Holz

Beiträge zum Thema Holz

LokalesSZ
An der Grundschule Friedewald wird es künftig eine Geschwindigkeitsbegrenzung von maximal 30 Kilometern pro Stunde geben.
2 Bilder

Holz, Bauland, Tempolimit
Große Pläne in Friedewald

rai Friedewald. Eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Kilometer pro Stunde wird an der Grundschule Friedewald eingerichtet. Das haben Vertreter von Orts- und Verbandsgemeinde sowie Landesbetrieb für Mobilität (LBM) Diez vereinbart. Generell würde der LBM keine Begrenzung hinnehmen, teilte Ortsbürgermeister Karl-Heinz Buhl im Rat mit. Eine Ausnahme sei ein Bereich vor der Schule. Er habe dafür plädiert, dass die Beschilderung bereits an der Einmündung von Kaiser-Ludwig- und Schlossstraße...

  • Bad Laasphe
  • 27.11.21
LokalesSZ
2012 ist rund um Dermbach noch viel Wald zu sehen.
4 Bilder

Ein Buch für spätere Generationen
Es war einmal ein Wald…

dach Dermbach. Nichts ist so beständig wie der Wandel: Zwar war Heraklit von Ephesos nie im Sieg- oder Hellertal. Dennoch könnte man meinen, der griechische Philosoph hätte seinen berühmten Sinnspruch im Angesicht der hiesigen Wälder verfasst. Drama im heimischen Fichtenwald Darüber, dass ein kleines Käferchen – respektive Myriaden derer – nahezu den kompletten Fichtenbestand in der Region zu Fall gebracht hat, ist bereits ausführlich berichtet worden. Nun ist aber eine besondere Dokumentation...

  • Herdorf
  • 26.11.21
LokalesSZ
Das Käferholz wird aus den heimischen Wäldern in großen Mengen abgefahren. Gleichzeitig wird aber darüber diskutiert, wie die Aufforstung funktionieren kann.

Neuer Verein „Unser Wald“
Zurück zum natürlichen Gleichgewicht

vö Berghausen. Der Blick aus dem Fenster genügt, um einen Eindruck vom schwierigen Zustand des heimischen Waldes zu bekommen: Riesige Fichtenwälder hat der Borkenkäfer in den vergangenen zwei bis drei Jahren zerlegt, die Landschaft ist mittlerweile eine andere. Und: Der Wittgensteiner Wald ist eine riesige Baustelle. Während vielerorts das Käferholz noch für den Abtransport bereitliegt, bewegen die Eigentümer vor allem einen Gedanken: Was kommt danach? Wie können wir die Wälder zukunftssicher...

  • Bad Berleburg
  • 19.11.21
LokalesSZ
Hinweisschilder wie dieses sind von der Straßenmeisterei nach Angaben von Straßen NRW bereits vor mehr als einem Jahr entlang der L718 aufgestellt worden, um auf Verschmutzungen durch die Holztransporte aufmerksam zu machen.
2 Bilder

Unmut wegen Verschmutzungen wächst
Gefahr durch Holztransporte auf der L718?

ll Sassenhausen/Bracht. Dichter Nebel, geringe Sicht und rutschige Fahrbahnen – die äußeren Gegebenheiten erfordern von Autofahrern in der dunklen Jahreszeit generell bereits besondere Vorsicht. Von den Pendlern zwischen Bad Laasphe und Bad Berleburg ist in diesen Tagen aber noch weitere Aufmerksamkeit gefragt. Konkret geht es um den Bereich zwischen Bracht und Sassenhausen auf der L 718. Dort finden zurzeit Rodungsarbeiten in den umliegenden Wäldern statt. Insbesondere die Verladung für den...

  • Bad Laasphe
  • 18.11.21
LokalesSZ
Sie sind „von hier“ und heißen deshalb „Vahee“: Claus Bernshausen, Thorsten Wagener und Carsten Irle (v. l., auf dem Bild fehlt Dirk Willers) haben das Unternehmen gegründet, um neue Wohnformen zu entdecken. Ihr Werkstoff ist Holz.
3 Bilder

Leben auf 28 Quadratmetern
In Hilchenbach entstehen sechs „Micro-Häuser“

ihm Hilchenbach. „Der Name unserer Firma ist Programm“, sagt Claus Bernshausen: „Vahee, das heißt: ,Von hier’!“ Die vier Männer, die Vahee als GmbH gegründet haben, sind bodenständige Siegerländer, aber sie haben Visionen. Mit Claus Bernshausen sind Schreinermeister Carsten Irle, Architekt Thorsten Wagener und Dirk Willers mit von der Partie. Sie wollen das Wohnen neu erfinden. Kleiner, nachhaltiger, sozialer soll es werden. Was man woanders „Tiny-Haus“ nennt, heißt bei Vahee „Micro-Haus“. In...

  • Hilchenbach
  • 16.11.21
Lokales
Das Dach des Backhauses und der Auflieger wurden beschädigt.

Unfall in Richstein
Holztransporter rutscht in kleines Backhaus

vö Richstein. Ein mit Käferholz beladener Lastwagen ist am Donnerstagnachmittag auf der Straße Lindenhof in Richstein in ein kleines Backhaus gerutscht. Dabei wurden das Dach am Backhaus sowie die seitliche Verkleidung des Lkw-Aufliegers, auf dem der Container lagerte, beschädigt. Der Transporter hatte Holz geladen und war auf der steilen Gefällestrecke ins Rutschen geraten. Ein Fachunternehmen, das vom Fahrer selbst angefordert wurde, machte sich auf den Weg nach Richstein, um die Bergung...

  • Bad Berleburg
  • 11.11.21
Lokales
Die kommissarische Leiterin der JVA, Yasmin Scheiner, Pressesprecherin Heike Wehr, die Leiterin der Arbeitsverwaltung der JVA, Dana Sperke, und der Leiter der Holzwerkstatt, Ludger Schröder, im neuen Laden in der JVA. „Die Spielzeugwerkstatt“ ist zu festen Zeiten geöffnet und unabhängig von der zentralen Pforte der Anstalt zu erreichen.

Neuer Laden für Holzprodukte der JVA
Zum Einkaufen ins Gefängnis

win Attendorn. Ab sofort ist es erheblich einfacher, in die Justizvollzugsanstalt Attendorn zu gelangen. Freilich nicht „hinter Gitter“: Vielmehr ist ab sofort ein separater Eingang vorhanden, um den neu eingerichteten Laden zu betreten, in dem nun ganzjährig die Produkte der Arbeitstherapie angeboten werden. Die Gefangenen sollen während ihrer Haft nicht tatenlos in ihren Zellen sitzen – Arbeit ist in der JVA ein wichtiger Teil des Alltags, und für viele Gefangene ist die Haft sogar eine...

  • Attendorn
  • 28.10.21
LokalesSZ
Wie ein Uhrwerkfunktionierte am Samstag das Zersägen, Spalten und Aufladen einer stattlichen Menge an Brennholz für die Flutopfer in der Eifel.
3 Bilder

Haubergsgenossen wollen helfen
Kreuztaler spenden Holz an Hochwasseropfer

bjö Ferndorf/Antweiler. „Wir hatten gerade abgeladen, da stand bereits der erste Pkw da und hat Holz geholt“, schildert der Ferndorfer Dirk Werthenbach einen emotionalen Moment seines „Ausflugs“ ins Oberahrtal. Gemeinsam mit acht weiteren Kreuztalern und rund 100 Kubikmetern Holz hatte er sich am frühen Sonntagmorgen auf den Weg gemacht, um eine großzügige Spende in Form von Siegerländer Brennholz in Antweiler abzuladen, einem 600-Seelen-Ort, der von der Hochwasser-Katastrophe im Sommer...

  • Kreuztal
  • 17.10.21
LokalesSZ
Das Käferholz wird seit Monaten in riesigen Mengen aus den Bad Berleburger Wäldern abgefahren. Erklärte Zielsetzung der Stadt Bad Berleburg ist es, den Rohstoff verstärkt bei Bauvorhaben vor der eigenen Haustür zum Einsatz zu bringen. Aktuelle Idee: ein Parkhaus aus Holz.
2 Bilder

Parkhaus aus Holz?
Bad Berleburg will Bauwerk mit Pilotcharakter schaffen

vö Bad Berleburg. Es ist erst wenige Tage her, dass die Bad Berleburger CDU im Rahmen ihrer Mitgliederversammlung in Arfeld mehrere Kernthemen für die nächsten Monate benannte. Eines davon: die Entwicklung des ehemaligen Eins-A-Geländes an der Schulstraße „Wir müssen da mehr aufs Tempo drücken“, sagte Fraktions-Chef Martin Schneider. Ansätze wie der Wettbewerb mit den Architekturstudenten seien gut gewesen, allerdings müsse jetzt der nächste Schritt folgen. Zuletzt sei zu viel Stagnation in der...

  • Bad Berleburg
  • 16.10.21
LokalesSZ
Markus Mann lässt nicht locker: Hier würde er gerne Züge, vollbeladen mit Holz, rollen sehen.

Unternehmer mit Umfrage in Elkenroth
Reaktivierung der Bahntrasse: Markus Mann lässt nicht locker

damo Elkenroth. So leicht gibt sich Markus Mann nicht geschlagen: Für ihn ist die Idee, die alte Eisenbahntrasse von Elkenroth nach Weitefeld zu reaktivieren, noch lange nicht vom Tisch – auch wenn die Ortsgemeinde auf ihr Vorkaufsrecht verweist und dem Bau eines Radwegs den Vorzug geben möchte. Aber Mann geht davon aus, dass er gute Argumente hat – und die macht er derzeit in Elkenroth publik. Dazu wählt Mann einen cleveren Weg: den einer Bürgerbefragung. Markus Mann spricht von viel Zuspruch...

  • Betzdorf
  • 07.09.21
Lokales
Auch das Forstwesen profitiert von der Digitalisierung. Diese Endgeräte – Revier-Toughpads – haben Revierförster im Wald dabei.
2 Bilder

„Xylobius“: In Forstrevieren werden per App Horst- und Nahrungsbäume kartiert
Waldbilder werden digital

sz/goeb Siegen. Etwa ein Drittel der Tierarten im Wald, darunter unterschiedliche Käferarten, Wildbienen sowie verschiedene Pilz- und Pflanzenarten sind speziell auf alte, absterbende oder tote Bäume angewiesen. Moose, Pilzkonsolen, verrottendes Holz und lebende Bäume bieten zahlreichen Organismen in unseren Wäldern als natürliche Biotope abwechslungsreiche Lebensräume und auch Nahrung. Kürzlich berichtete die Siegener Zeitung über die Anstrengungen der heimischen Forstverwaltung, Horstbäume...

  • Siegen
  • 03.09.21
Lokales
Holz ist rar und teuer geworden, obwohl in den heimischen Wälder massiv eingeschlagen wird.

Material-Krise: Drei Westerwälder Landkreise wollen eng zusammenarbeiten
Regionales Holzlager als Ziel

sz Altenkirchen. Miteinander reden – meist der erste und vielleicht wichtigste Schritt auf dem Weg zur Lösung eines Problems. Und eben das geschieht jetzt im Westerwald rund um die aktuelle „Holz-Krise“. Auf Initiative von Neuwieds Landrat Achim Hallerbach und organisiert vom Regionalmarketing „Wir Westerwälder“ sind die maßgeblichen Beteiligten der Branche kürzlich in der Stadthalle von Wirges zusammengekommen. Die rund 30 regionalen Vertreter aus Forstwirtschaft, von Sägewerken und der...

  • Altenkirchen
  • 05.08.21
Lokales
Marc-Robin Lückert setzt bei der Speisepilzzucht auf die Schnittimpfmethode. Hier wird der Stamm mit der Motorsäge auf der ganzen Länge zwei- bis dreimal von unten oder oben angesägt. In die Sägeschlitze wird dann die Pilzbrut gestopft.
2 Bilder

Speisepilze auf Baumstämmen anbauen
Eine eigene Zucht im Garten

ako Dotzlar. Pilze wachsen normalerweise auf Wiesen oder im Wald und dienen als Nahrung für Schnecken, hungrige Würmer und Tiere. Aber auch uns Menschen schmecken sie gut. Wer gerne Pilze isst, kann diese ganz leicht zu Hause anbauen. Wie das geht, weiß Marc-Robin Lückert. Der studierte Biologe und Agrar-Ingenieur für ökologische Landwirtschaft legt sich gegenwärtig mit beimpftem Holz eine eigene Pilzzucht im Garten an. Klassiker wachsen auch im Wittgensteiner Garten„Es gibt verschiedene Pilze...

  • Bad Berleburg
  • 05.07.21
Lokales
Nachdem jede Menge Schadholz gefällt wurde und auch noch in den Wäldern steht, will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier auch dem gesunden Holz an den Stamm.

Abholzung gesunder Fichten
Volkmar Klein stellt Wirkung infrage

tip Burbach/Berlin. Obwohl noch jede Menge Schadholz in den Wäldern steht, will Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) die noch geltenden Abholzungsbeschränkungen für Fichten aufheben. Das hatte Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers auf die Palme gebracht (die SZ berichtete). Seine Bitte, zu intervenieren, ist bei Volkmar Klein (CDU) angekommen. „Ich stehe da voll und ganz auf Christoph Ewers’ Seite“, sagte der Burbacher Bundestagsabgeordnete der SZ. „Man sollte zudem auch nicht...

  • Burbach
  • 29.06.21
LokalesSZ
So wie hier in Wilnsdorf sieht es derzeit vielerorts aus. Durch den Borkenkäferbefall mussten riesige Felder Fichten abgeholzt werden.
2 Bilder

Wegen Holzmangel am Bau
Wirtschaftsminister will auch gesunde Fichten fällen

tip Burbach. Hohe Preise und wenig Material: Auf dem Bau mangelt es zurzeit an Holz. Der Bundeswirtschaftsminister will dem entgegenwirken. Dazu schlägt Peter Altmaier (CDU) vor, wieder mehr Fichten zu fällen – und zwar auch die gesunden. Eine aktuell gültige Beschränkung für den Einschlag von Fichtenholz soll „schnellstmöglich“ rückgängig gemacht machen, heißt es in einem Papier aus dem Wirtschaftsministerium. Ein Vorschlag, der nicht nur hierzulande scharf kritisiert wird. Burbachs...

  • Burbach
  • 27.06.21
LokalesSZ
Ein Harvester in Aktion: Sechs dieser Ungetüme fahren aktuell für die Amtshäuser Firma. Die Maschinen haben mit dem harten Schadholz zu kämpfen.
2 Bilder

Käferholz lässt Technik glühen
Eine Herausforderung für den Harvester

vc Amtshausen. Das Unternehmen Holz-Winter sorgt aktuell dafür, dass die vom Borkenkäfer befallenen Bäume aus Wittgensteins Wäldern verschwinden. Und ist damit in bester Gesellschaft. Dabei hat Unternehmer Martin Winter immer ein Auge auf die aktuelle Entwicklung des Waldes – und eben auf den Borkenkäfer. Schon während des Gesprächs klingelt im Firmenbüro in Amtshausen oft das Telefon: Disponenten, Mitarbeiter und Lieferanten rufen unablässig an. „Durch den Käfer“, meint Inhaber Martin Winter...

  • Bad Laasphe
  • 26.06.21
Lokales
Die Holzbranche hat ein Auge auf das Gewerbegebiet in Weidenhausen geworfen. Die Stadt Bad Berleburg will das Areal nachhaltig weiterentwickeln.

Bad Berleburger Hauptausschuss
Bekenntnis zum Gewerbegebiet Weidenhausen

vö Bad Berleburg. Die Stadt Bad Berleburg hält – anders als die Bezirksregierung Arnsberg im vorliegenden Regionalplan-Entwurf – am Gewerbegebiet in Weidenhausen fest. „Aus regionalplanerischer Sicht mag angesichts der Größenordnung die Bedeutung gering sein, jedoch enthält das Gewerbegebiet angesichts der vorgesehenen Weiterentwicklung im Sinne der städtischen Nachhaltigkeitsstrategie einen modellhaften und zukunftsweisenden Charakter, der von erheblicher Bedeutung sein wird“, unterstrich die...

  • Bad Berleburg
  • 25.06.21
LokalesSZ
Ein Leben ohne Holzofen könnten sich in unserer Region viele gar nicht vorstellen. Gerade im grimmig-kalten Frühling haben etliche Hausbesitzer ihre Vorräte aufgefüllt, trotz steigender Preise. Wenn man 50 Prozent Fichte beimischt, macht man nichts falsch, sagt Ulrich Daub aus Feuersbach. Und preiswerter wird’s auch.

Brennholzpreise ziehen an
Die richtige Mischung macht's

goeb Siegen/Nistertal. Was der Bausektor gerade zu spüren bekommt – zum Beispiel Preissteigerungen für Schnittholz um bis zu 400 Prozent – , ist in diesem Maße zwar nicht auf dem Brennholzmarkt spürbar, gleichwohl ziehen auch dort die Preise kräftig an. Mehr noch: Nicht mehr alle Brennholz-Lieferanten haben genügend Ware. „Es gibt aktuell kaum noch Holz im Markt“, fasst Klaus Kümpflein, Inhaber der Fa. Brennholz Westerwald in Nistertal, die Situation in Worte. „Und das wird sich erstmal nicht...

  • Siegen
  • 09.06.21
LokalesSZ
Die Preisunterschiede zwischen Rund- und Schnittholz sind gravierend. Während die Waldeigentümer nach wie vor mit niedrigen Erlösen leben müssen, werden für die Produkte aus den Sägewerken weiterhin steigende Tarife gezahlt.

Trotz Borkenkäfer Nadelholz auch in Zukunft
Völlig überhitzter Holzmarkt wird abkühlen

vö Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Der völlig überhitzte Holzmarkt, der aktuell zu einer dramatischen Knappheit von Baumaterial in Deutschland führt, wird sich beruhigen: Diese Überzeugung vertrat Andreas Wiebe, Leiter von Wald und Holz Nordrhein-Westfalen, am Freitag bei einer Video-Pressekonferenz in Arnsberg: „Wir werden diese Verwerfungen gemeinsam überwinden. Es ist natürlich viel Aufregung im Spiel.“ Perspektivisch gehe er zwar von steigenden Preisen bei Rohstoffen aus, allerdings nicht mehr...

  • Siegen
  • 21.05.21
Lokales
Das Thema „Bauen mit Holz“ rückt in Südwestfalen bei immer mehr Akteuren in den Fokus. Im Rahmen einer Veranstaltung der Südwestfalen Agentur ging um ein Projekt der Regionale 2025 und den Austausch guter Beispiele.

Veranstaltung der Regionale 2025
Interesse am "Bauen mit Holz" wächst

sz Bad Berleburg/Lennestadt. Das Thema „Bauen mit Holz“ nimmt in Südwestfalen weiter Fahrt auf. Neu in der Regionale 2025 ist eine Projektidee, mit der das Bauen mit dem Werkstoff Holz bei Kommunen, im Gewerbebau und im Privatbereich gefördert werden soll. Um den vielen Interessierten das Vorhaben sowie Praxis- und Erfahrungsberichte aus der Region vorzustellen, lud die Südwestfalen Agentur zu einer Online-Veranstaltung ein. Gut 30 Teilnehmer schalteten sich beim „Regionalen Freitag“ zum Thema...

  • Bad Berleburg
  • 16.04.21
LokalesSZ
Die momentane Situation entlang der Gütergleise erschwert die Ladeaktivitäten enorm.

Fast 340 000 Euro für die Kreisbahn
Befestigung der Holzladestraße wird gefördert

sz/kay Siegen. Mit mehr als einer Million Euro unterstützt das Land NRW zwei Projekte, um mehr Güterverkehr von der Straße auf die Schiene zu verlagern. Mit dem Geld werden der Erhalt und die Erneuerung der Infrastruktur von nicht bundeseigenen Eisenbahnen gefördert. Einen der Förderbescheide, die Summe beläuft sich auf 338 429 Euro, erhielt dieser Tage die Kreisbahn Siegen-Wittgenstein (KSW) von Verkehrsminister Hendrik Wüst. Sie nutzt das Geld, um eine Holzladestraße parallel zum Gütergleis...

  • Siegen
  • 16.04.21
LokalesSZ
Die Gemengelage aus knappen Rohstoffen und der Pandemie könnte Lieferketten überdehnen. Bisher ist es aber noch nicht zu Engpässen gekommen, doch die längeren Lieferzeiten sind zum Teil jetzt schon spürbar.

Mittelfristig drohen Lieferengpässe
Baumärkte sind noch gut versorgt

sabe Siegen. Es war einmal ein Handwerker ohne Baustoffe, der musste im Kreis an jede Baustoffgroßhandel-Tür klopfen, um an sein Dämmmaterial zu kommen. Soweit das düstere Bild der Zukunft. Dass alles rund ums Holz auf der roten Lieferengpassliste steht (die SZ berichtete), wird bei den Baustoffmärkten der Region schon heute mit großen Sorgenfalten vermerkt, aber ob auch Schichtstoffplatten, Schwingtore oder Splitt in Übersee festhängen oder gar von den „Corona-Projektlern“ aus den Regalen...

  • Siegen
  • 12.04.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.