Gemeinde Wenden

Beiträge zum Thema Gemeinde Wenden

Lokales SZ-Plus
Der Hauptstandort des Grundschulverbunds „Wendener Land“ auf dem Westerberg in Wenden wird derzeit ebenfalls einer Bedarfsanalyse hinsichtlich der künftig benötigten Räumlichkeiten unterzogen. Dafür hätten Politik und Verwaltung gerne verlässliche Zahlen, wie sich die Zahl der Schüler entwickelt. Doch hier ist man auf Prognosen angewiesen. Die Annahmen des Büros Dr. Garbe & Lexis stoßen bei etlichen Kommunalpolitikern auf große Kritik,  SZ-Archivfoto: hobö

„Die Wahrsagerin auf der Kirmes sagt uns vielleicht bessere Zahlen voraus.“
Heftige Kritik an „Gutachten“

hobö ■ Stefan Dornseifer aus Hillmicke wurde am Donnerstagabend in der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Soziales der Gemeinde Wenden als stellv. sachkundiger Bürger verpflichtet. Sogleich erlebte der CDU-Kandidat für die bevorstehende Gemeinderatswahl in Hillmicke eine bemerkenswerte Diskussion. Wie die SZ vorab berichtet hatte, stand die Fortschreibung des Schulentwicklungsplans auf der Tagesordnung. Diesbezüglich hatte es wegen stark angestiegener Schülerzahlen und anderer Daten in dem...

  • Wenden
  • 11.05.20
  • 150× gelesen
Lokales SZ-Plus
Sitzungen in Zeiten der Krise: Der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Wenden tagte am Mittwochabend zum ersten Mal nach dem „Lockdown“. Dies ist der Auftakt einer ganzen Reihe an politischen Sitzungen, die für unbestimmte Zeit in der Aula der Gesamtschule stattfinden werden.  Foto: hobö

Auch geheime „Wahl“ hilft nicht

hobö ■ Der Begriff der „neuen Normalität“ ist in diesen Zeiten in aller Munde. Die Lockerungen nach dem sogenannten „Corona-Lockdown“ machen auch vor der Gemeinde Wenden nicht Halt. Und so fand am Mittwochabend der Auftakt einer Reihe von politischen Sitzungen statt. Neu war der Tagungsort tatsächlich, denn der kommunale Bau- und Planungsausschuss (BPA) tagte statt im Rathaus in der Aula der Gesamtschule Wenden. Normal war aber, dass die CDU ihre Stimmenmehrheit für das „Durchboxen“ der eigenen...

  • Wenden
  • 07.05.20
  • 47× gelesen
Lokales

Geld gibt es nur in der Gemeinde

hobö ■ Seit fast 30 Jahren gibt es einheitliche Richtlinien der Gemeinde Wenden für die Übernahme von Fahrkosten zu Kindergärten. Nun möchte die Verwaltung eine Konkretisierung vornehmen. Anlass sind Anträge von Eltern, die die freiwillige Leistung der Kommune auch für Fahrten zu Kindergärten außerhalb des Gemeindegebiets erhalten möchten. Diesem Ansinnen möchte man im Wendener Rathaus allerdings nicht entsprechen. Daher befasst sich der Ausschuss für Bildung und Soziales der Gemeinde Wenden in...

  • Wenden
  • 06.05.20
  • 50× gelesen
Lokales SZ-Plus

Kein Wechselgeld, keine Quittungen, keine Gespräche
Grünschnittannahme nun wieder geöffnet

sz/hobö Wenden. Aufgrund der großen Nachfrage hat sich die Gemeindeverwaltung Wenden dazu entschlossen, die Grünschnittannahmestelle am Bauhof ab Freitag, 3. April, wieder zu öffnen. Das teilte die Kommune gestern mit. Die Bürgerinnen und Bürger haben damit die Möglichkeit, ihren Grün-, Ast- und Strauchschnitt bei der am Bauhof am Altenhofer Weg in Wenden eingerichteten Annahmestelle gegen Entgelt anzuliefern. Öffnungszeiten sind freitags von 13 bis 16.30 Uhr und samstags von 9 bis 13...

  • Wenden
  • 01.04.20
  • 89× gelesen
Lokales

„Elefantenrunde“ im Rathaus

hobö ■ Elefanten werden dem Volksmund nach ungern im Porzellanladen gesichtet, im Wendener Rathaus aber offenbar schon. Denn für Mittwochabend hatte Bürgermeister Bernd Clemens zur „Elefantenrunde“ eingeladen. Hier trafen sich aber nicht dickhäutige Rüsseltiere, zur „Elefantenrunde“ zählen die Vorsitzenden der vier im Rat vertretenen Fraktionen, die stellv. Bürgermeister sowie der Verwaltungsvorstand. Die meisten von ihnen konnten teilnehmen, um über wichtige Themen zu debattieren. Denn die...

  • Wenden
  • 20.03.20
  • 152× gelesen
Lokales
Mit ihrer gemeinsamen Aktion bitten Feuerwehr, DRK und Malteser-Hilfsdienst um Vernunft und appellieren eindringlich: „Wir bleiben für Euch da! Bleibt Ihr für uns daheim!“.  Fotos: privat

Gemeinsamer Aufruf von Feuerwehr, DRK und Malteser-Hilfsdienst
„Wir bleiben für Euch da! Bleibt Ihr für uns daheim!“

hobö Wenden. Mit einer besonderen Aktion, die auch die gute Kameradschaft über den eigenen Tellerrand hinaus unter Beweis stellt, wenden sich die Freiwillige Feuerwehr, der DRK-Ortsverein sowie der Malteser-Hilfsdienst in der Gemeinde Wenden an die Bürger. „Wir haben bewusst Abstand genommen, nicht nur unter unseren Kameraden und Kollegen, sondern auch von einer Berichterstattung über Covid-19“, betonten die drei Einrichtungen unisono. Aber nun wenden sich die Hilfsorganisationen gemeinsam...

  • Wenden
  • 20.03.20
  • 3.270× gelesen
Lokales
Insbesondere als Stätte für große Feiern – wie Hochzeiten mit bis zu 180 Gästen – steht der Landgasthof Scherer. Nun muss der Betrieb der Familie Butzkamm das Verbot für sämtliche private wie öffentliche Veranstaltungen verkraften.
2 Bilder

Verbot von Veranstaltungen trifft Gastronomen bis in Mark / Kritik an Ungleichbehandlung
„Der Schaden wird immens“

hobö ■ Eigentlich läge Christin Siepermann jetzt unter Palmen am herrlichen Strand von Ko Samui und würde dem leisen Rauschen der Wellen lauschen. Eigentlich, denn die Corona-Pandemie hat auch dem Betreiber des „Berghofs“ einen Strich durch die Urlaubsplanungen gemacht. Statt den Urlaub mit Ehefrau Bettina und Freunden in Thailand zu genießen, befindet sich der Gastronom in seinem Betrieb nahe der Wallfahrtskapelle Dörnschlade und versucht dort, die Auswirkungen der behördlichen Anordnungen...

  • Wenden
  • 19.03.20
  • 3.117× gelesen
Lokales
Auch in Wenden wurden heute die Flaggen herausgeholt und wehten den Tag über am dortigen Rathaus.   Foto: hobö

Trauerbeflaggung angeordnet

hobö Wenden. Im sogenannten Beflaggungserlass der Bundesregierung sowie in der Beflaggungsverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen ist geregelt, wann an öffentlichen Dienstgebäuden Flaggen zu hissen sind. In diesen Regelwerken findet man den 13. März aber nicht, und insofern fragten sich am Freitag nicht nur in Wenden aufmerksame Zeitgenossen, warum Rathäuser und andere öffentliche Einrichtungen beflaggt wurden. Dies geschah auf Anordnung von NRW-Innenminister Herbert Reul, der für den...

  • Wenden
  • 13.03.20
  • 3.173× gelesen
Lokales SZ-Plus
Kunibert Kinkel (l.) legte am Donnerstagabend seinen Vorsitz in der Ortswegebaukasse Ottfingen nieder. 50 Jahre lang war der ehemalige Bürgermeister der Gemeinde Wenden fortwährend Vorsitzender in einem Verein respektive Verband. Für seinen leidenschaftlichen Einsatz dankten ihm der stellv. Vorsitzende der Ortswegebaukasse, 1. stellv. Bürgermeister Ludger Wurm (Mi.), und Geschäftsführerin Hedwig Euteneuer (r.), die auch einen Blumenstrauß für Kinkels Ehefrau Christa überreichte.  Foto: privat

Letztes Ehrenamt abgegeben
Eine bemerkenswerte Ära endet

hobö Ottfingen. In Zeiten, in denen sich offenkundig immer weniger Menschen bereiterklären, sich für das Gemeinwohl einzusetzen, strahlt eine solche Leistung um so mehr: Kunibert Kinkel aus Ottfingen fungierte mehr als 50 Jahre ununterbrochen in Vorständen eines Vereins oder eines Verbands – und das nahezu ununterbrochen als Vorsitzender der verschiedenen Organisationen. Eine fürwahr beachtliche Leistung. Am Donnerstagabend legte Kinkel seinen letzten Vorsitz ab, und zwar den in der...

  • Wenden
  • 09.03.20
  • 243× gelesen
Lokales SZ-Plus
In kleinen Gesprächsrunden unterhielten sich die Besucher des Bürgerforums über mancherlei Vorschläge und das weitere Vorgehen zur Erstellung der Konzepte.
3 Bilder

Mitmachen weiter erwünscht

hobö ■ „Natürlich“, räumte Bürgermeister Bernd Clemens unumwunden ein, „können wir hier in Wenden das Klima nicht retten.“ Gleichwohl müsse sich die Gemeinde und jeder Bürger fragen, wie man das Klima schützen könne. Daher wolle die Kommune ein Klimaschutzkonzept erstellen und die Menschen in diesen Prozess einbinden. Zeitgleich sei ein Radverkehrskonzept in Arbeit, das ebenfalls dem Klima dienen und zudem das Wendener Land für die Einheimischen wie für Touristen attraktiver machen könne. Um...

  • Wenden
  • 19.02.20
  • 250× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Winterdienst gehört zu den Kernaufgaben des gemeindlichen Bauhofs. Die milden Winter der vergangenen Jahre haben in diesem Segment für weniger Kosten sowie eine geringere Arbeitsbelastung des Personals Sorge getragen. Dafür rücken die Bauhofmitarbeiter immer häufiger zur Beseitigung von Sturmschäden aus, wie jüngst auch infolge des Tiefs „Sabine“. SZ-Archivfoto: hobö
3 Bilder

Erstmals Geschäftsbericht für kommunalen Bauhof vorgelegt / Wilder Müll bereitet Probleme
Von der Baumpflege bis zur Kirmes

hobö Wenden. Einen ungewöhnlichen Vortrag erlebten jetzt die Mitglieder des Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Wenden. Denn zum ersten Mal überhaupt wurde ihnen ein Geschäftsbericht des kommunalen Baubetriebshofs, kurz Bauhof, vorgelegt und vorgetragen. Das 21 Seiten umfassende Papier sowie die Erläuterungen von Michael Niklas, dem Leiter des Bauhofs, ermöglichten den Politikern einen interessanten Einblick in die sehr unterschiedlichen Aufgabenfelder der gemeindlichen...

  • Wenden
  • 13.02.20
  • 235× gelesen
Lokales SZ-Plus
Im unteren Bereich der Straße In der Wiemicke in Altenwenden hat die Gemeinde solarbetriebene Leuchten installiert. Sie sind Bestandteil der so genannten „Laufrunde Schönau“. Einer weiteren Beleuchtung nach dem Abzweig Auf der Burg bis hin zum Reiterhof Wörner (im Hintergrund) versagte die CDU-Fraktion mit ihrer Mehrheit im Bau- und Planungsausschuss die Zustimmung.  Fotos: hobö
2 Bilder

Ein denkbar knappes „Nein“

hobö ■ Das bekannte Zitat „Und Gott sprach: Es werde Licht! Und es ward Licht.“ aus der biblischen Schöpfungsgeschichte zu bemüßigen, wäre an dieser Stelle vermutlich dann doch deplatziert. Denn schließlich ging es in der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses (BPA) der Gemeinde Wenden nicht um Tag und Nacht, sondern einen Bürgerantrag, entlang der Straße In der Wiemicke eine zusätzliche Straßenbeleuchtung zu installieren. Die Straße führt von Altenwenden entlang des Reiterhofs...

  • Wenden
  • 07.02.20
  • 340× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Vorstand des CDU-Gemeindeverbands Wenden möchte prüfen lassen, ob auf diesem Wiesengelände am Ortsausgang von Wenden in Richtung Ottfingen der Neubau der Wendener Grundschule – möglicherweise mitsamt der Schwimm- und der Turnhalle – möglich ist. Die Partei bittet die Ratsfraktion der CDU jedenfalls darum, „sich diese Überlegungen zu eigen zu machen und in die weitere Beratungen des Gemeinderates einzubringen“.  Foto: hobö

Für möglichen Neubau der Grundschule
CDU bringt neuen Ort ins Spiel

hobö Wenden. Der Konjunktiv spielt derzeit in der politischen Debatte in der Gemeinde Wenden eine große Rolle. Insbesondere im Zusammenhang mit der Sanierung oder dem Neubau der Schwimmhalle sowie einer Verlagerung der gesamten Grundschule in Wenden wird die Möglichkeitsform gerne genutzt. Aussagen wie „Sollten die Prüfungen ergeben, dass …, fordern wir …“ sind häufig zu hören respektive zu lesen. So auch ganz aktuell in einem überraschenden Vorschlag des CDU-Gemeindeverbands...

  • Wenden
  • 06.02.20
  • 736× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Lebensmitteldiscounter „Netto“ möchte seinen Markt in Gerlingen vergrößern. Der Parkplatz wird einhergehend ebenfalls neu strukturiert. Über ihn verläuft der kommunale Radweg zwischen Gerlingen und Möllmicke – eine Markierung soll das künftig besser kenntlich machen. Ferner soll der Einmündungsbereich zur Koblenzer Straße zwei Abfahrtsspuren erhalten. Fotos: hobö
2 Bilder

Situation für Radweg-Nutzer soll einhergehend verbessert werden
„Netto“ will Markt vergrößern

hobö Wenden. Der Lebensmitteldiscounter „Netto“ möchte seinen Markt an der Koblenzer Straße in Gerlingen vergrößern. Mit diesem Vorhaben beschäftigte sich am Mittwochabend der Bau- und Planungsausschuss (BPA) der Gemeinde Wenden, weil für dieses Vorhaben der geltende Vorhabenbezogene Bebauungsplan „Lebensmittelmarkt Gerlingen“ geändert werden muss. Die Festsetzungen aus dem Jahr 2003 würden ein größeres Marktgebäude einschließlich der Folgen für die Außenanlagen nicht zulassen. Von öffentlichen...

  • Wenden
  • 06.02.20
  • 247× gelesen
Lokales SZ-Plus

Kommt medizinisches Versorgungszentrum?

hobö Wenden. Hier ziehen Politik und Verwaltung an einem Strang: Parteiübergreifend herrscht Einigkeit, das Thema „Sicherung und Ausbau der haus- und fachärztlichen Versorgung in der Gemeinde Wenden“ forciert zu behandeln und Lösungsmöglichkeiten zu erarbeiten. Auch in der aktuellen Ausgabe des gemeindlichen Mitteilungsblatts „Blickpunkt“ nimmt die Kommune dazu Stellung. In der Wendener Kommune ist nach Ansicht von Fachleuten die derzeitige ärztliche Versorgung noch ausreichend. Allerdings...

  • Wenden
  • 05.02.20
  • 104× gelesen
Lokales SZ-Plus

Sanierung des Hallenbads oder Neubau: Gemeinderat will weitere Gutachten / Bürgermeister: "Gehe nicht ins Gefängnis"
Selbst Sondersitzung brachte keine Entscheidung

hobö Wenden. Schaut man nur auf das reine Ergebnis, könnte man vordergründig zu dem Fazit gelangen: Diese Sondersitzung hätte sich der Wendener Gemeinderat ersparen können. Denn wie bereits im November verweigerte sich das Gremium auch am Mittwochabend, einer eindeutigen Empfehlung der Gemeindeverwaltung zum weiteren Vorgehen in Sachen Hallenbad Wenden zu folgen – fordert stattdessen und wiederholt mehr Daten, Zahlen und Fakten vor einer endgültigen Entscheidung. Außer Spesen nichts gewesen?...

  • Wenden
  • 23.01.20
  • 93× gelesen
Lokales SZ-Plus
Bei diesem Schwimmfest erfreute sich das Hallenbad in Wenden großer Resonanz. Der Erhalt und der Betrieb eines Schwimmbads in mindestens dieser Größe ist ohnehin das erklärte Ziel von Politik und Verwaltung in der Gemeinde Wenden. Die Frage, ob die bestehende Einrichtung saniert wird oder ob ein Neubau an der Gesamtschule erfolgt, wird am 22. Januar in der Sitzung des Gemeinderates beantwortet.  Foto: SZ-Archiv

Die Wahl fällt zwischen Sanierung oder Neubau / Eindeutige Beschlussempfehlung der Verwaltung
Sondersitzung entscheidet über Hallenbad-Zukunft

hobö Wenden. Eine diffizile und gleichsam weitreichende Entscheidung hat der Rat der Gemeinde Wenden am Mittwoch, 22. Januar, zu treffen. Es geht um die Frage, ob das 1967 in Betrieb genommene Schwimmbad auf dem Grundschulgelände am Westerberg in Wenden grundlegend saniert wird oder ob gar ein kompletter Neubau erfolgen soll – favorisiert wird diesbezüglich ein neuer Standort an der Gesamtschule in Wenden. Eigentlich stand die Thematik schon im November auf der Tagesordnung der politischen...

  • Wenden
  • 19.01.20
  • 516× gelesen
Lokales SZ-Plus
Baumaschinen und allerlei Steinmaterial sind derzeit ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Gestaltung des „Rummelbachplatzes“ in Wenden nun in die entscheidende Phase gelangt ist.  Foto: hobö
2 Bilder

„Geselligkeit statt Tristesse”

hobö Wenden. Hier soll mal richtig Rummel herrschen, auf dem neuen „Rummelbachplatz“ im Schatten der St.-Severinus-Kirche in Wenden. Aus besagtem Rummel bezieht der neue Dorfplatz seinen Namen übrigens nicht, sondern vom angrenzenden Gewässer, dem Rummelbach. Im Februar vergangenen Jahres hatte der Bau- und Planungsausschuss der Gemeinde Wenden einstimmig beschlossen, den „Rummelbachplatz“ sozusagen zum Leben zu erwecken. Nun hat die Gestaltung des Areals begonnen. Und wenn das Witterung...

  • Wenden
  • 17.01.20
  • 468× gelesen
Lokales

Haushalt der Gemeinde mit großer Mehrheit beschlossen / 17,5 Mill. Euro Investitionen
„Eine Welle von Großprojekten“

hobö Wenden. Gerne wird im Zusammenhang mit den Haushaltsberatungen von Parlamenten und kommunalen Gremien von „Sternstunden“ gesprochen. Schaute man am Mittwochabend im Wendener Ratssaal in die Gesichter am Verwaltungstisch sowie in die Reihe der 32 anwesenden Politiker, dann konnte man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass bei weitem nicht alle das Gefühl hatten, soeben Zeitzeuge einer „Sternstunde“ zu sein. Dies lag aber nicht an dem 462 DIN-A4-Seiten starken Haushaltsplan selbst – und...

  • Wenden
  • 19.12.19
  • 103× gelesen
Lokales SZ-Plus

Abwassergebühren steigen

hobö Wenden.  Hinsichtlich der Abwassergebühren in der Gemeinde Wenden gibt es mit Blick auf das Jahr 2020 eine positive und eine negative Entwicklung für die Bürger zu vermelden: Die Schmutzwassergebühr wird steigen, die Niederschlagswassergebühr sinken. In Summe aber ist die Entwicklung eindeutig negativ, die Abwassergebühr insgesamt wird für den vielzitierten „Otto Normalverbraucher“ teurer. Das jedenfalls sieht der Vorschlag vor, den die Verwaltung am Montagabend dem kommunalen Haupt- und...

  • Wenden
  • 17.12.19
  • 106× gelesen
Lokales SZ-Plus

„Herrliche Blühstreifen“

hobö Wenden. Eine durchweg positive Zwischenbilanz zieht die Gemeinde Wenden beim Thema „Blühstreifen“. Das wurde in der Sitzung des Umweltausschusses der Gemeinde am Donnerstag deutlich. Das Gremium war es, das im Dezember 2017 die Verwaltung beauftragt hatte, im Gemeindegebiet Blühstreifen anzulegen. Im Spätsommer 2018 legte die Gemeinde an drei Standorten solche Blühstreifen an, und bereits im zurückliegenden Sommer begutachtete man erste Erfolge. Auf dem Parkplatz am Museum Wendener Hütte,...

  • Wenden
  • 15.12.19
  • 86× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Gemeinde Wenden möchte mit dem Radverkehrskonzept das Fahrradfahren in der Kommune attraktiver und sicherer gestalten. Die bestehenden Radwege – wie hier zwischen Wendenerhütte und Gerlingen – werden zwar stark frequentiert, gleichwohl gibt es vielerorts Verbesserungsbedarf.  SZ-Archivfoto: yve

Gemeinde erstellt Radverkehrskonzept - auch E-Bike-Ladestationen sind ein Thema
„Fahrradfreundliches Klima“

hobö Wenden. Die Gemeinde Wenden möchte ein „fahrradfreundliches Klima“ schaffen. Daher startet sie nun mit der Erarbeitung und Entwicklung eines Radverkehrskonzeptes für die gesamt Kommune. In der Sitzung des Umweltausschusses informierte die Verwaltung über ihr Vorhaben. Das Konzept beinhaltet demnach die Erfassung der Ausgangslage und legt die Ziele, Strategien und Maßnahmen zur Radverkehrsförderung fest. Darüber hinaus soll das Papier in Zukunft als Handlungsgrundlage und Maßstab für...

  • Wenden
  • 15.12.19
  • 83× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.