Impfung

Beiträge zum Thema Impfung

LokalesSZ
In den Alten- und Pflegeheimen des Kreises Siegen-Wittgenstein erhalten viele Bewohner bereits ihren dritten „Piks“, die Auffrischungs-Impfungen haben begonnen.

In Alten- und Pflegeheimen wird zum dritten Mal geimpft
"Booster"-Impfungen sind angelaufen

juka Siegen. Gut ein Dreivierteljahr ist es her, dass in den Alten- und Pflegeheimen in Siegen-Wittgenstein mit den Corona-Impfungen begonnen wurde. Nun erhalten viele Bewohner bereits ihren dritten „Piks“, die Auffrischungs-Impfungen haben begonnen. „Das Boostern ist in unseren Einrichtungen in vollem Gange“, berichtet Dr. Christian Stoffers, Pressesprecher der Marien-Gesellschaft. Bereits in der vergangenen Woche seien die Drittimpfungen im Haus St. Anna in Netphen gestartet worden, das Haus...

  • Siegen
  • 15.09.21
Lokales
Das mobile Impf-Team des Kreises Siegen-Wittgenstein konnte zuletzt am Freitag 220 Impfungen in Bad Berleburg durchführen. Bis zum 30. September gilt das Impfzentrum in Siegen als „Mutterschiff“ der Impfbusse.

Mit der Schließung der Impfzentren reduziert sich das Angebot
Der Impfbus rollt aus

vc/damo/hobö Siegen/Olpe/Betzdorf. Die Kreisverwaltungen in der Region halten an mobilen Impfangeboten fest – obwohl der Impfbus zumindest in Siegen-Wittgenstein zunächst eine Pause einlegt. Der Impfbus des Kreises hielt so am Freitag zum vorerst letzten Mal in Bad Berleburg: Die Zahl der wartenden Menschen vor dem „Check-in“: übersichtlich. „Wir haben die Leute angerufen, die mit der zweiten Impfung dran waren, führen aber auch Erstimpfungen durch“, berichtete Christine Domnick im Gespräch mit...

  • Siegen
  • 13.09.21
LokalesSZ
Jeder, der ohne einen triftigen Grund noch keine Corona-Impfung erhalten hat, bekommt demnächst während der Quarantänezeit keine Lohnfortzahlungen mehr.
3 Bilder

NRW stellt die Lohnfortzahlungen bei Quarantäne ein
Kein Geld für Ungeimpfte

ap Siegen/Olpe. Der (Impf-)Druck steigt: Jeder, der ohne einen triftigen Grund noch keine Corona-Impfung erhalten hat, bekommt demnächst während der Quarantänezeit keine Lohnfortzahlungen mehr. Nordrhein-Westfalen werde entsprechend dem Infektionsschutzgesetz des Bundes zum 11. Oktober die Regelung für Ungeimpfte auslaufen lassen, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag mit. Wer sich die Freiheit nehme, sich nicht impfen zu lassen, müsse „in vollem Umfang persönlich einstehen“, so...

  • Siegen
  • 10.09.21
LokalesSZ
Die ersten Dosen Grippe-Impfstoff sind in der Apotheke von Cornelia Braach angekommen. Sie wurden und werden an die Hausarztpraxen weitergegeben.

Im Kreis Olpe Piks in Apotheken abholen
Jetzt gehen die Grippe-Impfstoffe raus

sp Weidenau/Niederdielfen/Olpe. Wenn das Stichwort „Impfen“ fällt, dann denken die meisten derzeit mit großer Wahrscheinlichkeit an die Spritze mit dem Schutz gegen Covid-19. Doch auch gegen andere Krankheiten ist der Piks weiterhin ein wichtiges Werkzeug. Immer näher rückt die kalte Jahreszeit und damit die Grippezeit. In diesen Tagen werden die Impfdosen über die Apotheken an die Arztpraxen verteilt. Die ersten Stimmen werden laut, dass frühzeitig für eine Impfung ein Termin ausgemacht werden...

  • Siegen
  • 08.09.21
LokalesSZ
Welche Lehrer sind geimpft und welche nicht? Bald soll es eine Auskunftspflicht geben.

Bund will Auskunftspflicht
Corona-Impfung: Lehrer müssen bald Karten offenlegen

ihm Siegen. Noch stochert man gewissermaßen im Nebel: Wie viele der Lehrer an einer Schule sind geimpft – und wer ist nicht immunisiert? Auch in den Kindergärten sind Träger und Eltern auf Vermutungen angewiesen. Ob eine Erzieherin geimpft ist, muss sie nicht verraten. Das wird sich kommende Woche ändern. Der Bundestag wird voraussichtlich am Dienstag ein Fragerecht für Arbeitgeber und eine Auskunftspflicht für das Personal in Schulen und Kitas beschließen (vgl. Bericht Seite 1). Bis jetzt gibt...

  • Siegen
  • 04.09.21
LokalesSZ
Die Patientenstruktur im Kreisklinikum zeigt, dass das Impfen gegen Corona hilft. Diejenigen, die trotz Impfung in Krankenhaus müssen, sind laut Dr. Paul Fiedler meist milder erkrankt.
2 Bilder

Dr. Paul Fiedler vom Kreisklinikum Weidenau
Klarer Trend: Mehr ungeimpfte Corona-Patienten

mir Weidenau. Die aktuellen Siegen-Wittgensteiner Kennzahlen vom Freitag zur Covid-19-Lage sind nicht rosig, aber auch nicht total katastrophal. 803 Infizierte (leicht gesunken), Inzidenz bei 137,2 und 14 Corona-Kranke in stationärer Behandlung, vier davon intensivpflichtig. Dazu erstmals seit langer Zeit auch wieder vier stationäre Fälle von außerhalb des Kreisgebiets. „Ja, die liegen fast alle bei uns im Kreisklinikum Siegen in Weidenau“, erklärt sich Dr. Paul Fiedler zuständig. Er ist der...

  • Siegen
  • 04.09.21
LokalesSZ
Pflege bedeutet: nah am Mensch sein. So auch im Fliedner-Heim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland in Weidenau. Laut Auskunft der Altenhilfe liegt deren Impfquote bei rund 85 Prozent.
2 Bilder

Mitarbeiter von AWo und Diakonie
Alten- und Pflegeheime erteilen Impfpflicht klare Absage

tip Siegen/Olpe. Wer als Beschäftigter im Gesundheitswesen die Impfung gegen Corona verweigert, kann vom Dienst suspendiert werden und bekommt dann keinen Lohn mehr – so ist die Regelung in Griechenland seit Anfang September. Auch in Frankreich gilt längst eine Impfpflicht für Mitarbeiter des Gesundheitssektors. Betreiber von Pflege- und Altenheimen in unserer Region erteilen solchen Überlegungen eine teils klare Absage. AWo-Bezirk setzt bei Corona-Impfung auf Aufklärung „Gerade die Menschen in...

  • Siegen
  • 03.09.21
LokalesSZ
Am 25. März 1962 wurde im Gesundheitsamt Siegen und in verschiedenen Impfstellen im Siegerland die Schluckimpfung angeboten. Mehrere tausend Menschen nahmen das Angebot an und bekamen ein mit zwei Tropfen des Impfstoffs getränktes Zuckerstück verabreicht.

Polio, Pocken & Co.
Massenimpfung nicht nur bei Corona

sp Siegen. Kontaktpersonen, Quarantäne, Isolation, Impfstoff-Engpässe, Massenimpfung, Das alles sind Begriffe, bei denen derzeit sofort ein Wort in den Sinn kommt: Corona. Kein Vergleich zur aktuellen Pandemie, aber auch in der – nicht allzu fernen – Vergangenheit gab es Viruserkrankungen, die sich verbreiteten, das Leben der Menschen beeinflussten und mit allen Mitteln und viel Aufwand bekämpft wurden. Das zeigt ein Blick ins SZ-Archiv. Pocken in den 70er-JahrenIn den 70er-Jahren waren es die...

  • Siegen
  • 29.08.21
LokalesSZ
Vereinsvorstand Göksel Ülger mit den Köchinnen Saliha Yazici und Mensure Kartal (v.l.). Sie bereiteten zur Feier des Tages die Süßspeise Ashura zu.
2 Bilder

Mobiles Impfteam des Kreises in Selimiye Moschee
Impfung und Gottvertrauen gegen Corona

tip Siegen. Die Stimmung ist gelöst, die Atmosphäre gelassen. Kein Wunder. Das mobile Impfteam des Kreises Siegen-Wittgenstein ist quasi ins „zweite Wohnzimmer“ vieler Muslime gekommen. Am Freitag machte das Team um Christine Domnick Station in der Selimiye Moschee in Geisweid. „Wir wollen Personengruppen an den Orten erreichen, an denen sie sich wohl und heimisch fühlen“, sagt Domnick. Nach vier Stunden waren gut 100 der 200 Corona-Impfdosen in den Oberarmen gelandet. Einfach war das nicht....

  • Siegen
  • 27.08.21
Lokales
Das mobile Impfteam kommt am Sonntag, 29. August, von 13bis 15 Uhr ins VIP-Zelt am Leimbachstadion Siegen.

Impfzentrum auf Tour
Corona-Impfung im Leimbachstadion

sz Siegen/Freudenberg. Nach einer Reihe erfolgreicher Impfaktionen im Kreisgebiet bietet das Team des Impfzentrums Siegen-Wittgenstein zwei zusätzliche Termine außerhalb des Hauptstandorts in Eiserfeld an. Corona-Impfung im Leimbachstadion und vorm Rathaus Freudenberg Das mobile Impfteam kommt am Sonntag, 29. August, von 13 bis 15 Uhr ins VIP-Zelt am Leimbachstadion in Siegen. Am darauffolgenden Wochenende macht der Impfbus Halt in Freudenberg. Und zwar am Samstag, 4. September, von 10 bis 16...

  • Siegen
  • 25.08.21
LokalesSZ
In den vergangenen vier Wochen betraf jede sechste Neuinfektion mit dem Coronavirus im Kreis Siegen-Wittgenstein eine vollständig geimpfte Person.

Corona: Besonders junge Menschen betroffen
Jede sechste Infektion nach vollständiger Impfung

juka Siegen/Olpe. In den vergangenen vier Wochen betraf jede sechste Neuinfektion mit dem Coronavirus im Kreis Siegen-Wittgenstein eine vollständig geimpfte Person. Insgesamt gab es im Kreisgebiet zwischen dem 26. Juli und dem 23. August 623 Neuinfektionen mit dem Virus, darin sind 108 sogenannte „Impfdurchbrüche“ enthalten. Bemerkenswert: Nur 26 Infektionen traten nach der ersten Impfung auf, auch die Zahl der Reinfektionen, also eine bestätigte zweite Infektion mit dem Virus, ist...

  • Siegen
  • 24.08.21
Lokales
In der Nikolaikirche ließen sich Impfwillige gegen Corona impfen.
3 Bilder

Impfzentrum on Tour
135 lassen sich in der Nikolaikirche gegen Corona impfen

kay Siegen. Das Impfzentrum des Kreises Siegen-Wittgenstein hat in den vergangenen Wochen mit seinem mobilen Team an verschiedenen Stellen der Region den Impfwilligen einen Piks gegen das Coronavirus verpasst. Üblicherweise wurde hierzu der Rettungsbus als fahrbare Zweigstelle in Anspruch genommen. Am Samstag sah das jedoch völlig anders aus: In der Nikolaikirche, wo sonst die Gläubigen den Predigten von Pfarrer Stefan König lauschen, bestand von 9 bis 13 Uhr die Möglichkeit, sich das Vakzin...

  • Siegen
  • 22.08.21
LokalesSZ
Corona-Impfungen an weiterführenden Schulen: Das Berufskolleg Technik Siegen fragt Bereitschaft ab.

Corona-Impfungen an weiterführenden Schulen
Berufskolleg Technik Siegen fragt Bereitschaft ab

sp Siegen/Neunkirchen/Kreuztal. Der Impfbus des Kreises Siegen-Wittgenstein rollt, und er hält an ganz unterschiedlichen Orten in der Region. Ob er auch weiterführende Schulen ansteuert? Das steht aktuell noch nicht fest. Derzeit fänden Gespräche mit den Schulen und Schulträgern statt, sagt Dr. Thomas Gehrke, Leiter des Impfzentrums Siegen-Wittgenstein. Man müsse ihnen noch etwas Zeit geben, sagt er, um beispielsweise zu ermitteln, wie groß das Interesse für Impfungen gegen das Coronavirus an...

  • Siegen
  • 19.08.21
LokalesSZ
Grünes Licht für die Jugend: Nach der Empfehlung der Ständigen Impfkommission können jetzt Mediziner auch bei Kindern und Jugendlichen ab zwölf Jahren zur Impfdosis greifen. Heimische Kinderärzte empfehlen dafür den Gang ins Impfzentrum.

Impfungen für Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren
Kinderärzte verweisen ans Impfzentrum

sp Siegen/Eiserfeld. Jetzt ist sie da, die Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko): Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren können sich gegen das Coronavirus impfen lassen. Bislang galt eine Impfempfehlung nur für Jugendliche mit bestimmten Vorerkrankungen. Peter Paul Rude, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin aus Siegen, legt vor allem auf eines Wert: „Die Jugendlichen müssen das auch wollen, die haben auch eine eigene Meinung, die muss respektiert werden. Ich impfe niemanden, wenn...

  • Siegen
  • 17.08.21
Lokales
Die Ständige Impfkommission hat ihre Impfempfehlungen überarbeitet. Nun spricht sie sich für die Corona-Impfung aller 12- bis 17-Jährigen aus. Das teilte das Gremium am Montag mit.

Neue Empfehlung
Impfkommission spricht sich für Corona-Impfung ab 12 Jahren aus

sz Siegen/Berlin. Die Ständige Impfkommission (Stiko) spricht sich für Corona-Impfungen für alle Kinder und Jugendlichen ab zwölf Jahren aus. Nach sorgfältiger Bewertung neuer wissenschaftlicher Beobachtungen und Daten komme man zu der Einschätzung, “dass nach gegenwärtigem Wissensstand die Vorteile der Impfung gegenüber dem Risiko von sehr seltenen Impfnebenwirkungen überwiegen”, teilte das Gremium am Montag mit und berief sich auf einen Beschlussentwurf. Der offizielle Empfehlungstext liegt...

  • Siegen
  • 16.08.21
Lokales
Im Oktober werden Corona-Schnelltests für Ungeimpfte kostenpflichtig. Auch für Aktivitäten in Innenräumen müssen sie Einschränkungen hinnehmen.

Testpflicht, Inzidenz und 3G-Regel
Corona-Gipfel: Die Beschlüsse im Überblick

sz Siegen/Berlin. Das Ende der kostenlosen Corona-Tests ist von der Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) beschlossen worden. Ab dem 11. Oktober müssen diese bezahlt werden. Das Bundesgesundheitsministerium hatte den Schritt für Mitte Oktober vorgeschlagen. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) als Vorsitzender der MPK hatte im ZDF als sehr wahrscheinliches Datum den 10. oder 11. Oktober genannt. Nun ist der 11. Oktober beschlossen. Der Bund übernimmt seit Anfang März die Kosten...

  • Siegen
  • 10.08.21
LokalesSZ
Im September starten auch in der heimischen Region die Impfungen in Alten- und Pflegeheimen gegen vierte Corona-Welle und die Delta-Variante.
2 Bilder

Hausärzte und Pflegeheime
Corona-Auffrischungsimpfung: So bereitet sich die Region vor

tip Siegen/Netphen. In rund vier Wochen soll es losgehen mit den ersten Corona-Auffrischungsimpfungen. Ab September bekommen zuerst Hochbetagte, Pflegebedürftige und Immunkranke entsprechende Angebote. Grund für die am Montag beschlossene Maßnahme sind steigende Fallzahlen und eine sich abzeichnende „vierte Welle“ sowie die sich ausbreitende Delta-Variante des Virus. Die SZ hat bei Ärzten und Pflegeheimen nachgefragt, ob man sich in der Region gut vorbereitet fühlt. Dr. Wilhelm Litz aus Netphen...

  • Siegen
  • 04.08.21
Lokales
Schon im September soll es erste Auffrischimpfungen geben.

Dritte Impfung gegen Corona
Ärzte stehen bereit

sz Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Wie die Gesundheitsminister der Länder am Montag beschlossen haben, sollen besonders vulnerable Personengruppen ab September eine Corona-Auffrischungsimpfung erhalten können. Neben Patientinnen und Patienten in der Häuslichkeit betrifft dies vor allem viele Bewohner von Pflegeeinrichtungen. Nachdem die niedergelassenen Ärzte durch ihr Engagement bereits zu Beginn dieses Jahres die Pflegeheimbewohner im gesamten Bundesland zügig und zuverlässig innerhalb weniger...

  • Siegen
  • 03.08.21
Lokales
SZ-Redakteur Christian Hoffmann.

KOMMENTAR
Gott sei Dank!

Als Vater dreier Kinder kann ich nur sagen: Gott sei Dank! Endlich werden die Zwölf bis 15-Jährigen geimpft. Ja, ich weiß, Kinder haben ein viel geringeres Risiko für einen schweren Verlauf – aber sie haben eben kein Nullrisiko! Aber dennoch stecken sie sich an, sind ganz klar kein Pandemie-Treiber, aber wohl Drehscheibe für das Virus, wie der Weidenauer Kinderarzt Dr. Herbert Vitt bestätigt hat. Also ist das Impfen von Kindern und Jugendlichen einfach nur sinnvoll: Das Impfen wird zu einem...

  • Siegen
  • 30.07.21
Lokales
Josefina (15) aus Morsbach lässt sich „selbstverständlich“ die Biontech-Spritze setzen: „Ich möchte wieder ganz normal zur Schule gehen können!“
5 Bilder

Studie "U 16" gestartet
Familien stürmen das Corona-Impfzentrum in Eiserfeld

ch Siegen/Bad Berleburg. Laura lacht. Geschafft. Das Spritzen des Biontech-Vakzins in ihren Oberarm hat die 14-Jährige aus Bad Laasphe gar nicht sehen wollen, jetzt ist die Schülerin erleichtert. Wie ihre Eltern, die sie in das Impfzentrum zur Erstimpfung begleitet haben – „bald haben wir angesichts der drohenden Delta-Welle eine Sorge weniger“, so Mama Andrea. Erleichtert wie alle Eltern, die an diesem sonnigen Nachmittag ihren Nachwuchs in das in einem ehemaligen Baumarkt untergebrachte...

  • Siegen
  • 30.07.21
Lokales
Um noch mehr Mennschen zu erreichen, geht das Impfteam des Kreises nun dorthin, wo viele Menschen zusammenkommen.

Nur noch ein Viertel in Siegen-Wittgenstein ungeimpft
Landrat will noch mehr Menschen erreichen

sz Siegen/Bad Berleburg. Mindestens Dreiviertel aller Menschen in Siegen-Wittgenstein, die bisher berechtigt waren, sich gegen Corona impfen zu lassen, haben das auch getan und zumindest bereits eine Erstimpfung erhalten. Lediglich ein Viertel aller Berechtigten, hat sich bisher überhaupt noch nicht impfen lassen. Diese durchaus positive Bilanz zieht Landrat Andreas Müller jetzt bei einem genaueren Blick auf die Zahlen. „Wenn wir die täglichen Impfquoten veröffentlich, gehen wir immer von der...

  • Siegen
  • 30.07.21
Lokales
Das Land erlaubt die Studie zur Impfung bei Kinder unter 16 Jahren nun doch.

Wissenschaftliche Studie zur Impfung von Kindern unter 16 Jahren
Land erlaubt Impfstudie nun doch

ch/sz Siegen/Düsseldorf. Was für ein Hin und Her: Die wissenschaftliche Studie zur Impfung von Kindern unter 16 Jahren gegen das Coronavirus kann jetzt doch im Siegen-Wittgensteiner Impfzentrum durchgeführt werden. Der jüngste Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums hat den Weg für die Aktion geebnet. So kann der Kreis gemeinsam mit dem Universitätsklinikum des Saarlandes, mit dem Uniklinikum Bochum und mit der heimischen Hochschule loslegen. Impfstart scheiterte an fehlender GenehmigungMit...

  • Siegen
  • 29.07.21
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.