Impfstudie

Beiträge zum Thema Impfstudie

Lokales
Das Land erlaubt die Studie zur Impfung bei Kinder unter 16 Jahren nun doch.

Wissenschaftliche Studie zur Impfung von Kindern unter 16 Jahren
Land erlaubt Impfstudie nun doch

ch/sz Siegen/Düsseldorf. Was für ein Hin und Her: Die wissenschaftliche Studie zur Impfung von Kindern unter 16 Jahren gegen das Coronavirus kann jetzt doch im Siegen-Wittgensteiner Impfzentrum durchgeführt werden. Der jüngste Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums hat den Weg für die Aktion geebnet. So kann der Kreis gemeinsam mit dem Universitätsklinikum des Saarlandes, mit dem Uniklinikum Bochum und mit der heimischen Hochschule loslegen. Impfstart scheiterte an fehlender GenehmigungMit...

  • Siegen
  • 29.07.21
LokalesSZ
Die Siegen-Wittgensteiner Impfstudie für Kinder ab zwölf Jahren war am Dienstagabend geplatzt. Die Auflagen des NRW-Gesundheitsministeriums waren zu hoch. „Das ist natürlich sehr unerfreulich“, sagt der wissenschaftliche Koordinator Prof. Dr. Thorsten Lehr. Jetzt wird nach einem Ausweg gesucht, auf welche Weise die Studie doch noch durchgeführt werden könnte.

Desaster um die Impfstudie
Die Suche nach einem Ausweg läuft

ihm Siegen. „Das ist natürlich sehr unerfreulich.“ Dr. Thorsten Lehr, Professor für klinische Pharmazie an der Universität des Saarlandes und wissenschaftlicher Koordinator der geplanten Impfstudie für Kinder ab zwölf Jahren, macht im Gespräch mit der SZ keinen Hehl aus seiner Enttäuschung. Dienstagabend hatte die Kreisverwaltung Siegen-Wittgenstein aufgrund der Auflagen aus Düsseldorf entschieden, dass das Impfzentrum an der Eiserfelder Straße nicht für die Studie genutzt werden kann. Damit...

  • Siegen
  • 14.07.21
LokalesSZ
SZ-Redakteur Martin Völkel.

KOMMENTAR
Ohnehin dünne Vertrauensbasis gerät in Schieflage

Dass die Studie mit geimpften Kindern nun doch nicht in Zusammenarbeit mit dem Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein stattfinden kann, ist peinlich. Fehleinschätzungen und Fehler sind in diesen dynamischen Zeiten ganz sicher erlaubt, aber die Vergangenheit hat gezeigt, dass Kommunikationspannen in Zusammenhang mit dem schwierigen Themenfeld Impfen fatale Folgen haben. Die ohnehin dünne Vertrauensbasis gerät da schnell in Schieflage. Bereits am Wochenende wunderten sich Eltern, die ihre...

  • Siegen
  • 14.07.21
Lokales
Mit der geplanten Studie für die Corona-Impfung von zwölf- bis 15-jährigen Kindern machte das Siegener Impfzentrum bundesweit Schlagzeilen. Düsseldorf aber gibt noch kein grünes Licht.

Auflagen des Gesundheitsministeriums schlichtweg zu hoch (Update)
Siegener Impfstudie ad acta gelegt

+++ Update 22.30 Uhr +++ ihm Siegen/Düsseldorf. Am Dienstagmorgen sollte es an der Eiserfelder Straße losgehen mit der Impfung von Kindern ab zwölf Jahren gegen Corona. Aber schon der Start scheiterte an der fehlenden Genehmigung des NRW-Gesundheitsministeriums. Am Abend kam das endgültige Aus für die Impfungen der Zwölf- bis 15-Jährigen im Impfzentrum. Die Auflagen aus Düsseldorf seien nicht erfüllbar, teilte die Kreisverwaltung mit. Damit ist die große Impfstudie ad acta gelegt. Am Freitag...

  • Siegen
  • 13.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.