Ginsburg

Beiträge zum Thema Ginsburg

LokalesSZ
Ein ambitioniertes Projekt nimmt Gestalt an: die barrierefreie Ginsburg. Derzeit wird der Ausstellungspavillon errichtet, der Bergfried bekommt u. a. einen Aufzug.
4 Bilder

Ambitioniertes Projekt
Bis zum Jahresende soll die Ginsburg mit Aufzug und Museum glänzen

js Grund. Lange musste der Eigentümerverein Kraft sammeln und Anlauf nehmen, jetzt aber geht die Aufwertung der Ginsburg mit großen Schritten voran. Bis zum Ende dieses Jahres soll der historisch bedeutsame Höhepunkt des Rothaargebirges zu einer barrierefreien Burg ausgebaut sein – mit Museum, grünem Klassenzimmer, wiederbelebter Gastronomie und einem per Aufzug erreichbaren Panoramablick weit über das Siegerland hinaus. Ministerin überreichte "Heimat-Zeugnis" Nach der bereits verkündeten...

  • Hilchenbach
  • 08.09.21
LokalesSZ
Wenn alles fertig ist, können die Gäste sich auch in der Hans-Hübner-Stube wieder stärken, die im Gewerkenhaus Platz für etwas 25 Personen bietet.

Bauarbeiten an der Ginsburg gehen voran
Gewerkenhaus strahlt schwarz-weiß-grün

ihm Grund. Wirklich alt ist das Fachwerkhaus hoch oben auf dem Schlossberg nicht. Aber es ist einem uralten Vorbild nachgebaut: dem Hammergewerkenhaus, das im 17. Jahrhundert in Boschgotthardshütten erbaut wurde. 1975 bauten Heimatfreunde das Gewerkenhaus an der Ginsburg auf – nach dem Vorbild des Originals und unter Verwendung der noch vorhandenen Materialien des abgerissenen Gebäudes. Wie viel alte Bausubstanz in dem neuen Haus steckt – wer weiß es heute noch genau? Aber das ist eigentlich...

  • Hilchenbach
  • 27.07.21
LokalesSZ
Harte Arbeit: Die archäologischen Ausgrabungen der Uni Marburg gingen im Sommer in die Tiefe und förderten Nachweise aus drei Epochen der Ginsburg zutage.
4 Bilder

Grabungsergebnisse liegen vor
Ginsburg kleiner als gedacht, aber älter als bewiesen

js Grund. Groß waren die Erwartungen, mit denen im vergangen Sommer Studenten der Uni Marburg auf den Schlossberg bei Grund gekommen waren. Hatten sie doch herausfinden wollen, auf welche Dimensionen es die Ginsburg im Mittealter wirklich gebracht hatte. Was liegt unter der Grasnarbe des Plateaus, das als Vorburg bekannt ist – gab es hier vielleicht eine weitere Festungsanlage, einen kleinen Marktplatz? Ein wenig Ernüchterung dürfte sich breit gemacht haben, als die drei Wochen lange...

  • Hilchenbach
  • 03.03.21
Lokales
Hier gab es bis vor einigen Tagen noch einen Überblick über den Naturpark: Der Info-Bildschirm im Turm der Ginsburg wurde gestohlen. 	Foto:

Diebstahl an der Ginsburg
Touchscreen und Schneefräse gestohlen

js Grund. Dreister Diebstahl im „Juwel“: Unbekannte Täter machten sich jetzt an der Ginsburg zu schaffen und rissen dort gewaltsam die elektronische Informationstafel des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge aus Halterung und Verkabelung. Das bestätigte Dieter Viehöfer, Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung der Ginsburg, auf Anfrage der Siegener Zeitung. Infrage kommt der Zeitraum zwischen dem 5. und 19. Dezember. Großer Monitor und Schneefräse gestohlenAm Samstag war dem Verein der Verlust des...

  • Hilchenbach
  • 21.12.20
Lokales
Die Ginsburgstube macht zum 4. Oktober vorerst "dicht".

Suche nach Nachfolgern läuft
Ginsburgstube macht zum 4. Oktober "dicht"

sz Grund. Ein frisch gezapftes vor der Kulisse der Ginsburg genießen – das wird vorerst nicht mehr möglich sein. Wie der Verein zur Erhaltung der Ginsburg in einer Pressemeldung verkündet, haben sich Claudia und Jörg Bülow als Pächter dazu entschieden, den Betrieb der Ginsburgstube zum 4. Oktober einzustellen. „Den beiden ist es gelungen, die Gastronomie auf der Ginsburg in den letzten Jahren wieder als verlässliche Einrichtung in der Region zu etablieren. Neben der Gastronomie war die Arbeit...

  • Hilchenbach
  • 06.10.20
LokalesSZ
Archäologiestudenten wie Nathan Klug Duran gehen seit einigen Tagen der Geschichte der Ginsburg auf den Grund.
4 Bilder

Archäologen graben auf dem Schlossberg
Tiefgründige Erkenntnisse rund um die Ginsburg

js Grund. Erst war es Hightech – jetzt kommen Hacke, Spaten und Salzsäure zum Einsatz. Die Archäologiestudenten um Professor Dr. Felix Teichner von der Uni Marburg haben ihr Werkzeug gewechselt. Rund um die Ginsburg, wo die Forscher im Frühling bereits geophysikalische Erkenntnisse mit nichtinvasiven Messinstrumenten über die mittelalterliche Burganlage auf dem Schlossberg bei Grund gesammelt haben, geht es nunmehr in die Tiefe. An 19 ausgesuchten und von der Denkmalbehörde genehmigten Stellen...

  • Hilchenbach
  • 20.08.20
LokalesSZ
Nach Lachen ist dem Festausschuss eigentlich nicht zumute: Nick Stein, Martin Born und Jörg Heiner Stein (v. l.) mussten die Reißleine ziehen. Die Feierlichkeiten zum Grunder DorfJubiläum können wegen der Pandemie nicht stattfinden. Ob sie nachgeholt werden können, ist bislang offen.
2 Bilder

Wird die Sause zum 675-Jährigen nachgeholt?
Allen Grund zum Feiern

js Grund. Was für ein Jammer. Zwei Jahre lang haben die Bewohner des Jung-Stilling-Dorfs darauf hingefiebert, dass es in diesem Sommer noch einmal einen Anlass für ein herausragendes Fest geben würde. Auf mehreren Jubiläumsfeiern in der Umgebung haben sie sich Inspirationen geholt und in ihrem Eifer befeuern lassen – und dann das: 2020, das Jahr, in dem Grund die 675 voll macht, musste vollends einknicken vor einem winzig kleinen Virus aus der Corona-Familie. An fröhliches Feiern ist nicht zu...

  • Hilchenbach
  • 19.08.20
Lokales
Multimedial und interaktiv soll  die Geschichte  der Ginsburg 
 im  barrierefreien Museum vermittelt werden.
4 Bilder

Barrierefreies Leuchtturmprojekt
Ginsburg erzählt ihre Geschichte(n)

nja/sz Grund. Die heimische Geschichte noch anschaulicher ins Bewusstsein rücken, anschaulich und unterhaltsam vermitteln – und dies nicht nur im baulichen Sinne barrierefrei: Das möchte der Verein zur Erhaltung der Ginsburg im Zuge des Projekts „Die Ginsburg – eine barrierefreie Höhenburg“ ermöglichen. 885 000 Euro stehen zu Buche – 770 000 Euro davon stellt allein das Land NRW bereit, weitere Finanzspritzen folgten (die SZ berichtete). Ein Museum soll realisiert werden, dessen Schwerpunkt auf...

  • Siegen
  • 10.07.20
LokalesSZ
A 1 könnte auf die alte Zuwegung hindeuten, A 2 auf  die Außenmauer der  Vorburg, A 3 auf die Außenmauer  der Vorburg samt Turm, A 4 auf eine Steinmauer im Erdwall. An den rot markierten Stellen werden die Marburger Archäologen   im Sommer den Baubestand reinigen (4 bis 6) und kleine Testgrabungen (1 bis 3) durchführen.
3 Bilder

Ginsburg: Bald wird gebuddelt
Hinweise auf Gruben und Turm

sz/nja Grund.  „Anthropogene Störungen“ – das klingt irgendwie unangenehm. Im Falle der archäologischen Untersuchungen im Umfeld der Ruine Ginsburg oberhalb von Grund aber deuten sie darauf hin, dass sich tatsächlich im Erdreich Anzeichen darauf finden lassen, dass die mittelalterliche Wehranlage einst größeren Umfangs war als es die sichtbaren steinernen Zeugen vor Augen führen. Im Bereich der Ginsburg und der Wüstung Wegebach/Antoniuskapelle haben sich konkrete Hinweise auf archäologische...

  • Siegen
  • 08.07.20
LokalesSZ
Studentin Jana Bürger – hier mit einem Georadar-Messgerät – gehört zu der Arbeitsgruppe der Uni Marburg, die an der Ginsburg auf dem Schlossberg mit archäologischen Mitteln in die Tiefe geht.
3 Bilder

Archäologen gehen in die Tiefe
Anlage der Ginsburg wohl größer als vermutet

js Grund. Mit archäologischen Ausgrabungen hat die Ruine Ginsburg, hoch oben auf dem Schlossberg bei Grund, bereits Bekanntschaft gemacht. Insbesondere in den 1960er-Jahren, als die zugewucherten Reste der mittelalterlichen Wehranlage mit teilweise brachialem Baggereinsatz freigelegt und mit dem Wiederaufbau des Bergfrieds garniert worden waren, hat sich viel getan. Jetzt, mehr als fünf Jahrzehnte später, schickt sich der Verein zur Erhaltung der Ginsburg an, ein neues historisches Kapitel...

  • Hilchenbach
  • 05.06.20
Lokales
Der Weg zur Ginsburg soll barrierefrei werden – wenn es nach Landrat Andreas Müller geht, auch mit einer Finanzspritze des Kreises. Foto: Jan Schäfer

Ginsburg wird aufgewertet
Barrierefreiheit fördern

sz Grund. Die Ginsburg, Wahrzeichen der Stadt Hilchenbach und für viele auch des gesamten Siegerlandes, soll massiv aufgewertet werden. Der Verein zur Erhaltung der Ginsburg möchte diesen Ort so weiterentwickeln, dass er aktuellen Anforderungen an historische Stätten und Sehenswürdigkeiten entspricht. Die Ginsburg soll ein Erlebnisort werden, der für Touristen und Besucher aus der Region erreichbar ist – und zwar barrierefrei. Deshalb schlägt Landrat Andreas Müller dem Kreistag vor, das Projekt...

  • Hilchenbach
  • 03.06.20
LokalesSZ
Unübersehbar sind die Putzschäden am Bergfried.
6 Bilder

Lösung für die Ginsburg in Sicht?
Noch bröckelt der Putz munter

js Grund. Ein Hauch von Vintage-Optik darf schon sein auf der Ginsburg. Auch wenn der Bergfried kaum älter als fünf Jahrzehnte ist, gehört das Ruinenareal auf dem Schlossberg bei Grund doch zu den geschichtsträchtigsten Orten der Region. Dass der Putz des beliebten Aussichtsturms jedoch schon kurz nach seiner letzten aufwändigen Sanierung 2009 und damit seit mehr als zehn Jahren bröckelt, ist allerdings nach wie vor nicht im Sinne des Erfinders. Ob jetzt eine Lösung in greifbare Nähe rückt,...

  • Hilchenbach
  • 30.01.20
Lokales
Ministerin Ina Scharrenbach (l.) nutzte die Gelegenheit für einen Rundblick vom Ginsburgturm.
10 Bilder

770.000 Euro für barrierefreie Ginsburg
Ministerin überreichte "Heimat-Zeugnis"

js Grund. Mit einer satten Finanzspritze im Gepäck stattete Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, der Ginsburg am Mittwochabend einen Besuch ab. Die Burganlage,  Hilchenbacher Wahrzeichen und Ikone des Siegerlandes, hat sich mit einem seit Jahren ausgearbeiteten Projektvorschlag Fördermittel als "Heimat-Zeugnis" gesichert. 90 Prozent der geplanten Investitionen, also 770.000 von 855.000 Euro, schießt das Land Nordrhein-Westfalen nun zu. Damit kann das...

  • Hilchenbach
  • 28.08.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.