Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

LokalesSZ
Die Verbandsgemeinde Kirchen hat in den vergangenen Jahren so gut wie keine neuen Gewerbeflächen ausgewiesen. Im Mittelpunkt stand die Reaktivierung von Brachen, wie etwa dem Friedrichshüttengelände in Wehbach. Genau hier zeigt sich aber auch das Problem:
Die engen Tallagen lassen kaum Erweiterungen zu.

Analyse zeigt großen Bedarf
Kirchen hat keine Gewerbeflächen im Angebot

thor Kirchen. Hätte Wirtschaftsförderer Tim Kraft am Donnerstagabend pusten müssen, es wären unter Garantie 0,0 angezeigt worden. Eine Sitzung des Verbandsgemeinderats ist schließlich keine Föschber Kirmes. Und eigentlich spielt dieser Wert in der Kommunalpolitik auch keine Rolle, doch in diesem Fall steht er für das größte Problem der Verbandsgemeinde Kirchen. 0,0: Das ist genau die Größenordnung der derzeit zur Verfügung stehenden Gewerbeflächen in den Ortsgemeinden. „Sie haben nichts – null,...

  • Kirchen
  • 08.10.21
LokalesSZ
Die alten Gewerbehallen auf dem Zechenwaldplatz werden noch einen Winter erleben: Der Rat Brachbach hat sich gegen den vorzeitigen Abriss entschieden.

Zechenwaldplatz Brachbach
Vorzeitiger Abriss der alten Gewerbehallen ist vom Tisch

damo Brachbach. „Eines unserer Lieblingsthemen“: Wenn’s um das Gemeindezentrum geht, dann bleibt dem Ortsbürgermeister nur noch Galgenhumor – zu lange schon ziehen sich die Planungen, und noch immer ist auf dem Zechenwaldplatz nichts zu erkennen. Und jetzt ist auch amtlich, dass es bis zum kommenden Frühjahr so bleiben wird: Der vorzeitige Abriss der alten Gewerbehallen ist endgültig vom Tisch. Damit fügt sich der Gemeinderat den Förderrichtlinien des Programms „Ländliche Zentren“: Für den...

  • Kirchen
  • 18.07.21
LokalesSZ
Auch diese Fichten werden bald den Klang der Motorsägen hören. Die Stadt Kirchen plant an dieser Stelle die Ausweisung einer Gewerbefläche.

"Borkenkäfer-Fläche"
Mini-Gewerbegebiet auf dem Molzberg

thor Kirchen. Diese Nachricht dürfte in einem Haus im Kirchener Oberdorf fast für Tränen der Rührung sorgen. Von seinem Wohnzimmer aus hat Werner Becker schließlich einen Panoramablick auf den gegenüberliegenden Molzberg. Hartnäckig und gegen unglaublich viele Anfeindungen hatte der frühere Wirtschaftsförderer dafür gekämpft, einen Teil der Flächen gewerblich zu vermarkten. Letztlich vergeblich. Seinerzeit war der Borkenkäfer überhaupt kein Thema und nur Forstleuten ein Begriff, nunmehr hat der...

  • Kirchen
  • 10.12.20
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.