Holzarbeiten

Beiträge zum Thema Holzarbeiten

Lokales
Holz ist rar und teuer geworden, obwohl in den heimischen Wälder massiv eingeschlagen wird.

Material-Krise: Drei Westerwälder Landkreise wollen eng zusammenarbeiten
Regionales Holzlager als Ziel

sz Altenkirchen. Miteinander reden – meist der erste und vielleicht wichtigste Schritt auf dem Weg zur Lösung eines Problems. Und eben das geschieht jetzt im Westerwald rund um die aktuelle „Holz-Krise“. Auf Initiative von Neuwieds Landrat Achim Hallerbach und organisiert vom Regionalmarketing „Wir Westerwälder“ sind die maßgeblichen Beteiligten der Branche kürzlich in der Stadthalle von Wirges zusammengekommen. Die rund 30 regionalen Vertreter aus Forstwirtschaft, von Sägewerken und der...

  • Altenkirchen
  • 05.08.21
LokalesSZ
So wie hier in Wilnsdorf sieht es derzeit vielerorts aus. Durch den Borkenkäferbefall mussten riesige Felder Fichten abgeholzt werden.
2 Bilder

Wegen Holzmangel am Bau
Wirtschaftsminister will auch gesunde Fichten fällen

tip Burbach. Hohe Preise und wenig Material: Auf dem Bau mangelt es zurzeit an Holz. Der Bundeswirtschaftsminister will dem entgegenwirken. Dazu schlägt Peter Altmaier (CDU) vor, wieder mehr Fichten zu fällen – und zwar auch die gesunden. Eine aktuell gültige Beschränkung für den Einschlag von Fichtenholz soll „schnellstmöglich“ rückgängig gemacht machen, heißt es in einem Papier aus dem Wirtschaftsministerium. Ein Vorschlag, der nicht nur hierzulande scharf kritisiert wird. Burbachs...

  • Burbach
  • 27.06.21
Lokales
Der Kindelsbergpfad bei Kredenbach und Umgebung Loher Wald bleibt für zwei Wochen gesperrt.

Holzerntearbeiten in Kredenbach
Kindelsbergpfad wegen Forstarbeiten gesperrt

sz Kredenbach. Das Regionalforstamt Siegen-Wittgenstein gibt bekannt, dass ab Dienstag Teile des Wanderwegs Kindelsbergpfad nahe Kredenbach und Umgebung Loher Wald für voraussichtlich zwei Wochen gesperrt werden. Innerhalb dieses Zeitraumes finden in den abgesperrten Bereichen Holzerntearbeiten statt, sodass diese Flächen währenddessen für jeglichen Erholungsverkehr gesperrt sind. Es gilt das gesetzliche Betretungsverbot gemäß § 3 Abs. 1 LFoG. Die Sperrungen erfolgen durch Absperrbänder sowie...

  • Kreuztal
  • 31.05.21
LokalesSZ
Stark zerfurcht ist der Waldboden rund um die Breitenbachtalsperre durch die Holzabfuhr. Eine Umrundung der Talsperre ist derzeit nicht möglich.

Fällarbeiten dauern länger
Wege um Breitenbachtalsperre nicht nutzbar

ihm Allenbach. Länger als geplant dauern die Arbeiten im Wald rund um die Breitenbachtalsperre. Hier ist eine große Menge Käferholz zu fällen und abzutransportieren. Der Wald steht im Eigentum der Vereinigten Stifte Geseke-Keppel. Der beliebte Hauptrundweg um die Talsperre ist wegen der Forstarbeiten seit Anfang November nicht nutzbar. Angekündigt war, dass das für mindestens 14 Tage so bleiben würde. Inzwischen sind fünf Wochen vergangen. Spaziergänger stellen fest, dass die Forstarbeiter am...

  • Hilchenbach
  • 07.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.