Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

Lokales
Im Innovationsbereich denken derzeit sechs Georg-Mitarbeiter der insgesamt 500 Beschäftigten digitale Zukunftskonzepte vor und setzen sie gemeinsam mit den Entwicklern und Konstrukteuren um.

Investition in "Think Tank"
Heinrich Georg trotzt der Corona-Krise

sz/ch Buschhütten. Der Mittelständler atmet auf: Es zahlt sich in der Pandemie aus, dass die Heinrich Georg Maschinenfabrik im vergangenen Jahr eine auftragsunabhängige Innovationsabteilung gegründet hat. In diesem „Think Tank“ denken derzeit sechs Mitarbeiter der insgesamt 500 Beschäftigten digitale Zukunftskonzepte vor und setzen sie gemeinsam mit den Entwicklern und Konstrukteuren der drei Produktbereiche des Buschhüttener Unternehmens um. „So wurden in diesem Jahr bereits gezielt viele...

  • Kreuztal
  • 20.10.20
  • 589× gelesen
LokalesSZ-Plus
Im Innovationsbereich denken derzeit sechs Georg-Mitarbeiter der insgesamt 500 Beschäftigten digitale Zukunftskonzepte vor und setzen sie gemeinsam mit den Entwicklern und Konstrukteuren um.

Lohn nach Corona-Lockdown
Georg Maschinenfabrik investiert rechtzeitig in eigenen Think-Tank

sz/ch Buschhütten. Der Mittelständler atmet auf: Es zahlt sich in der Pandemie aus, dass die Heinrich Georg Maschinenfabrik im vergangenen Jahr eine auftragsunabhängige Innovationsabteilung gegründet hat. In diesem „Think Tank“ denken derzeit sechs Mitarbeiter der insgesamt 500 Beschäftigten digitale Zukunftskonzepte vor und setzen sie gemeinsam mit den Entwicklern und Konstrukteuren der drei Produktbereiche des Buschhüttener Unternehmens um. „So wurden in diesem Jahr bereits gezielt viele...

  • Kreuztal
  • 20.10.20
  • 324× gelesen
LokalesSZ-Plus
Bei den Deutschen Edelstahlwerken in Geisweid verdienen 1154 Menschen ihr Geld, einer von ihnen ist Alexander Jekel (Foto). Bis 2024 sollen in den vier Werken des Konzerns von rund 4000 Arbeitsplätzen 300 bis 400 abgebaut werden.

Stahlaktionstag: IG Metall und Betriebsräte fordern Hilfe
Kampf gegen "Hauptsache billig"

mir Eichen. Corona und kein Ende: Über die Krise der Reedereien wegen nicht fahrender Kreuzfahrtschiffe werden ganze TV-Sendungen ausgestrahlt, „aber über unsere Stahlindustrie verliert niemand ein Wort“, meckert Andree Jorgella am Donnerstag beim „Stahlaktionstag“ im ehrwürdigen Eichener Hamer. Und der 1. Bevollmächtigte der IG Metall Siegen schiebt gleich eine Forderung nach: „Wir brauchen einen gesellschaftlichen Konsens für grünen Stahl, da wollen wir Vorreiter werden und es lange...

  • Kreuztal
  • 01.10.20
  • 78× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.