Hilchenbach

Beiträge zum Thema Hilchenbach

LokalesSZ
Die Versammlung des Schulzweckverbands Kreuztal-Hilchenbach-Bad Laasphe hat am Montagabend die Schulentwicklungsplanung für die kommenden Jahre zustimmend zur Kenntnis genommen. Der Bestand ist auf jeden Fall gesichert.
2 Bilder

Schulzweckverband nimmt Entwicklungsplanung zur Kenntnis
Fördergelder fließen ganz ordentlich

howe Bad Laasphe. Schulzweckverbandsherz, was willst du mehr? Geld aus Fördermitteln fließt zurzeit reichlich, sodass die Förderschul-Standorte in Kreuztal und Bad Laasphe bestens versorgt sind. „Wir bekommen im Moment soviel Geld, dass wir schauen müssen, wie wir es ausgegeben bekommen“, formulierte Schulzweckverbandsvorsteherin Edelgard Blümel am Montagabend in der Sitzung im Bad Laaspher Rathaus. Noch kein Grund zur Sorge Auch die Schülerzahlen geben keinen Anlass zu großer Sorge. Noch –...

  • Bad Laasphe
  • 16.11.21
LokalesSZ
Der Lift steht still: Helmut Treude, 2. Vorsitzender des Skivereins Lützel, hat den Winter nach eigener Aussage „schon abgehakt“. Ob sein Verein als Liftbetreiber finanzielle Unterstützung von Bund und Land erhalten wird, ist unklar.

Düstere finanzielle Aussichten für Skilifte
Corona-Stillstand bringt Betreiber in Bedrängnis

pm Siegen. Es hätte alles so schön sein können. Nach einem schlechten Winter 2019/20 mit wenig Schneefall in den heimischen Skigebieten sieht das in der laufenden Kälteperiode anders aus. Auf der Lützel, am Hesselbacher Gletscher oder in Olpe-Fahlenscheid herrschten in den vergangenen Wochen beste Bedingungen, der Menschenansturm musste durch Sperrungen ferngehalten werden. Das große Aber: Statt sich über mögliche Rekord-Besucherzahlen auf ihren Hängen freuen zu können, kämpfen die...

  • Siegen
  • 23.01.21
LokalesSZ
Der Bürgerwindpark Hilchenbach wäre von der 1000-Meter-Regelung und der „10-Häuser-Regelung“ nicht betroffen.
2 Bilder

Windkraft in Bad Laasphe und Hilchenbach
Prinz Karl rügt „10-Häuser-Regelung“

howe/js Bad Laasphe/Hilchenbach. Dass die Landesregierung die Einführung von 1000-Meter-Abständen von der Wohnbebauung zu Windenergieanlagen plant, ist hinlänglich bekannt. Jetzt soll diese Abstandsregel aber schon bei zehn Häusern und bei Mischgebieten gelten – auch, wenn die nicht allein als Wohnort dienen. Mehr noch: Wie der Landesverband Erneuerbare Energien NRW (LEE NRW) aktuell mitteilt, nutze die Landesregierung ihren Spielraum „so restriktiv wie möglich“ aus. Denn sowohl der Austausch...

  • Bad Laasphe
  • 24.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.