Impfen

Beiträge zum Thema Impfen

LokalesSZ-Plus
Ärzte und Apotheker rechnen in diesem Jahr mit einem erhöhten Bedarf an Grippe-Impfungen.

Corona trifft auf Grippe
Hohe Nachfrage für Grippe-Impfung: Engpass möglich

ap Siegen/Olpe. Nicht nur die kalte Jahreszeit steht kurz bevor. Auch die nächste Grippewelle wird sicher nicht mehr lange auf sich warten lassen. Eine Influenza-Erkrankung kann vor allem im Zusammenspiel mit einer Covid-19-Infektion gefährlich werden – davor warnen zahlreiche Ärzte und Politiker und rufen dazu auf, die Möglichkeit der kostenlosen Grippe-Impfung in Anspruch zu nehmen. Aber was passiert eigentlich, wenn Grippe- und Corona-Viren aufeinandertreffen? Ist eine Impfung sinnvoll? Und...

  • Siegen
  • 02.09.20
  • 675× gelesen
Lokales
Neben Abstand halten, häufigem Händewaschen oder dem Niesen in die Armbeuge gab es am Telefonhörer vor allem diese deutliche Empfehlung: Die Grippeimpfung kann eine Doppelinfektion mit Influenza und Covid-19 oder mit einer anderen Lungenkrankheit vermeiden helfen. Foto: Andrés Ruiz
4 Bilder

Mediziner informierten am SZ-Lesertelefon über das Coronavirus
Klare Impfempfehlung am Telefon

ch Siegen. Was sind Coronaviren überhaupt? Wie wird das neuartige Virus übertragen? Welche Symptome werden durch „SARS-CoV-2“ ausgelöst? Wie kann man sich vor einer Ansteckung schützen? Fragen über Fragen, Antworten gab es am Freitag am SZ-Lesertelefon. Die Wichtigste vorneweg: Das Experten-Trio warnte vor Hysterie, Panikmache und Aktionismus auf allen Ebenen. „Wir haben kein medizinisches Problem, sondern ein kommunikatives“, so Edgar Pfeifer, stellv. Leiter des Gesundheitsamts...

  • Siegen
  • 28.02.20
  • 4.132× gelesen
Lokales
Kleiner Pieks, große Wirkung: Die zweifache Impfung verhindere bei nahezu allen geimpften Kindern den Ausbruch einer Erkrankung bei meist lebenslanger Immunität. Das Ziel müsse es sein, einen Anstieg der Impfquoten zu erreichen.

Keine Panikmache, aber Impfempfehlung
Zwei Masern-Fälle

sz Siegen/Bad Berleburg. Die Zahl der Masernerkrankungen ist im Kreis Siegen-Wittgenstein im Vergleich zu den vergangenen Jahren leicht gestiegen. Bis Anfang November waren es zwei Fälle, im gesamten Jahr 2018 gab es keine Erkrankungen und im Jahr 2017 gab es ebenfalls nur zwei Fälle. Dies berichtete Dirk Heppe von der DAK-Gesundheit mit Bezug auf Statistiken des „Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen“. Zweite Impfung fehlt Obwohl die Masern immer wieder auftreten, sei die...

  • Siegen
  • 26.11.19
  • 130× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.