Hilfen

Beiträge zum Thema Hilfen

LokalesSZ
Marina Marchel (l.) und Tania Müller sind sauer: Sie sollen Corona-Hilfen aus dem Jahr 2020 zurückzahlen,
obwohl auch sie harte Einbrüche im Geschäftsbetrieb zu verzeichnen hatten.

Schwarzarbeit ein großes Problem
Erst Corona-Hilfen, dann Rückzahlung?

schn Bad Berleburg. Friseurmeisterin Marina Marchel steht in ihrem Salon an der Bad Berleburger Poststraße und schaut verzweifelt über ihren Mundschutz. Neben ihr steht Tania Müller, auch sie ist Friseurin und bei ihr schwingt mehr Wut in der Stimme mit, wenn sie über die Rückforderungen der Bezirksregierung Arnsberg spricht. Nun muss zurückgezahlt werden Beide Frauen haben im vergangenen Frühjahr Corona-Hilfen beantragt. In jener Zeit, in der ihnen Berufsverbot erteilt wurde. Die sind sehr...

  • Bad Berleburg
  • 03.12.21
LokalesSZ
Auch Caritas-Direktor Eberhard Köhler und Volker Hain als Chef des Kreis-Feuerwehrverbands packten tatkräftig mit an, um die Hilfsgüter auf die Lkw zu verladen. Foto: rai
3 Bilder

Tsunami der Hilfsbereitschaft
Sammelstelle in Kirchen von Spendern förmlich überrannt

rai Kirchen. Die Not in den Katastrophengebieten ist unvorstellbar groß. Die Hilfsbereitschaft der Menschen im AK-Land und darüber hinaus aber auch. Das hatte am Samstag Folgen: Am Morgen musste die Hilfsgütersammlung auf dem Speditionsgelände Herrmann gestoppt werden, bevor sie richtig angelaufen war. Der Aufruf war auf eine so große Resonanz gestoßen, dass man einfach nicht mehr wusste, wie man der weiteren Spenden sonst noch Herr werden könnte. Herrmann: "Hatte mit einem Sattelzug...

  • Kirchen
  • 17.07.21
Lokales
Stellten am Montag den Jahresbericht der Caritas Betzdorf vor: Jannis Ließfeld, Eberhard Köhler, Monika Lautwein, Christine Haubrich und Irene Fuhrländer (v. l.).

Caritas hat Angebote trotz Corona aufrechterhalten
Soziale Anker in der Pandemie

thor Betzdorf. Es ist ein Jahresbericht, keine Frage. Aber eigentlich wird ihm dieser Titel nicht so wirklich gerecht. Vielleicht zum allerersten Mal. Denn was Caritas-Direktor Eberhard Köhler da am Montag in Betzdorf präsentierte, war eine Bestandsaufnahme, das Zwischenergebnis einer Entwicklung, deren Ende nur schwer abzusehen ist – weil das Virus eben keine Jahreszahl kennt und seine „Arbeit“ nicht zum 31. Dezember 2020 eingestellt hat. Corona hat die Mitarbeiter der Caritas und natürlich...

  • Betzdorf
  • 29.06.21
LokalesSZ
Alarmstufe Rot: Aus Sicht des Thyssen-Krupp-Betriebsratsvorsitzenden Helmut Renk ist der Staat in der Pflicht, dem angeschlagenen Stahlunternehmen schnell zu helfen. Die politischen Gäste jedoch legten sich auf keine Patentlösung fest.

TKS plädiert für staatliche Hilfen
Alleingang kein Ausweg aus Gefahrenzone

js Eichen.  Die Zukunft der angeschlagenen Stahlsparte im Thyssen-Krupp-Konzern mit Zentrale in Essen und Standorten im Siegerland lässt die Belegschaft mit Sorgen in die Weihnachtszeit gehen. Ein massiver Stellenabbau, ein umstrittenes Kaufangebot – diese Aussichten auf mit vielen Unbekannten lassen dem Betriebsrat keine Ruhe. Das wurde am Donnerstagnachmittag nochmals deutlich, als Helmut Renk, Vorsitzender des Betriebsrats am Standort Kreuztal, CDU-Politiker verschiedener Ebenen begrüßte....

  • Kreuztal
  • 03.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.