Gemeinderat

Beiträge zum Thema Gemeinderat

Lokales SZ-Plus
Das Gebiet auf dem Westerberg, auf dem 22. Neubaugrundstücke erschlossen werden sollen, wird häufig als ein „Filetstück“ in Wenden bezeichnet. Im Hintergrund ist die Bebauung im südlichen Bereich von Wenden unterhalb des Rübenkamps zu sehen.  Foto: hobö
2 Bilder

22 Bauvorhaben sollen auf dem „Filetstück“ ermöglicht werden
Neubaugebiet Westerberg nimmt Fahrt auf

hobö Wenden. Das Wendener Land scheint derzeit beliebter denn je, insbesondere das Wendener Bauland. Denn seit geraumer Zeit rennen Bauwillige der Gemeinde regelrecht die Türen ein, um ein Areal zur Erfüllung ihres Wunsches nach den eigenen vier Wänden zu erhalten. Daher dürften zwei Vorgänge in der nächsten Sitzung des kommunalen Bau- und Planungsausschusses (Mittwoch, 11. Dezember, ab 17 Uhr im Rathaus) von besonderem allgemeinen Interesse sein. Die Gemeindeverwaltung schlägt der Politik...

  • Wenden
  • 05.12.19
  • 274× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für den Kommunalwahlkampf im Jahr 2014 hatten sich die Grünen etwas Neues einfallen lassen. Die Themen und Forderungen für den Kreis Olpe wurden in einem Wimmelbild dargestellt, das vom Kölner Künstler Andreas Ganther gestaltet wurde. Hier präsentiert Elmar Holterhof (l.) das großdimensionierte Plakat „seiner“ Partei. Nun aber wünscht sich der Hünsborner, dass die Parteien ihre Wahlplakatierung in der Gemeinde Wenden auf einige wenige, gemeinsame Tafeln beschränken.  Foto: SZ-Archiv

Antrag der Grünen traf im Rat auf großen Widerstand
Kein Limit für Wahlplakate

hobö Wenden. In vielen Bereichen werfen die für den 13. September 2020 anberaumten Kommunalwahlen ihre Schatten voraus. Weniger Schatten von Wahlplakaten wünschen sich diesbezüglich die Grünen in der Gemeinde Wenden. Jedenfalls stellten sie einen Antrag an den Gemeinderat, das Aufhängen von Wahlplakaten zu begrenzen und lediglich an ausgesuchten Stellen zu erlauben. Am Mittwochabend beschäftigte sich der Rat der Kommune mit diesem Antrag. Ausschlaggebend für diesen Antrag, begründete...

  • Wenden
  • 29.11.19
  • 115× gelesen
Lokales
Friesenhagen hat seine Reize und punktet vor allem mit einer intakten Dorfgemeinschaft und schöner Natur.

SPD stößt Grundsatzdiskussion an
Braucht Friesenhagen ein neues Baugebiet?

thor Friesenhagen. Merke: Nicht nur in Mudersbach, Brachbach oder Kirchen werden die Bauplätze knapp, sondern auch weit abseits des HTS-angebundenen Siegtals im Wildenburger Land. Wie berichtet, ist im Baugebiet am St.-Anna-Weg in Friesenhagen nichts mehr zu haben – diese Botschaft verkündete Ortsbürgermeister Norbert Klaes am Mittwochabend in der Ratssitzung. Wenig später lag dann ein Antrag der SPD-Fraktion auf dem Tisch. Kernpunkt: Der Ortsgemeinderat Friesenhagen möge die Verwaltung...

  • Kirchen
  • 28.11.19
  • 154× gelesen
Lokales SZ-Plus
In Erinnerung an die konstituierende Sitzung vor exakt 50 Jahren durften sich die fünf noch lebenden Ratsmitglieder von damals im Goldenen Buch der Gemeinde Wenden verewigen.
3 Bilder

Saat für die heutige Blüte gelegt

hobö ■ Eine besondere Personengruppe fand sich am Dienstag im Wendener Rathaus zu einer nicht minder bemerkenswerten Würdigung ein. Denn auf den Tag genau 50 Jahre nach der ersten Sitzung des Rates der Gemeinde Wenden erinnerte die Kommune mit einem kleinen Festakt an diese geschichtsträchtige Versammlung und hatte hierzu Bürger eingeladen, die die Saat für die heute blühende Gemeinde gelegt und die Pflanze „Wendener Land“ in der Folge gehegt und zu stattlicher Größe weiter herangezüchtet...

  • Wenden
  • 27.11.19
  • 89× gelesen
Lokales SZ-Plus

Entscheidung über Hallenbad-Zukunft vertagt

hobö Wenden. Schon vor Beginn der Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses der Gemeinde Wenden am Montagabend stand im Grunde fest, dass der Tagesordnungspunkt „Weiteres Vorgehen Schwimmbad Wenden“ vertagt wird. Nachdem die SZ eine Woche zuvor berichtet hatte, dass Bürgermeister Bernd Clemens vorschlägt, keinen Neu- oder Anbau anzustreben, sondern eine umfassende Sanierung des 52 Jahre alten Hallenbads auf dem Wendener Westerberg vorzunehmen, hatten sich alle vier Ratsfraktionen in...

  • Wenden
  • 26.11.19
  • 44× gelesen
Lokales SZ-Plus

„Insgesamt geht es uns fantastisch gut“

hobö Gerlingen. Wie die SZ bereits am Samstag aktuell berichtete, wählte der CDU-Ortsverband Gerlingen/Elben am Freitagabend seinen Vorstand neu und formulierte per Abstimmung seine Kandidatenvorschläge für die am 13. September 2020 stattfindenden Kommunalwahlen. Daneben kreisten die Gespräche in der fast zweistündigen Zusammenkunft um kommunale sowie ortsspezifische Themen. Der später einstimmig wiedergewählte Vorsitzende, Hubertus Zielenbach, verwies darauf, dass der Ortsverband...

  • Wenden
  • 26.11.19
  • 27× gelesen
Lokales SZ-Plus

Schwimmbad: Sanierung statt An- oder gar Neubau

hobö Wenden. Wenn es nach des Willen von Bürgermeister Bernd Clemens (CDU) geht, sind die Würfel für die Zukunft des Schwimmbads in Wenden gefallen. Außer Frage steht für den Chef im Rathaus, dass das Schwimmbad weiterhin von der Gemeinde als kommunale Daseinsvorsorge betrieben werden müsse. Einhergehend spricht sich Clemens für eine Sanierung der 52 Jahre alten Einrichtung auf dem Westerberg aus. Einem Anbau mit zusätzlichem Schwimmbecken oder gar einem Neubau an anderer Stelle erteilt der...

  • Wenden
  • 19.11.19
  • 139× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Wildschweine nehmen in Emmerzhausen offenbar überhand.

Bis zu 40 Tiere gleichzeitig gesichtet
Großangriff der Wildsäue

damo Emmerzhausen. Reinhold Messner hat dem Nanga Parbat einst ein literarisches Denkmal gesetzt: Er hat den Achttausender als seinen Schicksalsberg bezeichnet, und zwar durchaus exponiert in einem Buchtitel. Der Stegskopf hebt sich ein paar tausend Meter weniger empor – dafür aber hat er das Zeug dazu, Schicksalsberg eines ganzen Dorfs zu sein. Denn für die Emmerzhäuser ist besagter Stegskopf weit mehr als nur eine gut 650 Meter hohe Erhebung: Ständig wird die ohnehin reichlich belastete...

  • Daaden
  • 28.10.19
  • 947× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das alte Rathaus braucht neue Fenster, am besten mit Fördermitteln. Foto: Björn Weyand

Diskussion im Gemeinderat Erndtebrück
Ablehnung der Anträge als „Retourkutsche fürs KAG“

bw Erndtebrück. Die abgelehnten Förderanträge für das Dorferneuerungsprogramm, über die unsere Zeitung mehrfach ausführlich berichtet hatte, beschäftigten am Mittwochabend nach einer Anfrage der CDU auch den Erndtebrücker Gemeinderat. Mit einem dreiseitigen Schreiben gab Bürgermeister Henning Gronau eine Antwort auf die Fragen ab. Tenor: Die Verwaltung lasse sich „Schlampigkeit“, wie es von der CDU in einer Pressemitteilung formuliert wurde, nicht vorwerfen. Es habe zwar Anträge gegeben, bei...

  • Erndtebrück
  • 10.10.19
  • 81× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Protest der Bürger ist in Erndtebrück unübersehbar, wie hier eingangs der Weiherstraße. Aber auch die Ratsfraktionen bleiben an Bord, alle Fraktionen sprachen sich am Mittwochabend für eine weitere Resolution aus. Foto: Björn Weyand

Gemeinderat ist für eine neue Resolution
Die Erndtebrücker Phalanx gegen das KAG steht

bw Erndtebrück. Während in Düsseldorf die erste Lesung für die Novellierung des Kommunalabgabengesetzes (KAG) terminiert war, standen die Straßenausbaubeiträge in der Sitzung des Erndtebrücker Gemeinderates auch auf der Tagesordnung. In der Edergemeinde hatte die Diskussion im Plenum indes deutlich mehr Inhalt als im Landtag, wo Ministerin Ina Scharrenbach ihre Ausführungen zum Entwurf nur zum Protokoll gab. Eine Aussprache erfolgte nicht, vielmehr wurde der Entwurf zur weiteren Beratung an den...

  • Erndtebrück
  • 09.10.19
  • 128× gelesen
Lokales
Der derzeit einzige Ehrenbürger Mudersbachs: Dr. Rainer Pohl. Archivfoto: thor

Einstimmiger Beschluss des Gemeinderats
Dr. Rainer Pohl ist Ehrenbürger von Mudersbach

dach Mudersbach. Alle Arme gingen am Mittwochabend nach oben, als Ortsbürgermeister Maik Köhler den Gemeinderat fragte, ob man Dr. Rainer Pohl die Ehrenbürgerschaft verleihen sollte. Somit trägt der 75-jährige Allgemeinmediziner nun die höchsten Weihen, die die Ortsgemeinde zu vergeben hat. „Unermüdlich und mit großem Zeitaufwand hat sich Dr. med. Rainer Pohl für die Gesundheit seiner Patientinnen und Patienten eingesetzt. Er war dabei quasi rund um die Uhr für die Menschen da“, befand...

  • Kirchen
  • 26.09.19
  • 227× gelesen
Lokales SZ-Plus
Vielleicht liegt beim Bestattungswesen in der Gemeinde Weitefeld hier, in Oberdreisbach, die Zukunft. Der Rat hat gestern beschlossen, ein Friedhofskonzept erstellen zu lassen.

Gemeinderat Weitefeld will Weichen stellen
Künftig nur noch ein Friedhof?

damo Weitefeld. Auf dem Friedhof gibt’s kaum noch Platz, und junge Familien kehren der Gemeinde den Rücken – nicht gerade das, was man im Lexikon unter dem Stichwort Prosperität vermuten würde. Nun ist das Weitefelder Selbstverständnis aber ein anderes, und das durchaus zu Recht: Die Höhengemeinde verfügt über weit überdurchschnittlich viele Arbeitsplätze, eine Grundschule und eine Kita, und die Nahversorgung ist ebenfalls mehr als gewährleistet. Und das wissen viele Menschen zu schätzen:...

  • Daaden
  • 10.09.19
  • 283× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wie groß das Interesse am Thema Windkraft in Friesenhagen, ließ sich an den Zuschauerbänken ablesen.  Foto: damo

Harsche Kritik an der Kreisverwaltung
Bewusst Dinge vertuscht?

damo Friesenhagen. Wenn’s in Ratssitzungen überhaupt mal Zustimmungsbekundungen gibt, dann diese: Es wird auf den Tisch geklopft. Aber selbst das passiert nicht allzu häufig, und wenn, dann beklopft sich meist eine Fraktion selbst. Dass aber breiter Applaus aufbrandet, ist äußerst selten. Und so kann der Beifall der Zuschauer, den der Rat Friesenhagen am Mittwoch für seine einstimmige Entscheidung gegen den Windpark geerntet hat, sehr wohl als eindeutiger Beleg dienen: Hier hat ein Gemeinderat...

  • Kirchen
  • 05.09.19
  • 296× gelesen
Lokales
Nein zu den Plänen des Hauses Hatzfeldt und der Firma Altus: Deutlicher hätte sich der Rat Friesenhagen nicht positionieren können. Das Archivfoto zeigt den Windpark am Hartenfelser Kopf.

Rat Friesenhagen stellt sich vehement gegen Windpark
„Nicht mit uns, Altus: Wir wehren uns“

damo Friesenhagen. Dass die Ortsgemeinde das gemeindliche Einvernehmen zum Bau des Altus-Windparks nicht erteilen würde, ist keine Überraschung – das hatte sich seit Monaten abgezeichnet. Wie heftig aber die Kritik an der Kreisverwaltung ausfallen würde, war vor der Ratssitzung am Mittwochabend nicht abzusehen. Und so darf sich der neue Landrat Peter Enders auf massiven Druck aus dem Wildenburger Land einstellen – falls sich der Kreis nicht doch noch auf die Seite der Gemeinde schlägt. Denn...

  • Kirchen
  • 04.09.19
  • 438× gelesen
Lokales SZ-Plus
Andreas Heidrich (r.) als erster Beigeordneter und Mario Kempf (l.) als zweiter stehen nun Ortsbürgermeister Peter Schwan zur Seite. Es könnte bald noch einen dritten Stellvertreter geben.

FWG machte Postenerweiterung nicht mit
BfE nun mit zwei Beigeordneten

dach Elkenroth. Einen etwas holprigen Start in die neue Wahlperiode legte am Mittwochabend der Ortsgemeinderat von Elkenroth hin. Das muss aber nichts heißen: Vor fünf Jahren war das ähnlich. Und auch damals rauften sich die Fraktionen im Nachgang zusammen, machten dann eine ordentliche Politik für ihr Dorf. Am Mittwoch spaltete die Frage nach der Anzahl der Beigeordneten das Gremium, und zwar einerseits in das Lager der FWG und in das der BfE (Bürger für Elkenroth) auf der anderen Seite....

  • Betzdorf
  • 15.08.19
  • 232× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ob künftig auch in Friesenhagen Solaranlagen auf öffentlichen Gebäuden (wie hier auf dem Betzdorfer Gymnasium) installiert werden, soll jetzt geprüft werden. Archivfoto: dach

Hitziger Streit - und eine breite Mehrheit
CDU muss einstecken

damo Friesenhagen. In einem krasseren Kontrast hätten Diskussionsverlauf und Abstimmungsergebnis nicht stehen können: Erst musste die CDU massive Kritik von allen Seiten einstecken – und dann wurde ihr Antrag mit breiter Mehrheit angenommen. Es ging ums Thema Photovoltaik, das am Mittwochabend zu deutlich vorgerückter Stunde richtig Leben in den Gemeinderat Friesenhagen gebracht hat. Wie bereits berichtet, hat die CDU einen Antrag zum Thema gestellt. Zentrales Anliegen der Christdemokraten:...

  • Kirchen
  • 14.08.19
  • 342× gelesen
Lokales SZ-Plus
In der Kita Emmerzhausen läuft es nicht so, wie sich der Elternbeirat das vorstellt. Jetzt wurde die Kritik öffentlich. Feature-Foto: SZ-Archiv

Eltern sehen Ruf der Kita beschädigt
Elternbeirat mahnt: In der Kita knirscht es

damo Ermmerzhausen. In der Kita Emmerzhausen läuft es nicht rund – und die Eltern sind besorgt. Das wurde am Montagabend im Gemeinderat deutlich, denn dort war fast der gesamte Elternbeirat aufgeschlagen, um auf einige Missstände hinzuweisen. Den Adressaten der Kritik haben die Kita-Mütter richtig gewählt: Die Kita befindet sich in Trägerschaft der Ortsgemeinde. Melanie Betz, Vorsitzende des Gremiums, und ihre Vorstandskolleginnen Sandra Schneider und Sandra Schell waren in der Ratssitzung...

  • Daaden
  • 13.08.19
  • 266× gelesen
Lokales SZ-Plus
Der Platz zwischen den Beigeordneten Marc Rosenkranz und Volker Schüler ist noch frei: Es gibt (noch) keinen neuen Ortsbürgermeister in Emmerzhausen.

Emmerzhausen steht ohne neuen Ortschef da
Niemand will Bürgermeister werden

damo Emmerzhausen. Ausgerechnet in einer Zeit, in der die Gemeinde Emmerzhausen wichtige Weichen stellen muss (Stichwort: Stegskopf), findet sich niemand, der das Amt des Ortsbürgermeisters übernehmen will: Nachdem schon bei der Kommunalwahl Ende Mai kein Kandidat angetreten war, ist gestern auch die Wahl im Gemeinderat gescheitert. Denn wenn die Bürger beim eigentlichen Wahltermin mangels Kandidaten nicht wählen dürfen, übernimmt diese Aufgabe automatisch der Gemeinderat: Das Gremium könnte...

  • Daaden
  • 12.08.19
  • 398× gelesen
Lokales

Sparstrumpf prall gefüllt
Gebühren für Wimpelketten?

hobö Wenden. Lediglich 50 Minuten dauerte die öffentliche Sitzung des Wendener Gemeinderats am späten Mittwochnachmittag. Ein Grund für den verhältnismäßig schnellen Verlauf waren die detaillierten Vorberatungen vieler Punkte in den Fachausschüssen (die SZ berichtete) sowie die ohnehin lediglich 14 Punkte aufweisende Tagesordnung. • Ein zuvor nicht behandeltes Thema stellte der wirtschaftliche Gesamtabschluss der Gemeinde Wenden für das Haushaltsjahr 2017 dar. Einstimmig bestätigte der...

  • Wenden
  • 30.05.19
  • 16× gelesen
Lokales
In Erndtebrück protestieren Anlieger ganz offen mit Bannern gegen Straßenbaubeiträge. Foto: Björn Weyand

Straßenbaubeiträge
Daumen drücken für Anhörung

bw Erndtebrück/Düsseldorf.  Die Themen KAG und Straßenausbau standen am Mittwoch ja eigentlich gar nicht im Erndtebrücker Rat auf der Tagesordnung – diskutiert wurde aber trotzdem darüber, und zwar gleich an verschiedener Stelle. Unter Mitteilungen war Karl Ludwig Völkel (SPD) zunächst froh, dass Bürgermeister Henning Gronau am 7. Juni bei der Anhörung im Landtag als Sachverständiger auftreten werde. 50 Wittgensteiner werden an diesem Tag mit einem Bus nach Düsseldorf fahren, um die Diskussion...

  • Erndtebrück
  • 29.05.19
  • 84× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.