Herdorf

Beiträge zum Thema Herdorf

LokalesSZ
Blick auf Steinebach mit dem Neubaugebiet „Engelbach“ unterhalb der alten Bahntrasse. Die Ortsgemeinde weist neben Nauroth den höchsten Bevölkerungszuwachs im Gebhardshainer Land auf.
2 Bilder

Gebhardshainer Land boomt
Kein Einwohnerschwund im Kreis Altenkirchen

thor Altenkirchen. Bei den rheinland-pfälzischen Statistikern ist der Landkreis Altenkirchen eigentlich seit Jahren abgeschrieben. Viele Eckdaten liegen im Vergleich oft genug im unteren Mittelfeld oder direkt ganz am Ende. Vor allem aber auch bei den Einwohnerzahlen wird regelmäßig für manche Verbands- und Ortsgemeinden eine regelrechte Entvölkerung prognostiziert. Doch irgendwie wollen die Menschen im AK-Land in der Praxis diesen Theorien nicht so recht folgen. Das zeigt einmal mehr die...

  • Altenkirchen
  • 19.01.22
LokalesSZ
Der Vorstand und einige Mitglieder des Festausschuss ließen für diese Aufnahme die Bälle auf der Ludwig-Wolker-Anlage durch die Luft fliegen. Hier war 1910 die erste Sportanlage entstanden, die im Laufe der Jahre erweitert und umgebaut wurde.

Corona-Pandemie
DJK-Jubiläum ein „Himmelfahrtskommando“ - so ist der Stand der Planungen

rai Herdorf. Wenn die Sache mit der Glaskugel funktionieren würde, dann wäre es für den Festausschuss der DJK Herdorf viel einfacher. Tut es aber nicht. So sind die Verantwortlichen bei der Planung des bereits um ein Jahr verschobenen Festwochenendes anlässlich des 100-Jährigen bei allen Entscheidungen von der Entwicklung der Pandemie abhängig. „Wir tragen die Corona-Konzepte mit“, betonte Norbert Buschmann vom Festausschuss, denn: „Wir haben Verantwortung, für unsere Familien und Gäste und uns...

  • Herdorf
  • 16.01.22
LokalesSZ
Vieles funktioniert mechanisch. Der Trumpf sind aber Bakterien.
3 Bilder

SZ fragt beim Abwasserverband Herdorf
Abwasser säubern – wie geht das?

dach Herdorf. Es ist die vielleicht größte Selbstverständlichkeit unserer Zeit: fließendes Wasser in jedem Haus, auf jeder Etage. Dazu gehört unweigerlich, dass dieses Wasser auch wieder irgendwo hinläuft und gereinigt wird. Die SZ hat sich im Herdorfer Klärwerk erläutern lassen, was mit unser aller Abwasser (und was sonst noch so dazugehört) geschieht. Bis zu 7 Millionen Kubikmeter pro Jahr Hier läuft zusammen, was von rund 35.000 Menschen produziert wird – nicht nur von Herdorfern, sondern...

  • Herdorf
  • 29.12.21
LokalesSZ
Der Rosenmontagsumzug, die Altweiberparty sowie die vielen Sitzungen im Knappensaal wurden coronabedingt abgesagt.

Jecken-Hochburg Herdorf
Karneval komplett abgesagt

dach Herdorf. Das Epizentrum des AK-Karnevals verzichtet auch 2022 auf ein Narrenbeben: In Herdorf fällt die aktuelle Session coronabedingt ins Wasser. Darauf haben sich nun die maßgeblichen Vereine KG, DJK und kfd geeinigt. Das bezieht sich sowohl auf den großen Rosenmontagsumzug sowie auf die Altweiberparty sowie die vielen Sitzungen im Knappensaal. Die Entscheidung hatte sich bereits abgezeichnet, als die drei Vereine zunächst die gemeinsame Kindersitzung abgesagt hatten und vor Weihnachten...

  • Herdorf
  • 28.12.21
Lokales
Gut besucht war die Open-Air-Christmette, die die katholische Kapellengemeinde am Dorfplatz an der Mehrzweckhalle vorbereitet hatte. Gestaltet wurde sie von Pfarrer Marcin Maslak und Diakon Rudolf Düber.
2 Bilder

Weihnachten in Corona-Zeiten
Katholische Kapellengemeinde feiert Open-Air-Christmette

rai Dermbach. Die Glocken in der St.-Josef-Kirche läuteten zur Christmette. Die Kirchenbänke blieben jedoch am Heiligabend leer – aber nicht der Dorfplatz. Der Open-Air-Gottesdienst ermöglichte es viel mehr Menschen an der Christmette teilzunehmen, als es in der Kirche unter den Gegebenheiten zulässig gewesen wäre. Heiligabend ist ein Tag, an dem die Menschen wie an keinem anderen in die Kirchen kommen – wenn Corona nicht Vorgaben machen würde. Das macht erfinderisch. Die katholische...

  • Herdorf
  • 26.12.21
Lokales
Nach einem Verkehrsunfall in Herdorf musste eine 54-Jährige ins Krankenhaus gebracht werden.

Auffahrunfall in Herdorf
54-Jährige ins Krankenhaus eingeliefert

sz Herdorf. Mit leichten Verletzungen ist eine 54-jährige Autofahrerin am Freitagmorgen ins Krankenhaus eingeliefert worden: Sie war zuvor in einen Verkehrsunfall auf der Schneiderstraße verwickelt worden. Nach Angaben der Betzdorfer Polizei hatte ein 47-jähriger Fahrer eines Kleintransporters  übersehen, dass die 54-Jährige abgebremst hatte, weil sie abbiegen wollte und dafür den Gegenverkehr passieren lassen musste. Der Kleintransporter fuhr praktisch ungebremst auf den wartenden Pkw auf;...

  • Herdorf
  • 11.12.21
Lokales
Zu einem Unfall mit einer leicht verletzten Person musste die Polizei in Herdorf ausrücken.

70 Meter über die Fahrbahn geschleudert
Pkw kracht in Mauer

sz Herdorf. 70 Meter über die Fahrbahn geschleudert und in eine Mauer geprallt: Bei einem Auffahrunfall in Herdorf ist eine 54-jährige Frau am Freitagmorgen leicht verletzt worden. Laut Polizeiangaben befuhr ein 47 Jahre alter Mann aus Hessen mit seinem Kleintransporter gegen 9 Uhr die Schneiderstraße in Herdorf aus Richtung Neunkirchen kommend. Eine 54 Jahre alte Mitarbeiterin einer Sozialstation beabsichtigte, mit ihrem PKW vor ihm auf das Gelände einer Tankstelle abzubiegen und musste dazu...

  • Herdorf
  • 11.12.21
LokalesSZ
Wie kommt das Regenwasser von der Straße? Um diese Frage geht es, wenn zum 1. Januar 2022 die neuen Verträge zwischen der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf und ihren Ortsgemeinden bzw. Städten in Kraft treten.
2 Bilder

Straßenoberflächenentwässerung
Gemeinden schließen neue Verträge

dach Daaden/Herdorf. „Die Verträge sind gemacht“: Dass Marius Müller-Westernhagen seinerzeit seine Hymne „Freiheit“ schmetterte, als Günter Wolfram die Papiere unterzeichnete, ist so gut wie ausgeschlossen. Dennoch hatte der damalige Bürgermeister der Verbandsgemeinde Daaden in den Jahren 1981/82 mit allen Ortsgemeinden schriftliche Vereinbarungen geschlossen. Es ging um die Straßen der Gemeinden – und darum, dass die Verbandsgemeinde diese für ihre Zwecke mitbenutzen darf. Konkret war damit...

  • Daaden
  • 07.12.21
Lokales
An der Waschanlage in Sassenroth haben mehrere Personen Wasser in die Münzautomaten gespritzt und für einen Totalausfall der Elektrik gesorgt.

Polizei bittet um Hinweise
Münzautomaten mit Wasser „gefüllt“: Hoher Schaden an Waschanlage

sz Sassenroth. Einen Sachschaden im wahrscheinlich fünfstelligen Bereich haben bisher unbekannte Täter an der Waschanlage in Sassenroth verursacht. Laut Polizei haben in der Nacht auf Samstag – zwischen 0.30 und 1.30 Uhr – mehrere Personen Wasser in die Münzautomaten der Waschbox gespritzt, sodass es zu einem Totalausfall der Elektronik gekommen ist. Die Tat sowie die möglichen Tatfahrzeuge wurden von der Videoüberwachung aufgenommen, das Videomaterial wurde von der Polizei sichergestellt und...

  • Herdorf
  • 05.12.21
LokalesSZ
Das Impfen von Katzen gehört eigentlich zur absoluten Routine in Tierarztpraxen, aber die Nachlieferung von Impfstoffen und anderen Medikamenten ist auch für Veterinäre inzwischen eine Lotterie. Grund sind die logistischen Corona-Auswirkungen.

Corona-Bedingte Lieferschwierigkeiten
Auch Tierarztpraxen betroffen

nb Kirchen/Hamm (Sieg)/Herdorf. Am Anfang der Corona-Pandemie wurde das Toilettenpapier zum „weißen Gold“, inzwischen bangen viele um die Weihnachtsgeschenke, und wer am Haus werkeln will, kennt auch oft dieses Wort: Lieferengpässe. Doch nicht nur Geschäfte oder Ärzte und Apotheker „für den Menschen“ haben zu kämpfen, sondern auch Tierärzte. In so mancher rheinland-pfälzischen Praxis für Miez und Mops werden Medikamente und Impfstoffe – bei Letzteren insbesondere die für Katzen – knapp. Und das...

  • Kirchen
  • 01.12.21
LokalesSZ
Haustürschlüssel für solche Wohnungen oder Häuser, in denen auch Großfamilien unterkommen: Das wünschen sich die Verbandsgemeinden im AK-Land.

Unterkünfte für Großfamilien benötigt
Wohnungen für Asylbewerber gesucht

dach Altenkirchen. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Vor dieser Herausforderung stehen die Verbandsgemeinden im AK-Land, was große Wohnungen für Asylbewerber betrifft. Denn derzeit kommen wieder mehr Männer, Frauen und Kinder, die um den Schutzstatus bitten, in den Kreis Altenkirchen. Statt wie bisher an einem Tag in der Woche werden ab Dezember an zwei Tagen Bedürftige von Altenkirchen aus auf die Verbandsgemeinden verteilt. Auf dringende Mithilfe angewiesen Die Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf...

  • Altenkirchen
  • 27.11.21
LokalesSZ
2012 ist rund um Dermbach noch viel Wald zu sehen.
4 Bilder

Ein Buch für spätere Generationen
Es war einmal ein Wald…

dach Dermbach. Nichts ist so beständig wie der Wandel: Zwar war Heraklit von Ephesos nie im Sieg- oder Hellertal. Dennoch könnte man meinen, der griechische Philosoph hätte seinen berühmten Sinnspruch im Angesicht der hiesigen Wälder verfasst. Drama im heimischen Fichtenwald Darüber, dass ein kleines Käferchen – respektive Myriaden derer – nahezu den kompletten Fichtenbestand in der Region zu Fall gebracht hat, ist bereits ausführlich berichtet worden. Nun ist aber eine besondere Dokumentation...

  • Herdorf
  • 26.11.21
LokalesSZ
Die Dreschmaschine „Erntesegen R5“ des Herstellers Raussendorf ist zu haben.
2 Bilder

Ein gefährlicher Abenteuerspielplatz
Dreschmaschine in gute Hände abzugeben

dach Sassenroth. Ein echtes Schätzchen ist in gute Hände abzugeben, und zwar kostenfrei: Der Herdorfer Ortsteil Sassenroth will seine Dreschmaschine verschenken. Das hat der Ortsbeirat bei seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Wir können die Sicherheit nicht gewährleisten Denn: „Da haben wir ein Problem“, sagt Sven-Peter Dielmann auf Nachfrage. Der Ortsvorsteher berichtet davon, dass die historische Gerätschaft, zuletzt mehr und mehr zu einem Abenteuerspielplatz geworden sei. Teils seien Kinder...

  • Herdorf
  • 23.11.21
Lokales
Die positive Kraft des Wassers: Pfarrer Martin Gerhards träufelte aus einer Kanne Weihwasser in die Hände der Einsatzkräfte.

Notfallseesorge-Gottesdienst
Helfer berichten von Erfahrungen im Ahrtal

rai Herdorf. Es waren tief berührende Erzählungen: Beim Notfallseelsorge-Gottesdienst sprachen ein Rotkreuzler, ein freiwilliger Helfer und ein Notfallseelsorger, die nach der Flutkatastrophe im Ahrtal waren, von ihren Eindrücken. Viele der Vertreter der Hilfsorganisationen in der St.-Aloisius-Pfarrkirche waren selbst im Krisengebiet. Das seit 1999 bestehende Notfallseelsorgeteam lädt jährlich die Einsatzkräfte von DRK, THW, Feuerwehr, Polizei und weiteren Hilfsorganisationen zu einem...

  • Herdorf
  • 22.11.21
Lokales
Die Arbeiten am defekten Rohr laufen.

Längsriss in 350-Millimeter-Rohr
Wasserrohrbruch wirkt sich auf tausende Haushalte aus

dach Bruche. Der Bruch eines großen Rohrs sorgt derzeit in den Verbandsgemeinden Betzdorf-Gebhardshain sowie in Daaden-Herdorf für Probleme. Teils sind die Menschen ohne Trinkwasser. "Erst kommt weniger Wasserdruck und dann nichts mehr", sagte Jürgen Arndt. Der Leiter der Verbandsgemeindewerke Betzdorf-Gebhardshain verwies darauf, dass es sich um ein Rohr mit 350 Millimeter Durchmesser handelt - und dass es eine überörtliche Leitung des Zweckverbands Wasserversorgung Kreis Altenkirchen (WKA)...

  • Betzdorf
  • 20.11.21
LokalesSZ
Die Gemeindereferenten Jeffrey Merker und Maike Merker werden die Trier’sche Insel nun in Richtung ihrer Heimat, dem Saarland, verlassen. Das Foto ist in der Pfarrkirche St. Aloisus in Herdorf entstanden.

Nach sechs Jahren zurück in die Heimat
Abschied von der Trier’schen Insel

rai Herdorf. Trier’sche Insel? Wo ist das denn? Als Maike und Jeffrey Merker beim Bistum Trier von ihrem künftigen Ort für die weitere, praktische Ausbildung zu Gemeindereferenten erfuhren, wurde die Landkarte bemüht. Es sei ein Schock gewesen, erinnert sich Jeffrey Merker: „270 Kilometer weit weg von der Heimat, dem Saarland.“ Frisch verheiratet kamen die angehenden Gemeindereferenten 2015 auf der Insel an – und blieben viel länger als geplant. Gemeindereferenten Maike und Jeffrey Merker „So...

  • Herdorf
  • 19.11.21
Lokales
Bei der Feuerwehr Dermbach hat sich einiges getan, u.a. gibt es einen neuen Wehrführer. Unser Bild oben zeigt (v. l.) Ralf Schwarzbach (BKI), Simon Schupp (Wehrführer Dermbach), Matthias Theis (Wehrleiter), Wolfgang Schneider (Bürgermeister), Daniel Weis (kommissarischer stellvertretender Wehrführer Dermbach) und Heiko Lichtenthäler (stv. Wehrleiter).
2 Bilder

Dienstveranstaltungen der Feuerwehr VG Daaden-Herdorf
Knapp 120 Einsätze bedeuten neuen Rekord

sz Daaden/Herdorf. Rekordeinsatzzahlen, Fahrzeugübergaben und viele Beförderungen waren Thema bei der VG-Feuerwehr Daaden-Herdorf. Durch Corona konnte dieses Jahr keine gemeinsame Dienstveranstaltung der Verbandsgemeindefeuerwehr Daaden-Herdorf stattfinden. Stattdessen bereiste Wehrleiter Matthias Theis mit seinem Stellvertreter Heiko Lichtenthäler, Brand- und Katastrophenschutzinspekteur (BKI) Ralf Schwarzbach und Verbandsgemeindebürgermeister Wolfgang Schneider nach und nach alle Einheiten an...

  • Herdorf
  • 18.11.21
Lokales
Der Kinderkarneval Herdorf wurde abgesagt, das Infektionsrisiko ist zu hoch.

Vereine halten Risiko für zu hoch
Herdorfer Kinderkarneval abgesagt

dach Herdorf. Die Corona-Zahlen steigen und steigen, und nach wie vor können Kinder unter zwölf Jahren nicht geimpft werden. Dies nehmen die Verantwortlichen in Herdorf zum Anlass, um die Kinderkarnevalssitzung – eigentlich für den 11. Februar vorgesehen – nun frühzeitig abzusagen. „Uns ist das Risiko zu groß“, sagt Uwe Geisinger, Sitzungspräsident der DJK Herdorf. Bis Februar sind die Kinder nicht geimpft Der Sportverein hatte sich am Montagabend gemeinsam mit den beiden anderen beteiligten...

  • Herdorf
  • 16.11.21
LokalesSZ
Die alte Mühle hat schon bessere Tage gesehen: Nun frisst sich ein Abrissbagger durch das marode Gebäude.
2 Bilder

Bagger arbeitet sich durch die Gebäude
Mühle weicht für Neues

rai Herdorf. Die alte Mühle in Herdorf spürt gerade die Wirkung eines Abrissbaggers: Seit Mittwoch ist die Firma Gebrüder Schmidt aus Freusburg auf dem Gelände am Ende der Königsmauer im Einsatz und reißt die Gebäude ein. Stadtrat bestimmt Abriss einstimmig Das Wohnhaus war am Freitag bereits wohlsortiert in die einzelnen Bereiche wie Holz, Metall und sonstige Materialien. Im Laufe der kommenden Woche wird sich der Bagger durch das eigentliche Mühlengebäude nagen. Jahrhundertelang, als das...

  • Herdorf
  • 13.11.21
LokalesSZ
Auf solche Bilder haben die Herdorfer wegen der Pandemie zuletzt verzichten müssen. Die Freude, dass jetzt wieder gefeiert werden kann, war deutlich zu spüren.
3 Bilder

Rundum gelungene Sessionseröffnung auf der Knöstplatte
Herdorfer haben nichts verlernt

damo Herdorf. Die Herdorfer haben es nicht verlernt: Am 11. November war es auf der der Knöstplatte endlich wieder wie jedes Jahr – die gefühlt ewige Karnevalsabstinenz haben die Menschen im Städtchen offenbar gut überstanden. Natürlich war’s mal wieder erbärmlich kalt zum Sessionsauftakt – so frostig, dass Stephan Kreps vom HCC sogar das Sakrileg begangen hat, lautstark über den Abriss des Knappensaals nachzudenken. Aber auch, wenn die Sonne hinter dem Knappensaal kleben blieb und weite Teile...

  • Herdorf
  • 11.11.21
Lokales
Nachdem ein junger Mann durch Faustschläge verletzt wurde, ermittelt die Polizei.

28-Jähriger im Gesicht verletzt
Nach Kneipenbesuch mit Faustschlägen attackiert

sz Herdorf. In Herdorf flogen in der Nacht zu Samstag die Fäuste: Wie die Polizei berichtet, hatte ein 28-Jähriger mit seiner Freundin die Kneipe „Geimers“ verlassen, als die Frau von zwei anderen Männern angesprochen wurde. Nachdem der 28-jährige darum gebeten hatte, sie ihn Ruhe zu lassen, wurde er von bislang unbekannten Tätern mit Faustschlägen im Gesicht verletzt. Hinweise auf einen der Täter liegen vor. Die Ermittlungen dauern an, so die Beamten abschließend.

  • Herdorf
  • 06.11.21
Lokales
Prof. Dr. Hans-Peter Kuhnen zeigt hier ein Fundstück aus vorchristlicher Zeit. Das Team der Uni Mainz lokalisierte in Kooperation mit dem Bergbaumuseum 57 frühe Verhüttungsstellen zwischen Herdorf und Daaden.
2 Bilder

Bergbaumuseum Sassenroth
Eine Zeitreise zu den ersten Eisenhütten

thor Sassenroth. Der Blick von außen, er hat noch nie geschadet. Auch nicht auf das Selbstverständliche. Eigentlich sollte jeder Siegerländer wissen, auf was er da herumläuft, wenn er im Wald spazieren geht. Viele Stollen und Gänge ziehen sich durch die Region – Relikte des zumeist professionell betriebenen Bergbaus. Doch es gibt überall, zumeist versteckt, Spuren der allerersten Eisenleute, angefangen bei den Kelten in vorchristlicher Zeit bis zu den Menschen im hohen Mittelalter. Diesen...

  • Herdorf
  • 06.11.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.