Immobilien

Beiträge zum Thema Immobilien

LokalesSZ
Gleich 15 Anzeigen wiesen in der SZ vom Samstag auf Zwangsversteigerungstermine hin – das war kein Zufall.

Nach Corona-Lockdown
Wieder mehr Zwangsversteigerungen im Siegerland

js Siegen. Diese Ballung fiel ins Auge. Wer am Samstag den Immobilienmarkt in der Siegener Zeitung studiert hat, dem dürften die Hinweise des Amtsgerichts Siegen nicht entgangen sein. Gleich 15 Termine für Zwangsversteigerungen wurden da für die kommenden Wochen angekündigt. Vom denkmalgeschützten Fachwerkhaus in der Allenbacher Ortsmitte über ein Mehrfamilienhaus auf der Siegener Schemscheid bis hin zu einem Bürogebäude am Siegerland-Flughafen: Sie alle kommen kurz hintereinander unter den...

  • Siegen
  • 07.09.21
LokalesSZ
Wer immer das Kloster Bruche kaufen wird, kann sich nicht nur über gut gepflegte Gebäude freuen, sondern auch auf tausende Quadratmeter Freiflächen, die ein großes Potenzial beinhalten.

53.500 Quadratmeter großes Areal
Kloster Bruche steht für 2,8 Millionen Euro zum Verkauf

thor Bruche. 2,8 Millionen Euro: Dafür bekommt man ein schönes Haus am Tegernsee oder eine große Eigentumswohnung an der Alster in Hamburg – in Betzdorf ist es sogar ein ganzes Kloster. Das Domizil der Missionare der Heiligen Familie in Bruche steht exakt für diese Summe zum Verkauf im Internet. Ein stolzer Preis, keine Frage, doch muss man sich in diesem Fall auch den Gegenwert vor Augen halten. Wer auch immer eines Tages den Zuschlag erhält, nennt 3549 Quadratmeter Wohn- und Nutzfläche sein...

  • Betzdorf
  • 07.09.21
Lokales
Der Immobilienkauf in Siegen als sinnvolle Investition - laut einer Analyse von "McMakler" punktet die Krönchenstadt mit einem guten Kaufpreisfaktor.

McMakler nimmt Uni-Städte unter die Lupe
So attraktiv ist Siegen für Kapitalanleger

sz Siegen/Berlin. 26 deutsche Universitätsstädte sind besonders attraktiv für Kapitalanleger - und Siegen zählt dazu. Das geht aus einer Untersuchung von "McMakler" hervor. "26 der 46 analysierten Universitätsstädte haben einen Kaufpreisfaktor zwischen 20 und 24 und sind damit besonders attraktiv für eine Investition", schreiben die nach eigener Aussage bekanntesten Immobilienmakler Deutschlands mit Sitz in Berlin in einer Pressemitteilung. Beim Kaufpreisfaktor wird der Kaufpreis der Immobilie...

  • Siegen
  • 16.08.21
LokalesSZ
Flächen im Berleburger Neubaugebiet am Sengelsberg sind enorm gefragt. Es herrscht eine rege Bautätigkeit. Allerdings wundern sich Interessenten aktuell darüber, dass für ein Grundstück 30 Prozent auf den ursprünglichen Preis aufgesattelt werden.

Ärger über überhitzten Markt
30 Prozent mehr für Baugrundstücke in Bad Berleburg

vö Bad Berleburg. Es ist noch gar nicht so lange her, dass Baugrundstücke am Bad Berleburger Sengelsberg ähnlich gefragt waren wie Salami-Brötchen im Vegetarier-Imbiss. Unter der Regie der West-GkA verdienten sich die Flächen ihr Ladenhüter-Image redlich. Bewegung kam erst ins Geschehen, als die Stadt Bad Berleburg die Grundstücke zurückkaufte und die Vermarktung in Eigenregie übernahm. Die Preise wurden nach unten korrigiert, die Angebote auf die Nachfrage zugeschnitten. Und: Bürger wurden...

  • Bad Berleburg
  • 30.05.21
Lokales
Stadtbürgermeister Walter Strunk kann nur staunen, mit welch pfiffigen Ideen Petra Peter den Hausumbau umgesetzt hat.
4 Bilder

Petra Peter in Daaden
Marodes Fachwerkhaus wird Schmuckstück

thor Daaden. Es war ihr ganz persönlicher „lost place“: Wo andere auf der ganzen Welt nach diesen vergessenen Orten suchen, hatte ihn Petra Peter mitten in Daaden gefunden. Das alte Fachwerkhaus an der Saynischen Straße hatte seine besten Jahren lange, lange hinter sich, als die gebürtige Kirchenerin hier vor fast zweieinhalb Jahren einen fast schon wagemutigen Plan entwickelte. Statt den Abrissbagger zu bestellen – wie eigentlich geplant – organisierte sie Handwerker und Baumaschinen. Mit viel...

  • Daaden
  • 30.01.21
LokalesSZ
Das Neubaugebiet am Weidenauer Giersberg.

Corona und der Immobilienmarkt
Familien zieht es wieder in den ländlichen Raum

nb Siegen/Hachenburg. Homeoffice und Schulunterricht „aus der Ferne“, das Zuhause als willkommener Kokon für den einen, als unliebsame Lockdown-„Arrestzelle“ für den anderen: Das Coronavirus hat (vermeintliche) gesellschaftliche Sicherheiten über den Haufen geworfen und Spuren in allen Lebensbereichen hinterlassen. Nicht davon ausgenommen: der Immobilienmarkt. Doch wie weit gehen die Veränderungen? Baumelt jetzt öfter der Schlüssel zur Eigentumswohnung am Schlüsselbund? Und gibt es Unterschiede...

  • Siegen
  • 03.01.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.