Hammerhütte

Beiträge zum Thema Hammerhütte

LokalesSZ
Das Wohn- und Arbeitsquartier Hammerhütte ist so vielfältig strukturiert wie kaum ein zweiter Sektor in Siegen. Nur ein Makel trübt die scheinbare Idylle: das Büro des III. Wegs. In der jüngeren Vergangenheit machten die Nazis immer wieder mit Provokationen auf sich aufmerksam - bald zieht die Kleinstpartei aber aus, der Verein zur Förderung der Inklusion möchte ein deutliches Zeichen für Vielfalt und Toleranz setzen.

III. Weg zieht aus - nach Hilchenbach?
Das plant der Verein zur Förderung der Inklusion in der Hammerhütte

Das Büro der rechtextremistischen Kleinstpartei III. Weg trübt die Idylle im Quartier Hammerhütte in Siegen. Aktuell kursieren Gerüchte, die Neonazis könnten nach dem baldigen Auszug aus der Krönchenstadt in Hilchenbach eine neue Immobilie erwerben. Das Konzept für die Hammerhütte steht jedenfalls - das plant der Verein zur Förderung der Inklusion. mir Siegen. Das Wohn- und Arbeitsquartier Hammerhütte ist so vielfältig strukturiert wie kaum ein zweiter Sektor in Siegen: Ein- und...

  • Siegen
  • 17.03.22
LokalesSZ
Ohne Zwischenfall verlief diesmal der Stolperstein-Spaziergang der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (CJZ) auf der Hammerhütte.
5 Bilder

Stolperstein-Spaziergang auf der Hammerhütte
Keine erneute Störung durch den „III. Weg“

tile Siegen. Ohne Zwischenfall verlief diesmal der Stolperstein-Spaziergang der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (CJZ) auf der Hammerhütte. Begleitet von zwei Polizisten in Uniform und Bürgermeister Steffen Mues blieben erneute Störfeuer der rechtsextremistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ wie vor drei Wochen (die SZ berichtete) aus. Die Stadtteilführung war Corona-bedingt auf 20 Teilnehmer beschränkt, dreimal so viele Anmeldeanfragen waren eingegangen. Weitere Führungen...

  • Siegen
  • 18.10.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.