Impfbereitschaft

Beiträge zum Thema Impfbereitschaft

LokalesSZ
Ein nicht gerade seltenes Bild: Pflegekräfte aus den osteuropäischen Ländern kümmern sich um Hochbetagte in Deutschland.

Die Angst schwingt immer mit
Wer impft die polnischen Pflegekräfte?

mir Siegen/Lennestadt. Alle reden vom Impfen der Ü80-Menschen, wie dringend sie das Serum brauchen. Viele der Hochbetagten haben rund um die Uhr Hilfen im Haushalt direkt um sich. Polnische Pflegekräfte vor allem, aber auch welche aus Litauen und anderen osteuropäischen Ländern. Was ist mit denen? Sind sie in hiesigen Haushalten schutzlos dem Virus ausgeliefert? Oder bringen sie selbst den Erreger mit über die Grenze? Für alle Betroffenen ein mit Ängsten behaftetes Umfeld. Neben vielen...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 384× gelesen
Lokales
Zwei Impfstoffe werden momentan EU weit verimpft, sofern der Impfstoff vorrätig ist.
2 Bilder

Leserfragen an Oberarzt Dr. Paul Fiedler
"Insgesamt scheint der Corona-Impfstoff sicher zu sein"

sabe Siegen. Er ist in aller Munde, aber längst nicht in aller Oberarme: Der Impfstoff gegen Covid-19 wird wohl noch eine ganze Weile Thema jeder Debatte sein. Die Mythen und Meinungen beginnen bereits zu ranken. Zwischen Fakten und Fake News kommt man schnell in unsicheres Fahrwasser. Wir haben Sie auf unseren sozialen Netzwerken nach Ihren Fragen zum Corona-Impfstoff befragt. Dr. Paul Fiedler, leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Weidenauer...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.940× gelesen
LokalesSZ
Die Krankenhäuser bekommen höchstens Lieferungen für 50 Prozent ihrer Belegschaft.

Für Krankenhäuser
Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff

juka Siegen/Olpe. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW hat die Impfstoffbestellungen der Krankenhäuser für die Woche vom 1. bis 7. Februar kontingentiert. Das geht aus einem Erlass hervor, der der SZ vorliegt. So kann keine Klinik in diesem Zeitraum mehr als 50 Prozent seiner Mitarbeiter impfen. Sollten Krankenhäuser mehr Dosen als für die Hälfte seiner Belegschaft geordert haben, wird die Bestellung entsprechend reduziert. Zudem wird die Menge noch einmal um die Zahl der Mitarbeiter...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.320× gelesen
Lokales
Bestimmten Personengruppen werden die Fahrkosten zu Corona-Impfzentren erstattet.

Schwerbehinderte ausgenommen
Fahrt zum Impfen muss fast jeder selbst zahlen

mir Siegen/Betzdorf/Olpe. Die IKK classic hat den ersten Aufschlag gemacht, noch vor dem am Montag gestarteten Wettlauf um die ersten Impftermine für über 80-Jährige gab es von der gesetzlichen Krankenkasse die Zusage: Bestimmten Personengruppen werden die Fahrkosten zu Corona-Impfzentren erstattet. Klingt zunächst ganz gut und plausibel, ist aber mit einigen Haken versehen. Die Krankenkasse setzt damit nach eigener Darstellung eine entsprechende Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes um. „Haben...

  • Siegen
  • 25.01.21
  • 631× gelesen
Lokales
Dr. Thomas Gehrke, Sabrina Zwirnlein, Dr. Wolfgang Bauch und Dr. Maria Czell (v. l.) im Gespräch vor Ort.

Diskussionen nicht zielführend
Seniorenbeirat empfiehlt Impfung

sz Siegen. Drei Mitglieder des Seniorenbeirats, Dr. Maria Czell, Dr. Wolfgang Bauch und Ernst Göckus, informierten sich jetzt vor Ort über das Eiserfelder Impfzentrum. Sie trafen sich mit dem medizinischen Leiter, Dr. Thomas Gehrke, und Sabrina Zwirnlein von der Kreisverwaltung. Die bisher in Siegener Pflegeheimen geimpften Personen hatten nur wenige Beschwerden. Bei manchen tat die Impfstelle kurzfristig weh, gelegentlich gab es Klagen über leichte Kopfschmerzen. „Hält man die schlimmen...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 281× gelesen
LokalesSZ
Bei der Kinderklinik ist man etwas verwundert über die Impfstoff-Verteilung.

Marien-Krankenhaus und Kinderklinik
Verwunderung über Impfstoff-Verteilung

juka Siegen. Der Impfstopp für den restlichen Monat hat auch das Kreisklinikum als Corona-Kompetenzzentrum der Region und die DRK-Kinderklinik hart getroffen. Während in der Kinderklinik am Montag 102 Mitarbeiter geimpft wurden, bekamen im Kreisklinikum am Dienstag 170 Beschäftigte die erste Dosis. Eigentlich hatte das Kreisklinikum zwischen Mittwoch und Freitag 330 weitere Dosen erwartet, um die 400 Mitarbeiter der höchsten Priorisierungsstufe, beispielsweise Mitarbeiter mit direktem Kontakt...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 842× gelesen
LokalesSZ
Die heimischen Krankenhäuser sind sich nicht einig über die Strategie zur Immunisierung.

Zank um die Dosen
Impfstopp kurz nach Impfstart

juka Siegen. Nach nur zwei Tagen ist das Impfen in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen schon wieder vorüber. Für die nächste Zeit zumindest. Denn wie den Kliniken, die für die kommenden Tage eigentlich Impfstoff bestellt hatten, am späten Dienstagnachmittag mitgeteilt wurde, steht momentan kein Impfstoff mehr zur Verfügung. Alle Krankenhäuser gehen somit ab dem heutigen Mittwoch leer aus. Auch in Siegen-Wittgenstein.  Diakonie impft 1000 MitarbeiterBereits 1000 Mitarbeiter geimpft hat...

  • Siegen
  • 19.01.21
  • 4.384× gelesen
LokalesSZ
Im Kreis Siegen-Wittgenstein haben einige Einrichtungen erst verspätet den Impfstoff bestellt und somit den Impfbetrieb insgesamt etwas verzögert.

Siegen-Wittgenstein hinkt deutlich hinterher
Heime schludern bei der Impfstoffbestellung

juka Siegen/Olpe. Seit gut einer Woche stagnieren die Zahlen der geimpften Personen in Alten- und Pflegeheimen im Kreis Olpe. 2528 Menschen, so weist es die Statistik der Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) aus, haben die erste Impfung erhalten. 982 davon sind Bewohner, 1546 Mitarbeiter. Die Erklärung, warum seit dem 11. Januar keine weiteren Menschen mehr hinzu gekommen sind, ist einfach. Alle Einrichtungen sind bereits geimpft, alle impfwilligen Bewohner und Mitarbeiter haben...

  • Siegen
  • 19.01.21
  • 930× gelesen
LokalesSZ
Hans Georg wartet verzweifelt auf den Impfstoff. Allerdings ist er mit seiner Impfung noch nicht dran.

Risikopatient ist noch nicht dran
Verzweifeltes Warten auf den Piks

sabe Siegen. Angenommen, ein Mensch ist so krank, dass er, wenn er sich mit einem Virus infiziert, stirbt. Und Sie hätten einen Impfstoff, der ihn retten könnte. Geben Sie ihm den Impfstoff? Dumme Frage. Natürlich. Was aber, wenn Tausende Menschen gleichzeitig in diese Situation kommen und das Medikament knapp ist. Wem geben Sie den Impfstoff als erstes? Welches Leben gilt es, zuvorderst zu schützen? Ein grausames Gedankenspiel. Es macht Bauchschmerzen, weil es im Kern um die Frage geht, ob man...

  • Siegen
  • 14.01.21
  • 358× gelesen
LokalesSZ
Erst Anfang Februar werden auch Impfungen in den Impfzentren der Kreise durchgeführt. Dann sind Menschen über 80 die zuhause leben an der Reihe. Bis dahin besuchen mobile Teams Alten- und Pflegeheime sowie Krankenhäuser.

Wann öffnen die Impfzentren, wer ist zuerst dran, wie bekomme ich einen Termin?
Das müssen Sie über die Corona-Impfung wissen

juka Siegen. Elf Tage ist der offizielle Impfstart gegen das Coronavirus in Nordrhein-Westfalen nun her. Laut der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) sind bis Dienstagvormittag rund 44 000 Pflegeheimbewohner- und Mitarbeiter geimpft worden. „Die Entwicklung stimmt uns wirklich hoffnungsvoll. Wir sind in Westfalen-Lippe beim Impfschutz der Pflegebedürftigen bereits sehr gut vorangeschritten“, heißt es von der KVWL. Dennoch gibt es, besonders mit Blick auf den Start der...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 3.270× gelesen
LokalesSZ
Die 160 Bewohner des Marienheims und natürlich die Beschäftigten können sich nach den Weihnachtsfeiertagen impfen lassen.

Start der Corona-Impfung
Los geht es im Marienheim Weidenau

ch Weidenau/Düsseldorf. Die Bescherung findet dieses Jahr nach Weihnachten statt – und wie groß das Geschenk ausfallen wird, wissen wir erst am Sonntag. Dann nämlich startet das große Impfen.Tags zuvor, bei der ersten Impfstoff-Lieferung am zweiten Weihnachtstag, soll jeder Kreis und jede kreisfreie Stadt gleich viele Impfdosen erhalten, nämlich 180, wie Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller am Dienstag der SZ erklärte. Bis Dienstag hatten er und seine Verwaltung angenommen, 340 Dosen zu...

  • Siegen
  • 22.12.20
  • 2.790× gelesen
LokalesSZ
Die Impfung gegen Corona – für Christoph Kiendl aus Wilnsdorf das schönste Geschenk, das man ihm in diesem Jahr zu Weihnachten machen konnte.
2 Bilder

Schutz ab Heiligabend
Christoph Kiendl bekommt zweite Corona-Impfung

juka Mannheim/Wilnsdorf. „Das ist das beste Weihnachtsgeschenk, das ich bekommen konnte“, erklärt Christoph Kiendl mit einem Blick auf den Kalender. Am vergangenen Donnerstag bekam der Wilnsdorfer in Mannheim seine zweite Impfung gegen das Coronavirus, den kompletten Schutz gibt es eine Woche später – pünktlich zu Heiligabend. „Ich bin sehr froh, das komplett hinter mir zu haben und den Weg gegangen zu sein“, stellt der 51-Jährige klar. Bereut habe er die Entscheidung, an einer Langzeitstudie...

  • Wilnsdorf
  • 22.12.20
  • 2.207× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.