Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

Lokales SZ-Plus
April 2018: Bei der bundesweiten Razzia wurden Daeng B. und Martin J. als Kopf der Bande im Bordell an der Siegener Friedrichstraße festgenommen. Archivfoto: kalle

Urteil im "Thai-Connection"-Prozess
Lange Haftstrafen für Drahtzieher

sz Siegen/Hanau. „Die Frauen und Transsexuelle, die nach Deutschland eingeschleust worden sind, stammen alle aus armen Verhältnissen“, sagt Richter Andreas Weiß und blickt in Richtung der Hauptangeklagten Deang B., die das Urteil regungslos entgegennimmt. Weiß, der Vorsitzende der 5. Großen Strafkammer am Hanauer Landgericht, die coronabedingt im Congress Park Hanau verhandelt, nimmt in seinem Urteil gegen die fünf führenden Köpfe der „Thai-Connection“ kein Blatt vor den Mund. Er nennt B....

  • Siegen
  • 03.06.20
  • 1.166× gelesen
Lokales SZ-Plus
Dem 52-jährigen Mann, der in Bad Laasphe-Oberndorf festgenommen wurde, werden 30 Straftaten zur Last gelegt. Der Wuppertaler hatte im Internet diverse Verschwörungstheorien verbreitet, die offenkundig der Reichsbürger-Szene zuzuordnen sind.

Gutachter attestiert Schuldunfähigkeit
Reichsbürger droht Unterbringung in Psychiatrie

vö Bad Laasphe-Oberndorf/Wuppertal. Der 52-jährige mutmaßliche Reichsbürger aus Wuppertal, der am 14. Februar bei einem spektakulären Polizeieinsatz im Bad Laaspher Stadtteil Oberndorf festgenommen wurde, muss mit der Einweisung in eine forensische Klinik rechnen. Dies habe die Staatsanwaltschaft beantragt und verzichte stattdessen auf eine Anklage, erklärte Dr. Christian Lange, stellv. Pressesprecher des Landgerichtes Wuppertal, auf Anfrage der Siegener Zeitung. Der Antrag ziele darauf, den...

  • Bad Laasphe
  • 26.05.20
  • 511× gelesen
Lokales
Aus diesem Aktenberg verlas am Vormittag Richterin Elfriede Dreisbach einzelne Vorfälle die sich 2014 im Asylbewerberheim in Burbach abgespielt haben sollen.

"Lesestunde" im Burbach-Prozess
41. Verhandlungstag ohne neue Erkenntnisse

kalle Siegen. Am 41. Verhandlungstag im Burbach-Prozess am heutigen Mittwoch im Hüttensaal der Siegerlandhalle war „Vorlesestunde“ angesagt. Der provisorische Sitzungssaal war wegen Coronavorgaben umgebaut. Mundschutz brauchte daher nicht getragen zu werden. Die Vorsitzende Richterin, Elfriede Dreisbach hatte einen großen Berg Akten mitgebracht, aus der sie aus Protokollen des Wachbuchs des Asylbewerberheims Burbach und den dazugehörigen Polizeiakten verlas. Dabei ging es um das Jahr 2014. Am...

  • Siegen
  • 13.05.20
  • 423× gelesen
Lokales SZ-Plus
Dieses Bild zeigte sich am 30. September vergangenen Jahres auf der Schubertstraße in Möllmicke. Die Fahrerin des Kleinwagens rechts war durch Unachtsamkeit in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit einem Kleinbus kollidiert. SZ-Archivfoto: kaio

Unfallverursacherin vor Gericht
Fataler Griff zum Mobiltelefon

win ■ Ein schwerer Verkehrsunfall hatte sich am 30. September morgens in Möllmicke zugetragen: Ein Kleinwagen war frontal gegen einen gerade gestarteten Kleinbus geprallt. Beide Fahrerinnen erlitten Verletzungen, an den Fahrzeugen entstand ein Schaden von über 5000 Euro. Heute hatte sich die Fahrerin des Kleinwagens als Unfallverursacherin vor dem Olper Amtsgericht zu verantworten. Direkt nach dem Unfall hatte sie den Polizeibeamten gegenüber angegeben, sie sei in einen Sekundenschlaf...

  • Wenden
  • 11.05.20
  • 107× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Verhandlung am Amtsgericht Betzdorf geht in eine zweite Runde.

23-Jähriger vor Gericht
Nur der Fahrer des Dealers?

dach Betzdorf. Auch die Juristerei macht vorsichtige Schritte in einen wie auch immer gearteten Corona-Alltag. Dieser Tage fanden wieder erste Strafverfahren am Betzdorfer Amtsgericht statt. Und so hatte es das Jugendschöffengericht am Donnerstag mit Konstantin B. zu tun. Dem heute 23-Jährigen wurde vorgeworfen, vor über zwei Jahren eine Tüte voll mit Drogen aus seinem Auto heraus verkauft zu haben. Ebenfalls Teil der Anklage: Der Vorwurf, Beamte hätten bei einer Durchsuchung seiner Wohnung...

  • Betzdorf
  • 07.05.20
  • 113× gelesen
Lokales
Das Landgericht darf nur in dringenden Fällen und zur Wahrnehmung von Terminen betreten werden.

Publikumsverkehr im Landgericht Siegen
Zutritt nur bei dringenden Angelegenheiten erlaubt

sz Siegen. Der Publikumsverkehr für das Justizzentrum Siegen wird seit Mittwoch beschränkt. „Dadurch soll dazu beigetragen werden, dass die Ausbreitung des Coronavirus minimiert wird“, heißt es dazu von der Pressestelle des Landgerichts Siegen. Zutritt nur in dringenden AngelegenheitenDas heißt konkret, dass der Zutritt der Öffentlichkeit zum Gerichtsgebäude nur in dringenden Angelegenheiten sowie zur Wahrnehmung von Terminen, zu denen eine Ladung erfolgt ist, gewährt wird. Eingaben und...

  • Siegen
  • 18.03.20
  • 188× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein 15-jähriger Schüler soll seinem Freund ein Messer in den Bauch gerammt haben.

15-jähriger Schüler aus Attendorn vor Gericht
Angeklagter soll seinem Freund ein Messer in den Bauch gerammt haben

sos Siegen/Attendorn. Lange waren die Schüler befreundet, gingen auf die selbe Schule in Attendorn und besuchten Parallelklassen. Dann aber kam es offenbar zum Streit, der am 16. September 2019 mit einem versuchten Mord endete. Der 15-jährige mutmaßliche Täter muss sich dafür seit Dienstag vor der Jugendkammer (Schwurgericht) verantworten. Nichtöffentlicher ProzessWeil sowohl der Angeklagte als auch das Opfer minderjährig sind, findet der Prozess hinter verschlossenen Türen statt. Wie Dr....

  • Siegen
  • 10.03.20
  • 872× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Seniorin kam zunächst noch in eine Klinik, erlag dort aber ihren Verletzungen. Archivfoto: sz

83-Jährige am Zebrastreifen erfasst
Geldstrafe nach tödlichem Unfall

damo Betzdorf/Niederschelderhütte. 14. Januar 2019, 7.40 Uhr, Kölner Straße in Niederschelderhütte: Eine 83-Jährige wird auf dem Zebrastreifen von einem Auto erfasst. Sie erleidet heftige Verletzungen, und zwei Tage später stirbt sie im Krankenhaus. Die Frage nach dem Verursacher ist sofort geklärt: Am Steuer des Opel Zafira hat Hubert M. (Name geändert), ein damals 68-jähriger Rentner, gesessen. Er streitet nicht ab, mit seinem Auto die alte Dame erfasst zu haben. Und die...

  • Betzdorf
  • 05.03.20
  • 2.711× gelesen
Lokales SZ-Plus

Burbach-Prozess
Fehlgeburt nur erfunden

tile Siegen. Mit einer kurzen Einlassung begann am Mittwoch der Burbach-Prozess vor der 1. großen Strafkammer des Siegener Landgerichts. Rechtsanwältin Katharina Batz stellte für ihren 41-jährigen Mandanten klar, dass er Ende April/Anfang Mai 2014 nur eine Woche lang in der Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Siegerlandkaserne gearbeitet habe. Er habe von sich aus gekündigt, weil ihm „die gesamte Situation in Burbach nicht gefiel“. Von einem Problemzimmer habe er keine Kenntnis gehabt....

  • Siegen
  • 04.03.20
  • 1.454× gelesen
Lokales SZ-Plus
Wegen schwerer räuberischer Erpressung wurde am Montag eine 36-jährige Frau vor dem Landgericht Siegen verurteilt.

Schwere räuberische Erpressung in Geisweid
Urteil vor dem Landgericht Siegen "sehr wohlwollend"

cs Siegen. Das Urteil bezeichnete Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach als „sehr wohlwollend“. Die 1. große Strafkammer des Siegener Landgerichts folgte am Montag im Kern dem Antrag der Verteidigung, während Staatsanwalt Dennis Lotz für eine Gefängnisstrafe von vier Jahren plädiert hatte. Eine 36-jährige Frau wurde wegen schwerer räuberischer Erpressung in Tateinheit mit vorsätzlichen unerlaubten Führens einer Schusswaffe zu einer Haftstrafe von zwei Jahren verurteilt, die zur Bewährung...

  • Siegen
  • 02.03.20
  • 1.012× gelesen
Lokales SZ-Plus
An dieser Brücke zwischen Ferndorf und Kreuztal soll der angeklagte 26-Jährige eine 22-jährige Frau überfallen und zu sexuellen Handlungen gezwungen haben.

26-Jähriger soll Frau brutal überfallen haben
An blauer Brücke aufgelauert

js Ferndorf/Siegen. Versteinert ist die Miene des Angeklagten, als Staatsanwältin Katharina Burchert die ihm zur Last gelegte Tat verliest. Mit Kopfschütteln quittiert der schmächtige Florian B. die folgende Aussage der 22-jährigen Frau, die er am 25. Oktober des vergangenen Jahres auf einem Fuß- und Radweg zwischen Ferndorf und Kreuztal überfallen und zu sexuellen Handlungen gezwungen haben soll. Zur Tat äußern möchte sich der Rumäne nicht an diesem ersten Verhandlungstag vor der 1. großen...

  • Kreuztal
  • 27.02.20
  • 6.595× gelesen
Lokales SZ-Plus
Zwei der drei Beschuldigten erschienen am Amtsgericht in Betzdorf, der dritte zog es vor nicht aufzutauchen. Sie sollen einen alten, aber teuren Porsche gestohlen und letzlich kleingeflext haben.

Drogen-Duo vor Gericht - Dritter im Bunde nicht aufgetaucht
Porsche-Oldtimer gestohlen und kleingeflext

dach Betzdorf. Der Ölklappen-Targa muss sowas wie das Haselhuhn der Oldtimer-Szene sein. „Das ist so ziemlich das Seltenste, was man kriegen kann“, lautete am Mittwoch die Einschätzung von Porsche-Experte Roland B. (alle Namen geändert). Er saß währenddessen im Zeugenstand von Saal 508 im Betzdorfer Amtsgericht. Denn vom Gelände seines Kfz-Betriebs, irgendwo im AK-Land, war im April 2019 ein solcher Porsche S 2,4 Targa gestohlen worden. Und zwar von einem Trio, das dabei unter reichlich...

  • Betzdorf
  • 26.02.20
  • 496× gelesen
Lokales SZ-Plus
Eine 36-jährige Mutter muss sich vor Gericht verantworten, weil sie eine Rentnerin in ihrer Wohnung überfallen haben soll.

Mit vorgehaltener Waffe 150 Euro erbeutet
Zweifache Mutter vor Gericht

sos Siegen. Die Rentnerin war gerade am Telefon, als es an der Tür klingelte. „Da war eine kleine vermummte, dunkel gekleidete Person mit einem Stapel Werbezeitschriften, die hatte den Fuß direkt in der Wohnung“, blickte die Frau am Dienstag auf den Morgen des 19. September 2019 in Geisweid zurück. An diesen Tag erinnert sie sich noch sehr genau, denn die „Besucherin“ erbeutete mit vorgehaltener Waffe rund 150 Euro und muss sich dafür jetzt vor der 1. großen Strafkammer des Landgerichts Siegen...

  • Siegen
  • 25.02.20
  • 331× gelesen
Lokales SZ-Plus
Das Bad Berleburger Amtsgericht verhandelte am Dienstag einen ungewöhnlichen Fall. Ein Mann schickte einer Frau ein pornografisches Video von sich.

Ungewöhnlicher Fall im Amtsgericht
Ein „Selfie-Porno“ via WhatsApp verschickt

howe Bad Berleburg. Da fehlten einem am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht anfangs die Worte. Während der Verhandlung relativierte sich die Sache dann – wegen der diagnostizierten Krankheit des Angeklagten. Dennoch: Die Tat, die Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel als Vertreterin der Staatsanwaltschaft anklagte, darf aus Sicht des Opfers keineswegs verharmlost werden. Denn die Frau, der vom Angeklagten per WhatsApp zwei Videos mit pornografischem Inhalt zugeschickt worden waren, zeigte...

  • Wittgenstein
  • 11.02.20
  • 1.116× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ganz oben, im fünften Stock des Betzdorfer Amtsgerichts, wurde Timo B. zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt. Archivbild: dach

Verfolgungsjagd mit über 100 km/h innerorts als negativer Höhepunkt
Serientäter zeugte Reue

dach Betzdorf. „Da wird mir schlecht, wenn ich das höre“: Timo B. wandte sich in einer Sitzungsunterbrechung an die Wachtmeister. Gerade hatte Oberstaatsanwalt Sven Regner ausgeführt, was dem 35-Jährigen vorgeworfen wird. Der heftigste der vielen Anklagepunkte: Er habe sich eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert, sei mit weit über 100 Sachen durch geschlossene Ortschaften gerast, habe ein anderes Auto mit „seinem“ Wagen aus dem Weg gerammt und sei nach einer Kollision mit einem Baum...

  • Betzdorf
  • 29.01.20
  • 482× gelesen
Lokales SZ-Plus
Ein 37-Jähriger soll seine Noch-Ehefrau beinahe mit einem Kissen erstickt haben. Jetzt gab's vor Gericht die Quittung.
Foto: SZ-Archiv

Am Ende blieb nur noch ein Trümmerhaufen
Szenen einer kaputten Ehe

damo Mudersbach. Am Ende von zwölf Ehe-Jahren ist nur noch ein Trümmerhaufen übriggeblieben – und genau den musste Richterin Anke Puntschuh am Montag durchwühlen. Denn bei Alex und Sandra T. (Namen geändert) sind am Ende der gemeinsamen Zeit die Fetzen geflogen, und zumindest der 37-Jährige bekam jetzt dafür die Quittung. Er saß auf der Anklagebank des Amtsgericht, und am Ende kassierte er eine Freiheitsstrafe. Schenkt man seiner 32-jährigen Noch-Ehefrau Glauben, dann ist sie mehr als nur...

  • Betzdorf
  • 27.01.20
  • 370× gelesen
Lokales SZ-Plus
Am Betzdorfer Amtsgericht ging es nun um einen Ehestreit, der nach Ansicht der Richterin mit einer versuchten Körperverletzung endete.

28-Jähriger der versuchten Körperverletzung schuldig
Eigene Ehefrau an den Haaren zu Boden gerissen

dach Betzdorf. Das ist mal eine „stramme Leistung“: Seit fünf Jahren lebt Nikita D. (Name geändert) in Deutschland – und er hat dieser Tage bereits seine sechste Verurteilung kassiert. Am Betzdorfer Amtsgericht wurde er jetzt der versuchten Körperverletzung schuldig gesprochen. Er hatte, nach Überzeugung von Richterin Anke Puntschuh, an einem Abend im vergangenen Juni auf der Straße in seinem Wohnort im Daadener Land seine eigene Ehefrau an den Haaren zu Boden gerissen. Der 28-Jährige, Vater...

  • Betzdorf
  • 21.01.20
  • 477× gelesen
Lokales SZ-Plus
Die Mauer der freien ev. Gemeinde in Sohlbach-Buchen wurde vom Spruch gereinigt, nun soll auch die Festplatte der Kreispolizeibehörde „gesäubert“ werden, so die Richter in Arnsberg. Foto: kalle

Polizei darf keine persönlichen Daten eines jungen Mannes aufnehmen
Sprayer bekommt Recht

kalle Sohlbach-Buchen. Ein junger Mann aus Siegen war dabei erwischt worden, wie er am 11. November 2017 an die Mauer der freien ev. Gemeinde an der Gutenbergstraße in Sohlbach-Buchen die Worte „Es gibt keinen Gott“ in englischer Sprache gesprayt hatte. Sein Pech: Er wurde von einer Polizeistreife auf frischer Tat erwischt. Die Kreispolizeibehörde wollte  danach den heute 19-Jährigen erkennungsdienstlich behandeln. Fotos und Fingerabdrücke und dazu andere Daten von dem Mann sollten in einer...

  • Siegen
  • 19.01.20
  • 1.339× gelesen
Lokales
Ein 61-jähriger Mediziner musste sich am Freitag im Bad Berleburger Amtsgericht wegen sexueller Belästigung verantworten.

Verfahren wegen sexueller Belästigung
Ex-Chefarzt aus Bad Berleburg muss 15000 Euro zahlen

howe Bad Berleburg. Das Sprichwort ist geläufig: Reden ist Silber, Schweigen ist Gold. Vielleicht traf das am Freitagmorgen im Bad Berleburger Amtsgericht auf den ehemaligen Chefarzt der damaligen Helios-Klinik in Bad Berleburg zu. Der blieb neben seinen Rechtsanwälten Rüdiger Weidhaas (Bad Dürkheim) und Alexander Klein (Ludwigshafen) – bis auf die Angaben zur eigenen Person – stumm. Aus seiner Sicht verständlich, denn die Vorwürfe der sexuellen Belästigung wogen durchaus schwer, wenn man die...

  • Wittgenstein
  • 17.01.20
  • 5.147× gelesen
Lokales

Geschäftsbetrieb wird fortgeführt

sz Wilnsdorf. Die Mibag Schadenservice GmbH mit Sitz in Wilnsdorf hat wegen drohender Zahlungsunfähigkeit am 9. Januar beim Amtsgericht Siegen einen Antrag auf ein gerichtliches Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung gestellt. Mit ihren fünf Standorten in Wilnsdorf, Frankfurt am Main, Nürnberg, Geilenkirchen und Stuttgart ist Mibag Schadenservice ein Tochterunternehmen der österreichischen Mibag-Gruppe. Mit dem Antrag nutzt das auf Sanierung von Brand- und Wasserschaden spezialisierte...

  • Wilnsdorf
  • 13.01.20
  • 2.545× gelesen
Lokales SZ-Plus
Für das Notararchiv wurde eine ehemalige Industriehalle im IHW-Park umgebaut. Den größten Teil der 2000 Quadratmeter großen Fläche nimmt das Rollregalsystem ein, in dem ungezählte Urkunden aufbewahrt werden.	Fotos: Dirk Manderbach
3 Bilder

Notararchiv befindet sich in Eiserfeld
77 Gerichtsstandorte bewahren hier ihre Akten auf

tile Eiserfeld. „Wir können die Schwerkraft überwinden, aber der Papierkram erdrückt uns.“ Dies stellte einst der Physiker und Raketenkonstrukteur Wernher Freiherr von Braun allgemein zur deutschen Bürokratie fest. Die Gerichte im Bezirk des Oberlandesgerichts Hamm werden sich in dieser Beschreibung wiedererkannt haben. Jedenfalls sahen sich die Gerichtsstandorte vor einigen Jahren an ihren Kapazitätsgrenzen angelangt. Die Berge an Notarakten hatten Dimensionen erreicht, die über die räumlichen...

  • Siegen
  • 09.01.20
  • 278× gelesen
Lokales SZ-Plus

Angeklagter muss für Attacke gegen Polizisten ins Gefängnis
„Wenn du im Dienst bist, knall’ ich dich ab“

mick Siegen. Die Vorwürfe: tätlicher Angriff gegen Polizeibeamte, versuchte Körperverletzung und dazu diverse Beleidigungen. Dafür musste sich am Donnerstag ein 34-Jähriger vor dem Siegener Amtsgericht verantworten. Am Ende verurteilte ihn Richterin Inga Völkel zu einer einjährigen Haftsstrafe, ohne Bewährung. Damit muss der nunmehr verurteilte H. eine weitere Freiheitsstrafe absitzen. 34-Jähriger versäumte Antritt zum VollzugRückschau: Die verbalen und körperlichen Angriffe liegen schon etwas...

  • Siegen
  • 09.01.20
  • 1.092× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.