Helge Schneider

Beiträge zum Thema Helge Schneider

Lokales
SZ-Redakteur Michael Roth.

BIS AUF WEITERES
Herrlich, dieser Helge

Ehrlich, in dieser von Corona geschundenen Zeit wird man abends nach des Tages Mühen doch einigermaßen genügsam. Der Wald ist verschlammt und dunkel, auf die Fitnessbude habe ich keinen Bock, das Schienbeinköpfchen links schmerzt vom vielen Laufband juckeln. Eine Kleinigkeit essen und trinken, gelangweilt das TV durchzappen. Bloß keinen Bergdoktor, die Tatort-Wiederholung im Dritten, na gut. Ganz amüsant. Und der Herr Borowski findet seine junge dänische Kollegin zum Anbeißen süß. Soll...

  • Siegen
  • 18.12.21
KulturSZ
Helge Schneider: zwischen absolutem Nonsens, Spontaneität, Improvisationskunst und musikalischer Genialität in der Siegerlandhalle. Begleitet an der Gitarre von Sandro Giampietro.
3 Bilder

Helge Schneider in der Siegerlandhalle
"Der Humor ist geblieben - trotz der schweren Zeit"

ba Siegen. Helge Schneiders Auftritte sind zugegebenermaßen speziell, schwanken sie doch zwischen absolutem Nonsens, Spontaneität, Improvisationskunst und musikalischer Genialität. Eine Mischung, die der Entertainer vollkommen unvollkommen beherrscht. Seine Fans lieben ihn dafür, weshalb dem Multitalent am Donnerstagabend in der Siegerlandhalle bereits vor Weihnachten ein frenetischer Empfang beschert wurde. Denn dort präsentierte er „Ein Mann und seine Gitarre“, das er selbst als „sein...

  • Siegen
  • 17.12.21
KulturSZ
Helge Schneider stand am Freitagabend zusammen mit seinen Musiker-Kollegen Henrick Freischlader an der Gitarre und seinem schlagzeugspielenden Sohn Charly Schneider in Elspe auf der Naturbühne.
4 Bilder

Helge Schneider beim Indian Summer in Elspe
"Heute habe ich gute Laune..."

kaio Elspe. Bevor Helge Schneider am Freitagabend auf die Naturbühne in Elspe trat, hatte er noch einen Kamillentee getrunken. Mit einem dicken Löffel Honig. – Eigentlich eine unwichtige Information, wie der 65-jährige Unterhaltungskünstler, Komiker und Kabarettist zu Beginn seines Konzertes in Elspe selbst erzählte. Aber: „Man muss der Presse ja ein wenig Futter geben und etwas über sich erzählen. Damit die diese Info in großen Lettern auf die Titelseite setzen können. Direkt unter Donald...

  • Siegen
  • 19.09.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.