IG Metall

Beiträge zum Thema IG Metall

LokalesSZ
Steffen Schmidt (2. v. l.) ist der Neue im Team der IG Metall Betzdorf. Der Gewerkschaftssekretär arbeitet seit Januar mit Nicole Platzdasch, Uwe Wallbrecher und Bruno Köhler (v. r.) zusammen.

Heiße Phase der Tarifrunde beginnt
IG Metall fürchtet um den sozialen Frieden

thor Betzdorf. Auch Gewerkschaftsfunktionäre haben Frühlingsgefühle: So würde Uwe Wallbrecher lieber heute als morgen mit einem Megafon vor einem Werkstor stehen – im T-Shirt, versteht sich. Doch eventuell muss der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Betzdorf bald wieder auf eine dickere Jacke zurückgreifen. Denn dass Wallbrecher demnächst vor organisierten Mitgliedern sprechen wird, steht wohl fest. Fraglich ist nur, wie dann die Temperaturen sind. Die IG Metall geht jedenfalls inhaltlich von...

  • Betzdorf
  • 24.02.21
  • 79× gelesen
LokalesSZ
Arbeitnehmer-unfreundlicher geht’s nicht: Die Weihnachtsfeiertage fallen im Jahr 2021 auf einen Samstag und einen Sonntag.
3 Bilder

Viele Feiertage fallen 2021 aufs Wochenende
Wirtschaft stemmt sich gegen "Nachholtermine"

rege Siegen. Der 1. Mai fällt auf einen Samstag, der 3. Oktober auf einen Sonntag. Und zur Krönung des Ganzen lachen uns die beiden Weihnachtsfeiertage im Jahr 2021 ebenfalls an den beiden Tagen des Wochenendes entgegen. Was die Arbeitgeber freut, ist für Arbeitnehmer die Höchststrafe: Neben Oster- und Pfingstsonntag fallen vier weitere Feiertage auf Tage, an denen bei den meisten Beschäftigten die Arbeit ruht. Diese ungewöhnliche Häufung der Wochenend-Feiertage, die es letztmals anno 2016 gab,...

  • Siegen
  • 09.02.21
  • 786× gelesen
LokalesSZ
André Arenz (l.) und Armin Fahrenkrog von „Bigge-Energie“ an der neuen Ladesäule, die die IG Metall Olpe an ihrer Geschäftsstelle bauen ließ. Arenz‘ Dienstwagen kann hier „aufgetankt“ werden, die Säule ist aber für jedermann nutzbar.

Volltanken bei der Gewerkschaft

win Olpe. Wenn der Erste Bevollmächtigte der Industriegewerkschaft Metall, André Arenz, mit seinem neuen Dienstwagen morgens zur Arbeit kommt, dann kann er ihn künftig direkt auftanken. Aber nicht nur er, sondern alle Nutzerinnen und Nutzer von Elektroautos finden ab sofort vor der IG-Metall-Geschäftsstelle an der Josefstraße eine Ladesäule mit zwei „Zapfstellen“ für elektrische Energie, um die Akkus ihrer Autos zu füllen. „Gebaut haben wir als IG Metall die Ladesäule“, erklärte Arenz gestern...

  • Stadt Olpe
  • 12.01.21
  • 114× gelesen
LokalesSZ
Die IG Metall Siegen ist sich sicher: Das Instrument der Kurzarbeit hat sich während des Corona-Lockdowns einmal mehr bewährt.
2 Bilder

SZ-Interview-Serie zum Jahreswechsel (7) - Andrée Jorgella, IG Metall
Schwarzmalerei ist nicht angesagt

ch Siegen/Bad Berleburg. Auch wenn es zwischendurch, vor dem zweiten Lockdown, manchmal einen anderen Anschein gehabt haben mag – an der Gefahrenlage hat sich nichts geändert: Das Risiko, mit dem Coronavirus angesteckt zu werden, ist nach wie vor da; die Gefahr, auch am Arbeitsplatz an der Lungenkrankheit Covid 19 zu erkranken, ist sehr hoch. „Elementar ist und bleibt deshalb, das Infektionsrisiko hier, aber auch in allen anderen Lebensbereich zu minimieren und die Gesundheit der Kolleginnen...

  • Siegen
  • 06.01.21
  • 126× gelesen
LokalesSZ
Anpfiff zur ersten Runde der Tarifverhandlungen.

Mitten in der Pandemie
Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie

ch/sz/dpa Siegen/Neuss. Die Gespräche fallen in eine schwierige Zeit: Für die immerhin rund 700 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen – davon etwa 10 000 allein im Kreis Siegen-Wittgenstein – starteten gestern die Tarifverhandlungen. Ein Anpfiff zur ersten Runde, die Verhandlungsdelegationen von IG Metall und Arbeitgebern trafen sich Corona-bedingt nur in kleiner Runde in Neuss. 4 Prozent mehr GeldDie Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten der...

  • Siegen
  • 16.12.20
  • 467× gelesen
LokalesSZ
Nach der 332. Katharinenmesse stellten sich Teilnehmer des Gottesdienstes vor der Marienkirche zum Erinnerungsfoto auf. IG Metall, Betriebsrat und KAB waren mit dabei.

Katharinenmesse im Zeichen der bevorstehenden Schließung des Thyssen-Krupp-Werks
Statt Freudentag Kummer und Sorgen

win Olpe/Lütringhausen. Die Katharinenmesse: eine echte, gelebte Tradition. Vor 332 Jahren begann die damalige Breitschmiedewerkzunft des Kirchspiels Rhode damit, am Ehrentag der heiligen Katharina von Alexandrien einen Feiertag einzurichten. Die Legende sagt, dass die Heilige zu Tode gefoltert werden sollte, doch die Folterräder zerbrachen vorher. Zwar bewahrte sie dies nicht vor dem Tod – sie wurde enthauptet – aber doch vor grausamem Leid durch das Rad als furchterregendes Folterinstrument....

  • Stadt Olpe
  • 26.11.20
  • 513× gelesen
LokalesSZ
Insgesamt 60 Mitarbeiter des Erndtebrücker Eisenwerks sollen den Standort Erndtebrück verlassen. Dies allerdings soll ohne Kündigungen vonstatten gehen – und im Zuge des Reorganisationsprogramms auf freiwilliger Basis.

EEW-Gruppe führt Gespräche mit 60 Mitarbeitern im Stammwerk
Trennungen sollen freiwillig sein

tika Erndtebrück. Das Erndtebrücker Eisenwerk hat die letzte Phase des Reorganisationsprogramms der Unternehmensgruppe für die Werke in Siegen-Wittgenstein eingeleitet. Aufgrund der wirtschaftlich negativen Entwicklung hatte die EEW-Gruppe dieses im vergangenen Jahr – in enger Abstimmung mit dem Betriebsrat sowie der Gewerkschaft IG Metall – in die Wege geleitet, um eine Basis für die Zukunft zu legen. In einem ersten Schritt hatte die Gruppe die dauerhafte Schließung von EEW Pickhan in...

  • Erndtebrück
  • 24.11.20
  • 4.819× gelesen
Lokales
Die Beschäftigten von Thyssen-Krupp Steel in Eichen und Ferndorf  kennen  den Zustand zwischen Hoffen und Bangen. Am Freitag  zeigten sie Flagge vor dem NRW-Landtag.
2 Bilder

"Akuter Alarm" bei Thyssen-Krupp (Update 16 Uhr)
Stahlarbeiter fordern staatliche Hilfe

nja Eichen/Ferndorf/Düsseldorf. „Die Politik darf nicht mehr lange warten. Entweder sie steigt jetzt zügig finanziell bei Thyssen-Krupp ein oder sie schaut zu wie wir kaputtgehen.“ Helmut Renk, Betriebsratsvorsitzender von Thyssen-Krupp Steel in Kreuztal (TKS), fand am Freitag klare Worte mit Blick auf die Situation seines Unternehmens. Während des SZ-Gesprächs befand er sich gerade auf der Heimreise aus Düsseldorf, wo er zuvor mit knapp 100 Beschäftigten der Siegerländer TKS-Standorte Eichen...

  • Kreuztal
  • 16.10.20
  • 1.495× gelesen
Lokales
„Die IG Metall Olpe möchte mit dieser Umfrage Mitglieder und Beschäftigte an der Weiterentwicklung wichtiger Positionen und Projekte beteiligen", heißt es in der Mitteilung.

Befragung der IG Metall
Auswirkungen von Corona auf Leben und Arbeit

sz Olpe. Die IG Metall hat eine bundesweite Befragung der Beschäftigten in ihrem Organisationsbereich gestartet. Für die Gewerkschaft steht die Beteiligung von Beschäftigten – Mitgliedern und Nichtmitgliedern – im Mittelpunkt. Ziel der Befragung unter dem Motto „Kurs bestimmen“ ist es, Meinungen, Haltungen und Bewertungen zu arbeitsweltlichen und allgemeinpolitischen Fragen repräsentativ zu erheben und auszuwerten. „Dabei geht es uns darum, wie die Beschäftigten die vergangenen Monate erlebt...

  • Stadt Olpe
  • 16.10.20
  • 231× gelesen
LokalesSZ
Der Hauptsitz der Sälzer Electric in Brün wird zum 31. Oktober geschlossen. 29 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verlieren ihre Arbeitsplätze.

Hauptsitz der Firma in Brün
Sälzer schließt in zwei Wochen

mari Brün. Seit Donnerstag ist es amtlich. Der Hauptsitz der Firma Sälzer Electric in Brün wird geschlossen, und das bereits in wenigen Tagen, am 31. Oktober. Monatelang hatte die Industriegewerkschaft Metall mit der Arbeitgeberseite um den Fortbestand gekämpft, doch ohne Erfolg. „Wir konnten die Schließung nicht verhindern. Die Entscheidung fiel über eine richterliche Einigungsstelle“, so der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Olpe, André Arenz, im Gespräch mit der SZ. Arenz war Mitte des Jahres...

  • Wenden
  • 15.10.20
  • 1.699× gelesen
LokalesSZ
Der Standort in Kaan-Marienborn wurde um eine moderne Produktionshalle und ein Verwaltungsgebäude (rechts im Bild) erweitert.

Einigung erzielt
Mitarbeiter von Waldrich atmen auf

tile/sz Burbach/Kaan-Marienborn. Die Erleichterung ist groß: Schneller als erwartet haben sich der Betriebsrat und die Unternehmensleitung über die Zukunft von Waldrich Siegen geeinigt – und zwar im Sinne der Mitarbeiter. Nahezu alle der 260 Beschäftigten behalten ihre Jobs, bestätigt Betriebsratsvorsitzender Bernd Neuser eine entsprechende Mitteilung der Herkules Group, zu der Waldrich mit Sitz in Burbach seit 2004 gehört. „Es ist im Großen und Ganzen das von uns erhoffte Ergebnis. Wir sind...

  • Burbach
  • 30.09.20
  • 6.298× gelesen
LokalesSZ
Das Banfer Werk der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) stellt zum 31. März 2021 die Fertigung ein. Die Unternehmensleitung und der Betriebsrat haben eine Vereinbarung über Abfindungsregelungen für die verbliebenen Beschäftigten getroffen.

WKW in Banfe
Der Fahrplan für die Schließung steht fest

bw Banfe. Das Schließungsdatum des Banfer Werks der Walter Klein GmbH & Co. KG (WKW) steht schon seit längerer Zeit im Raum: Zum 31. März 2021 wird die Produktion am Standort in Wittgenstein des Wuppertaler Automobilzulieferers eingestellt. Nun haben sich aber die Geschäftsführung und der Betriebsrat auf den Fahrplan der Schließung geeinigt. Wie das Unternehmen mitteilte, ist die Vereinbarung inzwischen unterzeichnet und damit verbindlich. Um an diesen Punkt zu gelangen, war es jedoch...

  • Bad Laasphe
  • 25.09.20
  • 2.338× gelesen
LokalesSZ
Uwe Wallbrecher ist der neue alte 1. Bevollmächtigte der IG Metall in Betzdorf. Für den 61-Jährigen stimmten gestern 86,2 Prozent der Delegierten.
2 Bilder

IG Metall will Kontinuität
Uwe Wallbrecher erneut zum 1. Bevollmächtigten gewählt

goeb Betzdorf. Spannend in der perfekt auf die Hygieneansprüche der Pandemie abgestimmten Delegiertenversammlung der IG Metall Betzdorf wurde es erst gegen Ende, als die Zettel mit den Namen ausgezählt wurden. Wobei die Spannung sich in Grenzen hielt, denn es gab bei der Bewerbung um den 1. Bevollmächtigten und seinen Stellvertreter in der Stadthalle keine Kampfkandidaturen.Zwar dürfte sich Uwe Wallbrecher über die acht Nein-Stimmen von 58 gültigen im Körbchen geärgert haben. Doch er...

  • Betzdorf
  • 23.09.20
  • 308× gelesen
Lokales
Delegiertenversammlung der IG Metall Siegen unter Corona-Bedingungen. Die Abstandsregeln wurden gewahrt.
3 Bilder

Ortsvorstandswahlen
Jorgella und Tigges führen die IG Metall Siegen

sz Weidenau. Das alte Führungsduo ist das neue: Der erste Bevollmächtigte der IG Metall Siegen, Andree Jorgella, vereinte bei den Ortsvorstandswahlen 101 von 102 Stimmen auf sich. Den zweiten Bevollmächtigten Tobias Tigges, (SMS Group) wählten 97 Prozent der Delegierten. Auf der konstituierenden Delegiertenversammlung in der Bismarckhalle in Weidenauwurden zudem 14 Beisitzer und Beisitzerinnen wiedergewählt: Hermann Dickel, Stefan Gestal, Joachim Hallerbach, Christine Hombach, Dirk Kubosch,...

  • Siegen
  • 15.09.20
  • 452× gelesen
LokalesSZ
Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, besuchte am Montag das Faurecia-Werk in Scheuerfeld. Auch sie ist „Geburtshelferin“ des neuen Transformationsprozesses. Es gab „Sechsaugen-Gespräche“ in der Staatskanzlei.
3 Bilder

Malu Dreyer lobt das Werk in Scheuerfeld
Faurecia erfindet sich neu

goeb Scheuerfeld. Es war ein Nachmittag der Superlative am Montag in Scheuerfeld im Werk Faurecia. Keine Geringere als Ministerpräsidentin Malu Dreyer stattete dem weltweit tätigen Automobilzulieferer einen Besuch ab, und dazu keinen kurzen. Einem Gespräch mit der Geschäftsführung folgten eine Betriebsversammlung, im Zuge derer die Mainzer Regierungschefin eine Rede hielt, und eine abschließende Pressekonferenz in der Cafeteria. Erfolgreich in Europa und weltweitNun zu den Superlativen:...

  • Betzdorf
  • 07.09.20
  • 680× gelesen
LokalesSZ
Im Februar wurde bekannt, dass die Produktion von Waldrich nach Kaan-Marienborn verlagert werden soll. Derzeit laufen die Gespräche zwischen Unternehmen und Betriebsrat.

Gespräche zur Waldrich-Verlagerung
Gewerkschaft kein Tischgast

tile Burbach/Siegen. Die Verhandlungen zwischen Unternehmensspitze und Betriebsrat der Firma Waldrich in Burbach dauern weiter an. Die Produktion soll bis zum Sommer 2022 von der Daimlerstraße 24 nach Kaan-Marienborn verlagert werden, wo das Mutterunternehmen Herkules eine neue Fertigungshalle baut (die SZ berichtete), bestätigt Betriebsratsvorsitzender Bernd Neuser den weiterhin aktuellen Stand der Planungen. IG Metall nicht bei Verhandlungen dabei Man befinde sich in „konstruktiven...

  • Burbach
  • 06.08.20
  • 2.128× gelesen
LokalesSZ
Die europäischen Corona-Risikogebiete (in der Karte rot eingefärbt) werden vom Robert-Koch-Institut ausgewiesen. Der Balkan ist ein besonderer Hotspot – die in Siegen-Wittgenstein infizierten Reiserückkehrer kamen großenteils aus dem Kosovo wieder.

Arbeitgeber dürfen Reiseziel erfragen
Urlaub im Corona-Risikogebiet gilt als grob fahrlässig

ihm Siegen. Jedes Jahr die Verwandten im Kosovo besuchen – das gehört für viele in Deutschland lebende Kosovaren zum Jahreslauf wie für andere Weihnachten und Ostern. In diesem Jahr aber ist alles anders. Die Balkanländer stehen samt und sonders auf der Liste des Robert-Koch-Instituts (RKI) als Corona-Risikogebiete, weil sie mehr als 50 Neuinfizierte pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen aufweisen. Auch die Türkei ist ein Risikoland. Und als beliebtes Urlaubsziel deutscher Reiselustiger ist...

  • Siegen
  • 30.07.20
  • 15.988× gelesen
LokalesSZ
Warnstreik bei Thyssen-Krupp Federn und Stabilisatoren in Lütringhausen auf Abstand: Unter Einhaltung der Corona-Sicherheitsregeln wurden Sitzplätze auf dem Parkplatz des Werks (l.) als auch auf der anliegenden Dorfstraße (r.) für die Beschäftigen bereitgestellt.  Fotos: yve
5 Bilder

Warnstreik bei Thyssen-Krupp:
„Das hier heute ist nur der Anfang“

yve Lütringhausen. „Wir sind heute hier, um das erste richtige Zeichen zu setzen. Der Arbeitgeber soll verstehen, dass wir für das, was uns zusteht, kämpfen werden!“ Ali Atasoy, Betriebsratsvorsitzender von Thyssen-Krupp am Standort in Lütringhausen, fand am Dienstag deutliche und gleichzeitig auch emotionale Worte vor einer Vielzahl Beschäftigter, die im April die niederschmetternde Botschaft erhalten hatten, dass das Federnwerk zum Ende des Jahres 2021 geschlossen werden soll (die SZ...

  • Stadt Olpe
  • 21.07.20
  • 314× gelesen
LokalesSZ
Nicht nur auf den Dächern geht es weiter: „Im Moment warten alle ab“, sagt Rüdiger Schnüttgen, Leitung Ausbildungswesen bei der Handwerkskammer Südwestfalen. Es sei ein moderater Rückgang der Ausbildungsverträge zu erkennen, ein „Corona-Trend“ lasse sich aus den Einträgen in der Lehrlingsrolle aber noch nicht ablesen.

Corona-Nachwehen möglich
Ausbildungsplätze 2020 nicht in Gefahr

tile Siegen/Olpe/Betzdorf. In einer Phase, in der Abiturienten gerade oder bald ihre Prüfungen zur Hochschulreife ablegen und die Berufskammern, etwa die IHK, die Abschlussprüfungen für Hunderte junger Menschen „coronagerecht“ organisieren und nachholen müssen, kündigte Bundesarbeitsminister Hubertus Heil am Montag an, bis Ende Mai eine „Allianz für Aus- und Weiterbildung“ einzuberufen, um zu verhindern, „dass wir jetzt einen Jahrgang bekommen, in dem Ausbildungsplätze auf breiter Front...

  • Siegen
  • 06.05.20
  • 218× gelesen
LokalesSZ
Die Konzernfahne weht auf Halbmast, zahlreiche Kreuze gemahnen an die Arbeitsplätze der 330 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Federnwerks, das Ende nächsten Jahres schließen soll. Foto: win

Federnwerk Lütringhausen:
Kreuze gemahnen an Arbeitsplätze

win ■ Mitglieder der Industriegewerkschaft Metall haben am Montag ihren Unmut und ihre Trauer über die geplante Schließung des Standortes Lütringhausen von Thyssen-Krupp Federn und Stabilisatoren (TKFS) sichtbar gemacht: Eine große Zahl von Kreuzen wurde auf dem Werksgelände aufgestellt oder -gehängt, jedes den Wegfall eines der 330 Arbeitsplätze symbolisierend. Auch weht die Konzernfahne nun auf Halbmast. „Die Kreuze stehen für all die Schicksale der Belegschaft, all die Arbeitsplätze die hier...

  • Stadt Olpe
  • 05.05.20
  • 768× gelesen
LokalesSZ

Arenz soll Ausstieg aus Sanierungstarif erreichen

win Lütringhausen/Olpe. Per Videokonferenz fand am Donnerstagvormittag eine virtuelle Mitgliederversammlung der IG-Metall-Mitglieder statt, die im Federnwerk von Thyssen-Krupp in Lütringhausen arbeiten. Die Versammlung war Folge des Beschlusses des Aufsichtsrats der GmbH, den Standort bis Ende 2021 komplett zu schließen. André Arenz, 1. Bevollmächtigter der IG Metall im Kreis Olpe, berichtete der SZ: „Wir haben dort einen sehr guten Organisationsgrad, und daher hatte die Versammlung auch eine...

  • Stadt Olpe
  • 30.04.20
  • 44× gelesen
LokalesSZ
Eine Kundgebung am Tag der Arbeit, wie sie im vergangenen Jahr in Siegen stattfand, wird es 2020 nicht geben.

Tag der Arbeit wegen Corona nur im Netz
Keine Kundgebung am 1. Mai

mir Siegen. Menschenmengen sind in Coronazeiten verpönt, selbst bei dreien ist einer zu viel: Ergo bleiben am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, die roten Fahnen eingerollt. Kein Demonstrationszug durch die Stadt zum Siegener Kornmarkt, keine öffentliche Kundgebung mit flammenden Appellen. Erstmals verzichten die Gewerkschaften – coronabedingt – auf alle üblichen Aktionen im Freien. Die einzig machbare Alternative: „Wir transportieren unsere Botschaften zum 1. Mai digital im Netz“, kündigt der...

  • Siegen
  • 30.04.20
  • 245× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.