Gericht

Beiträge zum Thema Gericht

LokalesSZ
Ermittler der Kriminalpolizei kamen jetzt einem 38-jährigen Wittgensteiner auf die Schliche, der allein auf dem Handy 1015 Bilddateien mit kinder- und 306 Dateien mit jugendpornografischen Bildern besaß.

Kinderpornos auf dem Handy
38-jähriger Wittgensteiner vor Gericht

howe Bad Berleburg. Den Beteiligten im Bad Berleburger Amtsgericht stand das Entsetzen in den Gesichtern geschrieben. Soeben hatte Torsten Hoffmann als Vorsitzender des Bad Berleburger Schöffengerichts minutenlang Seiten mit kinder- und jugendpornografischen Bildern durchgeblättert – jede einzeln und im Beisein der beiden Schöffen, der Staatsanwaltschaft, der Verteidigung und des Angeklagten. Der Angeklagte machte sich ganz klein Kopfschütteln machte sich breit. Für die vollständige...

  • Bad Berleburg
  • 20.05.22
LokalesSZ
Völlig erstarrt saßen am Dienstagmorgen die Beteiligten im Saal des Amtsgerichts in Bad Berleburg.

Tochter machte pornografische Bilder selbst
41-jähriger Vater muss 10 Monate ins Gefängnis

howe Bad Berleburg. Völlig erstarrt saßen am Dienstagmorgen die Beteiligten im Saal des Amtsgerichts in Bad Berleburg. Soeben hatte Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel als Vertreterin der Staatsanwaltschaft die Anklageschrift vorgelesen, danach musste sie sich erst einmal hinsetzen und kopfschüttelnd durch die Backen pusten. War das gerade wirklich so vorgelesen worden? Auf den Geräten des 41-jährigen Angeklagten aus Wittgenstein entdeckten die Ermittler rund 200 kinder- und...

  • Bad Berleburg
  • 22.03.22
LokalesSZ
Der 28-Jährige fiel bereits mehrfach auf wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Angeklagter vollauf geständig
Autofahrt "war Sch... gewesen"

howe Bad Berleburg. Relativ deutlich formulierte ein 28-jähriger Angeklagter am Freitag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, was er von seiner Autofahrt ohne Führerschein hielt: „War Scheiße gewesen.“ Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel merkte am Ende der Verhandlung an, dass ihn genau dieser Satz vor der Freiheitsstrafe bewahrt habe. Denn der Mann sah sein Fehlverhalten ein und gab die Tat unumwunden zu. ,,Enorme Rückfallgeschwindigkeit'' Streit habe er gehabt mit der Freundin, daraufhin habe...

  • Bad Berleburg
  • 18.03.22
LokalesSZ
Vom Verhalten des 31-Jährigen aus Bad Berleburg zeigten sich Gericht und Staatsanwaltschaft schockiert.

Nötigung und Beleidigung
31-Jährigem aus Bad Berleburg droht lange Haft

howe Bad Berleburg. Hätte er nicht so viel auf dem Kerbholz gehabt, wäre er am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht sicher glimpflicher davongekommen. Die Rede ist von einem 31-jährigen Bad Berleburger, der wegen Nötigung und Beleidigung vier Monate ins Gefängnis muss. In seinem Urteil machte Richter Torsten Hoffmann unmissverständlich klar: Die Rechtsordnung kann das nicht dulden, dass nach drei laufenden Bewährungen weitere Straftaten begangen werden.“ Angeklagter lässt trotz Polizei...

  • Bad Berleburg
  • 16.03.22
LokalesSZ
Ein 27-Jähriger bezahlt die Lieferung Fassbier und Apfelwein nicht. Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg fiel jetzt ein Urteil.

Lieferung Fassbier und Apfelwein nicht bezahlt
Party-Truppe prellt die Zeche - so lautet das Urteil

howe Bad Berleburg/Bad Laasphe. Der Getränkehändler aus dem Raum Bad Laasphe nahm am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht kein Blatt vor den Mund: „Mit mir kann man über alles reden, wir bieten sogar Ratenzahlung an. Aber der Angeklagte macht sich ein schönes Wochenende und gibt den Pfand sogar woanders ab. Das finde ich frech.“ Bei Richter Torsten Hoffmann stieß der Mann auf Verständnis. Er hatte einem 27-Jährigen aus dem benachbarten Hessen für eine private Feier Fassbier, Apfelwein, Cola...

  • Bad Berleburg
  • 15.03.22
LokalesSZ
Das Bad Berleburger Amtsgericht hat am Dienstag einen 35-jährigen Mann verurteilt, weil dieser trotz Fahrverbots mit dem Auto unterwegs war. Er hätte aber besser mal die Post aus dem Briefkasten geholt.
2 Bilder

Kann da einer die Post nicht lesen?
Gericht verhandelt Fahren trotz Fahrverbots

howe Bad Berleburg. In Deutschland leben, die Sprache aber nicht sprechen und schon gar nicht lesen können: Das dürfte für einen Ausländer nicht unproblematisch sein. Am Dienstag verhandelte das Bad Berleburger Amtsgericht ein Strafbefehlsverfahren, bei dem man nicht wusste, ob sich der 35-jährige Rumäne hinter eben jener Kommunikationsbarriere bewusst versteckte. Oder ob er tatsächlich die Briefe von Polizei, Staatsanwaltschaft und Gericht im Briefkasten nicht lesen konnte. Staatsanwalt Markus...

  • Bad Berleburg
  • 16.02.22
LokalesSZ
Das Amtsgericht Bad Berleburg hat einen 27-Jährigen verurteilt

27-Jähriger vom Amtsgericht verurteilt
Riskantes Überholmanöver endet auf der Anklagebank

ako Bad Berleburg. Der gebürtige Hesse (Biedenkopf), der am Freitagvormittag auf der Anklagebank des Bad Berleburger Amtsgerichts Platz nahm, ist im Straßenverkehr wahrlich kein unbeschriebenes Blatt. Fahren ohne Fahrerlaubnis, Alkohol am Steuer oder ein Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz – das sind nur einige Auszüge aus dem Bundeszentralregister des 27-Jährigen, die Richter Torsten Hoffmann im Sitzungssaal vorlas. Aus seinen vielen Vorstrafen habe der arbeitssuchende Mann aber wohl...

  • Bad Berleburg
  • 17.12.21
Lokales
Der Angeklagte kam mit einer Bewährungsstrafe davon.

Amtsgericht verurteilt 34-Jährigen
Freiheitsstrafe nach heftigem Unfall unter Drogen

howe Bad Berleburg. Als es im April in Schüllar auf der Straße wie aus heiterem Himmel krachte, hielten alle Beteiligten die Luft an. Denn während die Autos, die gegeneinander gedonnert waren, nur noch Schrottwert besaßen, konnten die Fahrer von Glück reden, lebend aus ihren Fahrzeugen herausgekommen zu sein. Am Dienstag verhandelte das Amtsgericht Bad Berleburg den Fall, weil die Staatsanwaltschaft dem Verursacher, einem 34-jährigen Arbeiter aus Hamm, gleich mehrere Straftaten vorwarf:...

  • Bad Berleburg
  • 08.12.21
LokalesSZ
 Das Gericht stellte das Verfahren gegen die vier mutmaßlichen Angreifer ein – auf Kosten der Landeskasse.

Gericht stellt Verfahren ein
Fenstersprung vor Messerstechern?

howe Bad Berleburg. Wie im Film hörte sich das an, was da am Freitag zur Anklage im Bad Berleburger Amtsgericht kam. Und wenn den vier angeklagten Bad Berleburgern die Tat wirklich nachgewiesen worden wäre, sie hätten sicher mit einer harten Strafe rechnen müssen. Im Februar sollen sie nachmittags einen 26-jährigen Mann in dessen Wohnung aufgesucht haben. Der Ahnungslose machte die Tür auf, ließ die „Bande“ herein. Die schlossen die Tür hinter sich zu und stürzten sich auf den Bewohner. Erst...

  • Bad Berleburg
  • 06.11.21
LokalesSZ
Verhandlung im Gericht: Ein manisch depressiver Mann verpasst einem Polizisten einen Schlag. Vorher fragt er: „Bulle, soll ich dir eins in die Fresse hauen?“ Kurz zuvor schlägt der Mann mit der Axt den eigenen Personalausweis kurz und klein.

Gericht verhängt achtmonatige Bewährungsstrafe
Als Reichsbürger mit der Axt auf den „Perso“

howe Bad Berleburg. Als könnte er kein Wässerchen trüben, saß am Dienstagmittag ein 52-jähriger Mann auf der Anklagebank im Bad Berleburger Amtsgericht. Etwas in sich zusammengesunken, das Gesicht ein wenig hinter den Haaren versteckt und auf die Fragen von Richter Torsten Hoffmann und Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel höflich antwortend. „Wenn man es nicht wüsste, was da geschehen ist“, formulierte Judith Hippenstiel, „würde man es nicht glauben können. Sie machen einen vernünftigen...

  • Bad Berleburg
  • 27.10.21
LokalesSZ
Eine beachtliche Menge an Drogen hortete eine junge Frau aus Wittgenstein, die jetzt vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verurteilt wurde.

Amtsgericht Bad Berleburg
"Zugedröhnte Mutter": 32-jährige Wittgensteinerin verurteilt

howe Bad Berleburg. Durchaus beachtliche Mengen an Betäubungsmitteln hortete eine im Raum Erndtebrück lebende Frau in ihrer Wohnung: mindestens zehn Ecstasy-Tabletten und 5,8 Marihuana, dann nochmal 18,4 Gramm Amphetamin und weitere 7,8 Gramm Marihuana. Allein das in einem Einwegglas verstaute Amphetamin, das einen Wirkstoffgehalt von 11,5 Prozent besaß, hätten 42 Konsumeinheiten ergeben. Staatsanwalt Markus Urner warf der 32-Jährigen unerlaubten Handel mit Betäubungsmitteln vor. „Ich will dazu...

  • Bad Berleburg
  • 06.10.21
Lokales
Vor dem Amtsgericht Bad Berleburg gab die Frau an, zwar in einer Fahrschule angemeldet gewesen zu sein, aber nie eine Prüfung abgelegt zu haben.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
32-Jährige ohne "Lappen" unterwegs

howe Bad Berleburg. Dümmer als die Polizei erlaubt? Eine Familienmutter aus dem Oberen Lahntal ließ sich beim Autofahren auf einer Kreisstraße erwischen. Die Polizei kontrollierte die 32-Jährige und fand heraus, dass die gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Der Fall landete am Dienstag vor dem Bad Berleburger Amtsgericht, wo die Beschuldigte zugab, tatsächlich ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen zu sein. „Ich war in der Fahrschule angemeldet und stand kurz vor der Theorieprüfung.“...

  • Bad Berleburg
  • 05.10.21
LokalesSZ
Ein 38-jähriger Mann, der längere Zeit in Bad Laasphe wohnte, erhielt am Freitag vor Gericht eine einjährige Bewährungsstrafe wegen zehnfachen Betrugs, Urkundenfälschung, Diebstahl und Unterschlagung.

Unfassbare kriminelle Energie
Dreister Betrüger vor dem Amtsgericht verurteilt

howe Bad Berleburg. Ordentlich was auf dem Kerbholz hat ein 38-jähriger Mann aus Bad Berleburg, der zuvor in Bad Laasphe lebte. Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel warf dem Angeklagten insgesamt 14 Straftaten vor, die es wahrlich in sich haben: Zehn Betrügereien, zwei tateinheitlich mit Fälschung technischer Aufzeichnungen, also Veränderung von Daten, dazu eine Urkundenfälschung, ein Diebstahl und eine Unterschlagung. Vor Gericht erschien der 38-Jährige am Freitag nicht. Da musste Richter...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Ein 23-jähriger Mann aus dem Oberen Lahntal bedient Whatsapp-Gruppe und landet mit seinen Posts beim Staatsschutz.

Reichsadler mit goldenem Hakenkreuz
23-Jähriger landet nach Whatsapp-Chat vor Gericht

howe Bad Berleburg. Das hätte der 23-jährige Mann aus dem Oberen Lahntal sicher nicht gedacht: Mit seinen beiden Posts in eine Whatsapp-Gruppe mit 550 Teilnehmern landete er vor dem Bad Berleburger Amtsgericht. Der Staatsschutz in Hagen hatte die Gruppe mal genauer unter die Lupe genommen und gegen 101 Beschuldigte ermittelt. Wie man überhaupt darauf gekommen sei, da zu ermitteln – wunderte sich der Angeklagte und bekam die Antwort von Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel prompt. Erstens könne...

  • Bad Berleburg
  • 05.09.21
LokalesSZ
Erst fährt der 36-jährige Mann gegen ein Geländer und haut ab. Dann kommt er tags darauf mit einem Roller ohne Fahrerlaubnis - vor dem Amtsgericht Bad Berleburg wurde jetzt ein kurioser Fall verhandelt.

Kurioser Fall am Amtsgericht Bad Berleburg
Zwei „unbewusste“ Straftaten in zwei Tagen

howe Bad Berleburg. Dummheit – würden die einen sagen. Sprachbarrieren die anderen. Wobei sich der 36-jährige Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil hinter seiner Herkunft nicht verstecken durfte. Im vorigen Jahr nämlich hatte er bereits ähnlich gelagerte Straftaten begangen: Beim Rückwärtsfahren prallte er gegen ein anderes Fahrzeug, machte sich aber schnell aus dem Staub und hinterließ einen Schaden von fast 1400 Euro. Ohne Fahrerlaubnis auf dem Roller zur Unfallstelle Kurz darauf ließ er...

  • Bad Berleburg
  • 31.08.21
LokalesSZ
Über Ebay hat ein 31-jähriger Bad Berleburger Waren bestellt, die er aber nie bezahlen konnte. Jetzt muss er für mindestens ein Jahr und sechs Monate ins Gefängnis.

Amtsgericht Bad Berleburg
Online-Betrüger muss in den Knast

howe Bad Berleburg. Weinend nahm ein 31-jähriger Mann aus einem Bad Berleburger Ortsteil das Urteil entgegen: ein Jahr und sechs Monate Gefängnis wegen fünffachen, gewerbsmäßigen Betrugs und zweifachen versuchten Betrugs. „Es tut mir leid“, entschuldigte er sich, nachdem Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel den entsprechenden Antrag gestellt hatte. „Er hat sich nicht gekümmert, er hat Waren bestellt und er hat sie nicht bezahlt“, konstatierte die Vertreterin der Staatsanwaltschaft. „Er begeht...

  • Bad Berleburg
  • 25.08.21
LokalesSZ
Das Bad Berleburger Amtsgericht hat am Dienstag einen Paketfahrer verurteilt, der einen 87-jährigen Mann beim Rückwärtsfahren überrollte.

Urteil vor dem Amtsgericht Bad Berleburg
Paketfahrer überrollt 87-jährigen Greis

howe Bad Berleburg. Da fuhr einem aber der Schreck in die Glieder, als am Dienstag im Bad Berleburger Amtsgericht ein 87-jähriger Mann aus dem Oberen Lahntal in den Zeugenstand musste, weil er im Januar von einem Kastenwagen überrollt wurde. Der alte Herr war sonst immer noch gut zu Fuß, marschierte jeden Tag in den Wald. An jenem Januartag veränderte sich sein Leben. Der Greis hatte noch zehn Meter bis zu seinem Haus, als ein Paketfahrer mit seinem Gefährt rückwärts stach, um den Wagen zu...

  • Bad Berleburg
  • 25.08.21
LokalesSZ
Der Fall im Bad Berleburger Amtsgericht ekelt am Dienstag alle Beteiligten an: Ein 25-Jähriger rastet völlig aus und bespuckt auf dem Weg in die Psychiatrie im Krankenwagen eine Polizeibeamtin.

Gericht verurteilt 25-Jährigen zu 120 Tagessätzen Geldstrafe
Besoffener spuckt Polizistin ins Gesicht

howe Bad Berleburg. Ein irrer Einsatz für eine junge Polizistin: Die eilte im November 2020 gemeinsam mit ihrem Kollegen zum Ort des Geschehens, wo ein 25-jähriger Bad Laaspher damit drohte, sich umzubringen. Bevor die Polizei eintraf, hatte der Vater seinen Sohn bereits mit einem Seil fixiert. Er war es auch, der die Rettungskräfte rief. Die hatten versucht, dem völlig wildgewordenen und unter Alkohol stehenden Mann Herr zu werden, um ihm eine Beruhigungsspritze zu verpassen. Als die junge...

  • Bad Berleburg
  • 17.08.21
Lokales
Der Angeklagte versicherte, er wolle straffrei bleiben.

„Ich habe aus meiner Vergangenheit gelernt“
33-Jähriger wegen Amphetaminbesitz verurteilt

schn Bad Berleburg. „Ich kann nur sagen, das wird nicht wieder vorkommen“, so die letzten Worte des angeklagten 33-Jährigen am Freitagmorgen vor dem Bad Berleburger Amtsgericht. Er musste sich wegen Besitzes von Amphetaminen und Cannabis vor Gericht verantworten. Die Polizei hatte bei dem Bad Laaspher im September 2020 mehr als 37,49 Gramm Amphetaminsalz und eine Cannabispflanze sichergestellt, war der Anklageschrift zu entnehmen. ,,Das ist eigentlich nur Gift'' Das sei eine ziemlich dumme Idee...

  • Bad Berleburg
  • 16.07.21
LokalesSZ
Der Prozess vor dem Bad Berleburger Amtsgericht endete mit einem Freispruch.

Beleidigungsprozess ohne Hauptzeuge
Angeklagter freigesprochen

howe Bad Berleburg. Der Fall im Bad Berleburger Amtsgericht hätte fast gar nicht verhandelt werden können. Denn ausgerechnet der Hauptzeuge, der vom Angeklagten heftig beschimpft und beleidigt worden war, ist inzwischen nach Bosnien ausgewandert. Da war für Richter Torsten Hoffmann und Oberamtsanwältin Judith Hippenstiel schnell klar, dass es unverhältnismäßig wäre, das Opfer der Beleidigung für eine Zeugenaussage aus der Ferne nach Bad Berleburg zu laden. Also verhandelte das Gericht erst...

  • Bad Berleburg
  • 15.06.21
Lokales

Beamte massiv beleidigt
Empfindliche Geldstrafe für Beschuldigten

vc Bad Berleburg. Angeklagte sollten Gerichtstermine, auch wenn sie an einem Brückentag liegen, wahrnehmen. Richter Torsten Hoffmann und Staatsanwältin Judith Hippenstiel warteten am Freitagmorgen vergeblich im Bad Berleburger Amtsgericht auf den Beschuldigten. Das schützte ihn aber keineswegs vor einer Bestrafung. Das Fernbleiben führte dazu, dass dem Angeklagten nun ein Strafbefehl über 90 Tagessätze zu je 40 Euro ins Haus flattert – macht unterm Strich eine Geldstrafe von 3600 Euro. Ihm...

  • Bad Berleburg
  • 15.05.21
LokalesSZ
Ein 21 Jahre junger Mann aus Bad Laasphe musste sich wieder einmal vor dem Amtsgericht Bad Berleburg verantworten.

Amtsgericht Bad Berleburg
Richter sprachlos: 21-Jähriger landet erneut auf der Anklagebank

vö Bad Berleburg. Eigentlich hat der 21-jährige Mann aus dem Bad Laaspher Stadtgebiet sein Leben im Griff: fester Arbeitsplatz bei einem heimischen Unternehmen, parallel noch die Beendigung seiner Ausbildung und außerdem bastelt er an seinem Führerschein. Eigentlich deshalb, weil es im Leben des Maschinisten immer wieder jene Momente gibt, die ihn auf die Anklagebank des Bad Berleburger Amtsgerichtes bringen. Richter Torsten Hoffmann "sprachlos" Exakt dort musste er sich am Freitag erneut...

  • Bad Berleburg
  • 14.05.21
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.