Hirschbrunft

Beiträge zum Thema Hirschbrunft

Lokales
Eine sonnige, trockene Lage, fester Untergrund und die Verteilung auf zwei Stellen – die Neuordnung der Fütterung gehört zum neuen Konzept des Forsthauses Hohenroth im Rotwildgehege.

Neue Strategie auf Hohenroth
Darum lässt sich der Hirsch nur noch selten blicken

sz/goeb Brauersdorf. 45 Hektar – das ist eine recht große Fläche. Wenn es sich um ein Wildgehege handelt und das Gelände auch noch mit Wald bestockt ist, bietet es es den Tieren zahlreiche Rückzugsmöglichkeiten. Das in der Bevölkerung beliebte Ausflugsziel „Forsthaus Hohenroth“ in Netphen an der Eisenstraße geht in der Bewirtschaftung seines beliebten Wildgeheges jetzt neue Wege. Es begeistert seit nunmehr vielen Jahren mit der Möglichkeit, vor allem unsere größte heimische Hirschart, das...

  • Netphen
  • 06.03.21
  • 214× gelesen
LokalesSZ
Auf Hohenroth tragen die Hirsche ihre Geweihe noch, aber bald werfen sie die ab.
2 Bilder

SZ-Reihe „Das Rotwild in den vier Jahreszeiten“
Darum werfen die Hirsche ihre Geweihe ab

bw Welschengeheu. Die Natur steht kurz vor dem Erwachen. Langsam geht der Winter zu Ende und mit den steigenden Temperaturen beginnt die Zeit der Erneuerung in Flora und Fauna. Ganz markant spiegelt sich dies bei den Hirschen wider, denn am Ende eines jeden Winters werfen sie ihre prachtvollen Geweihe ab. Warum sie dies tun und welche Nöte das Wild im strengen Winter leidet, erläutert Hirschrufer und Wildexperte Tasso Wolzenburg aus Welschengeheu in der neuen SZ-Reihe „Das Rotwild in den vier...

  • Bad Laasphe
  • 21.02.21
  • 229× gelesen
Lokales
Der Hirsch überlebte den Unfall in Wilnsdorf nicht.

B54 in Wilnsdorf
Totalschaden nach Unfall mit Hirsch

sz Wilnsdorf. Auf der B54 ist am frühen Freitagmorgen gegen 7 Uhr ein 44-Jähriger mit seinem Fahrzeug frontal mit einem Hirsch zusammengestoßen. Der Mann war laut Angaben der Polizei unterwegs von Wilnsdorf in Richtung Kalteiche, als das Tier auf Höhe des Wilnsdorfer Weihers auf die Fahrbahn lief. Der Hirsch krachte daraufhin in die Beifahrerseite des Autos. Die Scheibe splitterte und auch das Armaturenbrett wurde beschädigt. Am Auto entstand ein Totalschaden (30.000 Euro), es musste...

  • Wilnsdorf
  • 25.09.20
  • 312× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.