Hochwasser

Beiträge zum Thema Hochwasser

LokalesSZ
Das Hochwasser der Sieg im Dezember 2015 verursachte erhebliche Schäden.

Interaktive Karte verrät die Hochwasser-Gefahren von morgen
Ein Atlas, der in die Zukunft blickt

ihm Siegen/Bad Berleburg. Hochwasser ist im Siegerland nicht unbekannt. Wenn sich die Siegwiesen bei Niederschelden in eine Seenlandschaft verwandeln, wenn der Dreisbach in Herzhausen bedrohlich nahe an der Uferkante gurgelt, dann ist Vorsicht angesagt. Kein Vergleich natürlich mit den Überschwemmungslagen an Rhein oder Mosel, an Elbe oder in engen Alpentälern. Von weltweiten Hochwasser-Katastrophen ganz zu schweigen. Aber auch im beschaulichen Siegerland, in Olpe oder in Altenkirchen kann...

  • Siegen
  • 23.02.21
  • 182× gelesen
Lokales
Als der Wasserstand der Sieg schon wieder gefallen war, mussten die Betzdorfer Wehrleute in der Kolonie dann doch Pumpen und Sandsäcke einsetzen: In die beiden neuen Bürogebäude war Wasser eingedrungen.  Fotos: rai
2 Bilder

Feuerwehr Betzdorf im Einsatz
Das Wasser hat sich seinen Weg gesucht

rai Betzdorf. Der Scheitelpunkt des Pegels der Sieg war überschritten, als die Betzdorfer Feuerwehr am Samstag doch noch ausrücken musste. Ursächlich das Hochwasser, Ziel die „Kol’nie“. In einem eigens geschaffenem Retentionsraum hatte sich hochgedrücktes Wasser den Weg in zwei Neubauten gesucht. Sandsäcke, Pumpen und Nasssauger schleppten die Wehrleute an. An der Stelle, wo 2009 ein Lkw in ein leerstehendes Gebäude gekracht war, sind bekanntlich zwischenzeitlich zwei Bürogebäude errichtet...

  • Betzdorf
  • 30.01.21
  • 16.047× gelesen
Lokales
Die Sieg bei Niederschelden: Ihr wurde es nach Schneeschmelze und  anhaltendem  Regen in ihrem Bett zu eng.

Regen und Schneeschmelze
Die Sieg macht sich breit

sz Siegen/Niederschelden. Die weiße Pracht ist verschwunden:  Nach dem Tauwetter und zuletzt gefühltem  Dauerregen  ist am Wochenende  der Pegel einiger Flüsse deutlich angestiegen. Auch die  Sieg in Niederschelden  dehnte sich am Samstag ordentlich aus  und  stieß in Gefilde vor, die normalerweise trocken sind.

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 2.309× gelesen
Lokales
Die Feuerwehr kümmerte sich um  den Wasserablauf des Burbacher Löschteichs.

Burbacher Feuerwehr im Einsatz
Feuerlöschteich tritt über die Ufer

kay Burbach. Durch die Schneeschmelze, Regenfälle und Windböen der vergangenen Tage hatte die Feuerwehr den ein oder anderen Einsatz abzuarbeiten. Am Samstagvormittag ging es weiter: Die Burbacher Blauröcke wurden zu einem Feuerlöschteich an der Ecke Staudig/Stormstraße gerufen. Hier lief das kleine und momentan ordentlich gefüllte Weiherchen über – Wasser suchte sich seinen Weg über die angrenzende Straße. Das Problem konnte schnell behoben werden. Astwerk hatte den durch die Wassermassen...

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 179× gelesen
LokalesSZ
Mit dem Anbaustopfgerät am Bagger wird der Schotter im Gleisbett nach dem Austausch der Holzschwellen verdichtet.
2 Bilder

Gleisarbeiten zwischen Betzdorf und Daaden abgeschlossen
Daadetal-Bahn fährt wieder

rai Daaden. Gelbe Zweiwegebagger rollen über die Strecke der Daadetal-Bahn, fünf von ihnen sind gleichzeitig im Einsatz, einer im Bahnhof. Er drückt das Anbaustopfgerät in das Gleisbett und rüttelt, bis sich der Schotter verdichtet. Die Mitarbeiter der Firma Gleiskraft tauschen Schwellen aus, Schwelle für Schwelle, Meter für Meter. Auch an einer Weiche wird gearbeitet. „Die habe ich vor 25 Jahren dort eingebaut“, sagt Stefan Pung. Damals war er noch bei einer anderen Firma tätig, heute ist er...

  • Daaden
  • 15.10.20
  • 254× gelesen
LokalesSZ
Die vergangenen zweieinhalb Jahre gelten als die schlimmsten Dürrejahre Deutschlands in 250 Jahren. Das verhindert aber nicht Hochwasser wie hier in Alsdorf an der Heller am 19. März 2019.
2 Bilder

Verbandsgemeinde will sich besser schützen
Hochwasser als Bedrohung für Betzdorf

goeb Betzdorf. Das sogenannte „Starkregenereignis“ am Fronleichnamstag vor zwei Jahrem dürfte in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain den Wendepunkt markiert haben. Man weiß heute, was da in zwei Stunden an Regen vom Himmel fiel.Dr. Martin Keding vom Büro für Ingenieur- und Tiefbau Berthold Becker aus Bad Neuenahr-Ahrweiler kennt die Werte. „80 bis 90 Millimeter in gut zwei Stunden. Das hat ja schon ausgereicht, um hier Betroffenheit auszulösen“, merkte der Referent nüchtern an. Die...

  • Betzdorf
  • 17.09.20
  • 440× gelesen
LokalesSZ
Hat ein bisschen was von Stephen King: Verschiedene Maßnahmen sollen künftig dafür sorgen, dass der Einlauf des verrohrten Imhäuser Baches nicht durch Äste und Schlamm verstopft wird, was bisher Überflutungen begünstigt.
2 Bilder

Schutz vor Hochwasser: Imhäuser Bach im Fokus
VG Kirchen will Bäche "bändigen"

thor Offhausen/Brachbach. Der Imhäuser Bach ist ein kleiner Bach, ein friedlicher Bach. Ein Bach, an dem Eltern eigentlich ruhigen Gewissens ihre Kinder spielen lassen. Eben ein sicherer Bach. So scheint es jedenfalls. Doch was ist in Zeiten des Klimawandels und des Starkregens überhaupt noch sicher? Die Kirchener müssen nicht in die großen Flusstäler Deutschlands schauen, wenn es um die zerstörerische Kraft des Wassers geht – allein, es reicht der Blick in die Klotzbach. Hochwasserschutz in...

  • Kirchen
  • 05.09.20
  • 268× gelesen
LokalesSZ
Auf reges Interesse stießen am Samstag die öffentlichen Führungen an der Brückenbaustelle über die Sieg in Wissen.

In Wissen wird eine neue Brücke über die Sieg gebaut
Hochwasser im Blick

rai Wissen. Der im Werden befindliche Überbau für den Neubau der Brücke an der L 278 über die Sieg wirkt höher als erwartet. In der Tat: Fast zwei Meter über dem späteren Straßenniveau wird der Überbau hergestellt. Aus gutem Grund, wie bei einer Baustellenbesichtigung am Samstag aus erster Hand zu erfahren war: Hochwasser. Kein alltäglicher EinsatzDr. Kai Mifka, stellv. Leiter des Landesbetriebes für Mobilität (LBM) Diez, begrüßte die Gruppen bestehend aus Kindern und Erwachsenen....

  • Wissen
  • 24.08.20
  • 265× gelesen
Lokales
An der Freier Grunder Straße, nur knapp 100 Meter von der Feuerwache entfernt, waren eine Garage nebst Kellerräumen überschwemmt.

Überschwemmte Kellerräume in Wilden
Feuerwehr gelangt zu Fuß zur Einsatzstelle

kay Wilden. Neben etlichen anderen Feuerwehren im Kreisgebiet mussten auch die Wildener Floriansjünger am Mittwochnachmittag zu einem wetterbedingten Einsatz ausrücken. In diesem speziellen Fall konnten sie quasi zu Fuß zur Einsatzstelle gehen. An der Freier Grunder Straße, nur knapp 100 Meter von der Feuerwache entfernt, waren eine Garage nebst Kellerräumen überschwemmt. Verantwortlich für das Malheur ist der über die Ufer getretene Wildebach, wodurch das Grundwasser in das Gebäude gedrückt...

  • Wilnsdorf
  • 11.03.20
  • 2.786× gelesen
Lokales
Zu einem Offroad-Parcours mutierte die Landstraße zwischen dem Tüschebachsweiher und Harbach. Foto: thor
8 Bilder

Gerade die Pegel der kleineren Flüsse steigen rasant
Der Dauerregen wird zum Problem (Update)

sz Würgendorf/Kirchen/Betzdorf. Es regnet. Und wie. 50 bis 60 Liter je Quadratmeter Wasser fallen derzeit vom Himmel, am Tag. Der Dauerregen lässt nicht nur die Pegel der heimischen Flüsse steigen, sondern wird zum Problem. Bis Donnerstagmittag werden nochmals 15 bis 20 Liter erwartet • Am Mittwochmorgen verursachte der Regen jede Menge Arbeit etwa für die Einsatzkräfte unter anderem der Würgendorfer Feuerwehr. Auch die Wehren in Wahlbach und Zeppenfeld rücken zum Säcke schleppen und Abpumpen...

  • Kirchen
  • 11.03.20
  • 3.255× gelesen
Lokales
Die Heller ist nach den nicht enden wollenden Regengüssen weit über die Ufer getreten.
19 Bilder

Hochwassser im südlichen Siegerland
Säcke schleppen in Würgendorf

kay Würgendorf/Wahlbach/Zeppenfeld. Der seit einigen Tagen andauernde Regen sorgt am Mittwochmorgen für jede Menge Arbeit für die Einsatzkräfte unter anderem der Würgendorfer Feuerwehr. Auch die Wehren in Wahlbach und Zeppenfeld rücken zum Säcke schleppen und Abpumpen aus. Heller über die Ufer getreten Die Heller ist nach den nicht enden wollenden Regengüssen weit über die Ufer getreten. Dies bekommen vor allem die Bewohner eines Hauses an der Dillenburger Straße zu spüren. Das Grundstück samt...

  • Siegen
  • 11.03.20
  • 10.632× gelesen
LokalesSZ
Auch der Bereich, in dem die Sieg entlang der Straße "Unterm Wasser" in Netphen fließt, gehört zum Überschwemmungsgebiet.

Überschwemmungsgebiete in Netphen
Drei Gewässer betroffen

sos Netphen. Ist die Keilerkommune auch nicht unbedingt als Stadt mit großem Hochwasserrisiko bekannt, so gibt es doch Bereiche, in denen immer wieder Überschwemmungen vorkommen. In Netphen birgt vor allem die Sieg ein solches Risiko; Dreisbach und Netphe sind laut Verwaltung nur partiell betroffen. Die Bezirksregierung Arnsberg bereitet derzeit die Ausweisung solcher Überschwemmungsgebiete vor. Damit gemeint sind Bereiche „zwischen oberirdischen Gewässern und Deichen oder Hochufern, die bei...

  • Netphen
  • 02.12.19
  • 253× gelesen
LokalesSZ
In Bezug auf die Heller in Wahlbach hieß es vonseiten der Gemeinde: „Bei einem häufigen Hochwasserereignis kommt es im Bereich Lindenstockstraße, Hellernstraße zu Überflutungen von Wohnbebauung. Bei einem 100-jährigen Hochwasserereignis sind weitere Wohngebäude im Bereich Lindenstockstraße betroffen.“ Fotos: Sarah Panthel
2 Bilder

Dritte Gewässertagung beschäftigte sich mit Starkregen und Hochwasser
Gefahr durch Wassermassen

sp Burbach-Holzhausen. Hochwasser und Starkregen sind eine ernstzunehmende Bedrohung: Überschwemmte Straßen, vollgelaufene Keller und sogar Särge, die von enormen Wassermassen aus ihren Gräbern gespült werden. Sebastian Gürke, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut Wasser und Umwelt der Universität Siegen, zeigte bei der dritten Gewässertagung am Donnerstagabend in Burbach-Holzhausen eindrücklich, welche Auswirkungen Hochwasser und Starkregen haben können – und er erinnerte auch...

  • Burbach
  • 20.10.19
  • 219× gelesen
Lokales
In Kreuztal herrschte am Dienstagabend vorübergehend "Land unter".
2 Bilder

Starker Regen
"Land unter" in Kreuztal

bjö Kreuztal. Nicht nur nasse Füße bescherte der kräftige Gewitterguss am Dienstagabend den Nordsiegerländern: Auf der Siegener Straße zwischen dem Kreuztaler Bahnhof und der Langenauer Brücke herrschte mal wieder vorübergehend „Land unter“, weil die Regeneinläufe die Wassermassen in der kurzen Zeit nicht aufnehmen konnten. Einige Autofahrer drehten um, andere bewegten sich im Schneckentempo und mit Warnblinklicht durch die Riesenpfütze. Polizei schritt einAn der Dr.-Erich-Moning-Straße hatte...

  • Kreuztal
  • 06.08.19
  • 14.272× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.