Gutachten

Beiträge zum Thema Gutachten

LokalesSZ
NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser befürwortet und unterstützt das Wisent-Artenschutzprojekt. Das machte sie am Mittwoch bei der Vorstellung des Gutachtens deutlich.
3 Bilder

Streit um freilebende Wisent-Herde (Update)
Das sind die Ergebnisse des Gutachtens

Wie geht es weiter mit der freilebenden Wisent-Herde im Rothaargebirge? Bei einer Pressekonferenz, unter anderem mit NRW-Umweltministerin Ursula Heinen-Esser und Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller, wurden am Mittwochvormittag die Ergebnisse des Wisent-Gutachtens präsentiert. Wie diese ausgefallen sind und welche Folgen dies für das Projekt hat - wir haben die Infos. +++ Update 22. Dezember, 13.29 Uhr +++ howe Bad Berleburg. Klare Aussagen machten am Mittwoch in Bad Berleburg weder...

  • Bad Berleburg
  • 22.12.21
LokalesSZ
Das Gutachten vergrößert die Chancen auf einen Verbleib der Wisente.

SZ hat Einblick in Gutachten
Wisent-Projekt: Tendenz zur Fortsetzung erkennbar

vö Bad Berleburg. Dieses Papier hat das Zeug dazu, das Wittgensteiner Wisent-Projekt über die Freisetzungsphase hinaus langfristig zu sichern. Allerdings unter deutlich veränderten Rahmenbedingungen. „Das Projekt hat großes Potenzial, dem Arterhalt zu dienen“, heißt es in dem mit Spannung erwarteten Gutachten zum Artenschutz-Projekt „Wisente im Rothaargebirge“. Besagtem Gutachten, das der Kreis Siegen-Wittgenstein in Auftrag gegeben hat, kommt eine Schlüsselfunktion zu, ob die Wisente im...

  • Bad Berleburg
  • 16.06.21
Lokales
Über die Zukunft des seit Jahren umstrittenen Artenschutzprojektes „Wisente im Rothaargebirge“ soll noch im Verlauf des Jahres 2021 eine abschließende Entscheidung herbeigeführt werden.

Entscheidung noch im Jahr 2021
Gutachten zu Perspektiven des Wisent-Projektes vor Abschluss

sz Bad Berleburg. Über die Zukunft des seit Jahren umstrittenen Artenschutzprojektes „Wisente im Rothaargebirge“ soll noch im Verlauf des Jahres 2021 eine abschließende Entscheidung herbeigeführt werden. Das ist das Ergebnis einer (Video-)Konferenz, in der am vergangenen Donnerstag u.a. die nordrhein-westfälische Umweltministerin Ursula Heinen-Esser, der Landräte des Hochsauerlandkreises, des Kreises Olpe und des Kreises Siegen-Wittgenstein, die Bürgermeister der Städte Bad Berleburg und...

  • 20.05.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.