Geldstrafe

Beiträge zum Thema Geldstrafe

LokalesSZ
Ein stählerner Schlagring: Eine solche Waffe ist in Deutschland wie in vielen anderen Ländern verboten. Dennoch können solche Exemplare in China frei erworben und bestellt werden – der Besitz bleibt aber strafbar, was einen 22-jährigen Mann nun 200-mal teurer kommt, als der Kauf ihn gekostet hat.

22-Jähriger vor Gericht
Schlagringe im Doppelpack bestellt

win Olpe/Attendorn. Einkaufen in China? Noch vor ein paar Jahren schier undenkbar, doch im Zeitalter des Internet sind Artikel aus dem „Reich der Mitte“ mit ein paar Mausklicks im virtuellen Warenkorb und ein paar Wochen später im heimischen Briefkasten. Nicht so beim Einkauf, den ein heute 22-jähriger, in Attendorn lebender Mann Ende 2019 getätigt hatte, denn er hatte keine Bluetooth-Kopfhörer, Speicherkarten, USB-Sticks oder Videozubehör bestellt, sondern Schlagringe. Und so etwas darf in...

  • Stadt Olpe
  • 04.05.21
  • 126× gelesen
LokalesSZ
Symbolbild.

Gericht belässt es bei einer Geldstrafe
Drogen an Minderjährigen übergeben

howe Bad Berleburg. Das Betäubungsmittelgesetz stellt nicht ohne Grund die Abgabe, das Verabreichen oder die Überlassung von Drogen von Erwachsenen an Minderjährige unter Strafe. Denn die Vorschrift dient dem Jugendschutz und soll verhindern, dass Jugendliche als Konsumenten oder Händler überhaupt mit Drogen in Berührung kommen. Dass dies relativ leicht geschehen kann, beweist der Fall, der sich im September vorigen Jahres im Bad Berleburger Stadtpark ereignete und am Freitag im örtlichen...

  • Bad Berleburg
  • 16.04.21
  • 141× gelesen
LokalesSZ
Da waren’s nur noch fünf: Im Burbach-Verfahren lichtet sich die Anklagebank.

Landgericht Siegen
Im Burbach-Verfahren lichtet sich die Anklagebank

mick Siegen. Da waren es nur noch fünf. Zwei weitere Angeklagte des „Burbach-Verfahrens“, die vor Ostern ihre Einlassungen abgegeben hatten, brauchen zum nächsten Termin am 28. April nicht mehr zu kommen. Der frühere Wachmann N. (55) wurde von der 1. großen Strafkammer für fünf Fälle von Freiheitsberaubung zu einer Geldstrafe von 1275 Euro verurteilt. Beim Sozialbetreuer M. hielt die Kammer zwei solcher Straftaten für bewiesen, sie verurteilte ihn zu 900 Euro. Verteidigung hatte sich im...

  • Siegen
  • 14.04.21
  • 155× gelesen
LokalesSZ

Posse vorm Amtsgericht Betzdorf
Mann tauscht Führerschein vermeintlich um

dach Betzdorf. Eine durchaus abenteuerliche Geschichte brachte jetzt Wanko V. (Name geändert) mit in den kleinen Saal des Betzdorfer Amtsgerichts. Es ging um seinen Führerschein und die Frage, ob er hätte damit Auto fahren dürfen oder nicht. Er durfte nicht, das wurde relativ schnell deutlich. Denn: Er konnte lediglich ein gefälschtes Dokument vorweisen, was ihm beinahe noch deutlich mehr Ärger eingebracht hätte. Der 28-Jährige, der ohne Verteidiger vor Gericht erschien, ließ über eine...

  • Betzdorf
  • 05.04.21
  • 634× gelesen
LokalesSZ
Neun Marihuana-Pflanzen hatte der Angeklagte bei sich zu Hause angebaut.
2 Bilder

Neun Pflanzen und neun Setzlinge
Asthma-Patient baut "Gras" an

dach Betzdorf. Neun Marihuana-Pflanzen, dazu nochmal so viele Setzlinge: Auf dieses „Grünzeug“ stießen Beamte Anfang 2020 bei einer Durchsuchung des Wohnhauses von Bastian Z. Die Gewächse wurden einkassiert, der heute 39-Jährige landete auf der Anklagebank. Das Betzdorfer Schöffengericht unter Vorsitz von Beatrice Haas setzte sich nun mit dem Fall auseinander. Zu leugnen, die Pflanzen gezogen zu haben, wäre wohl vergebene Liebesmühe gewesen. Zu erdrückend waren die Beweise. Allerdings lautete...

  • Betzdorf
  • 23.03.21
  • 168× gelesen
Lokales
Die Zenith Maschinenfabrik GmbH einigte sich mit dem Warner Music Konzern und zahlte 600 Euro für ihr Jerusalema-Video.

Zenith zahlt 600 Euro für Jerusalema-Video
Firma einigt sich vorab mit Warner Music

sp Zeppenfeld. Weltweit war und ist die Jerusalema-Dance-Challenge ein Gesprächsthema, eine Menge Leute machen beim gemeinsamen Tanzen zu dem rhythmischen Lied mit. Zahlreiche Unternehmen und Institutionen – Feuerwehren, Polizisten und Krankenhäuser – haben sich an der Challenge beteiligt. Bis Warner Music einschritt und nachträglich Lizenzgebühren für das Lied einforderte. Eine Aktion, die ein Zeichen für Zusammenhalt in der Corona-Pandemie setzen sollte, hatte plötzlich ein teures Nachspiel....

  • Neunkirchen
  • 18.03.21
  • 1.451× gelesen
LokalesSZ
Wegen Drogenbesitzes erhielt ein 43-Jähriger Niederfischbcher eine empfindliche Geldstrafe.

Geldstrafe für Niederfischbacher
Amphetamin gebunkert

nb Betzdorf. Sind genug Pommes, Fischstäbchen oder Gemüse in der Gefriertruhe, kann es ein leckeres Abendessen geben. Ist eine nicht unerhebliche Menge von Amphetamin im Haushaltsgerät gebunkert, kann es eine empfindliche Geldstrafe geben. Diese Erfahrung musste jetzt ein 43-jähriger Niederfischbacher machen. Wegen der Anklage „gewerbsmäßiger Handel mit Betäubungsmitteln“ musste Markus M. (alle Namen geändert) vor Richter Tim Hartmann im Betzdorfer Amtsgericht Platz nehmen. Denn: Gut 35 Gramm...

  • Betzdorf
  • 18.03.21
  • 344× gelesen
Lokales

Zweimal Geldstrafe
Streit am Berleburger Bahnhof eskaliert

vc Bad Berleburg. Zwei Männer mussten sich am Freitagvormittag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht für eine – letztlich körperliche – Auseinandersetzung verantworten. Die beiden Bad Berleburger gerieten im Frühling des Vorjahres in der Nähe des Bahnhofs in einen Streit, der anschließend eskalierte. Staatsanwalt Markus Urner warf einem der beiden Angeklagten (27) im Gerichtssaal vor, sich der vorsätzlichen Körperverletzung und der versuchten gefährlichen Körperverletzung schuldig gemacht zu...

  • Bad Berleburg
  • 06.02.21
  • 212× gelesen
LokalesSZ
Ein Unbekannter ist der Angeklagte nicht:  Insgesamt verlas Richterin Beatrice Haas sieben Einträge im Bundeszentralregister, weitere Vergehen unter anderem: Beleidigung und versuchte räuberische Erpressung.

Alkohol größtes Problem des Angeklagten
Todesdrohung mit Nachspiel

dach Betzdorf. Die Kehle seines Kontrahenten wolle er durchschneiden, zumindest hatte Matthias E. das unter reichlich Alkoholeinfluss seinerzeit offenbar lautstark kundgetan. Dafür bekam er jetzt die Quittung. Denn der Gesetzgeber mag Bedrohungen gar nicht und hat deshalb solche Aktionen unter Strafe gestellt. Angeklagter nicht unbekanntDabei hätte Matthias E. (Name geändert) das eigentlich wissen müssen. Denn es war nicht das erste Mal, dass er deswegen auf der Anklagebank Platz nehmen musste....

  • Betzdorf
  • 04.12.20
  • 193× gelesen
LokalesSZ
Die Seniorin kam zunächst noch in eine Klinik, erlag dort aber ihren Verletzungen. Archivfoto: sz

83-Jährige am Zebrastreifen erfasst
Geldstrafe nach tödlichem Unfall

damo Betzdorf/Niederschelderhütte. 14. Januar 2019, 7.40 Uhr, Kölner Straße in Niederschelderhütte: Eine 83-Jährige wird auf dem Zebrastreifen von einem Auto erfasst. Sie erleidet heftige Verletzungen, und zwei Tage später stirbt sie im Krankenhaus. Die Frage nach dem Verursacher ist sofort geklärt: Am Steuer des Opel Zafira hat Hubert M. (Name geändert), ein damals 68-jähriger Rentner, gesessen. Er streitet nicht ab, mit seinem Auto die alte Dame erfasst zu haben. Und die Gerichtsmedizinerin...

  • Betzdorf
  • 05.03.20
  • 2.925× gelesen
Lokales
Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen wurde ein 37-Jähriger zu einer Geldstrafe verurteilt. Symbolbild: dach

Geldstrafe für einschlägig Vorbestraften
SS-Abzeichen mit "Gefällt mir" versehen

nb Betzdorf. Wegen der Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ist ein 37-Jähriger am Montag zu einer Geldstrafe in Höhe von 750 Euro verurteilt worden. Die Tat, wegen der sich Sven F. (Name von der Redaktion geändert) vor dem Betzdorfer Amtsgericht verantworten musste, liegt bereits gut viereinhalb Jahre zurück. Mitte Februar 2015 soll Sven F., der damals in Brachbach lebte, auf Facebook ein Abzeichen der sogenannten Totenkopfdivision der Waffen-SS geliked haben. Durch...

  • Betzdorf
  • 09.09.19
  • 538× gelesen
Lokales
Jan H. wurde am Betzdorfer Amtsgericht zu 90 Tagessätzen à 20 Euro verurteilt.

Amtsgericht: 1800 Euro Strafe für Täter
Zufallsopfer von hinten attackiert

nb Niederfischbach. Veilchendienstag: In Niederfischbach ist der bunte Zug durch den Ort gezogen. Jetzt, am Abend, wird noch an vielen Orten ordentlich gefeiert. So auch im Traditionslokal „Fuchshof“. Doch für einen der Gäste sollte der Abend im Krankenhaus enden. Er war reines Zufallsopfer von Jan H., der sich nun vor Richterin Anke Puntschuh verantworten musste. „Da ist alles schiefgelaufen, den Abend“, so der 33-jährige Angeklagte über die Ereignisse am 5. März. Viel genauere Angaben konnte...

  • Kirchen
  • 09.07.19
  • 270× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.