Hospiz

Beiträge zum Thema Hospiz

LokalesSZ-Plus
Monika Kramer und Friederike Spangenberg-Hensel (hinten, v. l.) sowie Dr. Reinhard Hunold nahmen gestern Schecks von Helga Stahl (r.) entgegen.

Spende der „Frauen in St. Martinus“
Stolzer Erlös bei virtuellem Adventsbasar

win Olpe. Üblicherweise ist die Adventsausstellung des Vereins „Frauen in St. Martinus Olpe“ ein Großereignis. Weite Teile des Lorenz-Jaeger-Hauses werden für den Basar in Beschlag genommen. Zahlreiche Ausstellerinnen und Aussteller der vereinseigenen Kreativwerkstatt bieten Gebasteltes, Dekoration, selbst hergestellte Leckereien zum Kauf an. „Unser Hauptklientel sind ältere Menschen, die vor allem zum Kaffeetrinken kommen“, so Ursula Stocker vom Vorstandsteam des Vereins. Doch in diesem Jahr...

  • Stadt Olpe
  • 17.12.20
  • 58× gelesen
Lokales
In Ruhe Abschied nehmen: Dafür findet Karin M. im Ev. Hospiz Siegerland den richtigen Platz.

Karin M. hat im Evangelischen Hospiz ein neues Zuhause auf Zeit gefunden
„Der Tod macht mir keine Angst“

sz Siegen.  „Es ist schön zu wissen, dass am Ende viele gute Menschen für mich da sind.“ Mit gerade 40 Jahren verlor sie ihren Ehemann. Sie zog zwei Kinder groß, bewies sich im Beruf und meisterte im Alter ihr Leben allein. Unabhängig. Karin M. (Name geändert) hat in ihrem Leben schon viele Kämpfe ausgefochten. Und auch vor ihrem letzten Gegner zeigt sie keine Furcht: „Der Tod macht mir keine Angst. Ich schließe einfach die Augen – und bin weg.“ Seit einem Monat ist die 72-Jährige ein Gast des...

  • Siegen
  • 20.11.20
  • 1.714× gelesen
LokalesSZ-Plus
Karin Zimmermann und Anja Schneider-Schuhen (r.) haben ein Schaufenster im „nahdran“ gestaltet: Die Exponate sollen dazu motivieren, sich mit Themen wie Tod und Trauer zu befassen.

Fensterausstellung im Betzdorfer „nahdran“
Lachen und Weinen, Leben und Tod

gum Betzdorf. Eigentlich hätte die „Ökumenische Woche für das Leben“ schon im Mai stattgefunden, und zwar unter der Überschrift „Dem Sterben Leben geben“. Aber wie so viele andere Veranstaltungen fiel auch diese der Pandemie zum Opfer. Das war für Karin Zimmermann, Sozialpädagogin im Ambulanten Hospizdienst der Caritas, und Anja Schneider-Schuhen, Gemeindereferentin und ausgebildete Trauerbegleiterin in der Pfarreiengemeinschaft Gebhardshain/Elkenroth, Grund genug, das Thema auf eine andere...

  • Betzdorf
  • 09.11.20
  • 116× gelesen
LokalesSZ-Plus
Hospizbegleiter wie Lucie Homrich begleiten schwer kranke Menschen und deren Familien in den letzten Lebensmomenten. Der SZ hat die 31-Jährige Einblicke in ihren Arbeitsalltag gegeben.
2 Bilder

Zum deutschen Hospiztag
Für Hospizbegleiterin Lucie Homrich gehört der Tod zum Alltag

sabe Siegen. Hinter der Maske verbirgt sie dieses ganz besondere Lächeln, dieses ansteckende, ehrliche, wissende, lebensbejahende, das Ängste nehmen und Mut machen kann. Dieses Lachen schenkt Lucie Homrich Menschen, die vor ihrem eigenen Tod stehen. Die 31-jährige Kinderkrankenschwester ist ehrenamtliche Hospizbegleiterin. Der Tod gehört für sie zum Alltag. Der vergangene Sonntag, Welthospiztag, heute, der deutsche Hospiztag, stellen eng miteinander verflochtene Stichtage dar, die Gedenken...

  • Siegen
  • 14.10.20
  • 310× gelesen
LokalesSZ-Plus
Matthias Büdenbender, Kai-Uwe Seelbach, Andreas Legge und Jan Hardebusch (v. l.) sind zu diesem Zeitpunkt 300 Kilometer mit dem Rennrad von Duisburg nach Bensersiel gefahren.
3 Bilder

Knapp 4000 Euro fürs Hospiz
Mit dem Rennrad an die Nordsee

sos Hainchen. Dass aus einer Bierlaune heraus tolle Ideen entstehen können, ist bekannt. In diesem Fall hat das Glas Gerstensaft in der Hütte des Haincheners Andreas Legge aber nicht nur Spaß gebracht, sondern am Ende auch Gutes bewirkt. Ein kurzer Blick zurück: Schon im Winter hatte für ihn und den langjährigen Freund Matthias Büdenbender festgestanden, dass sie erneut an der „Ruhr2NorthSea-Challenge“ teilnehmen möchten, die immer am Samstag um den längsten Tag im Jahr stattfindet. Kein...

  • Netphen
  • 27.07.20
  • 309× gelesen
LokalesSZ-Plus
Foto: Pixabay

Spenden für Hospize sind rückläufig
Jeder Euro hilft

sp Siegen/Olpe. Weniger Gehalt durch Kurzarbeit, Angst vor dem Jobverlust oder um die Existenz: Die Corona-Krise bereitet vielen Menschen Sorge. Dass das Spenden da nicht unbedingt an erster Stelle steht, merken zurzeit die Hospize und ambulanten Hospizdienste. Sie sind besonders auf Spenden angewiesen, um die laufenden Kosten zu decken oder um wichtige Anschaffungen tätigen zu können. Der deutsche Kinderhospizverein mit Sitz in Olpe verzeichnete allein im April einen Spenden-Rückgang von 30...

  • Siegen
  • 18.05.20
  • 270× gelesen
LokalesSZ-Plus
Trotz des Urteils des Verfassungsgerichts setzt etwa die Marien-Gesellschaft Siegen weiterhin auf den Ausbau des palliativmedizinischen Angebots.

Das sagen die Siegener Kliniken zum Urteil des Bundesverfassungsgerichts
Sterbehilfe weiterhin ein Tabu?

tile Siegen/Olpe. Das Verbot der geschäftsmäßigen Hilfe zum Suizid ist verfassungswidrig. Das entschied am Mittwoch das Bundesverfassungsgericht. Der noch junge Paragraf 217 im Strafgesetzbuch, mit dem die Politik eine professionalisierte Suizidhilfe als Geschäftsmodell verhindern wollte, ist laut Karlsruhe nicht zulässig. Die Richter begründeten dies unter anderem mit dem Recht auf selbstbestimmtes Sterben.  Was bedeutet das Karlsruher Urteil nun für die heimischen Krankenhäuser und Hospize?...

  • Siegen
  • 26.02.20
  • 306× gelesen
Lokales
Das kath. und das ev. Hospiz wurden mit je 1250 Euro bedacht.

KFD spendet für Hospize
2500 Euro gesammelt

sz Wilnsdorf. Doppeltes Spendenglück: Ende September kamen über 100 Esser zum traditionellen „Essen für den guten Zweck“ der KFD St. Martinus Wilnsdorf. Jetzt konnten die KFD-Frauen im Schatten der beiden Wilnsdorfer Kirchtürme den Leitern des kath. und des ev. Hospizes Spendenschecks in Höhe von je 1250 Euro überreichen. Spenden schon verplantWährend Burkhard Kölsch vom ev. Hospiz das Geld in die Erneuerung veralteter medizinischer Geräte investieren will, wird Juliane Schneider vom kath....

  • Wilnsdorf
  • 16.11.19
  • 795× gelesen
Lokales
Im Zuge ihres Spendenlaufs machte die Schützenbruderschaft St. Burchard Station in Hilchenbach.  Foto: Stadt

Schützenbruderschaft St. Burchard
Hospiz-Spendenlauf: Hilchenbach Etappenziel

sz Hilchenbach. Eine Abordnung der Schützenbruderschaft St. Burchard aus Oedingen besuchte dieser Tage das Hilchenbacher Rathaus. Anlässlich des 175-jährigen Vereinsbestehens hat die Bruderschaft einen Spendenlauf für das Hospiz in Lennestadt organisiert. Startpunkt war am 28. September die St.-Burkhard-Kirche in Würzburg. In sieben Wandergruppen begab sich die Bruderschaft auf den 390 Kilometer langen Weg zurück in den Lennestädter Ortsteil. 1. stellv. Bürgermeister Klaus Stötzel empfing die...

  • Hilchenbach
  • 10.10.19
  • 127× gelesen
LokalesSZ-Plus
Der Kreisverband Siegen-Wittgenstein der Christlich Demokatischen Arbeitnehmerschaft schaute sich das Marien-Hospiz an. Leiterin Juliane Schneider führte durch die Räumlichkeiten und den Garten.
3 Bilder

Marien-Hospiz in Niederdielfen
"Ein klasse Hotel hier"

sp Niederdielfen. Hinter geschlossenen Mauern im Wald gelegen und versteckt: Bis 2014 war das Kloster auf der Eremitage der Ort, an dem Schwestern zurückgezogen lebten, beteten und arbeiteten. Mittlerweile ist das Haus ein offenes, die Menschen, die dort leben, werden als Gäste bezeichnet – und das ganz bewusst.Juliane Schneider ist die Leiterin des Marien-Hospizes Louise von Marillac, das 2017/2018 in den alten Gemäuern auf der Eremitage entstand und im Mai 2018 eröffnet wurde. Die Menschen,...

  • Wilnsdorf
  • 08.08.19
  • 1.867× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.