Industrie

Beiträge zum Thema Industrie

LokalesSZ
Oberhalb des Gewerbegebiets Martinshardt I sollen 25 bis 30 Betriebe eine neue Heimat finden. Mit der Martinshardt II soll ein ökologisch vorbildlicher Gewerbepark entstehen. Die steile Lage ist dabei eine bauliche Herausforderung.

Ökonomie trifft Ökologie
Gewerbegebiet Martinshardt II als klimafreundliches Vorzeigeprojekt

ihm Siegen. Es geht weiter im Leimbachtal. Oberhalb des vorhandenen Gewerbegebiets Martinshardt I, in Weiterführung der Straße, die derzeit am „Summit“ mit einem Wendehammer endet, soll das Gewerbegebiet Martinshardt II entstehen. Wenn alles gut läuft, können die ersten Bagger in einem Jahr anrollen. Der neue Gewerbepark ist so groß wie Martinshardt I und das links der Leimbachstraße gelegene Gebiet Leimbachtal zusammen: 16,3 Hektar Nettofläche für Betriebe. Das entspricht 23 Fußballfeldern....

  • Siegen
  • 27.02.21
  • 860× gelesen
LokalesSZ
Arbeitnehmer-unfreundlicher geht’s nicht: Die Weihnachtsfeiertage fallen im Jahr 2021 auf einen Samstag und einen Sonntag.
3 Bilder

Viele Feiertage fallen 2021 aufs Wochenende
Wirtschaft stemmt sich gegen "Nachholtermine"

rege Siegen. Der 1. Mai fällt auf einen Samstag, der 3. Oktober auf einen Sonntag. Und zur Krönung des Ganzen lachen uns die beiden Weihnachtsfeiertage im Jahr 2021 ebenfalls an den beiden Tagen des Wochenendes entgegen. Was die Arbeitgeber freut, ist für Arbeitnehmer die Höchststrafe: Neben Oster- und Pfingstsonntag fallen vier weitere Feiertage auf Tage, an denen bei den meisten Beschäftigten die Arbeit ruht. Diese ungewöhnliche Häufung der Wochenend-Feiertage, die es letztmals anno 2016 gab,...

  • Siegen
  • 09.02.21
  • 794× gelesen
Lokales
Im Vergleich zum Herbst sind Verbesserungen zu erkennen - aber nicht in allen Branchen.  „Es ist ein Auf ohne Schwung", sagt Klaus Gräbener, Hauptgeschäftsführer der IHK.

"Quälendes Sterben auf Raten"
Viele Unternehmen werden sich leise verabschieden

win Olpe/Siegen/Bad Berleburg. Die Corona-Pandemie hat die heimische Wirtschaft weiter im Würgegriff. Der Präsident der heimischen Industrie- und Handelskammer, der Altenhundemer Unternehmer Felix Hensel, und IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener stellten am Mittwoch in der Olper Geschäftsstelle der Kammer das Ergebnis der alljährlich im Januar durchgeführten Konjunkturumfrage vor, und das Ergebnis ist einerseits zwiegespalten, andererseits insgesamt wenig erfreulich. Starke Unterschiede je...

  • Siegen
  • 04.02.21
  • 446× gelesen
Lokales
Die Zahlen zeigen: In der Region gab es im Corona-Jahr 2020 trotz schwerer Rezession gut 20 Prozent weniger Insolvenzen als im Vorjahr. Nach dem aktuellen Lockdown werden noch mehr Fälle und Schicksale vor den hiesigen Amtsgerichten verhandelt werden.

Aussetzen der Antragspflicht
Die Welle von Insolvenzen wird rollen

sp Siegen. Der Bundestag hat die Insolvenzantragspflicht für weitere Monate bis Ende April ausgesetzt. Mit der Neufassung des sogenannten Covid-19-Insolvenz-Aussetzungsgesetzes erhalten nun auch jene heimischen Unternehmen einen weiteren Aufschub, die aufgrund der Corona-Krise in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind und Leistungen aus den staatlichen Hilfsprogrammen erwarten können. Das klingt mitten in der Pandemie gut, oder etwa nicht? Ja und Nein. Die Experten sind geteilter Meinung, im...

  • Siegen
  • 30.01.21
  • 882× gelesen
LokalesSZ
Ein wichtige Grundlage für das Arbeitsleben: Auch in Zeiten der Pandemie finden Tausende von Prüfungen von
Auszubildenden in den Betrieben von Siegerland, Wittgenstein und dem Kreis Olpe statt.

Große Herausforderung für die Betriebe
Azubis legen Prüfungen auch in Corona-Zeiten ab

js Siegen/Bad Berleburg/Olpe. Corona ist uns allen eine Lehre. Allein das Thema Bildung in Zeiten der Pandemie könnte Bücher füllen. Die Schulen ächzen unter dem Kraftakt des Distanzunterrichts – und mit ihnen die Elternhäuser. Die Studenten der Universität wissen nicht, in welcher Form sie die anstehende Prüfungsphase hinter sich bringen können. Nicht weniger hart getroffen, aber weitaus weniger stark beleuchtet, ist der Bereich der beruflichen Ausbildung. Auch hier hat das vergangene Jahr...

  • Siegen
  • 28.01.21
  • 119× gelesen
LokalesSZ
Auch wenn der Druck in der Produktion steigt: Die Kurzarbeit hat dafür gesorgt, dass die Beschäftigten vieler Unternehmen nicht entlassen werden mussten, als für sie keine ausreichende Arbeit mehr vorhanden war. Wie schon in der Finanzkrise vor gut zehn Jahren habe sich das Instrument bewährt, sagen die Arbeitgeber.
2 Bilder

SZ-Interview-Serie zum Jahreswechsel (6) - Thorsten Doublet, M+E-Verband
„Das wird noch eine heiße Phase“

ch Siegen/Bad Berleburg. Glück im Corona-Unglück, so könnte man das Interview mit Dr. Thorsten Doublet, Geschäftsführer der Arbeitgeberverbände der hiesigen Metall- und Elektroindustrie mit Blick auf die Pandemie zusammenfassen. Dabei bescheinigt er den heimischen Betrieben in erster Linie Tatkraft, wertet die Erfahrung, wie die Unternehmen auf die Krise reagiert haben, überaus positiv. Herr Dr. Doublet, wie groß ist der Corona-Schaden insgesamt für die heimischen M+E-Unternehmen bislang? Der...

  • Siegen
  • 05.01.21
  • 188× gelesen
LokalesSZ
Anpfiff zur ersten Runde der Tarifverhandlungen.

Mitten in der Pandemie
Tarifverhandlungen in der Metall- und Elektroindustrie

ch/sz Siegen/Neuss. Die Gespräche fallen in eine schwierige Zeit: Für die immerhin rund 700 000 Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in Nordrhein-Westfalen – davon etwa 10 000 allein im Kreis Siegen-Wittgenstein – starteten gestern die Tarifverhandlungen. Ein Anpfiff zur ersten Runde, die Verhandlungsdelegationen von IG Metall und Arbeitgebern trafen sich Corona-bedingt nur in kleiner Runde in Neuss. 4 Prozent mehr GeldDie Gewerkschaft fordert für die Beschäftigten der Kernindustrien...

  • Siegen
  • 16.12.20
  • 471× gelesen
LokalesSZ
Nach Einschätzung der Industrie- und Handelskammer Siegen hat sich das Geschäftsgebaren zwischen den USA und den regionalen Unternehmen nicht besonders verändert - es wird fleißig exportiert.

Heimische Unternehmen dennoch für Regierungswechsel
Mehr Exporte unter Donald Trump

sp Siegen/Bad Berleburg. „America first“, sein Land an erster Stelle, damit warb und wirbt der US-amerikanische Präsident Donald Trump, der vor allem Unternehmen im eigenen Land unterstützen will. „Die America-first-Politik ist aus unserer Sicht im Prinzip gescheitert“, sagt jedoch Klaus Gräbener, Geschäftsführer der IHK Siegen, und nennt entsprechende Zahlen: In NRW habe sich das Exportvolumen in die USA in den vergangenen Jahren positiv entwickelt: 2017, in dem Jahr, als Trump US-Präsident...

  • Siegen
  • 02.11.20
  • 259× gelesen
LokalesSZ
Lebronze Alloys hatte Hundt & Weber übernommen. Jetzt schießt der Standort in Geisweid.

52 Mitarbeiter verlieren Arbeitsplatz
Hundt & Weber in Geisweid schließt

sp Geisweid. Lange hatten die Mitarbeiter von Hundt & Weber in Geisweid gebangt, bis sie 2013 von dem französischen Unternehmen Lebronze Alloys übernommen wurden. Damals hatte es großen Jubel gegeben, als die Belegschaft von dem Geschäft erfahren hatte. Doch die Freude währte nicht allzu lange: Die Buntmetallgießerei an der Birlenbacher Straße wird nun endgültig geschlossen. Vergeblich hatte der Betriebsrat gemeinsam mit der IG Metall dafür gekämpft, den Standort zu erhalten. 52 Mitarbeiter...

  • Siegen
  • 22.10.20
  • 19.310× gelesen
LokalesSZ
1966 baute das Unternehmen das werk Fertigbau Lindenberg, in dem seither Stahlbeton- und Spannbetonfertigteile gefertigt werden. Bis heute ein wichtiger Baustein der unternehmerischen Strukturen bei Otto Quast.
3 Bilder

75 Jahre Otto Quast Bau AG
Faszination Bauen in vierter Generation

tile Siegen. „Das Schöne am Bauen ist, dass man gestalten kann.“ Sebastian Quast, der im September das Steuer der Otto Quast Bau AG übernommen hat, lebt die Leidenschaft weiter, mit der Vater Reinhard zuvor 26 Jahre als Geschäftsführer das Unternehmen geführt hat – und das durch schwierige Zeiten. Die Übergabe des Staffelstabs erfolgte nun im 75. Jahr des Bestehens. Gegründet wurde der Betrieb am 25. April 1945 von Maurermeister Otto Quast. Trotz der Weiterentwicklung zum bundesweit und sogar...

  • Siegen
  • 21.10.20
  • 1.317× gelesen
Lokales
Mit dem Lieferkettengesetz will die Bundesregierung Unternehmen mit mehr als 500 Mitarbeitern dazu verpflichten, aufzuzeigen, wie sie Menschenrechte und soziale Mindeststandards in ihren Wertschöpfungsketten sicherstellen. Das klingt gut, die Industrie- und Handelskammer Siegen kritisiert das Vorhaben aber deutlich.

Belastungen und Mehraufwand
IHK Siegen kritisiert "Lieferkettengesetz"

sz Siegen/Olpe. „Die Achtung und Einhaltung von Menschenrechten ist ein sehr hohes Gut und ein Ziel, das uns alle einen sollte. Allerdings kann jemand nur für etwas haften, das er auch beeinflussen kann. Das geplante Lieferkettengesetz droht diesen Kausalzusammenhang aufzuheben. Hier ist Vorsicht geboten.“ IHK-Präsident Felix G. Hensel sieht laut Pressemeldung mit dem Gesetzesvorhaben der Bundesregierung gerade im exportstarken heimischen Wirtschaftsraum große Schwierigkeiten auf zahlreiche...

  • Siegen
  • 14.10.20
  • 161× gelesen
LokalesSZ
"Die Zeiten der Rekordbeschäftigung sind vorbei", sagt Felix Hensel, Präsident IHK Siegen.

Konjunktur: Dem Baugewerbe geht es vergleichsweise gut
Industrie ist das Sorgenkind

tile Siegen/Olpe. Die Stimmung in der heimischen Wirtschaft hebt sich etwas, von gut ist sie aber noch weit entfernt. Zu diesem Ergebnis kommt die IHK Siegen in ihrem aktuellen Konjunkturklimabericht. An der Umfrage hatten sich im September nach Angaben der Kammer 543 Unternehmen aus Industrie, Bauwirtschaft, Handel und Dienstleistungen in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe mit insgesamt über 38 000 Beschäftigten beteiligt. Demnach kletterte der Konjunkturklimaindex von 65 auf 92. Er...

  • Siegen
  • 30.09.20
  • 288× gelesen
Lokales
Die Firma Flender Rohr schließt zum Jahresende für immer ihre Tore.

130 Flender-Mitarbeiter verlieren ihre Arbeit

sz Siegen. Alle Bemühungen haben nichts gebracht: Die Sanierung der Rudolf Flender Rohr GmbH nach genau einem Jahr Insolvenzverfahren gescheitert. Der Rohrhersteller mit 110-jähriger Tradition an der Eiserfelder Straße schließt am Jahresende für immer seine Werkstore. 130 verbliebene Mitarbeiter verlieren ihre Arbeit Insolvenzverwalter und dem Gläubigerausschuss blieb keine andereOption mehr, als die "Ausproduktion" einzuleiten.  Flender Rohr schließt Ende 2020 endgültigZahlreiche potenzielle...

  • Siegen
  • 28.08.20
  • 18.915× gelesen
LokalesSZ
Sucht beispielsweise ein junger Mensch eine Ausbildungsstelle als Bauzeichner, kann er sich ab sofort über eine von der IHK Siegen ins Leben gerufene digitale Messe-Plattform informieren.

Digitale Messe-Plattform gestartet
IHK kurbelt Azubi-Markt an

mir Siegen/Olpe. Corona hat alles geschüttelt und gerührt, um mit James Bond zu sprechen, selbst der Ausbildungsmarkt ist in Schlingern geraten. 500 weniger Azubi-Verträge stehen bei der IHK Siegen in der Statistik, die traditionellen Ausbildungsmessen in Siegen und Olpe können wegen der Pandemie nicht stattfinden. Was ist zu tun in einer solchen Zwickmühle? Mit heißer Nadel hat die Kammer in den vergangenen drei Wochen eine digitale Messe-Plattform gestrickt und am Freitag zumindest für den...

  • Siegen
  • 21.08.20
  • 224× gelesen
LokalesSZ
Weit schweift der Blick.
21 Bilder

Buschhüttener Eisenhammerweg
Historische Einblicke - schöne Ausblicke

nja Buschhütten. Natur und Industrie gehen selten eine gelungene Symbiose ein – dem SGV-Buschhütten ist dies mit dem im vergangenen Herbst eröffneten „Buschhüttener Eisenhammerweg“ gelungen. Der knapp 13 Kilometer lange Rundweg führt über die Höhen rund um den Kreuztaler Stadtteil und kombiniert das aussichtsreiche Erleben der waldreichen Landschaft mit Einblicken in die örtliche (Industrie-)Historie und Buschhüttener Geschichten. Die Ortschaft an der Grenze zur Stadt Siegen ist industriell...

  • Siegen
  • 06.07.20
  • 473× gelesen
LokalesSZ
Die IHK fordert Impulse für die Gastronomie (hier der Biergarten der Hammerhütte).

IHK alarmiert
Gastronomie in ihrer Existenz bedroht

mir Siegen/Olpe. Blauer Himmel den ganzen Tag, die Temperaturen klettern auf 20 Grad. Die nächsten Sehnsüchte setzen sich im Kopf fest: Wann öffnet endlich ein Biergarten? In Coronazeiten wie diesen tut sich an der Front bis zum 4. Mai nichts. Shutdown am Zapfhahn. Die IHK Siegen schlägt Alarm: „Unseren 800 Gastronomiebetrieben in Siegen-Wittgenstein und Olpe steht das Wasser bis zum Hals“, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Klaus Gräbener – er blickt nicht nur grimmig in die Runde der Journalisten,...

  • Siegen
  • 21.04.20
  • 637× gelesen
LokalesSZ
Ausgesprochen ernst wird die Problematik des Coronavirus bei der SMS group mit Stammsitz in Dahlbruch genommen.

Coronavirus-Epidemie: Heimische Wirtschaft hat enge Verbindungen nach China
Die Sorge treibt die Unternehmen um

cs/hobö/ihm/js/sos/tile/vö Siegen/Olpe. Ganz erhebliche Auswirkungen hat die Coronavirus-Epidemie in China auf die Geschäfte der Heinrich Georg Maschinenfabrik GmbH mit Sitz in Buschhütten. Bernd Josef Leistenschneider, der General Manager von Georg in China, berichtete der SZ von drei Projekten, die man in der Nähe von Wuhan vorantreibe. Die Anlagen liegen in den Städten Zhengzhou, Xi’an und Nanyang, am Rande des Sperrgebiets rund um Wuhan, aber nicht im Sperrgebiet selbst. In Zhengzhou hat...

  • Siegen
  • 30.01.20
  • 6.065× gelesen
Lokales
Die Auszeichnung wird Peter Burggräf im Wintersemester übergeben.

"Professor des Jahres" lehrt an der Uni Siegen
Peter Burggräf setzte sich im Bereich Ingenieurwissenschaften/Informatik durch

sz Siegen. Prof. Dr.-Ing. Peter Burggräf vom Department Maschinenbau der Uni Siegen ist Professor des Jahres 2019. Das teilt die Universität in einer Pressemitteilung mit. Vergeben wird die Auszeichnung zum 14. Mal von der Unicum-Stiftung. 2100 KandidatenÜber 2100 Kandidaten waren bundesweit in vier Kategorien nominiert. Peter Burggräf setzte sich in der Kategorie Ingenieurwissenschaften/Informatik durch. Die Jury ehrt ihn für seine „herausragenden Leistungen in der Ausbildung und Betreuung...

  • Siegen
  • 16.11.19
  • 636× gelesen
LokalesSZ
Neben EEW-Pickhan in Geisweid, schließt die Unternehmensgruppe auch den Standort von EEW-Bergrohr (Bild). In Summe sind davon 140 Mitarbeiter betroffen.
6 Bilder

Pickhan und Bergrohr betroffen
EEW schließt Siegerländer Standorte

tika Erndtebrück/Geisweid/Weidenau. Die Entwicklung hat sich in der gesamten Branche abgezeichnet, nun allerdings trifft sie die Erndtebrücker Eisenwerke (EEW) mit unerwarteter Härte. Das Familienunternehmen mit Stammsitz in Erndtebrück schließt die Standorte der beiden Töchter EEW-Pickhan in Geisweid und EEW-Bergrohr in Weidenau. Von der Schließung betroffen sind an beiden Standorten insgesamt rund 140 Mitarbeiter. Am Dienstagmorgen fanden zunächst an den beiden Standorten...

  • Erndtebrück
  • 05.11.19
  • 16.793× gelesen
Lokales
Die südwestfälische Industrie hat weiterhin in allen Bereichen sehr starken Bedarf an Auszubildenden.

Überhang an Ausbildungsstellen
Situation verschärft sich

sz Siegen/Olpe. Dieses Jahr verschärft sich die Situation für die Arbeitgeber in den Kreisen Siegen-Wittgenstein und Olpe weiter. Es gibt noch viele unbesetzte Stellen. Auf der anderen Seite sinkt die Zahl der Jugendlichen weiter, die aktuell eine Ausbildung suchen. Trotzdem bleiben einige junge Menschen ohne Lehrstelle. So lautet das Ergebnis der Ausbildungsmarkt-Bilanz der Arbeitsagentur Siegen. 1,77 Stellen für jeden unversorgten BewerberSeit Oktober 2018 wurden bei der Behörde 3674...

  • Siegen
  • 02.06.19
  • 87× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.