Helikopter

Beiträge zum Thema Helikopter

Lokales
Nichts für schwache Nerven: In Brachbach wurden am Mittwoch neue Stromleitungen auf die Masten der Amprion-Trasse eingefädelt.

Stromleitungen in Brachbach
Neue Seile mit dem Helikopter eingefädelt

damo Brachbach. Mit dem Hubschrauber sind am Mittwoch in Brachbach die Stromleitungen, im Fachjargon schlicht Seile genannt, auf die Masten der neuen Amprion-Trasse eingefädelt. Dabei war vom Helikopter-Piloten Maßarbeit gefordert: Er musste so zwischen die Masten fliegen, dass seine Kollegen auf den Auslegern der Stahlkolosse das lose Ende des Vorseils zu fassen bekamen und auf große Rollen aufziehen konnten; im nächsten Schritt konnten dann die Kabel montiert werden. Insgesamt 13 Seile...

  • Kirchen
  • 09.09.20
  • 436× gelesen
LokalesSZ
Die Helikopter-Notlandestelle „Am Seifchen“ in Bad Berleburg gilt wegen ihrer Nähe zur Wohnbebauung als nicht unproblematisch. Dennoch wird der Platz weiterhin angeflogen – zuletzt am Montag vom ADAC-Hubschrauber „Christoph“.

Landungsplatz für Rettungshubschrauber
Die Alternative heißt Gerätehaus

vö Bad Berleburg. Was Fachbereichsleiterin Regina Linde kürzlich im Bad Berleburger Gesundheitsausschuss berichtet hatte, könnte nun in eine konstruktive Lösung münden: Der Kreis Siegen-Wittgenstein hat der Johanniter-Luftrettung zwei Alternativvorschläge zur Notlandestelle oberhalb der Bad Berleburger Rettungswache unterbreitet. Hintergrund: Während der Platz „Am Seifchen“ vom ADAC-Rettungshubschrauber „Christoph“ – zuletzt am Montag – weiterhin angeflogen wird, weigert sich der...

  • Bad Berleburg
  • 18.12.19
  • 446× gelesen
LokalesSZ
Die Details zur 6,3-Mill.-Euro-Baumaßnahme lieferte Architekt Oliver Schmidt. Mehr als 1200 Quadratmeter Fläche umfasst das neue Landedeck.  Foto: Diakonie

Neubau für 6,3 Mill. Euro
Heli-Landeplatz auf dem "Stilling"

sz Siegen. 44 Meter lang, 28 Meter breit, in statischer Meisterleistung mehr als 200 Tonnen verbauter Stahl und Aluminium und alles in allem rund 6,3 Mill. Euro teuer: Auf dem Dach des Diakonie Klinikums Jung-Stilling in Siegen erhält der Rettungshubschrauber „Christoph 25“ schon bald eine neue Heimat. „Dieses Bauprojekt sichert die Luftrettung im Kreis Siegen-Wittgenstein und im Dreiländereck von Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinland-Pfalz für die nächsten 25 Jahre“, hob Dr. Josef...

  • Siegen
  • 22.11.19
  • 1.804× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.