Hochwasserkatastrophe

Beiträge zum Thema Hochwasserkatastrophe

Lokales
Gute Geschäfte machten die Teilnehmer des Garagenflohmarktes, der am Sonntag in Weidenhausen und Stünzel stattfand. Der Erlös geht in die Hochwassergebiete.

Erlös geht an die Flutopfer
Garagenflohmarkt in Weidenhausen und Stünzel ein voller Erfolg

schn Weidenhausen/Stünzel. Der Regen hielt die Besucher des Flohmarktes in Weidenhausen und Stünzel nicht davon ab, Geld in den rund 15 Garagen zu lassen. Das Angebot rechte Flohmarkt-typisch von der Kaffeekanne bis hin zum Kinderkleidchen. Kunst und Krempel, Trödel und Rares fanden sich in fast jeder Garage. Der Vorteil bei dem Wetter: Die meisten Stände hatten ein festes Dach über dem Kopf. „Die Idee war: Jeder hat eine Scheune oder Garage, da kann man doch sowas machen“, berichtete Wolfgang...

  • Bad Berleburg
  • 23.08.21
Lokales
Der Landtagsabgeordnete Johannes Remmel (l.) und die Bad Berleburger Fraktionsmitglieder der Grünen, Susanne Bald und Bernd Schneider (r.), hoffen, dass die Stadtverwaltung das Hochwasserrisiko in den Ortschaften im Blick hat.

Johannes Remmel in Girkhausen
Hochwasser: Grüne fordern Risikoanalyse

vc Girkhausen. Johannes Remmel mahnt beim Hochwasserschutz zu schnellem Handeln und umfangreichen Analysen. Die Berechnungsgrundlagen sieht der Landtagsabgeordnete der Grünen und ehemalige NRW-Umweltminister als veraltet an. Für ihn sind auch die Kommunen in der Pflicht. Als Voraussetzung müsse eine bessere finanzielle Grundausstattung der Kommunen gewährleistet werden. Ortstermin in Girkhausen: Johannes Remmel, Susanne Bald und Bernd Schneider werfen am Donnerstagnachmittag einen besorgten...

  • Bad Berleburg
  • 20.08.21
Lokales
Die Berleburger THW-Kameraden aus der Fachgruppe Elektroversorgung um Gruppenführer Jens Trettin waren im Hochwassergebiet im Einsatz.

Fachgruppe Elektroversorgung in Hochwassergebieten
Wenn der Strom eben nicht aus der Steckdose kommt

sz Euskirchen/Bad Münstereifel/Bad Berleburg. Gleich zwei Mal waren jetzt die Dienste der Fachgruppe Elektroversorgung des THW-Ortsverbands Bad Berleburg in vom Hochwasser betroffenen Regionen gefragt. Normalerweise kommt der Strom aus der Steckdose. Doch was alles ohne Strom nicht mehr funktioniert, wenn er nicht da ist oder wenn im noch schlimmeren Fall gar keine Steckdose mehr da ist, weil das Hochwasser sie mit der kompletten Wand einfach weggespült hat, ist erst in den vergangenen Wochen...

  • Bad Berleburg
  • 08.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.