Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

Lokales
Gernot W. soll bei der Polizei einen Versicherungsvertreter bezichtigt haben, Unterschriften gefälscht zu haben. Das graphologische Gutachten brachte aber die Wahrheit an den Tag – und Gernot W. vor Gericht.

Wer hat’s unterschrieben?
52-Jähriger wegen falscher Verdächtigung vor Gericht

nb Betzdorf. Das Verhältnis von Gernot W. zum Amtsgericht Betzdorf ist mit seinen eigenen Worten wohl am besten umrissen: Sein schönstes Erlebnis dort sei seine Scheidung gewesen. Jetzt musste der 52-Jährige aus der Verbandsgemeinde Wissen einmal mehr in einem der Sitzungssäle Platz nehmen. Falsche Verdächtigung lautete der Vorwurf der Anklage. Versicherungsvertreter soll Unterschrift gefälscht haben Nach Ansicht von Amtsanwalt Mies war am 24. April 2019 nämlich Folgendes passiert: Gernot W....

  • Betzdorf
  • 30.11.21
LokalesSZ
Der Streit zweier Männer in der Kirchener Autoszene endete mit dem Freispruch des Angeklagten.

Morddrohung? Freispruch!
Zoff unter Männern endet vorm Amtsgericht

dach Betzdorf/Kirchen. Von einem mächtigen Zoff in der Kirchener Autoszene zeugte jetzt ein Prozess am Betzdorfer Amtsgericht. Der 70-jährige Alfons Z. (Namen geändert) war angeklagt, dem 51-jährigen Urs G. nachgestellt zu haben. Stalking nennt das der Volksmund. Es begann mit Restauration von Oldtimern Nun war dies nicht der klassische Fall, bei dem etwa ein unglücklich Verliebter seiner Herzdame deutlich zu nah auf die Pelle rückt. Allerdings: Das mit der Pelle sah die Anklage schon so....

  • Betzdorf
  • 26.11.21
Lokales
Der Angeklagte erschien ohne Anwalt vor dem Gericht und verteidigte sich auch nicht wirklich selbst.

Der Misshandlung schuldig gesprochen
Zweijährigem Flasche an Hinterkopf geworfen

dach Betzdorf. Andreas U. nahm als gebrochener Mann auf der Anklagebank Platz. Die Stirn krausgezogen, die Falten tief. Ohne Anwalt tauchte der 43-Jährige am Betzdorfer Amtsgericht auf. Und er verteidigte sich auch nicht wirklich selbst, sondern nahm das, was Richter Tim Hartmann über ihn verhängte, eher dankbar hin. Streit um Kinder-Cola eskaliert Andreas U. (alle Name geändert) war der Misshandlung von Schutzbefohlenen und wegen Körperverletzung angeklagt. Es ging um einen Vorfall im August...

  • Betzdorf
  • 24.11.21
Lokales
In der Wohnung des Ehepaars wurde Cannabis, Munition und Pyrotechnik gefunden.

Ehepaar aus dem Daadener Land vor dem Kadi
Sprengkapsel im Kleiderschrank

nb Betzdorf. Verborgen unter Decken: ein ordentlicher Vorrat Cannabis. Ganz offen herumliegend: eine Langwaffe und jede Menge Munition. Zudem fanden die Polizisten bei der Durchsuchung einer Wohnung im Daadener Land Pyrotechnik und – im Kleiderschrank – eine Sprengkapsel. Eigentlich hatte die Durchsuchung am 22. August 2019 dem Zimmer des Sohnes von Ehepaar B. gegolten, doch dann machten die Beamten in der restlichen Wohnung die genannten Funde. Und so mussten Sven B. und seine Frau Martina...

  • Betzdorf
  • 13.11.21
LokalesSZ
Am Donnerstag begann am Landgericht Koblenz der aufsehenerregende Prozess

AWo-Prozess: dicke Anklageschrift verlesen
Betrug „wie am Fließband“?

nb Koblenz/Betzdorf. Jahrelange Ermittlungen, ein Schaden, der in die Hunderttausende geht, eine Anklageschrift so dick wie ein Telefonbuch: Am Donnerstag begann am Landgericht Koblenz der aufsehenerregende Prozess gegen Geschäftsführer, Vorstand und Mitarbeiter der damaligen Kreisverbände Altenkirchen und Westerwald der Arbeiterwohlfahrt (AWo). Insbesondere um das Erschleichen von Fördergeldern geht es, aber auch um eine zu spät angemeldete Insolvenz, Bankrott und anderes. In einer...

  • Betzdorf
  • 12.11.21
LokalesSZ
Hat ein 43-Jähriger aus der VG Betzdorf-Gebhardshain die kinderpornografischen Bilder selbst hochgeladen? Das ist noch lange nicht geklärt.

Kinderporno-Prozess in Betzdorf
43-Jähriger steht vor Gericht - Anklage (noch) zu wacklig

damo Betzdorf. Hier ein Selfie, da ein Schnappschuss von einem neuen Kochrezept: Die Flut der Bilder, die Tag für Tag bei Instagram geteilt werden, ist gigantisch. Aber aus der Masse harmloser Posts stechen immer wieder einzelne hinaus. Und manche davon landen auf dem Schreibtisch der Kripo. So geschehen jetzt in der Polizeiinspektion Betzdorf – denn der junge Mann, der per sozialem Netzwerk kinderpornografisches Material geteilt haben soll, wohnt in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain....

  • Betzdorf
  • 25.10.21
LokalesSZ
Einvernehmlich oder nicht? Vergewaltigung oder nicht? Darum geht es in dem Prozess gegen Leonit K., dessen Auftakt in Betzdorf stattfand und der nun in Koblenz fortgeführt werden soll.

Prozess in Betzdorf und Koblenz
Bedroht und mit Gewalt zum Sex gezwungen?

nb Betzdorf/Altenkirchen. Ein Vergewaltigungsprozess, der am Mittwoch seinen Auftakt im Betzdorfer Amtsgericht nahm, wird in Koblenz seine Fortführung finden. Dieser eher seltene Schritt ist der besseren technischen Ausstattung des Koblenzer Gerichts geschuldet, die dem mutmaßlichen Opfer eine Aussage per Videoübertragung ermöglicht. Angeklagt ist der 55 Jahre alte Leonit K. (Namen von der Redaktion geändert), der im Sommer 2019 in der Wohnung seiner Schwester die wesentlich jüngere Jasmin A....

  • Altenkirchen
  • 20.10.21
LokalesSZ
Der 32-jährige Torben B. wird in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht und therapiert.

Missbrauchs-Prozess in Koblenz
Torben B. muss in die Psychiatrie

dach Koblenz. 32 Jahre hat es gedauert, glaubt man Dr. Ingo Baltes, bis Torben B. eine korrekte Diagnose erhalten hat. Der Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen, der sich am Landgericht Koblenz wegen zweifachen sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten musste, hat gar keinen Gendefekt. Davon hatten aber Mutter und Stiefvater – beide auch gesetzliche Betreuer von Torben B. – am Montag mehrfach berichtet. Am zweiten Prozesstag nun erläuterte Baltes: Eine entsprechende Untersuchung schließe...

  • Altenkirchen
  • 12.10.21
LokalesSZ
Torben B. soll in zwei Fällen jeweils zwei Mädchen (6, 12 und 13 Jahre) auf einem Spielplatz sexuell belästigt haben. Missbrauch nennt das der Jurist. Der Angeklagte hat die Taten im Grunde bereits eingeräumt.

Missbrauchs-Prozess in Koblenz
Geistig beeinträchtigter 32-Jähriger am Landgericht angeklagt

dach Koblenz. Wer ist Torben B? Oder vielmehr: Wie ist der 32-Jährige? Das sind die entscheidenden Fragen, denen seit Montag die 12. Strafkammer des Koblenzer Landgerichts nachgeht. Denn für Torben B. (alle Namen geändert) geht es am Ende darum, ob er in einer psychiatrischen Einrichtung landet oder nicht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem geistig behinderten Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen vor, im Dezember 2018 bzw. im Januar 2020 jeweils zwei Mädchen angesprochen zu haben. Dabei soll er...

  • Altenkirchen
  • 12.10.21
LokalesSZ
Missbrauchsprozess vor dem Betzdorfer Amtsgericht: Es steht Aussage gegen Aussage.

Missbrauchsprozess vor dem Amtsgericht Betzdorf
"Als Kinderschänder verschrien"

damo Betzdorf/Wissen. Auch wenn das Ende dieser Geschichte noch offen ist: Schon jetzt steht fest, dass die Hauptrollen mit Verlierern besetzt sind. Keiner wird am Ende erhobenen Hauptes aus dem Gerichtssaal gehen, bei beiden wird der Prozess als dunkle Episode nachhallen. Auf der Anklagebank sitzt der 51-jähriger Herbert E. (alle Namen geändert) aus der Verbandsgemeinde Wissen. Ihm wirft die Staatsanwaltschaft vor, einen zehnjährigen Jungen mehrfach sexuell missbraucht zu haben. Offenbar hat...

  • Betzdorf
  • 05.10.21
LokalesSZ
Offenbar kochten nach dem Schlusspfiff die Emotionen gewaltig hoch – was vielleicht auch damit zu tun hat, dass die Gäste aus Hövels in den letzten fünf Minuten zweimal eingenetzt und so das Spiel gedreht hatten.

Verlängerung im Gerichtssaal
Massenschlägerei nach Kreisliga-Spiel hat ein Nachspiel

damo Betzdorf. Ein Spiel dauert 90 Minuten, und elf Freunde sollt ihr sein? Mag ja sein, trifft aber auf die B-Kreisliga-Begegnung zwischen Ataspor Betzdorf und der SG Mittelhof/Niederhövels nicht so ganz zu. Denn da war’s nach dem Schlusspfiff keineswegs vorbei, und von inniger Freundschaft waren die anschließenden Szenen auch nicht gerade geprägt. Und genau deshalb ging’s jetzt in die Verlängerung, und zwar im Saal 512 des Betzdorfer Amtsgerichts. Dort musste der 29-jährige Sedad T. (Namen...

  • Betzdorf
  • 22.09.21
LokalesSZ
Eine Großfamilie ist in Erbstreitigkeiten verfangen - eine junge Witwe landete jetzt vor dem Amtsgericht Betzdorf.

Amtsgericht Betzdorf
Vorwurf: Hilflosen Ehemann skrupellos ausgenommen

nb Betzdorf/Wissen. Nach langem, zähen Prozesstag fiel im kleinen Saal des Betzdorfer Amtsgerichts ein Urteil. Ob es aber der Großfamilie H. in naher Zukunft Frieden bringen wird, ist fraglich – zu verhärtet sind die Fronten zwischen deren Mitgliedern. Auf der Anklagebank saß Oya H., 41-jährige Witwe von Sinan H. (alle Namen geändert). Sinan H. war wohlhabend, hatte Immobilien in der Türkei und in Deutschland. Im Sommer 2019 verstarb er nach längerer Krankheit – ein Testament gab es allerdings...

  • Betzdorf
  • 10.09.21
LokalesSZ
Auch wenn das Urteil bis zuletzt im Verborgenen bliebt: Das Urteil ist jetzt gefallen.

Eigenem Baby das Leben genommen
28-jähriger Wissener wegen Totschlags verurteilt

damo Koblenz/Wissen. Es kann keine plausible Erklärung dafür geben, dass ein Mensch ein Baby zu Tode schüttelt. Und doch fühlt sich der Prozess gegen Sebastian T. nach dem Schuldspruch noch verstörend unfertig an. In mehr als einem halben Dutzend Prozesstagen ist es nicht gelungen zu erhellen, was den 28-Jährigen aus Wissen dazu gebracht hat, seine eigene Tochter zweimal so heftig zu schütteln, dass sie fünf Wochen nach ihrer Geburt gestorben ist. Selbst Staatsanwältin Katharina Teicher musste...

  • Wissen
  • 03.09.21
Lokales
Ein Fall, der hinter diesen Türen des Betzdorfer Amtsgerichts verhandelt wurde, sorgte für reichlich Verwirrung.

Tränen im Zeugenstand
Freunde sehen sich nach Streit vor Gericht wieder

nb Betzdorf. Die Dolmetscherin klang leicht verzweifelt: „Jetzt bin ich echt durcheinander.“ Und mit diesem Problem stand sie am Donnerstagmorgen im Betzdorfer Amtsgericht keineswegs allein da. Die Augenbrauen von Richter Tim Hartmann gingen erstaunt nach oben und Staatsanwältin Walendsius versuchte angestrengt die beteiligten Personen durchzuzählen. Was war passiert? Vor Gericht begegneten sich zwei Eritreer – einer auf der Anklagebank, einer im Zeugenstand. Doch eigentlich, so stellte sich im...

  • Betzdorf
  • 27.08.21
LokalesSZ
In diesen dicken Wälzern haben rechtsstaatliche Prinzipien ihren schriftlichen Niederschlag gefunden. Doch diese dann auch in der Praxis durchzusetzen, etwa am Amtsgericht Betzdorf, kann sich mitunter als eine äußerst zähe Angelegenheit erweisen.

Amtsgericht Betzdorf
Wenn vier von fünf Verhandlungen scheitern: Der zähe Rechtsstaat

thor Betzdorf. Wer sein Jura-Studium samt Examen erfolgreich abschließt, hat große Geduld und Durchhaltevermögen bewiesen. Und soll niemand sagen, dass das nächtelange Pauken von Paragrafen und Gesetzestexten nicht perfekt auf den Berufsalltag vorbereitet: Denn rechtsstaatliche Prinzipien durchzusetzen, ist mitunter eine zähe Angelegenheit. Auch am Amtsgericht Betzdorf. Von insgesamt fünf angesetzten Verhandlungen vor dem Einzelrichter und dem Schöffengericht fand am Montag sage und schreibe...

  • Betzdorf
  • 24.08.21
Lokales
Drei Männer im Alter zwischen 23 und 48 Jahren sitzen seit Donnerstag auf der Anklagebank des Landgerichts Koblenz (Foto). „Handel mit Betäubungsmitteln“ ist dabei der Hauptanklagepunkt, aber auch eine Waffe wie aus einem Spionage-Thriller spielt eine Rolle.

Prozess gegen mutmaßliches Drogen-Trio
Amphetamin kiloweise gehandelt?

nb Koblenz/Betzdorf. Kian B. hatte sogar einen eigenen „Qualitätsprüfer“ dabei, aber bei dem Geschäft, das der 48-Jährige am 14. Februar in Köln tätigte, ging es nicht um teure Weine oder erlesenen Kaffee, sondern um Amphetamin. Keineswegs sein erstes Geschäft mit synthetischen Drogen – das sieht zumindest die Staatsanwaltschaft Koblenz so. Aber sein vorerst letztes – denn seit diesem Tag sitzt Kian B. in Untersuchungshaft. Drogenhandel, Drogenbesitz, WaffenbesitzSeit Donnerstag wird dem in...

  • Betzdorf
  • 20.08.21
LokalesSZ
Eine fahrlässige Straßenverkehrsgefährdung, die sich auf der L288 zwischen Friedewald und Daaden an Karfreitag ereignete, wurde nun am Amtsgericht verhandelt.

"Rücksichtsloses Verhalten"
Riskantes Überholmanöver landet vor dem Amtsgericht Betzdorf

rai Betzdorf. „Getroffen“ haben sich der Angeklagte und der Zeuge an Karfreitag auf der L 288 zwischen Friedewald und Daaden. Der eine im überholenden Auto, der andere im überholten. Er habe ein „außerordentlich rücksichtsloses Verhalten“ feststellen müssen, sagte nun der 69-Jährige Fahrer des überholten Wagens aus. Er war der Meinung, dass dies einer „Ansprache durch die Polizei“ bedurfte. Nun trafen sich beide wieder: Strafrichter Tim Hartmann verhandelte den Vorfall am Amtsgericht Betzdorf....

  • Betzdorf
  • 18.08.21
LokalesSZ
Prozess vor dem Amtsgericht Betzdorf: Elias T. kassiert zu Unrecht Arbeitslosengeld.

Amtsgericht Betzdorf
Elias T. kassiert zu Unrecht Arbeitslosengeld

nb Betzdorf. Insgesamt gut 4000 Euro Arbeitslosengeld wurden von Ende Januar bis Mitte Juli 2020 auf das Konto von Elias T. (Name von der Redaktion geändert) überwiesen – allerdings: zu Unrecht. Das warf ihm zumindest die Staatsanwaltschaft vor und deshalb musste der 24-Jährige jetzt auf der Anklagebank des Amtsgerichts Betzdorf Platz nehmen. Die Sache war durchaus nicht ganz unkomplex, denn das Geldschlamassel fiel zumindest teilweise in die Corona-Zeit im Frühjahr vergangenen Jahres. Und so...

  • Betzdorf
  • 13.08.21
LokalesSZ
Ein „Freundschaftsstreit“ mit gezogenem Messer endete vor dem Betzdorfer Amtsgericht mit der Einstellung des Verfahrens.

Halbbrüder auf der Anklagebank
„Freundschaftsstreit“ mit gezogenem Messer

nb Betzdorf.  Heftiger „Freundschaftsstreit“, wie sich einer der Angeklagten ausdrückte, oder gar ein Raub mit vorgehaltenem Messer? Dies galt es jetzt für das Betzdorfer Jugendschöffengericht zu klären. Für den 26-jährigen Hauptangeklagten Robin K. (Namen von der Redaktion geändert) eine Frage von enormer Tragweite, sieht das deutsche Recht doch für Raub empfindliche Strafen vor. Laut Anklageschrift soll sich am späten Abend des 6. November 2019 Folgendes abgespielt haben: Robin K. und sein...

  • Betzdorf
  • 06.08.21
Lokales
Am Starenkasten auf der B 62 in Mudersbach wurde der 29-Jährige geblitzt. Nur: in welchem Auto? Das war die entscheidende Frage vor Gericht.

29-jähriger Ungar kämpft vor Gericht
Geblitzt - aber in welchem Auto?

dach Betzdorf/Mudersbach. 6 Stundenkilometer zu schnell, das macht 615 Euro: Diese Rechnung bekam jetzt ein 29-Jähriger präsentiert, der vor knapp zwei Jahren vom Starenkasten in Mudersbach „geblitzt“ worden war. 15 Euro Bußgeld hatte die Verbandsgemeinde Kirchen aufgerufen – und von Erich U. (Name geändert) auch per Überweisung erhalten. Doch dann kam die Justiz ins Spiel. Denn der Wagen, der da (als erstes) fotografiert worden war, war nicht angemeldet und ergo auch nicht versichert. Das...

  • Betzdorf
  • 04.08.21
LokalesSZ
Am Betzdorfer Schöffengericht wurde am Montag ein Fall verhandelt, bei dem ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz im Mittelpunkt stand.

Verstoß gegen Kriegswaffenkontrollgesetz
49-Jähriger wegen Maschinengewehr-Bauteil vor Gericht

dach Betzdorf. Es klingt martialisch, lässt aufhorchen: Am Betzdorfer Schöffengericht wurde am Montag ein Fall verhandelt, bei dem ein Verstoß gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz im Mittelpunkt stand. Allerdings hatte der Angeklagte nicht gerade einen Leopard II in seiner Garage. Letztlich ging es um eines von elf Bauteilen eines Maschinengewehrs (MG) des Herstellers Rheinmetall, das von der Bundeswehr genutzt wird. Allerdings zeigt der Fall auch auf, dass es beim Militär keineswegs immer so...

  • Betzdorf
  • 02.08.21
LokalesSZ
Das Amtsgericht Betzdorf: Hier wollte der 46-jährige Angeklagte hin, hatte aber eine kleine Menge Drogen dabei – und wurde an der Pforte durchsucht (Archivbild).

Mit Drogen an Gerichtspforte aufgeflogen
46-Jähriger zu drei Monaten auf Bewährung verurteilt

dach Betzdorf.  Am Ende blieb nicht viel übrig. Eigentlich nur 0,3 Gramm. Dennoch: Bastian J. (Name geändert) muss eine kurze Freiheitsstrafe hinnehmen, auch wenn sie zur Bewährung ausgesetzt wurde. Der heute 46-Jährige war angeklagt, weil die Koblenzer Staatsanwaltschaft ihn des gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln bezichtigte. Heißt: Bastian J. soll ein Drogendealer gewesen sein, der in Betzdorf sein Unwesen trieb. Die Anklage umfasste einen Zeitraum von gut zwei Jahren und...

  • Betzdorf
  • 01.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.