronau (3.v.r.).

Gefahrenabwehrzentrum Siegen-Wittgenstein
Erster Entwurf liegt vor

sz Siegen/Bad Berleburg. Das Projekt eines „Gefahrenabwehrzentrums“ für den Kreis Siegen-Wittgenstein geht in eine neue Phase. Seit wenigen Tagen liegt der Entwurf eines Raumprogrammes vor. Im nächsten Schritt werden nun fünf Arbeitskreise gebildet, mit deren Hilfe das abschließende Raumprogramm erarbeitet werden soll. Bedarfe an einem Standort abbilden„Ziel des Gefahrenabwehrzentrums ist es, die Bedarfe, die wir im Bereich des Brand- und Bevölkerungs- bzw. Katastrophenschutzes im Kreis...

  • Siegen
  • 23.08.20
LokalesSZ
Das ehemals renommierte Hotel Ederkopf in Benfe ist inzwischen das Negativbeispiel für eine Schrottimmobilie. Ideen für eine Nutzung des Grundstücks gab es in der Vergangenheit viele, die Umsetzung scheiterte. Nun verfällt das Gebäude zusehends. Foto: Björn Weyand
3 Bilder

Schandflecke in Wittgenstein
Schrottimmobilien: Eingriff nur zur Gefahrenabwehr

bw Wittgenstein. Kopfschütteln – das dürfte wahrscheinlich die übliche Reaktion sein, wenn jemand das einstmals so renommierte Hotel Ederkopf in Benfe betrachtet. Gleiches dürfte für die frühere Gaststätte im Kühlen Grund in Rüppershausen gelten oder auch für das Soldatenheim oder den Bahnhof in Erndtebrück. Solche Beispiele für Schrottimmobilien gibt es genug in Wittgenstein. Nur recht selten finden sich Lösungen für leer stehende Schandflecke: Die frühere Schuhleistenfabrik Hartmann in Arfeld...

  • Erndtebrück
  • 27.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.