Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

LokalesSZ
Hätte er besser die Finger von gelassen: Ein 31-Jähriger muss ins Gefängnis, weil er mehrfach gewerbsmäßig im Internet-Verkaufsportal Ebay die Kunden betrogen hat.

Prozess um Ebay-Betrug
Familienvater kassierte Geld und lieferte Ware nicht

howe Bad Berleburg. Drei Jahre und vier Monate, das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, muss ein 31-jähriger Mann, der in einer Bad Berleburger Ortschaft gelebt hat, im Gefängnis bleiben. Am Freitag sattelte das Bad Berleburger Schöffengericht unter Vorsitz von Amtsrichter Torsten Hoffmann ein Jahr auf ein Delikt des gewerbsmäßigen Betrugs, das der Mann noch vor der letzten Verurteilung begangen hatte, das aber bislang nicht zur Anklage gekommen war. Im August schickte das Gericht...

  • Bad Berleburg
  • 03.12.21
LokalesSZ
Das Bad Berleburger Amtsgericht hat am Dienstag einen Betrüger zu einer Freiheitsstrafe von sieben Monaten auf Bewährung verurteilt, dessen Frau zu einer Geldstrafe. Beide hatten ihre Gebühren für die Fahrschule nicht beglichen.

Amtsgericht Bad Berleburg
Ehepaar betrügt Fahrschule

howe Bad Berleburg. Dass er seiner Frau bei einem Imbiss in Siegen mit dem Fuß in den Rücken getreten hatte, war nicht einmal die Hauptsache, die am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht verhandelt wurde. Richter Torsten Hoffmann stellte das Verfahren im Hinblick auf die im Übrigen zu erwartende Strafe ein. „Ich gebe das zu. Ich schäme mich dafür“, so der 23-jährige Angeklagte, der jetzt in Erndtebrück lebt. Viel fataler war die „gemeinschaftliche“ Betrugssache mit seiner Ehefrau. Beide...

  • Bad Berleburg
  • 01.12.21
Lokales
Die Polizisten fühlen sich bedroht und ziehen ihre Pistole.

Ein Jahr auf Bewährung
Frau bedroht Polizisten mit Küchenmesser

howe Bad Berleburg. Kuriose Geschichte: Ein Bad Berleburger lernt eine Frau in einem Erotik-Portal kennen, bestellt sie zu sich nach Hause. Sie bleibt eine Weile bei ihm, wegen eines lautstarken Streits klopft die Polizei an der Wohnungstür. Die Beamten treten ein, wollen die Personalien der 28-Jährigen aufnehmen. ,,Wir hätten geschossen'' Die soll sich, so heißt es in der Verhandlung vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, illegal in Deutschland aufgehalten haben. Das habe der Mitbewohner den...

  • Bad Berleburg
  • 30.11.21
Lokales
Shoppen im Netz ist für viele Menschen eine tolle Sache. Dumm nur, wenn nach erfolgter Bezahlung die Ware nicht geliefert wird. Das Schöffengericht Bad Berleburg hatte jetzt einen solchen Ebayer als „Kunden“.

Aus der Vollzugsanstalt geflohen
28 Monate Gefängnis für Ebay-Betrüger

howe Bad Berleburg. So ganz unrecht hatte Rechtsanwalt Andreas Trode (Iserlohn) am Freitag vor dem Bad Berleburger Schöffengericht nicht. Um seinen Mandanten, einen 34-jährigen Bad Berleburger, zu verteidigen, kritisierte er die Staatsanwaltschaft. Die habe es ja in den drei Jahren, die der Angeklagte auf der Flucht gewesen sei, versäumt, diesen rasch dingfest zu machen. 2017 verduftete der 34-Jährige aus dem offenen Vollzug. Wegen Ebay-Betrügereien musste er eine Strafe von 1 Jahr und 2...

  • Bad Berleburg
  • 27.11.21
LokalesSZ
Der AfD-Landesparteitag kann aufgrund einer anderweitigen Belegung nicht in der Stadthalle Schmallenberg stattfinden.

Verwaltungsgericht hat entschieden
Kein AfD-Landesparteitag in Schmallenberg

sz Schmallenberg. Die Stadt Schmallenberg ist nicht verpflichtet, der AfD die Stadthalle Schmallenberg zur Durchführung eines Landesparteitages am 4. und 5. Dezember 2021 zur Verfügung zu stellen. Dies hat die 12. Kammer des Verwaltungsgerichts Arnsberg in einem am Donnerstag ergangenen Beschluss entschieden. Der Landesverband Nordrhein-Westfalen der AfD möchte am ersten Dezemberwochenende im Großen Saal der Stadthalle Schmallenberg seine Kandidaten für die im Mai 2022 stattfindende...

  • Bad Berleburg
  • 26.11.21
Lokales
Zehntausende Patronen  hortete ein Mann aus Bad Laasphe im Keller. Das Amtsgericht Bad Berleburg  verurteilte  den Angeklagten  zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung.

Unerlaubter Waffen- und Munitionsbesitz
50-Jähriger zu Bewährungsstrafe verurteilt

ako Bad Berleburg. Waffen und Zehntausende Patronen im Keller gehortet: Das Amtsgericht Bad Berleburg hat am Dienstagvormittag einen Mann aus Bad Laasphe wegen unerlaubten Besitzes von Waffen und Munition zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Beamte der Polizei hatten im vergangenen Juni bei einer Durchsuchung in anderer Sache im Keller des 50-Jährigen zufällig eine halbautomatische Kurzwaffe, eine Signalpistole, über 22 000 pyrotechnische und über 5000...

  • Bad Berleburg
  • 23.11.21
LokalesSZ
Ein 37-Jährige hat den Kampf gegen Polizeibeamte aufgenommen. Vergebens: Er muss jetzt für insgesamt drei Jahre ins Gefängnis – wegen Widerstands, versuchter Körperverletzung und tätlichen Angriffs.

Drei Jahre Gefängnis für 37-Jöhrigen
Kampf gegen Polizisten am Ende verloren

howe Bad Berleburg. Wir erinnern uns: Der 37-Jährige fiel damals in Bad Laasphe am Bahnhof auf, als er mit 2,05 Promille Alkohol intus auf Inline-Skates unterwegs war und vier Polizeibeamte regelrecht gegen den völlig irre gewordenen kämpfen mussten, um dem Mann habhaft zu werden. Immer wieder riss er sich los, schlug und trat nach den Beamten und verletzte sie. Im Ergebnis verurteilte das Bad Berleburger Amtsgericht den mehrfach vorbestraften 37-Jährigen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr...

  • Bad Berleburg
  • 19.11.21
Lokales
Nachdem der Angeklagte Einspruch einlegte erschien er nicht vor Gericht, nun ist der Strafbefehl rechtskräftig.

Fälschung, Diebstahl, Unterschlagung
Betrüger erhält ein Jahr auf Bewährung

howe Bad Berleburg. Zehn Betrügereien, zwei tateinheitlich mit Fälschung technischer Aufzeichnungen, also Veränderung von Daten, dazu eine Urkundenfälschung, ein Diebstahl und eine Unterschlagung: Erneut nicht vor Gericht erschienen Das ist die Bilanz, die ein 38-jähriger, ehemaliger Bad Laaspher, aufweist. Der erschien weder Anfang September noch am gestrigen Dienstag vor Gericht. Richter Torsten Hoffmann hatte für den Mann einen Strafbefehl angefertigt – ein Jahr Freiheitsstrafe auf Bewährung...

  • Bad Berleburg
  • 16.11.21
LokalesSZ
 Das Gericht stellte das Verfahren gegen die vier mutmaßlichen Angreifer ein – auf Kosten der Landeskasse.

Gericht stellt Verfahren ein
Fenstersprung vor Messerstechern?

howe Bad Berleburg. Wie im Film hörte sich das an, was da am Freitag zur Anklage im Bad Berleburger Amtsgericht kam. Und wenn den vier angeklagten Bad Berleburgern die Tat wirklich nachgewiesen worden wäre, sie hätten sicher mit einer harten Strafe rechnen müssen. Im Februar sollen sie nachmittags einen 26-jährigen Mann in dessen Wohnung aufgesucht haben. Der Ahnungslose machte die Tür auf, ließ die „Bande“ herein. Die schlossen die Tür hinter sich zu und stürzten sich auf den Bewohner. Erst...

  • Bad Berleburg
  • 06.11.21
LokalesSZ
Lothar Selle aus Arfeld hat jahrelang recherchiert und seiner Meinung nach Messwertmanipulation „von oben“ aufgedeckt.
2 Bilder

Nach Vorwurf der Messwertmanipulation an Blitzern
Fürchten Behörden Lothar Selle?

howe Arfeld. Zugegeben: Die Geschichte hat schon einen etwas längeren Bart, muss aber an dieser Stelle noch einmal kurz erzählt werden. Lothar Selle ist pensionierter Lehrer aus Arfeld. Am 1. März 2015 wird er in einer 70er-Zone geblitzt, laut Bescheid ist er mit 94 km/h unterwegs gewesen. Doch Lothar Selle weiß es genau: Seiner Meinung nach liegt der Messwert im Bußgeldbescheid mindestens 5 km/h höher als tatsächlich gefahren. Selle beschließt, dem Ganzen nachzugehen. Was folgt, sind...

  • Bad Berleburg
  • 02.11.21
LokalesSZ
Das Gericht verhängte eine Bewährungsstrafe von vier Monaten und zwei Wochen für den Vorbestraften.

Zweimal ohne „Lappen“ unterwegs
Bewährungsstrafe von vier Monaten und zwei Wochen

howe Bad Berleburg. Es ist die Vergangenheit, die einen 56-jährigen Bad Laaspher immer wieder einholt. Dessen Strafregister lässt erkennen, dass der Vorbestrafte schon so einiges auf dem Kerbholz hat: 22 Straftaten seit 1984, und zwar quer durch das Strafgesetzbuch. Mehrere Monate saß der Angeklagte schon im Gefängnis. Zuletzt musste sich der Mann im vorigen Jahr vor Gericht verantworten, weil er mit 2,45 Promille Alkohol auf einem Kleinkraftrad unterwegs gewesen war. Für die vorsätzliche...

  • Bad Berleburg
  • 31.10.21
LokalesSZ
Verhandlung im Gericht: Ein manisch depressiver Mann verpasst einem Polizisten einen Schlag. Vorher fragt er: „Bulle, soll ich dir eins in die Fresse hauen?“ Kurz zuvor schlägt der Mann mit der Axt den eigenen Personalausweis kurz und klein.

Gericht verhängt achtmonatige Bewährungsstrafe
Als Reichsbürger mit der Axt auf den „Perso“

howe Bad Berleburg. Als könnte er kein Wässerchen trüben, saß am Dienstagmittag ein 52-jähriger Mann auf der Anklagebank im Bad Berleburger Amtsgericht. Etwas in sich zusammengesunken, das Gesicht ein wenig hinter den Haaren versteckt und auf die Fragen von Richter Torsten Hoffmann und Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel höflich antwortend. „Wenn man es nicht wüsste, was da geschehen ist“, formulierte Judith Hippenstiel, „würde man es nicht glauben können. Sie machen einen vernünftigen...

  • Bad Berleburg
  • 27.10.21
LokalesSZ
Eine beachtliche Menge an Drogen hortete eine junge Frau aus Wittgenstein, die jetzt vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt wurde.

Amtsgericht Bad Berleburg
"Zugedröhnte Mutter": 32-jährige Wittgensteinerin verurteilt

howe Bad Berleburg. Durchaus beachtliche Mengen an Betäubungsmitteln hortete eine im Raum Erndtebrück lebende Frau in ihrer Wohnung: mindestens zehn Ecstasy-Tabletten und 5,8 Marihuana, dann nochmal 18,4 Gramm Amphetamin und weitere 7,8 Gramm Marihuana. Allein das in einem Einwegglas verstaute Amphetamin, das einen Wirkstoffgehalt von 11,5 Prozent besaß, hätten 42 Konsumeinheiten ergeben. Staatsanwalt Markus Urner warf der 32-Jährigen unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln vor. „Ich will dazu...

  • Bad Berleburg
  • 06.10.21
Lokales
Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg gab die Frau an, zwar in einer Fahrschule angemeldet gewesen zu sein, aber nie eine Prüfung abgelegt zu haben.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
32-Jährige ohne "Lappen" unterwegs

howe Bad Berleburg. Dümmer als die Polizei erlaubt? Eine Familienmutter aus dem Oberen Lahntal ließ sich beim Autofahren auf einer Kreisstraße erwischen. Die Polizei kontrollierte die 32-Jährige und fand heraus, dass die gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Fall landete am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, wo die Beschuldigte zugab, tatsächlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen zu sein. „Ich war in der Fahrschule angemeldet und stand kurz vor der Theorieprüfung.“...

  • Bad Berleburg
  • 05.10.21
Lokales
Das Amtsgericht verurteilt einen Bad Berleburger (25) wegen Bedrohung, Körperverletzung und tätlicher Beleidigung.

Neun Monate auf Bewährung
„Du erlebst die 16 Jahre nicht mehr“

howe Bad Berleburg. Nachgestellt hat er ihr immer. Wahrscheinlich dürfte er die Trennung von der jungen Frau nicht überwunden haben. Und immer, wenn er sich betrunken hatte, vergaß er sich völlig. Die Rede ist von einem 25-jährigen Bad Berleburger, den die Staatsanwaltschaft Siegen anklagte, im Februar und März dieses Jahres eine gerade einmal 16-jährige Schülerin beleidigt, bedroht, am Körper verletzt und in der Ehre erniedrigt zu haben. Konkret befand sich der Mann in der Nähe des Bahnhofs,...

  • Bad Berleburg
  • 29.09.21
LokalesSZ
Eine 6 Monate Bewährungsstrafe und 150 Sozialstunden kommen auf einen 22-jährigen Randalierer zu.

Bewährungsstrafe nach "Kung Fu"-Einlage
22-Jähriger zertrümmert Pizzeria-Mobiliar

howe. Bad Berleburg. Zugegeben: 1,6 Promille Alkohol im Blut ist schon ganz ordentlich. Aber hat man damit den Zustand erreicht, dass man quer durch die ganze Stadt randaliert, Stühle einer Außengastronomie in Scheiben wirft, Tische zertrümmert oder Außenspiegel eines Fahrzeugs abtritt? Jedenfalls drehte an jenem Juli-Tag vorigen Jahres ein 22-jähriger Mann völlig am Rad. Erst malträtierte er das Mobiliar der Pizzeria, dann warf er einen Gegenstand in die Schaufensterscheibe des Modehauses. Und...

  • Bad Berleburg
  • 22.09.21
LokalesSZ
In einem Metall verarbeitenden Unternehmen in Wittgenstein sollen Mitarbeiter wertvolle Metallreste gestohlen haben. Ein 47-Jähriger wurde per Videokamera entlarvt.

Metall-Diebstahl im großen Stil
Installierte Kamera entlarvt Mitarbeiter

howe Bad Berleburg.  Der Geschäftsführer des Metall verarbeitenden Unternehmens aus Wittgenstein stand am Dienstag im örtlichen Amtsgericht immer noch unter Schock: Was für ein Vertrauensbruch – den Arbeitgeber zu bestehlen, und das womöglich noch im großen Stil. Die Anklage, die Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel verlas, ließ noch gar nicht erahnen, was da in dem Unternehmen vor sich gegangen sein muss. Ein 47-jähriger Mitarbeiter des Betriebs soll Ende Mai vorigen Jahres in einer...

  • Bad Berleburg
  • 21.09.21
LokalesSZ
Ein 38-jähriger Mann, der längere Zeit in Bad Laasphe wohnte, erhielt am Freitag vor Gericht eine einjährige Bewährungsstrafe wegen zehnfachen Betrugs, Urkundenfälschung, Diebstahl und Unterschlagung.

Unfassbare kriminelle Energie
Dreister Betrüger vor dem Amtsgericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Ordentlich was auf dem Kerbholz hat ein 38-jähriger Mann aus Bad Berleburg, der zuvor in Bad Laasphe lebte. Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel warf dem Angeklagten insgesamt 14 Straftaten vor, die es wahrlich in sich haben: Zehn Betrügereien, zwei tateinheitlich mit Fälschung technischer Aufzeichnungen, also Veränderung von Daten, dazu eine Urkundenfälschung, ein Diebstahl und eine Unterschlagung. Vor Gericht erschien der 38-Jährige am Freitag nicht. Da musste Richter...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Ein 23-jähriger Mann aus dem Oberen Lahntal bedient Whatsapp-Gruppe und landet mit seinen Posts beim Staatsschutz.

Reichsadler mit goldenem Hakenkreuz
23-Jähriger landet nach Whatsapp-Chat vor Gericht

howe Bad Berleburg. Das hätte der 23-jährige Mann aus dem Oberen Lahntal sicher nicht gedacht: Mit seinen beiden Posts in eine Whatsapp-Gruppe mit 550 Teilnehmern landete er vor dem Bad Berleburger Amtsgericht. Der Staatsschutz in Hagen hatte die Gruppe mal genauer unter die Lupe genommen und gegen 101 Beschuldigte ermittelt. Wie man überhaupt darauf gekommen sei, da zu ermitteln – wunderte sich der Angeklagte und bekam die Antwort von Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel prompt. Erstens könne...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Erst fährt der 36-jährige Mann gegen ein Geländer und haut ab. Dann kommt er tags darauf mit einem Roller ohne Fahrerlaubnis - vor dem Amtsgericht Bad Berleburg wurde jetzt ein kurioser Fall verhandelt.

Kurioser Fall am Amtsgericht Bad Berleburg
Zwei „unbewusste“ Straftaten in zwei Tagen

howe Bad Berleburg. Dummheit – würden die einen sagen. Sprachbarrieren die anderen. Wobei sich der 36-jährige Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil hinter seiner Herkunft nicht verstecken durfte. Im vorigen Jahr nämlich hatte er bereits ähnlich gelagerte Straftaten begangen: Beim Rückwärtsfahren prallte er gegen ein anderes Fahrzeug, machte sich aber schnell aus dem Staub und hinterließ einen Schaden von fast 1400 Euro. Ohne Fahrerlaubnis auf dem Roller zur Unfallstelle Kurz darauf ließ er...

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Der Fall eines jungen Erndtebrückers, der gewalttätig gegen den eigenen Vater geworden ist, wurde am Freitag vorm Bad Berleburger Amtsgericht verhandelt (Archivbild).

Auf jungen Erndtebrücker kommen vier Wochen Arrest zu
Eine allerletzte Warnung

vc Bad Berleburg. „Es ist für Sie nicht fünf Minuten, sondern eine Minute vor Zwölf!“ Diese eindringliche Warnung ging am Freitagmorgen von Richter Torsten Hoffmann an einen jungen Angeklagten aus Erndtebrück. Der 20-Jährige wurde am Bad Berleburger Amtsgericht wegen gefährlicher Körperverletzung zu vier Wochen Arrest mit anschließender Betreuungsanweisung verurteilt. Zudem muss der Angeklagte noch 53 Sozialstunden ableisten, die aus einem vorhergehenden Delikt ausstehen. Das Urteil ist noch...

  • Bad Berleburg
  • 27.08.21
LokalesSZ
Über Ebay hat ein 31-jähriger Bad Berleburger Waren bestellt, die er aber nie bezahlen konnte. Jetzt muss er für mindestens ein Jahr und sechs Monate ins Gefängnis.

Amtsgericht Bad Berleburg
Online-Betrüger muss in den Knast

howe Bad Berleburg. Weinend nahm ein 31-jähriger Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil das Urteil entgegen: ein Jahr und sechs Monate Gefängnis wegen fünffachen, gewerbsmäßigen Betrugs und zweifachen versuchten Betrugs. „Es tut mir leid“, entschuldigte er sich, nachdem Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel den entsprechenden Antrag gestellt hatte. „Er hat sich nicht gekümmert, er hat Waren bestellt und er hat sie nicht bezahlt“, konstatierte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft. „Er begeht...

  • Bad Berleburg
  • 25.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.