Handarbeit

Beiträge zum Thema Handarbeit

LokalesSZ
Etliche fleißige Hände haben für diesen wolligen Baumschmuck gesorgt.
7 Bilder

"Frids" verarbeitet 600 Wollvierecke
Bäume mit buntem Strick eingekleidet

nja Freudenberg. Maibäume sind in Corona-Zeiten eine Seltenheit. In der Freudenberger Altstadt gibt es diesmal hingegen eine Reihe ganz außergewöhnlicher Exemplare. Als hätten sie geahnt, dass der Wonnemonat mit kühlen Temperaturen Einstand feiert, sorgten die Aktiven des Freudenberger Projektvereins „Frids“ am 1. Mai dafür, dass zahlreiche Bäume am Marktplatz ein wärmendes und zudem schmückendes Beinkleid erhielten: „Frids treibts bunt“, lautet der Name einer zunächst geheimnisvollen Aktion,...

  • Freudenberg
  • 05.05.21
  • 146× gelesen
LokalesSZ
Ungewöhnliches Ambiente: Im „Wendener Reisebüro“ befinden sich neben Katalogen für Reiseziele in aller Welt nun auch Produkte aus der Heimat. Simone Rumpff freut sich, dass Hobbykünstler ihr Angebot annehmen, die selbst erstellten Produkte kostenfrei auszustellen und zu verkaufen. Das Foto zeigt nur einen Teil der Angebote.

Zusätzliche Nutzung in Corona-Zeiten
Kreatives Angebot im "Wendener Reisebüro"

hobö Wenden. „Super“, „eine tolle Idee“, „echt klasse“ – die Reaktionen auf eine Veröffentlichung im Internetportal Facebook überraschten Simone Rumpff – und das restlos positiv. Die Reiseverkehrsfachfrau schlug darin vor, die Räumlichkeiten des familiengeführten „Wendener Reisebüros“ einem weiteren Zweck zuzuführen, nämlich als Ausstellungs- und Verkaufsfläche für Produkte, die normalerweise auf Weihnachts- oder Kreativmärkten angeboten werden. Somit könnte jenen Personen, die ihre selbst...

  • Wenden
  • 20.11.20
  • 355× gelesen
LokalesSZ
Bunte „Lappen“ – akkurat genäht wie aus der Maschine – bringt Heimarbeiterin Eveline Dornseifer (r.) regelmäßig ins Wendener Pfarrheim. Daraus entstehen Patchworkdecken, die die neue Leiterin der Strickgruppe, Ursula Quast (l.), und ihre Vorgängerin Hildegard Weingarten (Mi.) begutachten.
2 Bilder

Montags-Strickerinnen im Einsatz für den guten Zweck
Stricken gegen die Langeweile

yve Wenden. Bündchen, Käppchenferse und dann die Bandspitze – die Maschen „sitzen“. „Ich stricke am liebsten Socken, das hält fit. Ich muss ja zählen.“ Kaum zu glauben, Katharina Schrage aus Möllmicke ist 88 Jahre alt. Routiniert bewegt sie das Nadelspiel, das leise in ihren Händen klappert – ein beruhigendes Geräusch, eigentlich wie gemacht zum Meditieren. Aber das möchte Katharina Schrage nicht. Nein, aus diesem Grund sitzt sie montags nicht im Wendener Pfarrheim. Stricken statt...

  • Wenden
  • 04.09.20
  • 271× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.