Heimatverein

Beiträge zum Thema Heimatverein

LokalesSZ
So könnte es aussehen: Durch die Tür links soll das neue Treppenhaus zugänglich werden; am Ende des Eingangsbereichs trennt eine torähnliche Glasfront die Remise ab.

Heimatverein hat große Pläne
Comeback für Hotel Dilthey

tile Burbach. Die Bürgerkneipe Burbach erhält eine Frischzellenkur. Der Heimatverein „Alte Vogtei“ plant als Eigentümer, das Erdgeschoss des ehemaligen „Gasthofs Am Römer“ zu renovieren. Coronabedingt bleibt der Zapfhahn für das beliebte Feierabendbier am Freitag zwar zugedreht, die Ehrenamtler haben mit Haus Dilthey, so der Name des schmucken Fachwerkhauses am Gassenweg, aber noch einiges vor. Mittelfristig soll ein „Haus der Gastlichkeit“ entwickelt werden. Die Aufwertung von Schankraum,...

  • Burbach
  • 10.08.20
LokalesSZ
Mitten im Erzquell-Land: Ein Blick in den neuen „Weinkeller“ des Heimathauses.
5 Bilder

Viel Geld aus dem LEADER-Programm
Füllhorn über Brachbach

sz/thor Brachbach. Es zeigt sich einmal mehr: Wer bereit ist, diverse bürokratische Hürden zu überwinden, kommt unter Umständen in den Genuss, mit ausgebreiteten Armen unter einem Füllhorn zu stehen, aus dem jede Menge Geld herabrieselt. Das Füllhorn hört auf den Namen LEADER und hat Kurs auf Brachbach genommen. Hier dürfen sich sowohl die Ortsgemeinde als auch der Heimatverein mehr als berechtigte Hoffnungen auf Fördergeld machen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung...

  • Kirchen
  • 21.07.20
LokalesSZ
Endlich geht es weiter: Die Lipper Bürger warten bereits seit fünf Jahren auf ihren neuen Dorftreff. Zahlreich kamen sie zum symbo- lischen Spatenstich. Foto: Sarah Panthel

Spatenstich in Lippe: Mit dem Leader-Projekt „alte Mühle“ geht es endlich voran
Dorf steht hinter dem Projekt

sp Lippe. Lange mussten die Lipper warten – und sie müssen es noch immer. Fünf Jahre sind vergangen seit dem Abriss der „alten Mühle“ und der Idee, einen neuen Begegnungsort zu schaffen. „Ich hatte zwischendurch das Gefühl, das wird extra gemacht, damit das Geld nicht ausgezahlt werden muss“, sagte Klaus-Dieter Klein, Vorsitzender des Heimatvereins Lippe, etwas zynisch beim gestrigen Spatenstich. „Viele Leute haben nicht so einen langen Atem“, ergänzte er, auch in Bezug auf die Hilfe, die...

  • Burbach
  • 17.02.20
Lokales
Eigentlich hängen hier vier Holzröhren an der Fühlstation. Drei wurden nun von Unbekannten abgetreten. Außerdem zündelten sie in „Köppels Schlösschen“ (Hintergrund) und beschmutzten das Denkmal oberhalb des Friedhofs. Foto: privat
3 Bilder

Unbekannte beschmierten Denkmal, legten Feuer und zerstörten Holzfühlstation
Vandalen auf dem Luisenpfad unterwegs

tile Wiederstein. Es sollte ein schöner Sonntagsspaziergang werden. Doch das wohlige Wochenendgefühl blieb für Dieter Diehl auf dem Luisenpfad schnell auf der Strecke. Gleich an mehreren Stellen fand der Vorsitzende des Heimat- und Verschönerungsvereins Wiederstein Spuren von Vandalismus. Erst vor einem Vierteljahr hatten die Ehrenamtler den Erlebnisweg mit naturpädagogischem Konzept eröffnet. Das Projekt entstand in Kooperation mit der Gemeinde Neunkirchen und wurde durch Leader-Mittel...

  • Neunkirchen
  • 27.01.20
LokalesSZ
Ein Schild weist darauf hin, was in Zukunft über dem „Schandfleck“ stehen soll.
5 Bilder

LEADER: Bewilligungsbescheid für alte Mühle in Lippe
„Es war ein langer Weg“

sp Lippe. Die triste, graue Betonfläche an der Buchhellerstraße fällt auf – negativ. Als „Schandfleck“ bezeichneten die Lipper Bürger den Ort, an dem einst die alte Mühle stand. Bereits vor vielen Jahren kam im Heimatverein Lippe die Idee auf, dort einen Dorftreff, einen Begegnungsort, mit einem Gebäude zu schaffen. Und mit dem Förderprogramm LEADER rückte dieser Traum ein Stück näher. Im Oktober kam dann die entscheidende Nachricht: Die Bezirksregierung Arnsberg bewilligt den Förderantrag in...

  • Burbach
  • 15.11.19
LokalesSZ
Dass bei einem Heimatverein alle Generationen einschließlich Ortsbürgermeister mit anpacken, ist fast eine Art Alleinstellungsmerkmal der Wallmenrother.
2 Bilder

Zuweg zum Förster-Denkmal hergerichtet
Heimatverein Wallmenroth baute Brücke in die Vergangenheit

rai Wallmenroth. Viele Stunden Handarbeit investiert und schweres Gerät eingesetzt haben die Helfer des Heimatvereins Wallmenroth, um das Umfeld am Förster-Denkmals mit seinem imposanten Thuja-Bäumen im Lotterbachtal wieder herzurichten. Nun ist der Bereich am Denkmal, an dem der Förster-Steig vorbeiführt, wieder sicheren Fußes zu erreichen. Das war zuletzt nicht mehr der Fall. Denn das Holz der Bretter von zwei Brücken, besser gesagt Stege, war so nass und glitschig, dass jederzeit die Gefahr...

  • Betzdorf
  • 06.10.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.