Hochwasserkatastrophe

Beiträge zum Thema Hochwasserkatastrophe

LokalesSZ
Dankbar nimmt Hubertus Sieler (l.) von der Fluthilfe-Spendenaktion „Elben unterstützt Dernau“ den Scheck über 15.000 Euro von Willi Buchen (r.) entgegen.

„Elben unterstützt Dernau“
Willi Buchen überreicht 15.000 Euro an Flutopfer-Hilfsaktion

hobö Wenden-Girkhausen. „Um genau zu verstehen, was da passiert, muss man vor Ort gewesen sein und mit den Betroffenen gesprochen haben.“ Damit bezieht sich Willi Buchen aus Girkhausen auf die Opfer der verheerenden Flut am 14. Juli im Ahrtal. Der ehemalige Unternehmer war dort, schaute sich die Schäden an und sprach mit Bekannten, die dort wohnen bzw. wohnten. Für ihn war klar, hier muss geholfen werden. Daher stellte er bei den Feierlichkeiten aus Anlass seines 80. Geburtstags eine Spendenbox...

  • Wenden
  • 20.10.21
Lokales
Die Klassensprecher der Katholischen Grundschule Gerlingen mit Peter Niklas, Schulleiterin Monika Fröhlingsdorf, Lehrerin Susanne Hücking, Schulpflegschaftsvorsitzender Cornelia Koch und Hubertus Sieler (v. l.).

100.000-Euro-Marke naht
Grundschüler erwandern 6325 Euro für Hilfsaktion „Elben begegnet Dernau“

yve Gerlingen. „Die Klassensprecher warten schon.“ Aufgeregt steht ein Mädchen vor den Medienvertretern sowie Hubertus Sieler und Peter Niklas aus Elben. Auch Cornelia Koch steht am Montag in der Runde. Sie ist die Schulpflegschaftsvorsitzende der Katholischen Grundschule Gerlingen und nicht minder aufgeregt. Denn Sieler und Niklas, Ortsvorsteher von Elben und Scheiderwald sowie Vorsitzender des Vereins für Dorfgemeinschaftsaufgaben, sind auf den Schulhof gekommen, um das Ergebnis der...

  • Wenden
  • 05.10.21
Lokales
Wir haben in Deutschland Hilfe und ein neues Leben bekommen und möchten den Menschen in Not auch helfen“, sagt Qamar Warraich (6. v.l.) aus Wenden, der zusammen mit anderen Gemeindemitgliedern im Ahrtal konkrete Hilfe leistet.

"Wir alle sind Deutschland"
Muslimische Gemeinde hilft den Flutopfern

sz Bad-Neuenahr-Ahrweiler/Olpe/Siegen/Wenden. „Wir sind alle Deutschland“ steht auf den T-Shirts von Qamar Warraich aus Wenden und seinen Freunden, die täglich ehrenamtlich im Katastrophengebiet Kreis Ahrweiler und Umgebung als freiwillige Hilfskräfte unterwegs sind. Sie alle sind Mitglieder der muslimischen Gemeinde Ahmadiyya Muslim Jamaat, welche sich die grundlegenden Werte des Islams zum Motto macht: die Barmherzigkeit und die Gerechtigkeit gegenüber allen Menschen. Jeden Tag wird im...

  • Wenden
  • 18.08.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.