Immobilien

Beiträge zum Thema Immobilien

LokalesSZ
Bauplätze sind begehrt in Wittgenstein: Selbst Baugebiete, deren Vermarktung viele Jahre nur schleppend lief, sind seit einigen Jahren gefragt. Die niedrigen Zinsen machen die Investition in die eigenen vier Wände attraktiv. Aber auch auf dem Markt der Gebrauchtimmobilien gibt es immer Bewegung.

Keine Krise am Grundstücks- und Immobilienmarkt
Eigentum bleibt sehr gefragt

bw Wittgenstein. Kauf oder Bau der eigenen vier Wände sind in Wittgenstein nach wie vor gefragt – daran hat auch die Corona-Pandemie zumindest mal im vergangenen Jahr nichts verändert, wie die Zahlen des aktuellen Grundstücksmarktberichts des Kreises für die drei Kommunen des Altkreises zeigen. Kreisweit (in diesem Fall ohne Siegen) stieg die Zahl der verkauften Grundstücke für den Wohnungsbau auf 275 nach 249 im Jahr zuvor. Auch die Zahl der Ein- und Zweifamilienhäuser, die einen neuen...

  • Bad Berleburg
  • 23.04.21
LokalesSZ
Die Pandemie hat im Finanzbereich die Digitalisierung noch einmal beschleunigt. Über ein rein digitales Format präsentierten Michael Bug, Dr. Andreas Reingen und Andreas Görg (v. l.) auch die Bilanz 2020 der Sparkasse Westerwald-Sieg.

Bilanzsumme bei fast 4 Milliarden Euro
Sparkasse wächst auch im Corona-Jahr

nb Kreis Altenkirchen. Die Corona-Krise als Herausforderung und gleichsam als Gradmesser und Beschleuniger von Innovationen: Auch die Sparkasse Westerwald-Sieg blickt auf ein in jeder Hinsicht besonders Jahr 2020 zurück. Trotz Pandemie: Vorstandsvorsitzender Dr. Andreas Reingen konnte bei einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag eine üppige Steigerung – um 10,5 Prozent – der Bilanzsumme präsentieren. Und er stellte fest: „Immer, wenn es kriselt, kommen die Kunden gerne zur Sparkasse.“ Die...

  • Altenkirchen
  • 24.03.21
LokalesSZ
Das Neubaugebiet am Weidenauer Giersberg.

Corona und der Immobilienmarkt
Familien zieht es wieder in den ländlichen Raum

nb Siegen/Hachenburg. Homeoffice und Schulunterricht „aus der Ferne“, das Zuhause als willkommener Kokon für den einen, als unliebsame Lockdown-„Arrestzelle“ für den anderen: Das Coronavirus hat (vermeintliche) gesellschaftliche Sicherheiten über den Haufen geworfen und Spuren in allen Lebensbereichen hinterlassen. Nicht davon ausgenommen: der Immobilienmarkt. Doch wie weit gehen die Veränderungen? Baumelt jetzt öfter der Schlüssel zur Eigentumswohnung am Schlüsselbund? Und gibt es Unterschiede...

  • Siegen
  • 03.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.