Hohe Bracht

Beiträge zum Thema Hohe Bracht

Lokales
In Richtung Hohe Bracht kam es am Samstag zu einem Unfall.

40-Jähriger überschätzt sich
Unfall nach Überholmanöver in Altenhundem

sz Altenhundem. Ein 40-jähriger Schmallenberger befuhr am Samstag gegen 6.40 Uhr mit einem Pkw die L715 aus Altenhundem kommend in Richtung Hohe Bracht. Kurz hinter dem Abzweig ins Jammertal überholte er zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge in einer Kurve. Dabei übersah er den ihm entgegen kommenden Pkw eines 61-jährigen Fahrzeugführers aus Lennestadt. Es kam zum Zusammenstoß, wodurch der Lennestädter leicht verletzt wurde. Sein Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden...

  • Lennestadt
  • 19.09.21
Lokales
Die Bergung des Anhängers, der sich vor der Hohen Bracht gelöst hatte, ist aufwendig.

Auflieger löst sich von Zugmaschine (UPDATE - Sperrung aufgehoben)
Landesstraße stundenlang gesperrt

sz Altenhundem. Stundenlang hat am heutigen Montag eine Havarie an einem Sattelzug für Verkehrsbehinderungen gesorgt: Gegen 12.10 Uhr war der Polizei eine Gefahrenstelle mitgeteilt worden. Auf der Landesstraße 715 zwischen Altenhundem und Bilstein hatte sich der Auflieger von einer Zugmaschine gelöst und  die Straße blockiert. Die genaue Örtlichkeit befand sich zwischen dem Gymnasium Maria Königin und der Abzweigung zum Aussichtsturm auf der Hohen Bracht. Die Straßensperrung dauerte über drei...

  • Lennestadt
  • 02.11.20
LokalesSZ
Innenminister Herbert Reul (M.) traf sich auf der Hohen Bracht mit CDU-Bewerbern im kommenden Kommunalwahlkampf, unter anderem die zum Teil aus dem Amt heraus kandidierenden Bürgermeister- bzw. Landrats-Bewerber: Bernd Clemens, Achim Henkel, Peter Weber, Björn Jarosz, Theo Melcher und Uli Berghof (v. l.). Foto: win

Ein echtes „Gipfel-Treffen“

win ■ Es war ein „Gipfel-Treffen“ im eigentlichen Wortsinn: Im Restaurant des Aussichtsturms auf der Hohen Bracht, dem vielzitierten Wahrzeichen des Kreises Olpe, traf sich am Dienstagabend Landesinnenminister Herbert Reul mit Parteifreunden, genauer: den CDU-Bewerbern um die kommunalen Spitzenämter im Kreis Olpe bei der bevorstehenden Kommunalwahl. Als Vertreter des gastgebenden CDU-Stadtverbands Lennestadt begrüßte Dr. Franz-Josef Lenze die Gäste, bevor eine ins Internet übertragene...

  • Lennestadt
  • 17.06.20
Lokales
Landrat Frank Beckehoff (l.) und Kreisdirektor Theo Melcher stellten die neuen Pächter auf der Hohen Bracht, Rüdiger Göke und Melanie Schreiner, vor. Foto: VVG

Neue Pächter starten durch

sz ■ Der Geschäftsführer der Vermögensverwaltungsgesellschaft des Kreises Olpe (VVG), Kreisdirektor Theo Melcher, und Melanie Schreiner sowie Rüdiger Göke – beide Geschäftsführer einer neu gegründeten Betriebsgesellschaft – haben am Mittwoch einen Pachtvertrag unterzeichnet. Sie wollen schon bald den Betrieb des Lokals am Fuß des Aussichtsturms auf der Hohen Bracht zwischen Bilstein und Altenhundem wieder aufnehmen. Der Aufsichtsratsvorsitzende der VVG, Landrat Frank Beckehoff, zeigte sich...

  • Lennestadt
  • 31.10.19
Lokales

Neuer Vertrag in Aussicht:
Auf der Hohen Bracht geht es weiter

sz Hohe Bracht. "Gute Nachrichten für die Hohe Bracht", meldet heute Vormittag der Olper Kreisdirektor Theo Melcher. In der gestrigen Sitzung des Aufsichtsrates der Vermögensverwaltungsgesellschaft des Kreises Olpe habe dieser einhellig "einem überzeugenden Konzept zur Weiterführung der Hohen Bracht zugestimmt" . Vorgesehen sei, den Betrieb noch in diesem Jahr wieder aufzunehmen. Die Vorstellung des Pächters werde nach dem förmlichen Abschluss des Pachtvertrages voraussichtlich noch im Oktober...

  • Lennestadt
  • 09.10.19
Lokales
Der Aussichtsturm auf der Hohen Bracht wird gern als „das Wahrzeichen des Kreises Olpe“ bezeichnet. Um das integrierte Restaurant zu attraktivieren, hat der Kreis über seine Kreiswerke über 2 Mill. Euro investiert. Doch nach nur eineinhalb Jahren Betrieb wurde nun ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet. SZ-Archivfoto

2 Mill. Euro investiert
Kreis sucht neuen Pächter

win Hohe Bracht. Als der Kreistag im Jahr 2016 den Beschluss fasste, über 2 Mill. Euro in den Aussichtsturm auf der Hohen Bracht zu investieren und diesen damit fit zu machen für die Zukunft, stimmten zwar nur Grüne und Linke gegen diesen Plan, überzeugt, dass das Vorhaben zum Scheitern verurteilt sei; die Bedenken waren indes zahlreich. Nun könnte sich bewahrheiten, was die Kritiker seinerzeit vorbrachten: Das mit großem Aufwand sanierte und wiedereröffnete Restaurant steht wenn nicht vor dem...

  • Lennestadt
  • 23.07.19
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.