III. Weg

Beiträge zum Thema III. Weg

LokalesSZ-Plus
Ohne Zwischenfall verlief diesmal der Stolperstein-Spaziergang der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (CJZ) auf der Hammerhütte.
5 Bilder

Stolperstein-Spaziergang auf der Hammerhütte
Keine erneute Störung durch den „III. Weg“

tile Siegen. Ohne Zwischenfall verlief diesmal der Stolperstein-Spaziergang der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit (CJZ) auf der Hammerhütte. Begleitet von zwei Polizisten in Uniform und Bürgermeister Steffen Mues blieben erneute Störfeuer der rechtsextremistischen Kleinstpartei „Der III. Weg“ wie vor drei Wochen (die SZ berichtete) aus. Die Stadtteilführung war Corona-bedingt auf 20 Teilnehmer beschränkt, dreimal so viele Anmeldeanfragen waren eingegangen. Weitere Führungen...

  • Siegen
  • 18.10.20
  • 651× gelesen
Lokales
In Siegen läuft eine große Kundgebung gegen den "III. Weg".
26 Bilder

Kundgebung gegen "III. Weg" in Siegen (Update)
Große Demo ohne Zwischenfälle

+++ Update 21.03 Uhr +++ Die Veranstaltung verlief friedlich und ohne Zwischenfälle. Hier lesen Sie alle Infos und Hintergründe zur Demonstration gegen den "III. Weg". +++ Update 19.10 Uhr +++ Vor dem Parteibüro des "III. Wegs" ist Polizei aufgezogen und sichert alles ab. Fünf, sechs Aktivisten haben sich vor dem Büro eingefunden. Einige Passanten stehen friedlich gegenüber. Ein paar Transparente gegen die Kleinstpartei hängen in Nachbarhäusern. +++ Update 18.32 Uhr +++ Eigentlich...

  • Siegen
  • 10.07.20
  • 9.775× gelesen
Lokales
Die Kundgebung wurde relativ spontan vom antifaschistischen Aktionsbündnis "Siegen gegen Rechts" angemeldet.
6 Bilder

"Ganz Siegen hasst euch"
Mahnwache vor dem Büro des "III. Wegs"

+++ Update +++ jak Siegen. Am Mittwochabend sei relativ spontan zum ersten Mal "losgelegt" worden, hieß es am Abend seitens des antifaschistischen Aktionsbündnisses "Siegen gegen Rechts", das sich neu gegründet und die Demo angemeldet hatte. Als Reaktion auf die Rufe des Bündnisses hatte der "III. Weg" vor Ort eine Kundgebung angemeldet, etwa fünf Vertreter postierten sich vor dem Büro. Entsprechend schallten die Rufe von der einen zur anderen Straßenseite. Über sein Megafon ließ der...

  • Siegen
  • 08.07.20
  • 16.309× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.