Germán Prentki

Beiträge zum Thema Germán Prentki

KulturSZ
Sechs Musikerinnen und Musiker der Philharmonie Südwestfalen – im Bild: Lea Kristina Baerthold (Klarinette), Ignacio Rodriguez (Violine) und Germán Prenkti (Cello) – begeisterten mit „Musik im Museum“ . Die „Menschen des 20. Jahrhunderts“ des aus Herdorf stammenden, weltbekannten Fotografen August Sander hörten wie das heutige Publikum gut zu.

Philharmoniker im Museum für Gegenwartskunst
Kammermusik für Menschen des 20. und 21. Jahrhunderts

lip Siegen. Musik im Museum ist seit der Gründung 2001 fester Bestandteil der musealen Vorhaben des Museums für Gegenwartskunst (MGK) in Siegen. Man erinnere sich: Die damals noch leeren Räume des ehemaligen Telegrafenamtes wurden zur Übergabe nach dem Umbau  Raum für Raum musikalisch von Studierenden des Faches Musik eingeweiht, ein Vorbild für die Wandelkonzerte, die der Cellist Germán Prentki seit vielen Jahren mit Kolleginnen und Kollegen der Philharmonie Südwestfalen anbietet und die einen...

  • Siegen
  • 10.02.22
KulturSZ
Musikerinnen und Musiker der Südwestfälischen Philharmonie erfreuten am Mittwoch mit Kammermusik im Museum für Gegenwartskunst Siegen.

Musiker der Philharmonie Südwestfalen spielen Kammermusik im Museum für Gegenwartskunst
Vielsaitig, pfiffig, fantastisch

lip Siegen. Strenge Eingangskontrollen und Maske tragen am Sitzplatz, das war für die zahlreichen Freunde der beliebten Kammermusikreihe mit Musikern der Philharmonie Südwestfalen am Mittwochabend kein Problem. Ann-Kathrin Drews, die als Museumsmitarbeiterin für Öffentlichkeitsarbeit zuständige Organisatorin des Abends, begrüßte die Zuhörer des fast ausverkauften Konzertes hocherfreut. Auch der Cellist Germán Prentki zeigte sich dankbar und erfreut über den Neustart der von ihm musikalisch...

  • Siegen
  • 18.11.21
KulturSZ
In wechselndem Zusammenspiel präsentierten zwei Violinistinnen und Cellisten (v. l.: Tobias Feldmann, Dorothea Stepp, German Prentki, und der künstlerische Leiter Andrei Ionita) beeindruckende Virtuosität.

"Late Night" beim Kammermusikfestival
Jung, frisch und unverbraucht

ne Dahlbruch. Musik ist eine internationale Sprache, und Englisch gilt als nahezu vergleichbar universell – da nimmt es nicht wunder, wenn das Organisationsteam des Kammermusikfestivals 2021 um Andrei Ionita und Jens Schreiber den vier Veranstaltungen am vergangenen Wochenende auch eine „Late-Night“-Ausgabe gönnte. Andrei Ionita, geboren am 1994 in Bukarest, hat viele internationale Musikwettbewerbe gewonnen, darunter 2015 den berühmten, nur alle vier Jahre ausgelobten Internationalen...

  • Siegen
  • 26.09.21
KulturSZ
Das Streichtrio der Philharmonie überraschte mit einer Uraufführung "Ginsburg": Ursprünglich hätte das Werk erstmals  auf der Ginsburg  erklingen sollen.
2 Bilder

Streicherglanz und Hörnerpracht: Philharmonie-Ensembles spielen
Uraufführung von "Ginsburg"

lip Hilchenbach. Statt wie geplant in der Ginsburg ließen sich acht Musiker der Philharmonie Südwestfalen am Sonntagnachmittag per Stream durch den Virtuellen Hut aus der ev. Kirche Hilchenbach mit ihrem Muttertags-Programm hören. Optisch und akustisch bestens in Szene gesetzt, war eine sehr abwechslungsreiche Folge von Musikstücken aus Klassik und Jazz zu erleben. Zart, getragen und ausdrucksstark begannen die drei Streicher Hyeokchun Gwon, Daniel Ibánez Garcia und Germán Prentki das Konzert...

  • Hilchenbach
  • 10.05.21
KulturSZ
César Angeleri (l.) und Germán Prentki wären ohne Corona jetzt auf Astor-Piazzolla-Tour in Deutschland. Weil die Hommage zum 100. Geburtstag ausfällt, kann Gitarrist Angeleri anlässlich der Feierlichkeiten im Teatro Colón in Buenos Aires auftreten. Auch gut.
Video 3 Bilder

Gespräch mit Germán Prentki und Klaus Vetter zum 100. Geburtstag
Astor Piazzollas "Tango Nuevo" lässt Musiker schweben

zel Hilchenbach/Kreuztal. „Es gibt kein Unglück, das nicht auch zu etwas Gutem taugt“, sagt Germán Prentki – nicht. Er sagt „No hay mal que por bien no venga“ und bezieht sich – natürlich – auf das Übel Corona. Dass der Cellist mit seinem Bühnenpartner César Angeleri an diesem Donnerstag, dem 100. Geburtstag Astor Piazzollas, nicht in Essen auf der Bühne sitzt, um den großen Tango-Erneuerer zu würdigen, hat tatsächlich etwas Gutes: Angeleri, laut Prentki einer der führenden Tango-Gitarristen...

  • Hilchenbach
  • 10.03.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.