Impfstoff

Beiträge zum Thema Impfstoff

Lokales
Die Nebenwirkungen des Impfstoffs von AstraZeneca verunsichern die Menschen und führten bereits zu Absagen im Eiserfelder Impfzentrum (Symbolbild).

Heftige Nebenwirkungen: medizinisches Personal verunsichert
Zweifel an AstraZeneca-Impfstoff

ap Siegen/Eiserfeld. In den Impfzentren wird seit einigen Tagen auch medizinisches Personal der Priorisierungsstufe 1 unter 65 Jahren mit dem AstraZeneca-Vakzin geimpft. Nun werden immer mehr Zweifel laut. Es ist die Rede von starken Impfreaktionen und einhergehenden Personalausfällen. „Es gibt viele, viele Nebenwirkungen bei diesem Impfstoff“, bestätigt auch Dr. Thomas Gehrke. Für den Leiter des Eiserfelder Impfzentrums ist überraschend, wie viele Menschen über Abgeschlagenheit, Fieber oder...

  • Siegen
  • 16.02.21
  • 12.955× gelesen
Lokales
Bernd Wilbert Müller ist einer der ehrenamtlichen Fahrer, der die Senioren zum Impfzentrum fährt.
3 Bilder

Dank Sparkassen-Spende
DRK fährt Senioren zum Impfzentrum

ch Eiserfeld. Sport, Kultur, Vereinsleben – die Sparkassen Siegen hat schon immer eine Menge Geld in die Hand genommen, um Aktivitäten in allen Bereichen der Gesellschaft zu unterstützen. Mitten in Corona-Zeiten aber wird diese Idee bei den Betroffenen besonders gut ankommen: Das Rote Kreuz in Siegen-Wittgenstein bietet ab sofort die Begleitung von Hilfsbedürftigen zu Corona-Impfterminen an. Die Kosten der ehrenamtlich organisierten Fahrten zum Impfzentrum samt Betreuung übernimmt das heimische...

  • Siegen
  • 12.02.21
  • 588× gelesen
Lokales
Das Team des Deutschen Roten Kreuzes kurz vor der Eröffnung des Impfzentrums: In der zweiten Februar-Hälfte soll die zweite Impfstraße in Betrieb gehen.

In zweiter Februarhälfte
Zweite Impfstraße läuft mit Impfstoff von Astra-Zeneca an

win Olpe. Die aktuelle Corona-Lage im Kreis Olpe war am Dienstag auch Thema im Ausschuss für Umwelt und Kreisentwicklung. Fachbereichsleiter Michael Färber informierte über die derzeitige Situation im Kreis, abgesetzt von tagesaktuellen Aufs und Abs: „Die Inzidenz macht derzeit praktisch eine Seitwärtsbewegung. Sie liegt derzeit um die 70, so richtig nach unten geht es nicht. Was wir aber haben: kein Infektionsgeschehen in den Kindergärten – in den Schulen sowieso nicht, weil die ja praktisch...

  • Attendorn
  • 11.02.21
  • 217× gelesen
Lokales
Hausarzt Dr. Michael Klock, Dr. Thomas Gehrke als Leiter des Impfzentrums und Oberarzt Dr. Andreas Farnschläder (von links) stehen am SZ-Telefon Rede und Antwort.
2 Bilder

SZ-Telefonaktion: Von der Ansteckung bis zum Impfen
Corona-Experten klären auf

sz Siegen. „Covid-19 und kein Ende? Und das Impfen ist erst am Anfang!“ Genau die Problematik ist das Thema einer gemeinsamen Telefonaktion der Siegener Zeitung und des Siegen-Wittgensteiner Impfzentrums am Donnerstag von 15 bis 16 Uhr. „Die Menschen sind leider Corona-müde und haben zugleich noch immer viele, viele Fragen“, stellt Dr. Michael Klock, der u. a. in Geisweid als Hausarzt „an der Corona-Front“ im Einsatz ist, vorab fest. „Lösungen bieten wir nicht“, kündigt der Allgemeinmediziner...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 736× gelesen
Lokales
Das Ehrenamt hat Fahrt aufgenommen – einmal mehr in der Pandemie. In Hesselbach sowie in Aue/Wingeshausen unterstützen jüngere Menschen ältere Mitbürger bei der Terminvergabe und der Fahrt zum Impfzentrum.

Fahrservice und Beratung
Dorfgemeinschaften unterstützen beim Thema Impfen

vö Aue/Wingeshausen/Hesselbach. Trotz aller Kritik und trotz aller Risse und Dellen, die hin und wieder sichtbar werden: Die Corona-Krise hat gezeigt, dass die Gesellschaft in der Lage ist, enger zusammenzurücken und die Ellenbogen, von denen oft die Rede ist, wieder einzufahren. Das war im ersten Lockdown im Frühjahr 2020 so, als junge Menschen Einkäufe für Ältere erledigten. Und es gibt an vielen Stellen Solidarität und Unterstützung für Menschen, die die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie...

  • Bad Berleburg
  • 10.02.21
  • 71× gelesen
Lokales
Plötzlich ein Impftermin zu viel: Die Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe führt die Probleme auf Mehrfachbuchungen zurück.

Nächste Runde im Corona-Impfchaos
Einige haben jetzt einen Termin zu viel

juka Siegen. Die Schwierigkeiten bei der Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung der über 80-Jährigen reißen nicht ab. Während zu Beginn viele Betroffene tagelang keine Termine vereinbaren konnten, die Hotline fast durchgängig überlastet war und sich auch auf der Homepage viele Fehler aneinander reihten, haben jetzt auch in Siegen-Wittgenstein einige Impflinge sogar einen Termin zu viel. Denn durch einen Fehler bei der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL), die für die Vergabe...

  • Siegen
  • 10.02.21
  • 1.706× gelesen
Lokales
Das Serum von AstraZeneca steht bald am Corona-Impfzentrum in Eiserfeld zur Verfügung. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen.

320 Dosen geordert
AstraZeneca-Serum wird bald im Impfzentrum Eiserfeld gespritzt

ihm Eiserfeld. Sechs Tage in der Woche werden im Impfzentrum in Eiserfeld Senioren geimpft. Am siebten Tag – in diesem Fall ein Donnerstag – ruht der Betrieb nicht etwa, sondern dann sind die Pflegekräfte und andere Kandidaten aus der höchsten Prioritätsgruppe an der Reihe. Am Donnerstag werden diese Impflinge das Serum von AstraZeneca zur Verfügung haben. 320 Impfdosen hat der Kreis für Donnerstag abgerufen – aus einem Kontingent von 1000 Portionen für eine Woche. Der Impfstoff von AstraZeneca...

  • Siegen
  • 09.02.21
  • 3.248× gelesen
LokalesSZ
Das Apothekerteam bereitet den Impfstoff vor, der dann an den Impfstraßen gespritzt wird.
3 Bilder

85 Injektionen am ersten Tag verabreicht
Verkehr auf der Impfstraße läuft

win Attendorn. Hedwig Olbrich war die erste: Die 85-jährige Wendenerin zeigte am Montag mustergültig, wie problemlos das Impfen gegen das neuartige Corona-Virus funktionieren kann. Gemeinsam mit Tochter Ulrike Menne war sie um kurz vor 14 Uhr am Impfzentrum des Kreises, einem ehemaligen Industriebetrieb am Heggener Weg in Attendorn, erschienen. Ruck, zuck war die Anmeldung erledigt, und nach der Temperaturmessung und dem Gespräch mit einem der beiden Impfärzte dauerte es keine Viertelstunde,...

  • Attendorn
  • 08.02.21
  • 166× gelesen
LokalesSZ
Christel Junker war die Erste, die im neuen Impfzentrum in Eiserfeld von Dr. Florian Becher geimpft wurde.
5 Bilder

Erster Schuss gegen bösartiges Coronavirus ist abgefeuert
Große Freude dank kleinem Piks

ihm Eiserfeld. Christel Junker (84) aus Siegen war gegen Mittag zu Hause schon ein bisschen aufgeregt. „Ich wusste ja nicht, ob das mit dem Taxi alles klappt bei dem Wetter!“ Es klappte, und die rüstige Dame stand um 13.15 Uhr vor dem Eingang des Impfzentrums an der Eiserfelder Straße. Als allererste. „Mein Termin ist um 14 Uhr.“ Wegen der Kälte durfte sie nach Prüfung ihrer Einladungsunterlagen schon mal im Wartebereich Platz nehmen. Nicht nur für Christel Junker, sondern auch für das Team des...

  • Siegen
  • 08.02.21
  • 227× gelesen
Lokales
Wer seinen Impftermin am Montag wegen der aktuellen Wetterlage nicht wahrnehmen kann, der kann auch am Dienstag zum Impfzentrum kommen.

Montagtermin kann auch Dienstag wahrgenommen werden
Impftermine bleiben trotz Wetters bestehen

Das NRW-Gesundheitsministerium hat klargestellt, dass wegen des Wintereinbruchs kein Impftermin verloren geht. Die Impfzentren in Nordrhein-Westfalen würden trotz der Witterungslage wie geplant am Montag öffnen, betonte das Ministerium am Sonntagabend. „Alle Impfberechtigten, die einen Termin vereinbart haben, können sich dort also wie vorgesehen gegen das Coronavirus impfen lassen.“ Die Impftermine sollten nach Möglichkeit eingehalten werden. Jedoch können Bürger mit Montagstermin, die sich...

  • Siegen
  • 07.02.21
  • 319× gelesen
Lokales
Am 8. Februar nimmt das Corona-Impfzentrum des Kreises Olpe in Attendorn den Betrieb auf.

Betrieb startet am Montag
Das muss man im Corona-Impfzentrum des Kreises Olpe beachten

sz Attendorn. Am Montag, 8. Februar, geht das Corona-Impfzentrum in Attendorn in den laufenden Betrieb. Darauf weist die Kreisverwaltung in einer aktuellen Pressemeldung hin. Ab 14 Uhr werden dort die ersten impfberechtigten Bürgerinnen und Bürger erwartet. Nur, wer einen Termin gebucht hat, darf auch zum Impfzentrum kommen. Spontanbesuche sind nicht möglich. Personen, die nicht impfberechtigt sind, werden bereits an der Tür des Impfzentrums zurückgewiesen. Impfberechtigt sind zunächst...

  • Attendorn
  • 05.02.21
  • 396× gelesen
Lokales
Der Landrat und die Bürgermeister fordern ein Ende des Impfchaos'.

Landrat und Bürgermeistern platzt der Kragen
Zahl der Impfdosen muss verdoppelt werden

sz Siegen/Bad Berleburg. Siegen-Wittgensteins Landrat Andreas Müller hat am Dienstag die Rathauschefs über die aktuelle Corona-Situation im Kreis und den Stand der Impfungen informiert. Bisher wurden rund 6000 Personen geimpft, davon etwa 1000 auch bereits zum zweiten Mal. Für das hiesige Impfzentrum kann der Kreis laut Land bis Ende März wöchentlich mit 1080 Dosen zur Impfung von über 80-Jährigen rechnen. Auf dieser Basis wurden bis 4. April insgesamt 8640 Impftermine über das Buchungssystem...

  • Siegen
  • 02.02.21
  • 1.616× gelesen
LokalesSZ
Die heimischen Krankenhäuser können mit der Deckelung von Corona-Impfstoff gut leben.

Deckelung von Corona-Impfstoff-Bestellungen
Marien-Krankenhaus kritisiert die Politik

juka Siegen. Seit Montag wird in den Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen wieder geimpft. Allerdings hat das Landesgesundheitsministerium die Lieferungen für die Krankenhäuser limitiert, maximal 50 Prozent der Gesamtbeschäftigtenzahl können in dieser Woche geimpft werden. Sollte die Anzahl der bestellten Impfdosen darüber liegen, wird die Lieferung entsprechend reduziert. Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff Diakonie-Klinikum erhält weniger Corona-Impfdosen In Siegen ist das...

  • Siegen
  • 01.02.21
  • 1.337× gelesen
Lokales
Zwei Impfstoffe werden momentan EU weit verimpft, sofern der Impfstoff vorrätig ist.
2 Bilder

Leserfragen an Oberarzt Dr. Paul Fiedler
"Insgesamt scheint der Corona-Impfstoff sicher zu sein"

sabe Siegen. Er ist in aller Munde, aber längst nicht in aller Oberarme: Der Impfstoff gegen Covid-19 wird wohl noch eine ganze Weile Thema jeder Debatte sein. Die Mythen und Meinungen beginnen bereits zu ranken. Zwischen Fakten und Fake News kommt man schnell in unsicheres Fahrwasser. Wir haben Sie auf unseren sozialen Netzwerken nach Ihren Fragen zum Corona-Impfstoff befragt. Dr. Paul Fiedler, leitender Oberarzt der Klinik für Pneumologie, Schlaf- und Beatmungsmedizin am Weidenauer...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.941× gelesen
LokalesSZ
Die Krankenhäuser bekommen höchstens Lieferungen für 50 Prozent ihrer Belegschaft.

Für Krankenhäuser
Ministerium deckelt Bestellungen von Corona-Impfstoff

juka Siegen/Olpe. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW hat die Impfstoffbestellungen der Krankenhäuser für die Woche vom 1. bis 7. Februar kontingentiert. Das geht aus einem Erlass hervor, der der SZ vorliegt. So kann keine Klinik in diesem Zeitraum mehr als 50 Prozent seiner Mitarbeiter impfen. Sollten Krankenhäuser mehr Dosen als für die Hälfte seiner Belegschaft geordert haben, wird die Bestellung entsprechend reduziert. Zudem wird die Menge noch einmal um die Zahl der Mitarbeiter...

  • Siegen
  • 31.01.21
  • 1.320× gelesen
LokalesSZ
Über die Zahl der zur Verfügung stehenden Impfdosen können Rosmarie und Willi Hörter nur den Kopf schütteln.

Impfung für Pflegefälle, die zu Hause betreut werden
„Fühlen uns vergessen und falsch informiert“

nb Kirchen. Ihren Lebensmut und ihre Lebensfreude haben Rosmarie und Willi Hörter nie verloren. Und nein, auch jetzt nicht. Aber ihrem Ärger und Unverständnis Luft machen, das muss das Ehepaar aus Kirchen. Worte wie „vergessen worden“ und „Wirrwarr“ fallen, wenn sie über die aktuelle Corona-Impf- und die dazugehörige Informationspolitik sprechen. Vollkommen von den Verantwortlichen vergessen worden seien die Menschen, die zu Hause gepflegt werden, und pflegende Angehörige, so empfinden sie...

  • Kirchen
  • 26.01.21
  • 327× gelesen
Lokales
Bestimmten Personengruppen werden die Fahrkosten zu Corona-Impfzentren erstattet.

Schwerbehinderte ausgenommen
Fahrt zum Impfen muss fast jeder selbst zahlen

mir Siegen/Betzdorf/Olpe. Die IKK classic hat den ersten Aufschlag gemacht, noch vor dem am Montag gestarteten Wettlauf um die ersten Impftermine für über 80-Jährige gab es von der gesetzlichen Krankenkasse die Zusage: Bestimmten Personengruppen werden die Fahrkosten zu Corona-Impfzentren erstattet. Klingt zunächst ganz gut und plausibel, ist aber mit einigen Haken versehen. Die Krankenkasse setzt damit nach eigener Darstellung eine entsprechende Empfehlung des GKV-Spitzenverbandes um. „Haben...

  • Siegen
  • 25.01.21
  • 633× gelesen
LokalesSZ
Viele Senioren in Siegen-Wittgenstein haben am Montag versucht, telefonisch oder über das Internet einen Termin für die Corona-Impfung zu vereinbaren. Wie viele andere ist auch die 91-jährige Lieselotte Ippach aus der Dreisbach leer ausgegangen.

Große Probleme zum Start (mit Kommentar)
Chaos bei Impftermin-Vergabe

juka Siegen/Olpe. Mit großen Problemen ist am Montagmorgen die Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfung in den rund 53 Impfzentren in Nordrhein-Westfalen gestartet. Menschen über 80 Jahre konnten sich seit 8 Uhr einen Termin für die beiden Impfungen sichern. Eigentlich. Denn recht schnell ging nichts mehr. Neben der Telefon-Hotline, die, wie schon befürchtet, fast von Beginn an komplett ausgelastet war, gab auch die Online-Plattform nach gut zwei Stunden bereits auf und vermeldete „Zurzeit...

  • Siegen
  • 25.01.21
  • 1.190× gelesen
LokalesSZ
Ab Montag können die betroffenen Personen Impftermine vereinbaren.

Ab Montag Terminvergabe für Impfungen
Das müssen Senioren wissen

juka Siegen. Trotz des um eine Woche nach hinten auf den 8. Februar verschobenen Starts der Impfzentren in Nordrhein-Westfalen beginnt am Montag wie geplant die Terminvergabe für die Corona-Schutzimpfungen. Die Siegener Zeitung beantwortet die wichtigsten Fragen dazu: Wer darf sich anmelden? Alle Menschen über 80 Jahren dürfen sich in der ersten Phase in den Impfzentren impfen lassen. Die betroffenen Personen haben einen Brief von NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann sowie den Kreisen...

  • Siegen
  • 22.01.21
  • 1.442× gelesen
Lokales
Landrat Andreas Müller setzt sich weiterhin für ein Impfzentrum in Wittgenstein ein.

Im Landkreistag
Landrat Andreas Müller kämpft für Impfzentrum in Wittgenstein

sz Siegen/Bad Berleburg. Landrat Andreas Müller verstärkt seine Bemühungen, dezentrale Impfmöglichkeiten gegen das Coronavirus zu ermöglichen – in dem Fall speziell für den Wittgensteiner Raum. Seit geraumer Zeit vertritt er als Vizepräsident des Landkreistages NRW die Forderung von inzwischen 22 nordrhein-westfälischen Kreisen, mehr als nur ein Impfzentrum pro Kreis zuzulassen. Hoffen auf zweites Impfzentrum „Leider hat es auf dieses absolut berechtigte Ansinnen von Seiten der Landesregierung...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 397× gelesen
LokalesSZ
Der Krach um den Impfstoff gegen das Coronavirus zwischen den Krankenhäusern in Siegen geht in die nächste Runde - und der Ton wird merklich rauer.

Heftiger Krach zwischen Kliniken
Marien-Krankenhaus attackiert Diakonie scharf

juka Siegen. Der Krach zwischen den Krankenhäusern um die Impfdosen von Biontech/Pfizer geht weiter. Denn während das Diakonie-Klinikum im Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein in Eiserfeld bereits rund 1000 Mitarbeiter geimpft hat, haben die weiteren Krankenhäuser – bis zum abrupten Stopp am Dienstagabend – mit weit geringeren Mengen gearbeitet und hängen nun mit den Impfungen zurück. Impfstoffverteilung sorgt für Unmut Im Fall des Kreisklinikums als Corona-Kompetenzzentrum hätte man...

  • Siegen
  • 21.01.21
  • 18.509× gelesen
Lokales
Dr. Thomas Gehrke, Sabrina Zwirnlein, Dr. Wolfgang Bauch und Dr. Maria Czell (v. l.) im Gespräch vor Ort.

Diskussionen nicht zielführend
Seniorenbeirat empfiehlt Impfung

sz Siegen. Drei Mitglieder des Seniorenbeirats, Dr. Maria Czell, Dr. Wolfgang Bauch und Ernst Göckus, informierten sich jetzt vor Ort über das Eiserfelder Impfzentrum. Sie trafen sich mit dem medizinischen Leiter, Dr. Thomas Gehrke, und Sabrina Zwirnlein von der Kreisverwaltung. Die bisher in Siegener Pflegeheimen geimpften Personen hatten nur wenige Beschwerden. Bei manchen tat die Impfstelle kurzfristig weh, gelegentlich gab es Klagen über leichte Kopfschmerzen. „Hält man die schlimmen...

  • Siegen
  • 20.01.21
  • 282× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.