Impfen

Beiträge zum Thema Impfen

Lokales
Wie der Kreis Siegen-Wittgenstein mitteilt, kann der zweite Termin mit dem Impfstoff von Astra-Zeneca nicht vorgezogen werden.

Bisherige Buchung bleibt bestehen
AstraZeneca: zweiten Termin wahrnehmen

sz Siegen. Bund und Länder haben sich geeinigt: Der Corona-Impfstoff von AstraZeneca wird für alle Menschen ab 18 Jahren in Deutschland ab sofort freigegeben. Verkürzt werden soll auch das Intervall für die Zweitimpfung. Somit kann der zweite Piks mit dem britisch-schwedischen Vakzin künftig schon nach vier statt bisher zwölf Wochen durchgeführt werden. Diese Meldung hat dafür gesorgt, dass sich zahlreiche Menschen bei der KVWL und bei der Corona-Infohotline des Kreises Siegen-Wittgenstein...

  • Siegen
  • 07.05.21
  • 540× gelesen
LokalesSZ
Für den Impfstoff von AstraZeneca hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Priorisierung aufgehoben.

Priorisierung für Impfstoff aufgehoben
AstraZeneca für alle

ap Siegen/Geisweid. Jeder, der will, kann sich ab sofort mit AstraZeneca impfen lassen – unabhängig von Alter, Berufsgruppe oder Vorerkrankung. Zudem soll das Intervall zwischen Erst- und Zeitimpfung – derzeit zwölf Wochen – bei diesem Vakzin flexibler gehandhabt werden können. Die Verfügbarkeit des Vakzins ist offenbar gut, während es bei anderen Impfstoffen wie dem von Biontech weiter Engpässe gibt. Denn gegen das Präparat des britisch-schwedischen Pharmakonzerns gibt es teils erhebliche...

  • Siegen
  • 06.05.21
  • 2.369× gelesen
Lokales
Bei der Krombacher Brauerei ist man bestens auf die firmeninternen Impfungen vorbereitet.
3 Bilder

Haken bei Corona-Impfungen für Firmen
Betriebsärzte dürfen piksen

sabe Krombach/Attendorn. Die ersten firmeninternen Impfzentren in der Region stehen bereits seit einigen Wochen, waren aber bisher ohne Stoff und ohne die wichtige Impflizenz. Das soll sich jetzt ändern. In NRW sollen bald auch Betriebsärzte die Corona-Impfungen verabreichen dürfen, Anfang Juni soll es so weit sein. Doch es gibt einen Haken. Denn zunächst wird es wohl keine üppige Menge an Corona-Impfstoff sein, die den Angestellten in NRW von den Betriebsärzten verabreicht wird. Mit mindestens...

  • Kreuztal
  • 05.05.21
  • 2.284× gelesen
LokalesSZ
Ab diesem Donnerstag haben noch mehr Menschen die Möglichkeit, über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Termine in den Impfzentren zu buchen.
2 Bilder

Prio-Gruppe 3 ist dran
NRW gibt Gas beim Impfen

ch/sz Siegen/Olpe/Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen macht Tempo, treibt seine Impfkampagne weiter voran: Ab diesem Donnerstag haben noch mehr Menschen die Möglichkeit, über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Termine in den Impfzentren zu buchen. „Wir öffnen die Priorisierungsgruppe 3“, sagte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch. Die Impfterminvergabe startet allerdings noch nicht für die gesamte Gruppe. Hier der Überblick über Laumanns weiteren Impffahrplan:...

  • Siegen
  • 05.05.21
  • 2.586× gelesen
LokalesSZ
Sollten Schwangere sich gegen Corona impfen lassen? Die SZ hat mit zwei Frauenärzten gesprochen.
3 Bilder

Nutzen oder Risiko?
Corona-Impfung bei Schwangeren

ap Siegen. Jetzt bloß nicht mit dem Coronavirus anstecken – das gilt insbesondere für schwangere Frauen. Befürchtet wird ein erhöhtes Risiko für schwere Verläufe. Aus diesem Grund wird Schwangeren schon in mehreren Ländern dringend zu einer Corona-Impfung geraten, während sich Deutschland bislang (noch) eher zurückhaltend zeigt. Wie sinnvoll eine Impfung dieser Gruppe ist und ob werdende Mütter auch hierzulande eine baldige Chance auf die schützende Dosis haben, fragte die SZ zwei hiesige...

  • Siegen
  • 04.05.21
  • 530× gelesen
LokalesSZ
Bevor es zum Aufziehen der Spritzen kommt, muss der Impfstoff erst einmal verteilt werden.
3 Bilder

Je mehr Ärzte, desto mehr Impfdosen
Harsche Kritik an Impfverteilung

nja Kreuztal. „Wir impfen doch Patienten und nicht Ärzte“: Jan Khalil ist Hausarzt in Ferndorf und schüttelt den Kopf ob der Vorgabe der Politik, wie die Verteilung des Corona-Impfstoffs über die Praxen geregelt ist. „Warum wird das wöchentliche Kontingent pro Arzt und nicht über die Größe der Praxis geregelt?“ Rasanter Impffortschritt vs. SchneckentempoDas fragt mit Khalil die gesamte hausärztliche Kooperationsgemeinschaft Kreuztal/Oberes Ferndorftal/Dahlbruch, die sich bei dieser Regelung...

  • Kreuztal
  • 04.05.21
  • 432× gelesen
LokalesSZ
Impfen im Minutentakt – auch im Eiserfelder Impfzentrum werden täglich durchschnittlich 1200 Menschen gegen das Coronavirus geimpft.
6 Bilder

Alle arbeiten "für die eine wichtige Sache"
Impfengel im Einsatz gegen Corona

gro Eiserfeld. Zu Hause bleiben, Homeoffice, die Kinder bespaßen, für die Großeltern einkaufen und die Ausgangssperre einhalten: Diese Dinge bestimmen derzeit unseren Alltag. Doch es gibt sehr viele Menschen, die nicht zu Hause bleiben und im Homeoffice arbeiten können. Nicht wenige von ihnen erhoffen sich durch eine Impfung entsprechenden Schutz. Und damit so viele Leute wie möglich täglich den langersehnten Piks erhalten, arbeiten unzählige Helfer in den Impfzentren und sorgen für einen...

  • Siegen
  • 03.05.21
  • 507× gelesen
LokalesSZ
Gestern noch in Quakenbrück, heute vielleicht schon im Arm eines Siegeners: Impfdosen von Moderna, die bei minus 15 bis minus 25 Grad Celsius gelagert und transportiert werden müssen.
2 Bilder

Oberstabsapotheker Jan Gerhardus
Arbeit am bundesweiten Drehkreuz für Corona-Impfstoff

rege Quakenbrück. Höchste Sicherheitsstufe in einer Kleinstadt in Niedersachsen. Wir befinden uns in Quakenbrück. Eine Basketball-Hochburg, Heimat des langjährigen Bundesligisten Artland Dragons. Bekannt auch durch das beliebte Spiel „Stadt, Land, Fluss“, Städte mit dem Anfangsbuchstaben „Q“ sind bekanntlich rar gesät. Ansonsten ein Kleinod – schöne Parkanlagen, eine historische Altstadt, nette Einkehrmöglichkeiten. Da passt es eigentlich nicht ins idyllische Bild, dass die Bundespolizei in und...

  • Kirchen
  • 02.05.21
  • 527× gelesen
LokalesSZ
Schnell rein in den Kühlcontainer: Damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird, muss der Impfstoff ruck-zuck vom Lkw ins kalte Zwischenlager.

Lieferkette der Corona-Impfstoffe
So kommt das Vakzin ins Impfzentrum und zum Hausarzt

rege Siegen. Anspruchsvolle Temperaturbereiche, tonnenweise Trockeneis, doppelte Sicherheitsvorkehrungen – es gibt sicher Leichteres als Impfstoff gegen Covid-19 weltweit zu den Menschen zu bringen. Die SZ versucht an dieser Stelle aufzuzeigen, welchen Weg der Impfstoff hinter sich hat, ehe der Piks bei Impfwilligen aus Plittershagen, Werthenbach oder Alertshausen erfolgen kann. AstraZeneca, Moderna sowie Johnson & Johnson Herstellung: Die Vakzine werden in den europäischen Werken der...

  • Siegen
  • 02.05.21
  • 648× gelesen
LokalesSZ
Dr. Michael Prinz berichtet zum einen von Eltern, die ihre Kinder so bald wie möglich impfen lassen wollen, zum anderen aber auch von einigen, die wegen möglicher Spätfolgen zurückhaltend sind.

Zulassung ab 12 Jahren rückt näher
Corona-Impfung für Kinder im Sommer?

ap Siegen/Neunkirchen. Diese Nachricht dürfte nicht nur Eltern freuen: Biontech will am kommenden Mittwoch die Zulassung seines Corona-Vakzins für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren beantragen. Bislang sind Impfstoffe in der EU erst ab 16 zugelassen. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn geht davon aus, dass im Falle einer Zulassung eine erste Immunisierung spätestens in den Sommerferien stattfinden könnte. Wie dringend wir diesen Schritt in die neue (alte) Normalität und den (schulischen)...

  • Siegen
  • 01.05.21
  • 481× gelesen
LokalesSZ
Im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein werden zahlreiche Termine nicht wahrgenommen. Stattdessen bekommen die Hausärzte zunehmend das Vertrauen.

Viele Termine im Impfzentrum verfallen
Die Hausärzte haben das Vertrauen

mir Siegen/Bad Berleburg. Corona und kein Ende in Sicht? Immerhin 26,8 Prozent der Siegen-Wittgensteiner Bürger haben bereits eine Erstimpfung gegen das Virus erhalten, die aktuelle Zahl hat Thiemo Rosenthal, Leiter des Krisenstabs im Siegener Kreishaus, am Freitag im Kreisausschuss genannt. In der Summe waren das 94000 Erst- und Zweitimpfungen. Wenn man das unsägliche Schneckentempo beim Impfstart vergisst, lässt sich eine gesteigerte Aktivität feststellen, die Mut machen kann. Um die 1200...

  • Siegen
  • 01.05.21
  • 1.843× gelesen
LokalesSZ
Die Sehnsucht nach ausgelassenen Treffen nährt die Diskussion um Vorteile für Geimpfte. Aber: Ein Restrisiko bleibt.

Debatte um Freiheiten nimmt Fahrt auf
Trotz Impfung bleibt ein Risiko

sabe Siegen. Ist genesen so gut wie geimpft? Und wie infektiös ist man nach überstandener Krankheit oder Oberarm-Piks überhaupt noch? Zurzeit, und spätestens nach dem Impfgipfel, wird viel über das Thema Impfen, Impfpriorisierung und die Zurückerlangung der Grundrechte debattiert. Dabei dreht sich vieles um die drei G’s, die Geimpften, die Getesteten und die Genesenen. Schon bald könnten womöglich Menschen, die eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben, die gleichen Freiheiten...

  • Siegen
  • 30.04.21
  • 534× gelesen
LokalesSZ
Die Wartelisten in den Praxen der Hausärzte werden immer länger. Ab Mai soll mehr Corona-Impfstoff verfügbar sein.
3 Bilder

Mehr Impfstoff ab Mai
Corona-Impfung: Großer Andrang auf Hausarztpraxen

gro Siegen. Eigentlich dauert der kleine Piks der Corona-Schutzimpfung nur einen Atemzug lang. Viele brauchen jedoch jetzt einen langen Atem, um an die begehrte Impfung zu kommen. Denn der Run auf die Impftermine geht weiter. Neben den Impfzentren sind jetzt vor allem die Hausarztpraxen im „Impfstress“. Vorrang haben zunächst die eigenen Patienten der höchsten Risikogruppe. Dennoch können sich auch andere Patienten auf eine Warteliste schreiben. In vielen regionalen Hausarztpraxen nehmen diese...

  • Siegen
  • 29.04.21
  • 916× gelesen
LokalesSZ
AstraZeneca für alle, unabhängig vom Alter. Da macht NRW erst einmal nicht mit, betonte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag in Düsseldorf.

Impfreihenfolge bleibt vorerst bestehen
Freigabe erst ab Juni

sz/ch Siegen/Olpe. AstraZeneca für alle, unabhängig vom Alter. Da macht NRW erst einmal nicht mit, betonte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Freitag in Düsseldorf. Während Bayern, Mecklenburg-Vorpommern oder Sachsen das Vakzin ab sofort frei gegeben haben, gebe es in unserem Land noch viele Menschen über 60 Jahren, „die den Impfstoff gerne annehmen“, sagte Laumann bei der wöchentlichen Pressekonferenz zur Corona-Lage in NRW. Während Laumann erneut auf die erfolgreiche...

  • Siegen
  • 23.04.21
  • 872× gelesen
Lokales
Obwohl der Impfstoff weiter rar ist, werden einige Termine einfach nicht wahrgenommen.
2 Bilder

Einige sagen Impftermine nicht ab
30 bis 50 Impflinge erscheinen nicht

juka Eiserfeld/Attendorn. Seit die Hausärzte eingebunden sind, hat die Impfkampagne weiter an Fahrt aufgenommen. Fast 58 000 Erst- und über 17 600 Zweitimpfungen wurden in Siegen-Wittgenstein beispielsweise bis Mittwochmorgen verabreicht. Doch ganz ohne „Nebenwirkungen“ geht der Prozess auch hier nicht vonstatten. Und das fernab von den Wirkungen der unterschiedlichen Vakzine. Verschiedene Kreise in Südwestfalen, darunter der Ennepe-Ruhr-Kreis, der Märkische Kreis und der Kreis Soest, beklagen...

  • Siegen
  • 21.04.21
  • 6.125× gelesen
Lokales
Wie das NRW-Gesundheitsministerium am Montag mitteilte, wird die Terminvergabe für die Coronaschutzimpfung ab kommendem Mittwoch für alle Bürger, die 1949 oder früher geboren sind, geöffnet.

Impf-Offensive nimmt weiter Fahrt auf
Jahrgänge 1948 und 1949 sind dran

sz Siegen/Dortmund. Wie das NRW-Gesundheitsministerium am Montag mitteilte, wird die Terminvergabe für die Coronaschutzimpfung ab kommendem Mittwoch, 21. April, 8 Uhr, für alle Bürgerinnen und Bürger, die 1949 oder früher geboren sind, geöffnet. Gebucht werden diese Impftermine in einem der 28 westfälisch-lippischen Impfzentren über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL): Entweder online unter www.116117.de oder telefonisch unter 08 00 11 61 17 02. Wie die...

  • Siegen
  • 19.04.21
  • 641× gelesen
LokalesSZ
Statt „Krombacher Dreiklang“ aus Bier, Schinken und Schwarzbrot soll es in der Braustube so schnell wie möglich eine schützende Spritze geben. Die Visualisierung oben zeigt die Raumplanung. Die Teststraße der Brauerei (l. unten) befindet sich vor dem Firmengebäude. Hier werden an jedem Werktag Mitarbeiter getestet.

Impfen in der Brauerei
Krombacher plant Angebot für Angestellte

sz Krombach. Die Krombacher Gruppe möchte allen Mitarbeitern und ihren engsten Angehörigen ein Impfangebot gegen das Corona-Virus machen. Zu diesem Zweck wurde ein Konzept zum Aufbau eines betrieblichen Impfzentrums erarbeitet, teilt die Brauerei mit. Man stehe hierzu in intensivem Austausch mit den lokalen Behörden. Sobald betriebliches Impfen durch die zuständigen Institutionen genehmigt werde und der entsprechende Impfstoff in ausreichendem Maße zur Verfügung stehe, könne das betriebliche...

  • Kreuztal
  • 15.04.21
  • 1.120× gelesen
Lokales
Ab dem 16. April sind auch Bürger der Jahrgänge 1944 und 1945 berechtigt, sich ihre Corona-Impfung "abzuholen".

Jetzt Impftermine für die Jahrgänge 1944 und 45

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Das NRW-Gesundheitsministerium öffnet die Impftermin-Buchungen für weitere Altersgruppen: Ab Freitag, 16. April, 8 Uhr, können alle Bürgerinnen und Bürger, die 1945 oder früher geboren sind, Impftermine im Impfzentrum über das Buchungsportal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) ausmachen. Die Impftermine können entweder online unter www.116117.de (Direktlink: https://impfterminservice-kvwl.service-now.com) oder telefonisch unter (08 00) 116 117...

  • Siegen
  • 14.04.21
  • 2.310× gelesen
LokalesSZ
Glücklich schaut Mechthild Jung zu ihrem Mann Hermann. Die Geisweider Eheleute haben ihre erste Corona-Dosis zu Hause bekommen.

Corona-Impfung im Wohnzimmer
Ersehnter Piks in gewohnter Umgebung

ap Geisweid. Es ist Dienstagmittag, kurz nach zwölf, Zeit fürs Mittagessen. Doch heute kommt bei Mechthild und Hermann Jung etwas Anderes auf den Tisch: Statt Gabeln, Messern und Servietten liegen Einwilligungsformulare, Medikamentenlisten und zwei kleine gelbe Heftchen bereit. Pünktlich empfangen die beiden Senioren den seltenen und langersehnten Besuch. Mit einer großen roten Tasche steht er nun mitten in ihrem Wohnzimmer – und dann geht alles ganz schnell. „Sie impfen doch hoffentlich mit...

  • Siegen
  • 13.04.21
  • 589× gelesen
Lokales
Die Feuerwehr Siegen kündigte jüngst an, auf vorgezogene Corona-Impfungen Einzelner verzichten zu wollen. Die übrigen Einheiten im Kreis kritisieren das in aller Schärfe als „Schlag ins Gesicht und unkameradschaftlich“.

Einheiten kritisieren Kameraden aus Siegen scharf (Update)
Heftiger Feuerwehr-Streit um Corona-Impfung

sz/mir Siegen/Bad Berleburg. „Große Verwunderung und Entsetzen herrscht bei den Freiwilligen Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein über einen Bericht in der SZ am 10. April, dass sich die Feuerwehr Siegen in Verzicht übt und den Erhalt der wenigen zugewiesenen Impfdosen ablehnt.“ Dirk Höbener, Leiter der Freiwilligen Feuerwehr Bad Laasphe, hat die Pressemitteilung versandt: „Die Feuerwehren aus Kreuztal, Hilchenbach, Freudenberg, Wilnsdorf, Erndtebrück, Bad Berleburg, Neunkirchen, Netphen,...

  • Siegen
  • 11.04.21
  • 10.468× gelesen
Lokales

Jahrgänge 1942 und 1943 sind dran
Weitere Senioren können sich für Impfung anmelden

ihm Siegen/Bad Berleburg. Die Impflogistik ist weiter so kompliziert, dass viele SZ-Leser der Redaktion ihre Verwirrung mitteilen. Da sich die Lage praktisch täglich ändert, ist der Überblick tatsächlich nur schwer zu behalten. Ab Freitag, 9. April, können sich die nächsten beiden Jahrgänge bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) zum Impfen anmelden. Bis dahin waren die über 80-Jährigen und der Jahrgang 1941 an der Reihe. Seit Freitag sind nun auch die Jahrgänge 1942 und...

  • Siegen
  • 09.04.21
  • 2.431× gelesen
LokalesSZ
Auch in der Arztpraxis von Dr. Dr. Charles Christian Adarkwah wurden am Mittwoch die ersten Impfungen vorgenommen.

Impfstart in den Arztpraxen
Große Hoffnung, aber nur kleine Lieferung

ap/dpa Siegen/Olpe. Am Dienstag sind die Vorbereitungen für die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus auch in den Hausarztpraxen in NRW angelaufen, um der stockend verlaufenen Impfkampagne einen deutlichen Schub zu geben. Ein pünktlicher Start zum 6. April war in den hiesigen Praxen jedoch eine logistische Herausforderung bis Unmöglichkeit. „Wir sind wetterbedingt erst nachmittags von der Apotheke beliefert worden“, berichtet der Geisweider Mediziner Dr. Florian Becher. Deshalb habe er die...

  • Siegen
  • 07.04.21
  • 881× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.