Heimat shoppen

Beiträge zum Thema Heimat shoppen

Lokales
Der Vorstand des Stadtmarketingvereins „Olpe Aktiv (v. l.): Beisitzer Thomas Koch, Vorsitzender Peter Enders, Beisitzerin Ramona Olberts, Beisitzer Peter Huckestein, stellv. Geschäftsführerin Silke Niederschlag, Geschäftsführerin Klarissa Hoffmann, Beisitzer Ulf Ullenboom und Beisitzer Mario Grunau.

Stadtmarketingverein sehr umtriebig
„Olpe Aktiv“ wird seinem Namen gerecht

mari Olpe. In der Mitgliederversammlung des Stadtmarketingvereins „Olpe Aktiv“ blickte Vorsitzender Peter Enders am Donnerstagabend in der Stadthalle auf ein schwieriges Corona-Jahr zurück. „Die Gastronomen, Einzelhändler, Freizeitbetriebe und Vereine mussten sehr viel verkraften. Wir sind froh, dass das hoffentlich vorüber ist“, so Enders. Bedingt durch die Pandemie habe sich bei den Kollegen ein enormer Teamgeist entwickelt, durch den viele Aktionen wie die „Wundertüte“ sowie der...

  • Stadt Olpe
  • 30.09.21
LokalesSZ
IHK-Regionalgeschäftsführerin Kristina Kutting (l.) und ihr Kollege Frederik Fein (r.) freuen sich mit Christoph Weller, Stefanie Stieler, Benjamin Geldsetzer und Janine Horczyk (Citymanagement), dass es in Betzdorf in Sachen „Heimat shoppen“ rund läuft.
2 Bilder

Rund 100 Geschäfte und Dienstleister beim „Heimat shoppen“ in Betzdorf
„Wer daheim kauft, gewinnt“

nb Betzdorf. Rund 17.000 bunte Papiertragetaschen wurden und werden derzeit im Kreis Altenkirchen in Geschäfte, Gastro-Betriebe und zu Dienstleistern gebracht – und von diesen 17.000 eine besonders große „Portion“ in Betzdorf. Denn: Die Tüten sind Markenzeichen der Aktion „Heimat shoppen“, und bei der ist die Stadt an Sieg und Heller ganz groß dabei. In der Heimat shoppen kann man jedem ans Herz legen. Benjamin Geldsetzer Stadtbürgermeister„Heimat shoppen“ ist eine bundesweite Imagekampagne der...

  • Betzdorf
  • 02.09.21
LokalesSZ
So sah der Kolonialwarenladen von Oberdresselndorf aus. Man wurde bedient, Taschen, Tüten und Behältnisse hatte man dabei (Nachhaltigkeit, bevor es den Begriff gab). Und: Sozialkontakte waren immer eingeschlossen …
2 Bilder

Wie man in den 1950er- und 1960er-Jahren einkaufte
„Wir waren Heimat-Shopper“

sz - Damals gab es noch keine Selbstbedienungsläden. sz Erntdebrück-  Einkaufen bedeutet für uns heute meistens eine Fahrt zum Supermarkt, in dem der Einkaufswagen frei nach dem Motto „einmal hin, alles im Angebot“ beladen wird. Spezialgeschäfte für Fleisch, Obst, Milch oder Ähnliches braucht man kaum. Sogar Bücher, Haushaltsgeräte und Textilien sind dort auch im Angebot. Früher war das anders. Marianne Seelbach aus Erndtebrück erinnert sich an ihre Einkaufserfahrungen in den 1950ern und...

  • Erndtebrück
  • 04.12.20
Lokales
Der Vorstand des Aktionskreises Daaden zeigte sich äußerst zufrieden mit der diesjährigen Kampagne (v. l.): Dirk Schmidt (2. Vorsitzender), Stadtbürgermeister Walter Strunk, Dr. Jürgen Weber (Geschäftsführer), Samy Luckenbach (1. Vorsitzender) , Friedrich Heidrich (Ehrenvorsitzender) und Michael Weller (Beisitzer).

Erfolgreiche Aktion
"Heimat shoppen" in Daaden

sz Daaden. Eigentlich hätte das Herbstfest am letzten Septemberwochenende stattfinden sollen und damit auch die große Verlosung für das diesjährige „Heimat shoppen“. Das Fest musste jedoch, wie auch die übrigen Veranstaltungen, aufgrund der Covid-19-Pandemie abgesagt werden. Das „Heimat shoppen“ war aber glücklicherweise nicht betroffen und wurde nun mit wachsendem Erfolg durchgeführt: Das vermeldet der Aktionskreis Daaden. Mehr Gewinnkarten als im VorjahrNachdem im vergangenen Jahr die 2500...

  • Daaden
  • 28.09.20
Lokales
Bei der Preisübergabe (v. l.): Daniela Leis, Rita Leidig, Angelina Nachtigal, Jutta Homann, Steffi Hammer, Ortsbürgermeister Dominik Schuh, Michael Schreiber und Marita Wäschenbach. Foto: Aktionsgemeinschaft

Aktionsgemeinschaft Niederfischbach übergab Preise vom "Heimat shoppen"
Giebelwaldtaler an Gewinner übergeben

sz Niederfischbach. Wer an den zwei Aktionstagen „Heimat shoppen“ Mitte September bei den beteiligten Niederfischbachern Geschäften eingekauft hatte und den jeweiligen Kassenbeleg an die Aktionsgemeinschaft übermittelte, konnte Giebelwaldtaler im Wert von 50, 100 oder gar 200 Euro gewinnen. Die heimische „Alternativ-Währung“ wird von mittlerweile über 70 Geschäften in Niederfischbach, Brachbach und Mudersbach akzeptiert, heißt es in einer Pressemitteilung. Jetzt fand die Preisübergabe in...

  • Kirchen
  • 21.10.19
LokalesSZ
Sie rühren die Werbetrommel für die heimische Geschäftswelt: Stadtbürgermeister Benjamin Geldsetzer, City-Managerin Janine Horczyk, die 2. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Steffi Stieler, der 1. Vors. der Aktionsgemeinschaft Betzdorf, Christoph Weller, und IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach (v. l.).  Foto: goeb

Fast 60 Betzdorfer Geschäfte beteiligen sich
Einkaufen und Geld gewinnen

goeb Betzdorf. Stattliche Gewinne in bar warten auf die Besucher und Kunden der Betzdorfer Fachgeschäfte, die an der Aktion Heimatshoppen vom 13. bis 20. September teilnehmen. Am Dienstag stellten die Aktionsgemeinschaft Betzdorf, die Stadt Betzdorf und die Industrie- und Handelskammer Koblenz die Initiative der Öffentlichkeit vor. Motto: Kaufen in der Heimatstadt lohnt sich immer, denn dies sichert Arbeitsplätze, die Infrastruktur und hält den Ort am Leben. Während der Aktionstage, hieß es...

  • Betzdorf
  • 04.09.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.