Heimatland

Beiträge zum Thema Heimatland

LokalesSZ
Das alte kath. Pfarrhaus (l,) und die Pfarrkirche St. Martin sind ortsbildprägend für Netphen.
7 Bilder

Fünf Ähren an einem Halm markierten den Bauplatz für das neue Gotteshaus
125 Jahre katholische Pfarrkirche St. Martin

sz - Die Geschichte vom Bau der katholischen Kirche ist eine lange, mit vielen Wendungen. sz Netphen. In Netphen gibt es gleich zwei Kirchen, die den Namen eines der ältesten Kirchenpatrone tragen: Martinikirche oder St. Martin. Sie stehen zudem in unmittelbarer Nachbarschaft. Wie kommt das? Wilfried Lerchstein begibt sich auf Spurensuche. Gemäß dem drei Jahre nach dem Westfälischen Frieden abgeschlossenen Siegener Religionsvergleich vom 11. Dezember 1651 wurde die alte Martinikirche in Netphen...

  • Netphen
  • 30.10.20
LokalesSZ
Idylle pur: Die Nauholzer Kapellenschule. Der linke (katholische) Teil steht auf dem Foto noch, der evangelische Teil der alten Schule wurde nach dem Krieg abgerissen und durch eine Scheune mit Dreschplatz ersetzt.
2 Bilder

Die Kapellenschulen der Dörfer Brauersdorf, Nauholz und Obernau
Lernen und beten an einem Ort

Schule, Kirche und „Öffentlichkeit“ (in Form von Tagesstruktur und wichtiger Information) gehörten zusammen. sz  Netphen. Schulräume und Kirchenraum waren über lange Jahrzehnte, ja Jahrhunderte, eins. Lehrer, oft „begabte Laien“ wie Johann Heinrich Jung-Stilling, der seine erste Lehrerstelle mit 15 Jahren antrat, unterrichteten in Einschulklassen. Acht Schuljahrgänge in einem Klassenraum, heute unvorstellbar! Dass die Gemeinden sie aber unterhielten, zeugt vom Bewusstsein für die Notwendigkeit...

  • Netphen
  • 10.04.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.