Impfen

Beiträge zum Thema Impfen

LokalesSZ
Auch Apotheker sollen bei der Corona-Impfschutzkampagne einbezogen werden. Momentan können sie sich in Seminaren darauf vorbereiten lassen.

Schulungen für Pharmazeuten laufen an
Corona-Impfung in Apotheken

js Siegen. Die Impfkampagne im Kampf gegen die Corona-Pandemie kann weitere Schubkraft vertragen, in Kürze sollen landauf, landab auch die Apotheker zur entsprechenden Spritze greifen können. Seit Montag lassen sich auch zahlreiche Pharmazeuten von der Apothekenkammer Westfalen-Lippe fit machen für diesen Zusatzservice. 60 Seminare werden von der Zentrale in Münster bis Ende des Monats angeboten. Erste Corona-Impfung nicht vor Februar Bevor in der Region der erste Piks in einer Offizin gesetzt...

  • Siegen
  • 18.01.22
LokalesSZ
Die neue Corona-Schutzverordnung bringt einige Erleichterungen mit sich.

Eine Dosis reicht nicht mehr aus
Klarheit für Johnson & Johnson-Geimpfte

juka Siegen. Die neue Corona-Schutzverordnung des Landes NRW bringt einige Erleichterungen für Menschen mit sich, die erst kürzlich ihre Zweitimpfung erhalten haben. Für erst einmalig mit dem Vakzin „Janssen“ von der Firma Johnson & Johnson geimpfte Personen gibt es aber auch eine schlechte Nachricht. Die wichtigsten Fragen und Antworten: Reicht eine Impfung mit „Janssen“, um als vollständig geimpft zu gelten? ►Nein. „Eine Impfung mit ,Janssen’ reicht nicht mehr aus, um als geimpft zu gelten“,...

  • Siegen
  • 17.01.22
Lokales
Im Bundestag spricht ein AfD-Politiker von Zehntausenden Fällen schwerer Impf-Nebenwirkungen, die es laut dem Paul-Ehrlich-Institut gegeben habe. Dabei verschweigt er jedoch, dass es sich lediglich um ungeprüfte Verdachtsmeldungen handelt. Immer wieder versuchen Impfgegner, die öffentliche Meinung mit Falschaussagen und aus dem Kontext gerissenen Zahlen zu manipulieren.

Corona-Pandemie
Wie Impfgegner mit Zahlen zu Nebenwirkungen Meinungen manipulieren

RND Siegen/Berlin. Immer und immer wieder versuchen Impfgegner, das Vertrauen in die Sicherheit der in Deutschland zugelassenen Corona-Impfstoffe zu untergraben. Auch Teile der AfD tun sich regelmäßig durch derlei Versuche hervor. So auch am Dienstag, als Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) den Abgeordneten des Deutschen Bundestags in einer Fragestunde gegenüberstand. „Das Paul-Ehrlich-Institut berichtet regelmäßig über Fälle schwerer Nebenwirkungen und Todesfälle nach den Corona-Impfungen“, sagte...

  • Siegen
  • 14.01.22
Lokales
Um die Impfkampagne weiter voranzutreiben dürfen nun auch Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte Vakzine verabreichen. Darauf einigten sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern.

Gesundheitsminister einig (Update)
Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte dürfen künftig gegen Corona impfen

RND Siegen/Berlin. Apotheker, Zahnärzte und Tierärzte sollen künftig Corona-Schutzimpfungen durchführen. Darauf haben sich die Gesundheitsminister von Bund und Ländern am Montag verständigt. Noch keine Empfehlung für vierte Corona-Impfung Die Gesundheitsminister der Länder sehen hingegen noch keine ausreichende wissenschaftliche Grundlage für eine Entscheidung über eine mögliche vierte Corona-Schutzimpfung für besonders vulnerable Gruppen. Die Prüfungen dazu insbesondere durch das Robert...

  • Siegen
  • 10.01.22
LokalesSZ
Alle Apotheker, die bereits gegen Grippe impfen und eine entsprechende Schulung absolviert haben, dürfen bereits in Impfzentren oder innerhalb mobiler Impfteams eigenständig Impfungen durchführen.

Gesetzliche Grundlage fürs Impfen steht
Apotheken warten auf Änderung der Impfverordnung

gro Siegen. Das neue Jahr hat begonnen und die Impfkampagne läuft weiterhin auf Hochtouren – für die Apotheken wird es nach Einschätzung des Branchenverbands vermutlich jedoch erst in mehreren Wochen losgehen. Zwar stehen die gesetzlichen Grundlagen dafür bereits seit Mitte Dezember, allerdings müssen immer noch Detailfragen geklärt werden. „Wir rechnen mit dem Start erst in ein paar Wochen“, äußert sich Dr. Gero von Fircks, Sprecher der Apotheken in Siegen-Wittgenstein, gegenüber der SZ....

  • Siegen
  • 06.01.22
LokalesSZ
Um ein digitales Impfzertifikat zu erhalten, muss der Impfpass zunächst in einer Apotheke überprüft werden.

Vom digitalen Zertifikat
Wie Apotheken bei der Prüfung von Impfausweisen vorgehen

schn Siegen/Erndtebrück. Jeder, der schon einmal eine Impfung bekommen hat, kennt die kleinen Aufkleber im gelben Impfpass. Ganz klassisch handschriftlich stehen daneben Datum der Impfung und die Unterschrift des Arztes, der die Spritze verabreicht hat. Bisher haben diese Einträge vollkommen ausgereicht, um einen Impfstatus festzustellen. Der Impfpass war eigentlich nur interessant für Ärzte und Krankenhäuser, sollte einmal eine Impfung notwendig werden. Der Impfausweis ist nicht...

  • Siegen
  • 27.12.21
Lokales
Geimpft werden Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren.

Kinder-Impftag am 30. Dezember
Impfaktionen in Siegen und Bad Berleburg

sz Siegen/Bad Berleburg. Bei Ikea auf dem Heidenberg in Siegen finden am Dienstag, 28. Dezember, und Mittwoch, 29. Dezember, von 10 bis 19 Uhr zwei Impfaktionstage statt. Das teilt die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein mit. Zudem bietet das DRK am Mittwoch, 29. Dezember, von 14 bis 18 Uhr einen Sonderimpftag in der Impfstelle in Bad Berleburg an. Die Impfstellen in Siegen und Bad Berleburg öffnen am Donnerstag, 30. Dezember, zwischen 14 und 18 Uhr für einen Kinder-Impftag. Geimpft werden...

  • Siegen
  • 27.12.21
Lokales
Auch jüngere Menschen können sich die Booster-Impfung mit dem Vakzin von Moderna spritzen lassen.
2 Bilder

Erkenntnisse von Prof. Dr. Winfried Gassmann
Kaum Risiko für jüngere Menschen beim Boostern mit Moderna

ihm Siegen. „Es gibt nun keinen Grund mehr für jüngere Menschen, die Booster-Impfung mit dem Impfstoff von Moderna abzulehnen.“ Prof. Dr. Winfried Gassmann, ehemaliger Chefarzt der Onkologie am St-Marien-Krankenhaus in Siegen, engagiert sich im Ruhestand für möglichst flächendeckende Corona-Impfungen. An der Klinik hat er das Personal mitsamt Angehörigen wochenlang geboostert. Am 23. Dezember entdeckte er eine neue Studie des Paul-Ehrlich-Instituts, die Nebenwirkungen der Corona-Impfungen...

  • Siegen
  • 26.12.21
Lokales
Vor einem Jahr wurden in Deutschland die ersten Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Doch Berichte über Nebenwirkungen sorgen seitdem regelmäßig für Unruhe. Dabei sprechen die Fakten eine deutliche Sprache – das Risiko ist verschwindend gering.

Ein Jahr Impfen gegen das Virus
Kaum schwere Nebenwirkungen bei Corona-Vakzinen

RND Siegen/Frankfurt. Thrombosen bei Frauen, Herzmuskelschwäche bei Jugendlichen: Seit einem Jahr verunsichern Berichte über mögliche Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe viele Menschen. Am 27. Dezember 2020 startete offiziell die Impfkampagne. Weil die Zahl der Geimpften anfangs gering war, war es zunächst schwierig, solche Berichte einzuordnen. Inzwischen sind Millionen Menschen immunisiert: Zeit für eine Bilanz. Corona-Impfstoffe mit großem Nutzen und geringen Risiken Die Impfungen hätten...

  • Siegen
  • 26.12.21
LokalesSZ
Mit Maske bei der Bescherung? Sieht nicht gerade festlich aus, schützt aber.

Der Corona-Knigge fürs Fest
Mit der Maske unter dem Baum

sabe Siegen/Olpe. Die Großeltern ausladen und wieder nur im ganz kleinen Kreis feiern? Viele sind sich unsicher, wie sie dieses zweite Corona-Weihnachten feiern sollen. Am liebsten gemeinsam, klar, aber geht das sozial und sicher beim Blick auf die Inzidenzen, auf Omikron? Schon, findet Dr. Andreas Farnschläder, Hygienebeauftragter und Arzt des Siegener Marien-Krankenhauses – aber nur, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden. Denn nur wer mit Bedacht besinnlich wird, kann sich und andere...

  • Siegen
  • 22.12.21
Lokales
Die Corona-Kinderimpfungen starten am 17. Dezember. Der Kreis Siegen-Wittgenstein kündigt Sonder-Impfaktionen für alle zwischen den Jahren bei IKEA in Siegen an.

Langer Impftag in Siegen
Corona-Kinderimpfungen starten in der Region am Freitag

sz Siegen/Bad Berleburg. Ab Freitag, 17. Dezember, haben in Nordrhein-Westfalen auch Kinder im Alter zwischen fünf und elf Jahren die Möglichkeit, eine Corona-Schutzimpfung zu erhalten. Damit die Impfungen möglichst kindgerecht verlaufen und um dem besonderen medizinischen Beratungsbedarf der Eltern zu entsprechen, wird der Schwerpunkt der Kinderimpfungen in den Praxen der Kinder- und Jugendmediziner liegen und um das Angebot der Hausärzte ergänzt. Zusätzlich schaffen auch die Kreise und...

  • Siegen
  • 16.12.21
Lokales
Der Mindestabstand zur Grundimmunisierung soll im Regelfall mindestens fünf Monate betragen - vier Wochen Mindestabstand nur in Einzelfällen möglich

Land NRW rudert nach heftiger Kritik zurück
Boosterimpfung nach vier Wochen nur in Ausnahmefällen

sz Siegen/Düsseldorf. Rolle rückwärts: Booster-Impfungen bereits nach vier Wochen sollen in NRW nun doch nur in Ausnahmefällen möglich sein. Das Gesundheitsministerium hat mit Erlass vom 15. Dezember den Mindestabstand zwischen Corona-Zweit- und Auffrischungsimpfung erneut neu festgelegt. Ab sofort sind die kommunalen Impfzentren angewiesen, die sogenannten Boosterimpfungen nicht vor Ablauf von vier Monaten nach der vollständigen Impfung durchzuführen. "Insbesondere zur Bekämpfung der...

  • Siegen
  • 15.12.21
Lokales
Seit Montag können sich Kinder zwischen fünf und elf Jahren gegen das Coronavirus impfen lassen. Der Beginn der Impf­kampagne sei „ordentlich gelaufen“, heißt es vom Berufs­verband der Kinder- und Jugendärzte. Dennoch gibt es Kritik an der Politik. Und auch bei Eltern sorgt das Thema weiter für kontroverse Diskussionen.

Impfungen für Fünf- bis Elfjährige
Kinderärzte kritisieren „massiven Druck“ der Politik

RND Siegen/Berlin. Die Impf­kampagne für Kinder zwischen fünf und elf Jahren ist nach Ansicht des Berufs­verbands der Kinder- und Jugendärzte gut angelaufen. „Im Moment ist die Belieferung der Praxen offenbar bundesweit ganz ordentlich gelaufen und sollte zum Stillen der Nachfrage ausreichen“, teilte Bundessprecher Jakob Maske dem Redaktions­netzwerk Deutschland (RND) mit. Die Nachfrage nach Impfungen sei „recht hoch“, vor allem für Beratungen auch gesunder Kinder in der Altersklasse. Lange...

  • Siegen
  • 15.12.21
LokalesSZ
Bis ein an die Virusvarianten angepasster Impfstoff vorliegt, muss weiter mit den bisherigen geimpft werden.
2 Bilder

Auffrisch-Impfungen spielen größte Rolle
Das große Boostern

juka Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Booster-Impfungen in der Region laufen auf Hochtouren: Zwischen dem 6. und 13. Dezember waren 46 082 der insgesamt 51 689 Impfungen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe, also rund 89 Prozent, Auffrischungen. Besonders hoch ist die Quote im Kreis Olpe mit 91 Prozent, nur noch 4,3 Prozent kamen hier für die Erstimpfung, in Altenkirchen waren es noch 8,3 Prozent. Wir sehen die Maßnahme als besonders sinnvoll für die jetzt aufkommende neue Virusvariante. Dr....

  • Siegen
  • 15.12.21
Lokales
Der neue Bundesgesundheitsminister Lauterbach hat sich in der Video-Konferenz mit den Gesundheitsministern der Länder äußerst besorgt gezeigt. Es gebe einen erheblichen Impfstoffmangel, da die Vorgängerregierung zu wenig Impfstoff bestellt habe, soll Lauterbach gesagt haben. Dies betreffe das gesamte erste Quartal 2022.

Karl Lauterbach schlägt Alarm
Zu wenig Impfstoff für Booster-Kampagne

RND Siegen/Berlin. Der neue Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sieht die Impfkampagne in Deutschland in Gefahr. Wie er laut „Spiegel“ gegenüber den Gesundheitsministern der Länder gesagt haben soll, habe der Bund viel zu wenig Impfstoff bestellt. Es gebe einen gravierenden Impfstoffmangel in den nächsten Monaten, so Lauterbach. Klaus Holetschek (CSU), der Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, bestätigte, dass Lauterbach nach der Inventur erklärt habe, dass Deutschland deutlich...

  • Siegen
  • 14.12.21
Lokales
An diesem Montag geht es los: Auch Fünf- bis Elfjährige können jetzt in NRW geimpft werden.

Mobile Impfteams an Schulen gefordert
Heute startet die Kinderimpfung

sz/RND Siegen/Berlin. Die Kinderimpfungen mit einem Corona-Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige sollen in dieser Woche in Deutschland anlaufen. Das Bundesgesundheitsministerium hatte den Start der Auslieferung des Kindervakzins von Biontech/Pfizer angekündigt. Neben Kinderarztpraxen sind auch in öffentlichen Impfzentren Kinderimpfungen vorgesehen, aber nicht überall. Mancherorts sind auch besondere Impf-Aktionen geplant - in Berlin etwa im Zoo oder im Naturkundemuseum, in Niedersachsen im...

  • Siegen
  • 13.12.21
Lokales
Die Stiko wird die Impfung von Kindern wohl empfehlen.

Auch gesunde Kinder sollen geimpft werden können
Stiko will Kinderimpfung empfehlen

sz Siegen/Berlin. Die Ständige Impfkommission (Stiko) will den Covid-19-Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige von Biontech und Pfizer für Kinder mit Vorerkrankungen empfehlen. Bei individuellem Wunsch könnten auch Kinder ohne Vorerkrankung geimpft werden, heißt es in einer Mitteilung des Expertengremiums vom Donnerstag zu einem Beschlussentwurf. Es handelt sich noch nicht um eine finale Stiko-Empfehlung.

  • Siegen
  • 09.12.21
LokalesSZ
In Hamburg absolvierte Katharina Blach 2019 erfolgreich ihren ersten Ironman. Ende August 2020, erkrankte sie an Corona. Im März erhielt sie die Erst- und im Mai die Zweitimpfung. Jetzt hat es die junge Sportlerin wieder erwischt. Die Siegenerin wünscht sich eine bessere Aufklärung.
2 Bilder

Odyssee ohne Ende
Extremsportlerin Katharina Blach erkrankt trotz Impfung erneut an Covid-19

sabe Siegen. Katharina Blach, 27, hat seit ihrer Geburt ein Kämpferherz. Eines, das sie trotz Herzfehler und Herzschrittmacher, mit dem sie heute lebt, durch so viele Hoch- und Tiefpunkte ihres Lebens getragen hat, dass sie sie gar nicht mehr zählen kann. Vor zwei Jahren absolvierte sie trotz ihres schwachen Herzens einen Triathlon. Und im nächsten Jahr noch einen. Dann infizierte sie sich Ende August 2020 mit dem Coronavirus. Der Verlauf ist schlimm, Katharina ist schließlich Risikopatientin....

  • Siegen
  • 05.12.21
Lokales
Nicht ganz freiwillig, aber dennoch ließ sich auch Vitali Goas impfen. Er möchte damit ein wenig mehr Freiheiten genießen können, erklärte er gegenüber der SZ.
6 Bilder

Gelungene Aktion
1200 Impfungen bei der langen Impfnacht im Kreisklinikum Siegen

kaio Weidenau. 1200 Impfungen sind am Samstag bei der langen Impfnacht im Kreisklinikum Siegen durchgeführt worden. 80 Personen holten sich ihren ersten Piks ab. Einer davon war Vitali Goas.. „Ich bin mehr oder weniger zu der Impfung gezwungen worden. Von meiner Familie. Meine Frau und die beiden Kinder sind schon geimpft, und ich war bisher immer der Meinung, die Pandemie geht schneller vorbei. Aber jetzt, mit den ganzen Einschränkungen, musste ich mich auf mal aufraffen. Auch aus Solidarität...

  • Siegen
  • 05.12.21
Lokales
Susanne Kunze aus Dreis-Tiefenbach hatte die Demo organisiert.
2 Bilder

Passanten reagieren mit Kopfschütteln
Impfgegner demonstrieren in Siegen

kay Siegen. Gut 50 Impfgegner und Kritiker der gesetzlich vorgeschriebenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie versammelten sich am Samstagnachmittag am Kölner Tor in Siegen. Mit bunten Schildern, auf denen Aufschriften prangten wie „Keine experimentelle mRNA-Impfung für Kinder und Jugendliche“ oder „2G = Gespaltene Gesellschaft“ versuchten sie auf ihre Anliegen aufmerksam zu machen. An verschiedenen Stellen rund um den Knotenpunkt hatten sie sich postiert, um möglichst viele...

  • Siegen
  • 05.12.21
LokalesSZ
In Sachen „Polizisten aus Siegen lassen sich in Dortmund boostern“ gibt es jetzt die Rolle rückwärts. Landrat Andreas Müller bezieht Stellung.

Polizei macht keine Impf-Fahrten nach Dortmund
Landrat klärt Kommunikationschaos auf

tip Siegen/Dortmund. Rolle rückwärts in Sachen „Polizisten aus Siegen lassen sich in Dortmund boostern“. Ein verdutzter Landrat Andreas Müller hatte davon am Freitag aus der Siegener Zeitung erfahren. Doch dass sich Mitarbeiter seiner Kreispolizeibehörde die Drittimpfung im Ruhrgebiet, statt hier vor Ort, abholen würden, entspreche nicht den Tatsachen, sagte er der Siegener Zeitung am Freitag telefonisch. Spielraum lassen Was war passiert? Stolz hatte das polizeiliche Landesamt für Ausbildung,...

  • Siegen
  • 04.12.21
Lokales
Am Samstag, 4. Dezember, wird im Kreisklinikum das Vakzin von Moderna verimpft.

Am Samstag wird Impfstoff von Moderna verimpft
"Lange Impfnacht" im Kreisklinikum

sz Weidenau. Das Kreisklinikum Siegen veranstaltet gemeinsam mit dem MVZ MedCenter am Samstag, 4. Dezember, von 18 bis 2 Uhr in den Räumlichkeiten des MedCenters an der Weidenauer Straße 84 in Weidenau eine „Lange Impfnacht“. Bei weihnachtlicher Musik, stimmungsvoller Beleuchtung sowie Heißgetränken zum Mitnehmen können alle Nachteulen sowohl ihre Erst- als auch Zweit- und Boosterimpfung mit dem mRNA-Impfstoff von Moderna erhalten. Für die Boosterimpfung muss mindestens ein Abstand von sechs...

  • Siegen
  • 03.12.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.