Handwerk

Beiträge zum Thema Handwerk

Lokales
Die Auszubildenden im Maurerhandwerk der Firma Karl Wengenroth haben das Dorfgemeinschaftshaus hochgezogen. Karl-Heinz Keßler freute sich darüber, dass das Projekt dazu beigetragen hat, dass die Azubis mit Hohlsteinen arbeiten konnten.

Nachwuchskräfte lernen Arbeit mit Hohlsteinen
Künftiges Dorfgemeinschaftshaus: Die „Azubi-Halle“ von Weitefeld

rai Weitefeld/Niederdreisbach. „Was hat der Wengenroth denn für Jüngelchen auf der Baustelle?“: Diese Frage sei an ihn herangetragen worden, berichtete jetzt Weitefelds Ortsbürgermeister Karl-Heinz Keßler. An dem im Bau befindlichen Dorfgemeinschaftshaus erzählten am Samstag Firmenchef Jörg Fries und sein Sohn Jörn Fries, wer da gearbeitet hat. Die Protagonisten waren freudestrahlend mit von Partie: angehende Maurer und ein künftiger Stahlbetonbauer. Die angehenden Fachkräfte im Maurerhandwerk...

  • Daaden
  • 06.12.21
Lokales
Sie sind die besten Beton- und Stahlbetonbauer in NRW: Finn Niklas Klappert (l.) und Felix Althaus.

Felix Althaus und Finn Niklas Klappert
Zwei Toptalente im AWZ Bau geehrt

sz Kreuztal. Auch in diesem Jahr gehen zwei Toptalente aus den Reihen des Aus- und Weiterbildungszentrums Bau (AWZ Bau) in Kreuztal hervor: Felix Althaus aus Wilnsdorf belegt den ersten und Finn Niklas Klappert aus Siegen den zweiten Platz im Landesvergleich ihres Gewerks. Im Beisein von Ausbildungsbetrieben, Ausbildern und Vertretern der Bauinnung Westfalen- Süd, beglückwünschte Horst Grübener, Geschäftsführer des AWZ Bau, die beiden dualen Studenten und frischgebackenen Beton- und...

  • Kreuztal
  • 02.12.21
LokalesSZ
Die Bäckereien, hier die Rudersdorfer Landbäckerei Hellmann, machen laut Konjunkturbericht der Handwerkskammer Arnsberg wieder Boden gut.

Das heimische Handwerk erholt sich
Es brummt nicht nur in den Bäckereien

sz/ch Siegen/Olpe. Frühjahr, Sommer, Herbst: Es läuft wie geschnitten Brot, der Aufwärtstrend im Handwerk hat sich verfestigt, wie die Daten der jüngsten Umfrage der Handwerkskammer Südwestfalen zeigen. Gemeinsam mit den Kreishandwerkerschaften Hochsauerland, Märkischer Kreis und Westfalen-Süd hat sie ermittelt, dass die Konjunktur in den Betrieben brummt. „Es geht wieder aufwärts“, fasst denn auch Meinolf Niemand, Hauptgeschäftsführer der Kammer, die wirtschaftliche Lage im zweiten Corona-Jahr...

  • Siegen
  • 31.10.21
Lokales
Gute Aussichten am Bau: Wieder geben die Bau- und Ausbaugewerbe die beste Geschäftslagebeurteilung ab, im Bild Dachdeckermeisterin Julia Peetz, die das zweitbeste Ergebnis unter 569 Meisterprüfungen bei der HwK Koblenz erreichte.

Stimmung im Handwerk
Situation hellt sich auf

sz Koblenz/Kreis Altenkirchen. Die Einschätzung der Geschäftslage wird in diesem Herbst von vielen Handwerksbranchen wieder deutlich positiver bewertet. Das ergibt sich aus dem jüngsten Konjunkturbericht der Handwerkskammer (HwK) Koblenz unter 2800 Betrieben. Demnach besonders gut drauf: die Bau- und Ausbaubetriebe. Im vergangenen Frühjahr war die Stimmung noch verhaltener: 73 Prozent der befragten Unternehmen bewerteten ihre Geschäftslage als gut bzw. befriedigend, nun sind es 92 Prozent. Im...

  • Altenkirchen
  • 22.10.21
LokalesSZ
Gesichtsbehandlungen, Massagen, Waxing oder Maniküre: Vor allem die Vielschichtigkeit ist es, die die junge Bad Berleburgerin an ihrem Beruf als Kosmetikerin fasziniert.
2 Bilder

Leistungswettbewerbs des Deutschen Handwerks
Kosmetikerin Viktoria Giebler im Bundesfinale

ll Bad Berleburg. Ein Beruf mit Mehrwert sollte es sein – so viel war für Viktoria Giebler von Anfang an klar. Dass in ihrem Fall aber nun im übertragenen Sinne sogar ein Beruf mit „Meerwert“ daraus geworden ist, freut die gebürtige Bad Berleburgerin umso mehr. Denn seit Montag arbeitet sie als Kosmetikerin im 5-Sterne-Superior-Hotel „Fährhaus“ auf Sylt – direkt am Wattenmeer. „Ich bin jung, unabhängig und entdecke gerne neue Orte, deshalb ist das hier jetzt genau der richtige Schritt für...

  • Bad Berleburg
  • 14.10.21
Lokales
Kammersieger aus Südwestfalen beim 70. Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks stehen fest.

70. Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks
Kammersieger aus Südwestfalen stehen fest

sz Siegen/Olpe. Jedes Jahr messen sich die besten Handwerker beim Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks (PLW – Profis leisten was). 2021 fiel der Startschuss zu Europas größtem Berufswettbewerb zum 70. Mal. Dieses Jahr wurden – Corona-bedingt – auf Kammerebene die Siegerinnen und Sieger anhand der Ergebnisse ihrer praktischen Prüfungsbereiche der Abschluss- und Gesellenprüfung ermittelt. Dies sind die ersten Kammersieger aus Südwestfalen mit ihren Ausbildungsbetrieben (aufgezählt sind die...

  • Siegen
  • 07.10.21
LokalesSZ
Stephan Strunk in einem der Oldtimer, die in dem Betrieb aufgearbeitet werden. Diese Sparte hat Strunk entscheidend vorangetrieben.
3 Bilder

100 Jahre Autosattlerei Prettenthaler
Start in einer Garage in Betzdorf

nb Scheuerfeld. Ob beim abendlichen Dinner im Restaurant oder der Westerwald-Tour im Cabrio: Die Autosattlerei und Polsterei Prettenthaler sorgt für echten Sitzkomfort – und das seit 100 Jahren. Jedes Stück ein Unikat: Das war so in den 20er-Jahren, und das ist nach wie vor so, wenn die Mitarbeiter an Nähmaschine und Schneidetisch in der Werkstatt in Scheuerfeld Platz nehmen. Nicht nur das nicht alltägliche Firmenjubiläum kann sich der Betrieb auf die Fahnen schreiben, sondern auch, dass man in...

  • Betzdorf
  • 21.09.21
LokalesSZ
Viele Hausbesitzer investieren in ein neues Badezimmer - die Verbraucherzentrale gibt Tipps gegen Ärger bei den Arbeiten.
2 Bilder

Verbraucherzentrale gibt Tipps
So vermeidet man Ärger bei der Badsanierung

win Olpe/Altenhundem. Es ist rund drei Wochen her, dass die SZ über ein Zivilverfahren im Landgericht berichtete. Ein Olper Unternehmer hatte einen Kunden verklagt, der sich weigerte, die Rechnung für ein neues Bad zu begleichen. Die Vorwürfe des Kunden reichten dabei von Fälschung von Unterschriften bis zum Verstecken des Deckblatts eines Kaufvertrags in einem Stapel anderer Papiere. Nach der Veröffentlichung des Berichts gab es Rückmeldungen aus dem gesamten SZ-Verbreitungsgebiet: Leserinnen...

  • Lennestadt
  • 16.09.21
LokalesSZ
Die Kiesel für den Boden der Dusche und den Waschtisch stammen aus der Sieg.
2 Bilder

Kiesel aus dem Fluss verbaut
Familie Aulmann aus Wissen hat die Sieg im Badezimmer

damo Wissen. Bis zur Decke grün gekachelt, beige Bodenfliesen, Glasbausteine in der Dusche: Wenn das Badezimmer im Haus von Katharina und Rüdiger Aulmann überhaupt mal so etwas wie beste Zeiten hatte, dann war das lange her. Aus jeder Fuge strömte der Geist der 70er-Jahre, und die Barrierefreiheit endete schlagartig am Fuße einer 50 Zentimeter hohen Duschwanne. „Wir mussten was machen“, stand für die Aulmanns nach dem Kauf des Einfamilienhauses fest – und heute haben sie beim Duschen das...

  • Wissen
  • 04.08.21
LokalesSZ
Michael Kerzdörfer repariert, was zerbrochen ist und fertigt Apparate an, die für die Forschung und Wissenschaft benötigt werden.

Nur die Uni braucht Spezialisten wie Michael Kerzdörfer
Der letzte Glasbläser

sp Weidenau. Im G-Gebäude des Adolf-Reichwein-Campus der Universität Siegen in Weidenau brennt in einer Werkstatt fast durchgehend eine Flamme, die bis zu 2200 Grad heiß werden kann. Die Wärme erfüllt den gesamten Raum. Das ist der Arbeitsplatz von Michael Kerzdörfer. Er ist Glasbläser – oder wie es offiziell heißt: Glasapparatebauer. Für die verschiedenen Lehrstühle der Uni stellt er Apparate aus Glas her, die für die Wissenschaft und Forschung benötigt werden. Oder er repariert, was...

  • Siegen
  • 25.07.21
Lokales
Jürgen Haßler, langjähriger Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd, wurde nach 45 Jahren in Ruhestand verabschiedet.

Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd
Jürgen Haßler verabschiedet sich nach 45 Jahren

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Sein Name ist fest mit der Kreishandwerkerschaft Westfalen-Süd verbunden: Jürgen Haßler. Nun ist der langjährige Geschäftsführer nach rund 45 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. In einer kleinen Feierstunde im Haus der Siegerländer Wirtschaft wurde der 66-Jährige kürzlich in Corona-bedingt kleinem Rahmen verabschiedet. Im Beisein von Mitarbeitern der Kreishandwerkerschaft und Vertretern der 20 Innungen dankte Kreishandwerksmeister Frank Clemens Jürgen...

  • Siegen
  • 23.07.21
LokalesSZ
Das Handwerk hat goldenen Boden. Vor allem in Branchen, in denen es einen hohen Spezialisierungs- und Technisierungsgrad gibt, lässt sich gutes Geld verdienen, vergleichbar mit Einkommen akademischer Berufe.
2 Bilder

Immer weniger Handwerk-Azubis
Wie sinnvoll ist die Akademisierung?

goeb Siegen. IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener fasste das Problem der zunehmend unbesetzt bleibenden Lehrstellen am Montag im Fellinghausener Aus- und Weiterbildungszentrum Bau (AWZ) bei einem Krisengespräch mit dem Begriff „besorgniserregend“ (SZ berichtete) zusammen. Vor Corona seien im IHK-Bezirk im Schnitt pro Jahr 2272 Lehrverträge in Industrie und Handel unterzeichnet worden, 2020 seien es nur noch 1820 gewesen. Zehnprozentiger Rückgang an Ausbildungsverträgen Was in Handel und...

  • Siegen
  • 20.07.21
Lokales
Lidwina Pauly ist die einzige Kürschnerin im Kreis Siegen-Wittgenstein mit einem angemeldeten Gewerbe. Aber auch sie wird den Beruf nicht mehr lange ausüben.

Seltener Handwerksberuf
Die Kunst der Kürschner

sp Wilnsdorf. Lidwina Pauly aus Wilnsdorf ist Kürschnerin. Ein Beruf, der sich als einer mit langer Tradition bezeichnen lässt und als einer, der immer seltener geworden ist. Als junge Frau erlernte die heute 61-Jährige diesen Handwerksberuf, bei dem Tierfelle zu Pelzprodukten verarbeitet werden. Laut Handwerkskammer Südwestfalen war sie 2020 die einzige Kürschnerin im Kreis Siegen-Wittgenstein mit einem angemeldeten Betrieb. Vor fast 30 Jahren meldete Sie Gewerbe an Lidwina Pauly legte erst...

  • Wilnsdorf
  • 14.07.21
LokalesSZ
Unter anderem im Friseurhandwerk bleiben Ausbildungsstellen unbesetzt.

"Leerstellen" statt Lehrstellen
Azubi-Mangel in allen Segmenten

ap Siegen/Raumland. Fast jede Branche hat mit den Auswirkungen der Corona-Krise zu kämpfen: sinkender Absatz, weniger Einnahmen, vor allem aber der fehlende Nachwuchs stellt aktuell für viele Unternehmen ein Problem dar. Doch woran liegt es eigentlich, dass einen Monat vor Ausbildungsbeginn (noch) so viele Lehrstellen unbesetzt sind? Und in welchen Bereichen bleiben die meisten Bewerber aus? Darüber hat die SZ mit zwei Ausbildungsexperten und einem Betrieb aus der Region gesprochen. „Aktuell...

  • Siegen
  • 29.06.21
LokalesSZ
Dreimal Volkswagen, dreimal braun-orange, dreimal H-Kennzeichen: Drei Autos der Fahrzeugflotte von Maler- und Lackierermeister Peter Liese sind als Oldtimer zertifiziert und trotzdem arbeitstäglich im Einsatz. Firmeninhaber Peter Liese hat im ältesten Exemplar Platz genommen, einem „Luftboxer“-Pritschenwagen, der im nächsten Jahr seinen 40. „Geburtstag“ feiert.

Malermeister Peter Liese aus Olpe
Mit dem Oldtimer zur Baustelle

win Olpe. Die Fahrzeugflotte des Olper Maler- und Lackierermeisters Peter Liese ist auffällig. Denn die Farbkombination der ausnahmslos von Volkswagen gebauten Pritschen- und Lieferwagen gibt es so nicht ab Werk. Braun-orange ist die identitätsstiftende Außenfarbe der Firma Liese – aber nicht irgendein Braun und nicht irgendein Orange: „Die orange Farbe heißt Renault 311 D, und ich bin weit und breit der einzige, der sie braucht, das Braun ist eine RAL-Standardfarbe mit der Nummer 817 und der...

  • Stadt Olpe
  • 20.06.21
Lokales
Engagieren sich beim Thema Digitalisierung: Torsten Kaufmann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft, und Klarissa Hoffmann, Geschäftsführerin des Stadtmarketingvereins Olpe Aktiv.

Plattform soll Förderdschungel entwirren
Digitale Wirtschaftsförderung für Unternehmen in Olpe

sz Olpe. Die Digitalisierung gewinnt in allen Geschäftsbereichen immer mehr an Bedeutung und insbesondere die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es für Unternehmen ist, sich digital aufzustellen. Doch gerade für kleine und mittlere Unternehmen, sogenannte KMU, ist die Digitalisierung eine signifikante Herausforderung und sie benötigen individuelle Beratung und Hilfestellung bei der Einführung und Umsetzung digitaler Technologien. Chancen für KMU UnternehmenAn diesem Punkt setzt die...

  • Kreis Olpe
  • 15.06.21
LokalesSZ
Eine Infotafel erinnert an den Standort des Arfelder Hammers.
2 Bilder

SZ erinnert an wichtigen Industriezweig
Diese Sieben waren der Hammer

howe Arfeld. Vor den sieben Männern hätte man damals den Hut ziehen müssen. Denn in einer schwierigen Zeit, als die Bevölkerung nach dem 30-jährigen Krieg und den verheerenden Pestzeiten wieder größer wurde und Arbeitsplätze rar waren, riskierten sie eine für die Region einzigartige Investition. Sie legten in Arfeld an der Eder ein Wehr an, leiteten über einen Hammergraben das Wasser auf die Wasserräder und trieben so die beiden Hammerwellen und die Blaswellen an. Der Arfelder Hammer schlug im...

  • Bad Berleburg
  • 11.06.21
LokalesSZ
Heinrich Höse aus Weidenhausen ist aktuell dabei, sein Hofmuseum auf dem Försters Hof einzurichten. Im Spätsommer, so der Plan, könnte Eröffnung sein – wenn die Pandemie hoffentlich vorbei ist.

Hunderte Exponate aus über 330-jähriger Geschichte
Ein Museum im Försters Hof

howe Weidenhausen. Könnte der Försters Hof in Weidenhausen Geschichten erzählen, er würde bestimmt ganze Bücher füllen. So viele Generationen mit kinderreichen Familien haben hier gelebt, meistens von der Landwirtschaft oder vom Handwerk. Der Name des Hofes zeugt von vier Generationen, deren Hausherren Förster waren. Was könnte man nicht alles erzählen. Heinrich Höse gehört zur 5. Höse- und 14. „Försters“-Generation, die das altehrwürdige, sicher um die 330 Jahre alte Haus bewohnen. Mehr noch:...

  • Bad Berleburg
  • 07.06.21
Lokales
Der einzige Preisträger aus der heimischen Region: die Bäckerei Sangermann aus Oberveischede.

Bäckerei Sangermann ausgezeichnet
Meisterhafte Leistungen im Lebensmittelhandwerk

sz Oberveischede. 95 ausgezeichnete Handwerksbetriebe – 51 Bäcker, 27 Fleischer, neun Konditoren und acht Brauer – werden in diesem Jahr mit dem Ehrenpreis des Landes „Meister.Werk.NRW“ für ihre hervorragenden Produkte und ihre vorbildliche Betriebsführung geehrt. Unter den Preisträger ist auch die Bäckerei Sangermann aus Oberveischede – übrigens als einziges Unternehmen aus den Kreisen Olpe und Siegen-Wittgenstein. „Nähe – Verantwortung – Qualität – das ist unsere Botschaft, die wir mit...

  • Kirchhundem
  • 06.06.21
LokalesSZ
Am Kranhaken des Radbaggers wird das Kreuz in Position gehalten, während die Helfer es ausrichten. Das Tuch im Kreuz der Balken schützt das Holz vor Beschädigungen durch die Seilketten.
2 Bilder

Pünktlich zu Pfingsten
Neues Kreuz in Neuenkleusheim

win Neuenkleusheim. Fleißige Männer waren am Freitag an der Viehbahn tätig, der beliebten Nebenstrecke von Alten- nach Neuenkleusheim: Stefan Mester hatte seinen Bagger hergeholt, Hans-Jürgen Dienstuhl, Georg Bender und Johannes Wagner begleiteten Erwin Kleine, um auf einem Anhänger ein schweres Holzkreuz aufzustellen. Es ersetzt ein uraltes Vorgängerkreuz, das hier seit 1953 stand, aber noch eine viel längere Geschichte hat. Ursprünglich war dieses Kreuz, solange die Neuenkleusheimer denken...

  • Wenden
  • 22.05.21
Lokales
Das Handwerk im Kammerbezirk Koblenz startet mit viel Schwung ins neue Ausbildungsjahr. So hat sich die Zahl neu abgeschlossener Ausbildungsverträge im Straßenbauerhandwerk fast verdoppelt.

Handwerk startet mit Schwung ins Jahr
Ausbildungssituation deutlich verbessert

sz Koblenz/Kreis Altenkirchen. Eine Ausbildungsoffensive, die ankommt, ein deutliches Plus neu abgeschlossener Lehrverhältnisse und ein Perspektivplan für handwerksinteressierte Jugendliche: Das Handwerk im Bezirk der Handwerkskammer (HwK) Koblenz ist mit viel Schwung ins Lehrjahr 2021 gestartet. „Die Momentaufnahme zeigt ein Plus von 14 Prozent. Diese Entwicklung ist kein Zufall und auch kein Selbstläufer“, kommentiert die HwK-Spitze diese deutliche Steigerung im Corona-Umfeld. 807 neue...

  • Altenkirchen
  • 05.05.21
LokalesSZ
„Manche Baustoffe wie OSB-Platten, Dämmstoffe und Metalle sind schwer zu beschaffen“, sagt Timo Weber, dessen Firma an dieser Baustelle in Benfe beteiligt ist.

Aufträge da, aber Preise steigen enorm
Corona schlägt sich auch im Handwerk nieder

vc Bad Berleburg. Vielen Wittgensteiner Handwerksbetrieben geht es gut. Doch die gute Auftragslage ist nicht alles. Manche Betriebe suchen händeringend nach Auszubildenden, andere schauen mit Sorge auf die steigenden Materialpreise. Andere Firmen warten 60 Wochen auf Bauteile. Gut gefüllte Auftragsbücher kann die Firma Ingo Weise Heizung Sanitär mit Sitz in Sassenhausen vorweisen. „Da können wir uns nicht beschweren“, betont Carmen Weise im Gespräch mit der Siegener Zeitung. Der Betrieb werde...

  • Bad Berleburg
  • 23.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.